Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Studentinnenrat / Plenum / Sitzungen / 2020 / 11. Sitzung Plenum 2020 / Wahl Ehrenmitglieder 2010 - 2020

Wahl Ehrenmitglieder 2010 - 2020

2020-11-13: Anerkennung der Ehrenmitgliedschaft für Alice Kentsch Anke Stockhaus Arturas Miller Chris Scharnagl Christian Krolop Christine Krüger Conrad Nutschan Corinna Miller Daniel Roy Denny Meirich Elena Böck Elisa Löwe Fabian Kunde Fanny Schiel Florian Fuhlroth Georg Polte Hendrik Wobst Jennifer Fröb Jens Fritze Johann Boxberger Johannes Schneemann Marianna Brosig Markus Gork Martin Kalisch Matthias Jakobi Maximilian Franke Maximilian Tränkler Michael Bommhardt Paul Riegel Patrick Gotsch Sabine Friese Sabine Loch Sophia von Asow Stephan Rankl Stephan Scherzer Sylvia Krönert Wolfgang Wohanka durch den Studentinnen- und Studentenrat (StuRa) 2020

 

Antrag

AntragstellerIn

Bereich Ehemalige

Antragsdatum

2020-08-25

Antragstext

Der StuRa möge beschließen

zum Ehrenmitglied zu küren.

Begründung zum Antrag

Der Bereich Ehemalige hat 2020 begonnen die Arbeit aufzunehmen. Beispielsweise wurde das Projekt Ehemaligenvernetzung angegangen. Von Tino Köhler aus seinen Erfahrungen der Kanzlei heraus wurde angeregt, dass hinsichtlich der sogenannten Ehrenmitglieder "aufgeräumt" wird, da sich darum anscheinend seit Jahren nicht ordentlich mit einem Ergebnis darum gekümmert wurde. Das soll sich nun, auch mit diesem Antrag, ändern. Auch Florian Fuhlroth, der bis vor kurzem Sprecher war und "sich einen Namen gemacht" hat, schlug vor, dass es eine Art Ältestenrat geben sollte. Darüber hinaus geht Johann Boxberger gerade die Gründung eines Vereins an, der auch als Plattform für Ehemaligen dienen soll, wozu hervorragende Ehemalige herangezogen werden könnten.

In Anlehnung an die durch die Legislatur 2011 gekürten Ehrenmitgliedern sollten gewisse Mitglieder auch den Status als "ehrenhaftes" Mitglied erhalten. Selbst dafür gab es aber keinen regulären Beschluss. Einzig und allein wurde X als Ehrenmitglied gewählt.
Also gibt es seit 2013 einen "Stau". (Nach der Ära AlBine wurde es düsterer.) Daher kann der Antrag - also die Sammlung einer Vielzahl an ehemalig Aktiven - als "Nachtrag" oder "Aufarbeitung" der vergangenen Jahren betrachtet werden. Es ist der Versuch die Praxis des Kürens (Würdigens oder was auch immer) von besonders Engagierten wieder aufrecht zu erhalten. Das soll auch für mehr Nachhaltigkeit und Wertschätzung in der studentischen Interessenvertretung sorgen.

Aber selbstverständlich gab es auch schon vor dem ersten Küren von Ehrenmitgliedern 2011 viele einzelne Aktive, die eine solche Anerkennung verdient hätten. Das soll aber vorerst nicht Gegenstand der Antrages sein, da bereits dieser Antrag schon als "Zumutung" erscheint. Paul Riegel, als altgedienteste Altlast, hat noch Namen wie Denny Meirich, Martin Kamke, Gunnar Stary, Irina Zechadse, Kristin Meyer, Robert Haase, Maik Oneschkow parat. Nach einem Aufbau des Projektes und einer Etablierung könnte es angegangen werden auch das frühere aufzuarbeiten, was aber noch nicht als wichtig erscheint.

Ehrenmitglieder soll mit andauernder Wirkung gewählt werden, nicht jede Legislatur soll die gesamte Liste von Ehrenmitglieder neu gewählt werden müssen. Im Laufe der Zeit ist das auch durch den "Generationswechsel" immer schwerer zu bewerten. Jedoch soll die Liste einer jeden neuen Legislatur unverzüglich bekanntgegeben werden. Durch einen Beschluss soll einzelnen (oder gar allen) Personen der Status aberkannt werden können.

Grundsätzlich sollen Ehrenmitglieder erst einmal nur den Status von beratenden Mitgliedern haben. Ehrenmitglieder, die nachfolgenden Aktiven für Anfragen zur Verfügung stehen, können Teil einer Art Ältestenrat sein, der beispielsweise per Mail-Verteiler erreichbar ist. Bisher wurde dieses Konstrukt (selbskritisch) als Altlasten bezeichnet.

Es erscheint wünschenswert, dass die Inhalte diese Antrages (Beschlusses) in einem schönen Konstrukt für andauernde Reglungen - etwa Ordnungen - sich projezieren, was dieser Antrag aber nicht zu leisten vermag. Jedoch steht der Bereich Ehemalige dem Ausschuss Ordentliches (oder anderen Stellen) dazu gern zur Verfügung.

Anlagen

 

    Vorstellung Alice Kentsch

    aka liese@

    Als Teil von AlBine ...

    ...

    Hochschulpolitik muss glitzern

    Bitte durch bine@ zu vervollständigen.

     

    Vorstellung Anke Stockhaus

    aka Ankü

    Bitte durch schiel@ (notfalls durch v@) zu vervollständigen.

     

    Vorstellung Arturas Miller

    aka Arti

    ...

    Bitte durch coco@ zu vervollständigen.

     

    Vorstellung Chris Scharnagl

    aka chrisch@

    • Vertretung FSR ET
    • LSR
    • kommissarisch Leitung Referat Studium (und Einarbeitung)
    • Sitzungleitung
    • Vertretung VR (StuWe)
    • Bestreiten der Sitzungsleitung auf hohem Niveau, etwa mit Einführung einer Abstimmkarte (und Auflistung der Anträge zum Sitzungsverlauf)
    • Einarbeiten von Neunen, so dass diese die Aufgaben innehalb weniger monate selbstständig komplett übernehmen konnten, was auch als vorbildliche Übergabe gesehne werden kann
    • Schaffung des Dialoges mit dem PLS
    • Sachliche Kritik an dem Akkreditierungswesen an und zur HTW Dresden (eigentlich Referat QM)
    • Vertretung bei Campus4You

     

    Vorstellung Christian Krolop

    Vertretung FSR ET

    Ausschuss Finanzielles

    Sitzungsleitung

    Darüber hinaus Redeleitung als Unterstützung, ohne Mitglied von der Sitzungsleitung zu sein

    ...

    Bitte durch joshiee@ zu vervollständigen.

     

    Vorstellung Christine Krüger

    aka ChrisK@

     

    Vorstellung Conrad Nutschan

    aka conny@

    • Wiki (Einrichtung und teilweise Pflege)
      • StuRa
      • KSS
      • POT81
    • Hochschul ABC (Digitialisierung, Erweiterung, Druck)
    • Limesurvey (Einrichtung und Durchführung)
      • Studienbedingungen
      • Semesterticket
    • HTW Schachturnier (Durchführung)
    • Vorträge für Studies (KoSe, ESE, Revolution, ...)

     

    Vorstellung Corinna Miller

    aka coco@

    Corinna Miller ist ein langjähriges StuRa Mitglied, dass über die Zeit eine Vielzahl von Ämtern und Funktionen im StuRa inne hatte und diese ausnahmslos sehr veantwortungsbewusst und mit sehr viel Engagement ausgefüllt hat. Ihre Verdienste und Leistungen rechtfertigen voll und ganz eine Ehrenmitgliedschaft.

    Mitglied Referat studentische Selbstverwaltung & Organisation
    seit 2015-11 (Umzug ins A-Gebäude für den "Bereich Umzug")
    bis 2017-10

    Mitglied Referat Qualitätsmanagement
    von 2016-04
    bis 2017-10

    Mitglied Bereich Akkreditierung
    von 2016-04
    bis 2017-10

    Leitung Referat Qualitätsmanagement
    von 2016-05
    bis 2017-10

    Sprecherin
    von 2017-01
    bis 2017-10

    Mitglied Präsidium
    von 2018-03
    bis 2020-01

    Mitglied Bereich Geschlechtergerechtigkeit
    seit 2018-05
    bis 2020-05

     

    Vorstellung Daniel Roy

    aka droy@

    Bitte durch droy@ (notfalls durch v@) zu vervollständigen.

     

    Vorstellung Denny Meirich

    Denny hat die Einführung des Sachsenweiten Semesterticket zusammen mit Martin Kamke vorangetrieben und die Umsetzung in Kooperation mit dem StuRa der TU Dresden begleitet.

    Auswahl, Einstellung und Einarbeitung Frau Roßberg

    Mitglied im Verwaltungsrat des Studentenwerkes Dresden (AöR)

    Sprecher

    Referent studentische Selbstverwaltung & Organisation

    Semsterticketbeauftragter

     

    Vorstellung Elena Böck

    • Wahlleitung über drei Jahre hinweg
    • hat sich sogar mit der Hochschule auseinander gesetzt, damit wir endlich mal erfahren, wenn Mitglieder nicht mehr immatrikuliert sind und somit die Nachrutschliste "aktiviert" werden kann

     

    Vorstellung Elisa Löwe

    aka c17r@

    Das über Jahre andauernde Engagement hat Respekt verdient. Die Übernahme und das Ausführen von Funktionen als Referatsleitung Soziales oder Sprecher waren nennenswert.

    Sich als Mitglied der Partei FDP so für die Belange von Menschen einzusetzen, die wegen den jeweiligen Umständen nicht zu Spitzenleistungen in der Lage sind, ist herausragend.

    Eine weitere anerkennenswerte Funktion von Elisa ist das Repräsentieren des StuRa über die eigenen Hochschule hinaus. Insbesondere auf Ebene des Bundes schaffte sie eine Wahrnehmung für den StuRa HTW Dresden beim freien zusammenschluss von studentInnenschaften und beim studentischen Akkreditierungspool.

    Auch der FSR WiWi wurde durch ihre Vorschläge geprägt. Exemplarisch sei das krönende Projekt Ausrichtung BuFaK WiSo 2015 (SoSe) genannt.

    Letztlich brachte Elisa immer ihre Erfahrungen zur studentischen Interessenvertretung ein. Angefangen von berechtigter Kritik gegenüber der Hochschulleitung, was sogar mit dem Entziehen des Rederechtes im Senat durch den Vorsitz führte, bis hin zur kollegialen Mitwirkung für den StuRa bei der Arbeitsgruppe Systemakkreditierung unserer Hochschule noch im Jahr 2016.

    Elisas Verdienste sollten so, aber gern auch in anderer Form, gewürdigt werden.

     

    Vorstellung Fabian Kunde

    kundenorientierte Hochschulpolitik

    LSR

    Selbstverständlichkeit zur Übernahme von Aufgaben im Falle von absehbarer Anwesenheit für den Service des StuRa, auch noch nach dem Studium

    Bitte durch pv@ zu vervollständigen.

     

    Vorstellung Fanny Schiel

    aka Fannü

    Bitte durch stockhaus@ zu vervollständigen.

     

    Vorstellung Florian Fuhlroth

    aka Fullforce@

    • langjährige unglaublich wertvolle Arbeit als Referatsleitung Finanzen
    • Erstellung der wasserdichten Finanzordnung
    • Unterstützung der Sprecherinnen und Sprecher in der Legislatur 2018
    • Sprecher in den Legislaturen 2019-2020
    • Mitglied der studentischen Vertretung im Senat 2019/2020
    • Mitglied fzs-Delegationen (20xx, Frühjahr 2020)

     

    Vorstellung Georg Polte

    aka joshiee@

    • Präsidium
    • Idee zur Schaffung der Kanzlei (der Sprecherinnen und Sprecher)

    Bitte durch pv@ (und notfalls boxi@) zu vervollständigen.

     

    Vorstellung Jennifer Fröb

    aka Fröbelstern froebelstern@

     

    Vorstellung Jens Fritze

    aka 3B@

    • Referatsleitung Hochschulpolitik
    • Sprecherinnen und Sprecher
    • fzs Delegation

     

    Vorstellung Johann Boxberger

    aka boxi

    Bitte durch chrisk@ (und notfalls v@) zu vervollständigen.

     

    Vorstellung Johann Boxberger

    aka Boxi@

    • Sprecher
    • Finalisierung der Abschaffung des StuRa als nicht direkt gewählte Vertretung der Studentinnen- und Studentenschaft
    • Idee zur Schaffung der Beauftragung Ökologie
    • Idee zur Schaffung der Beauftragung Pillnitz

     

    Vorstellung Johannes Augustin

    aka @kabarett

    • bester Mann des StuRa

     

    Vorstellung Johannes Schneemann

    aka josch

    Bitte durch pt@ (und notfalls v@) zu vervollständigen.

     

    Vorstellung Marianna Brosig

    • Referatsleitung Kultur

    Bitte durch james@ (oder eni@) zu vervollständigen.

     

    Vorstellung Markus Gork

    Markus Gork ist ein langjähriges StuRa Mitglied, dass über die Zeit eine Vielzahl von Ämtern und Funktionen im StuRa inne hatte. Markus Gork scheute weder öffentlichen Auftritte noch unangenehme Diskusionen mit der Hochschule, um die studentischen Intressen zu vertretten oder den Studies der HTW zu helfen. Seine Verdienste und Leistungen rechtfertigen voll und ganz eine Ehrenmitgliedschaft.
    von 2010-12 bis 2013-10 Leitung Referat Kultur
    von 2014-04 bis 2016-12 Leitung Referat Studium
    von 2018-06 bis heute Leitung Bereich Gaming

    Auf Anfrage wurde ein Entwurf bereitgestellt der so hervorragend übernommen wurde:

    TLDR: Macht nicht so viel Quatsch gleichzeitig.
    Bereits im 1. Semester (WS 2010) in den StuRa gesaugt, wurde ich direkt 
    beratendes Mitglied des StuRa und dann (chronologisch nicht ganz einwandfrei und 
    meistens überlappend):
    - beratendes Mitglied des StuRa (2010-2017, im Herzen natürlich für immer <3)
    - Referatsleitung Kultur (2 Jahre)
    - Referatsleitung Studium (1,5 Jahre)
    - Mitglied Senatskommission Lehre und Studium (2 Jahre)
    - Mitglied FSR ET (ca. 2 Jahre)
    - Mitglied Fakultätsrat ET (2 Jahre)
    - Korrespondent für Sitzung aller StuRä Dresdens mit StuWe (ca. 2 Jahre)
    - Der Typ, der meistens die StuRa-Mails bearbeitet hat
    - (auf dem Papier 1 Jahr Mitglied des erweiterten Senats, tatsächlich gab es 
    aber keine Sitzungen)
    Fernab der tatsächlichen Amtszeiten war ich fast die ganze Zeit in den jeweiligen 
    Bereichen am Rumhuren (Bereich SK LuSt und Studium etwa ab dem 3. Jahr). 
    Insbesondere gilt dies für das Referat Kultur, in dem ich etwa 5 Jahre fast alle 
    Kulturveranstaltungen begleitet habe und nach wie vor Teil der Orga der von mir 
    ins Leben gerufenen LAN-Party bin.
    Peace and happiness,
    Markus Gork

    Paul merkt an, dass Markus

    • gut das gut aufgebaute Referat Kultur übernommen und mehrjährig geleitet hat;
    • trotz mehrjährigen Bestehens des Referates Studium, die erste richtige (gut arbeitende) Referatsleitung nennenswert gute Arbeit leistete;
    • immer den Spagat zwischen Studieren und studentischer Selbstverwaltung großartig bewältigte;
    • arg toll (ist und) war.

    Bitte durch miller@ zu vervollständigen.

     

    Vorstellung Martin Kalisch

    • langjährige Leitung Referat Soziales
    • großartige Nachfolge als Leitung des Referat Soziales und im Härtefallausschuss
    • Gerade im Bereich der Studienfinanzierungsberatung stand er jahrelang kontinuierlich den Studierenden zur Seite und hat ihnen in den schwersten finanziellen Nöten beratend helfen können.

    Bitte durch c17r@ zu vervollständigen.

     

    Vorstellung Matthias Jakobi

    aka pwnytail@ aka pt@

    Matthias hat 10 Legislaturen die IT des StuRa betreut und folgende Punkte im Stunach Vorstellung der Mitglieder umgesetzt:

    • Kleinscheiss und mal Dinge autonom in die Hand genommen bei Veranstaltungen wie SEP und ESE
    • Vertretung FSR ET und I/M
    • Sprecher des StuRa
    • Leitung Referat Hochschulpolitik und Leitung Referat Öffentlichkeitsarbeit
    • Betreuung des Twitteraccounts
    • Leitung und stellvertretende Leitung Bereich Administration Rechentechnik
    • 4 x Administrator der Veranstaltung ElektriX (LAN-Party vom Bereich Gaming)
    • Administration der Server der KSS

    Erstellte Dienste: im StuRa

    • Plone 4 (Website)
    • Mailman (Mail-Verteiler, samt Mail-Server)
    • MediaWiki (Dokumentation) nach Umzug
    • Redmine (Aufgabenumsetzungssystem)
    • ownCloud (Dateiverwaltung)
    • Candy (WUI Chat)
    • Limesurvey (Umfragen)

    "Aaadmin!" über Eeewigkeiten! (Der Server ist abgeschrieben.)

    Sprecher, LSR & Co

    kommissarisch Leitung Referat Hochschulpolitik

    Admin der KSS!

     

    ...

    Bitte durch x@ zu vervollständigen.

     

    Vorstellung Maximilian Franke

    aka zimtstern@

    Leitung Referat Studium

    Head-Orga ESE 2018

    Sprecher 2019 - 2020

    Mitglied der fzs Delegation (20xx, Frühjahr 2020)

    Mitglied des fsz-AS

    LSR (KSS)

     

    Vorstellung Maximilian Tränkler

    aka Prinz Valium (PV)

    Organisierung der KoSe 2017

    Sprecher 2017 - 2018

    Leitung Referat Soziales

    Beauftragung Ökologie 2019 und 2020

     

    Vorstellung Patrick Gotsch

    • Leitung Referat Sport

     

    Vorstellung Sabine Friese

    aka bine@

    Als Teil von AlBine ...

    ...

    Bitte durch liese@ zu vervollständigen.

    Im Übrigen heißt Sabine nun Sabine Oeste.

     

    Vorstellung Sabine Loch

    aka eni@

    Substanziell erst einmal "nur" den Bereich Presse

    Erstmal nennenswert einen kontinuierlichen Newsletter des StuRa an alle Studentinnen und Studenten.

    Sprechzeiten vom Bereich Presse Sprechzeiten vom Referat Öffentlichkeitsarbeit

    "Nebenher" HoPo & Co

    Bitte durch pt@ zu vervollständigen.

    ...

     

    Vorstellung Stephan Scherzer

    aka maerchenprinz@ aka mp@

    • Präsidium
    • Leitung Referat Öffentlichkeitsarbeit

    Stephan, oder auch besser unter Märchenprinz bekannt, hat sich Zeit seiner Mitwirkung für die Zusammenarbeit unter den Fachschaftsräten und zwischen Fachschaftsräten und StuRa eingesetzt. Über dem hinaus organisierte er über Zeit die Außenwirkung des StuRa und das öffentliche Auftreten als Referatsleitung Öffentlichkeitsarbeit. Doch auch über das Referat Öffentlichkeitsarbeit hinaus war er stets ein wertvolles Mitglied in vielerlei Bereichen. So trugen nicht nur mehrere Finanzordnungen des StuRa seine Handschrift. Auch er engagierte sich stets aufopferungsvoll, voller Hingabe und Herzblut in der und als Headorga des jährlichen Tradition der Erstsemestereinführungswochen, um so den lieben kleinen Erstis (Anmerkung des MP: <3) einen guten, informativen und erfolgreichen Start ins Studium zu ermöglichen. Besonders hoch ist ihn dabei anzurechnen, dass er zur ESE 2016 niemanden(!!!) getötet hat, obwohl es einige viele Leute verdient hätten.

    Für all sein Wirken solle zudem ein Bussi auf Bauchi beschlossen werden.

    Bitte durch mp@ :-D zu vervollständigen.

     

    Vorstellung Stephan Rankl

    aka james@

    • langjähriges Mitglied des Präsidiums
    • Referatsleitung Verwaltung
    • Leitung Bereich Semesterticket (und Semesterticketverantwortlicher im Grundsätzlichen)
    • Sprecher

     

    • VR@
    • campus4you & foo

     

    Vorstellung Sylvia Krönert

    aka Kröni

    Spagat von den der Weiterentwicklung des eigenen Studiengang in der StuKo, über die ESE, bis zum exemplarischen Ausrollen des Konzeptes Mentoring für die Fakultät Wirtschaftswissenschaften

     

    Vorstellung Wolfgang Wohanka

    aka wolle@

    Wolfgang hat sich nicht nur über Jahre hinweg im StuRa in verschiedensten Bereichen engagiert, sondern auch bei faranto sehr aktiv mitgewirkt u.a. als stellvertretender Vorstand. Auch im StuRa hat Wolfgang sich für internationale Studierende eingesetzt und auch das Referat Internationales unterstützt.

    Für den StuRa hat er nicht nur die ESE 2014 erfolgreich organisiert und koordiniert und war als Referatsleitung QM und Mitglied aktiv. Mit verschiedenen Eigeninitiativen hat Wolfgang auch das Referat HoPo unterstützt, exemplarisch sind hier die (Mit)-Gründung und Organisation der Solidarity Initiative und der wiederholte Einsatz in Bezug auf No-MLP zu bennen. Auch bei der vom StuRa angemeldeten Demo zum 2. "Geburtstag" von Pegida hat Wolle das Referat und die Organisatoren unterstützt.

    Verschiedene Aktionen des Bereichs "Studieren mit Kind" sind zum Großteil auf Wolles Engagement zurückzuführen.

    Auch das Referat ÖA hat von Wolles Medieninformatiker-Fähigkeiten profitiert, so half er u.a. beim Austausch des StuRa Logos. Beim Projekt "Unser Plone soll schöner werden" hat Wolle beim Anpassen der graphischen Darstellung übernommen.

    Generell wurden viele Referate, der StuRa an sich und faranto durch Wolles Engagement, seine durchdachten Vorschlägen und seine Initiativen geprägt.

    Diese Aufzählung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

    Paul merkt an, dass Wolle

    • eine Art Ideal für die Arbeitsweise in der studentischen Vertretung an den Tag legte
      • von "Mäuse und Tastaturen für den StuRa" bis "keine Kooperation mit MLP"
      • mit Sensibilität und gleichzeitig Standhaftigkeit

     

    Erklärung vom Referat Personal über früher "gekürte" Ehrenmitglieder

    Die erste (und einzige) "Kürung" von Ehrenmitglieder fand zum 1. Konstituierungsseminar (2011) statt.

    Als Ehrenmitglied gekürt wurden:

    • Anke Stockhaus (Ankü)
    • Cornrad Nutschan (Conny)
    • Daniel Roy (DRoy)
    • Fanny Schiel (Fannü)
    • Johannes Schneemann (JoSch)
    • Paul Riegel

    Erklärung vom Referat Personal über früher gewählte Ehrenmitglieder

    Als Ehrenmitglied gewählt wurde

    Hendrik Wobst (2012-04-17)

    .

    Als Ehrenmitglied abgewählt wurde

    Hendrik Wobst (2019-10-15)

    .

    Unterstützung aller Wahlvorschläge Referat Personal

     

    tl;dr: Alle Wahlvorschläge werden durch das Referat Personal unterstützt. Die Wahlvorschläge beruhen auch auf der "altlastigen" Einschätzung der Leitung des Referates Personal (Paul).

     

    Unterstützung Alice Kentsch

    aka liese@

    Alice (Kentsch) trat gemeinsam mit Sabine (Friese) als maßgebliche Kraft bei einer Durchführung der Veranstaltung ESE in Erscheinung. Sie übernahm dort Verantwortung, wo sie mit ihrer Stärke in Hinsicht auf "Wegarbeiten von Verwaltungsaufgaben" die Bürokratie bewältigen konnte. Alice war beispielsweise die erste, die im Rahmen ihrer Arbeit als Sitzungsleitung (Vorläuferin Präsidium) nennenswert eine sauber Antrags- und Beschlussverwaltung bewältigte. Sie lies sich auch als "ABV-Tante" bezeichnen. Konsequent musste sie auch Verantwortung als Leitung Referat studentische Selbstverwaltung & Organisation übernehmen. Dazu kam parallel die Übernahme der Funktion als Sprecherin. Als AlBine, die bekannte Gewalt im Zusammenwirken mit Sabine (Friese), bewältigte sie mit absurde Situationen: Die Konzentration der Mehrheit der Stimmen vom Referatskollegium auf sie als eine von zwei Personen, wegen der massiven Vakanz bei den Leitungen von Referaten, war an der Tageordnung; Die zustimmende Änderung der studentischen Beitragsordnung als Beschluss der Sprecherinnen und Sprecher wegen dem Fall der Dringlichkeit, da "der StuRa" (heute Plenum) nicht ausreichend Anwesende herbeischaffen konnte, um die notwendige Mehrheit (von zwei Dritteln aller Mitglieder) zu erreichen. "Nebenher" wurde im Sommer - bei der Abwesenheit der Angestellten - der Betrieb vom Servicebüro in der Z123, samt Z124 aufrecht erhalten. Das Spektrum vom woooo girl mit modellierte Nägeln reichte von der trockenster Debatte zum Haushaltsplan im Ausschuss Finanzielles oder dem Umgang mit der Einführung des sogenannten Austrittsrechts bis hin zum Einhauchen von Glitzer bei der hochschulweiten bsibundesweiten Hochschulpolitik (beim fzs) an unserer HTW Dresden.

    Unterstützung Anke Stockhaus

    Anke (Stockhaus) bewies schnell, dass sie mit ihrer hervorragend zuverlässigen Art ein Anker für die Realisierung von Neuerungen war, gleichwohl bewährtes Bestehendes durch sie weiterverfolgt wurde. Dabei deckte sie wohl das ganze Spektrum der studentischen Selbstverwaltung ab. Verankert in Kulturellen Belangen, erarbeitete sie auch maßgeblich mit die erste Wahlordnung der (Studentinnen- und) Studentenschaft. Ihr gelang es, trotz emotionalen Herausforderungen, die Projekte voller Tatendrang anderer mit ihrem Fleiß bei der Arbeit zur bürokratischen Belangen zu einem guten Ausgang zu leiten.

    Unterstützung Arturas Miller

    aka Arti

    Arturas (Miller) kam in einer Gruppe eines Jahrgangs an ETs in den StuRa, die sich dem Referat Kultur annahmen. Folglich übernahm er die Stellvertretung beim Referat Kultur, das Markus Gork leitete. Nach dem Erhalt des hohen Niveaus im Referat Kultur und dessen Übergabe an Nachfolgende, widmete sich Arturas den Belangen, die ihm zur Beseitung von Misständen durch Vakanz im StuRa als sinnvoll erschienen. Das Angebot für die Sportart Boxen stieß er maßgeblich mit an. So übernahm er beispielsweise - mit all seinen Kräften - die Leitung Referat Öfentlichkeitsarbeit. Gemeinsam mit Markus Gork hob Arturas die LAN-Party, als studentische Kultur, aus der Taufe. Seit der ersten ElectrixX im Janurar 2013 sorgt er mit dafür, dass die Serie bis heute nicht abreißt und der StuRa über Minibackofen verfügt. Als Leitung vom Referat Qualitätsmanagement sorgte Arturas auch für Veränderungen, etwa die Umbenennung vom Bereich Erstsemester hin zu Bereich Neuimmatrikulierte. Arturas gelang es gut durch seinen Aktionismus für das Aufsehen im StuRa und darüber hinaus zu sorgen. Obwohl Arturas schon mehre Jahre nach dem Hochschulabschluss und Erwerbstätigkeit im Beruf ist, wirkt er dennoch arbeitsintensiv im StuRa mit, was in diesem Maße noch kein Mensch zuvor so wesentlich tat. Ohne die undokmatische Perspektive von Arturas gebe es das Referat Personal nicht. Obwohl es seit einem Jahrzehnt keine Veränderung bei der Gliederung in Referate gab, erkannt Arturas aber die Zweckmäßigkeit zur Schaffung. Das eigenständige Referat vermag die Sprecherinnen und Sprecher sowie andere Referate von besonderen "fachfremden" Aufwand zu entlasten und für klarere Verhältnisse zu sorgen. So ist beispielsweise für Beschäftigte - ohne wenn und aber - erkennbar wer für die Betreuung von Anstellten zuständig ist. Das folgliche Amt als Leitung Referat Personal füllte er es im ersten Amt selbst aus. Auch die Planung und Durchführung der aktuellen LAN-Party (ElecrixX Lambda im Dezember 2020) wäre ohne Arturas nicht vorstellbar.

    Unterstützung Vorstellung Chris Scharnagl

    aka Chris
    aka chrisch@

    Unterstützung Christian Krolop

    Unterstützung Christine Krüger

    aka ChrisK@

    Unterstützung Conrad Nutschan

    aka Conny@

    Unterstützung Corinna Miller

    aka CoCo@

    Corinna (Miller), aber eigerntlich nur CoCo, ist (selbst tagesaktuell) gegenwärtig Mitglied vom Referat Personal. Dank ihr wurde "die Kultur" zum Abhalten von Sitzungen (eigentlich dem rückgekoppelten Abarbeiten von Aufgaben) gerade wiederbelebt.

    Neben der Beherrschung einer brutalen Abarbeitung von tröger Aufgaben, die die Bürokratie einer Selbstverwaltung mit sich bringt, kann CoCo auch zu verbaler Entgleisung auflaufen.

    CoCo ist wohl der einzige Mensch, dem postalisch von der Kanzlerin mitgeteilt wurde, dass sie nicht mehr Sprecherin sei. (Hintergrund war der dem Plenum bekannte Wechsel hin zur TU Dresden und dennoch das erfolgreiche Bestreiten der Funktion als Sprecherin.) Ein widerkehrendes Ablehnen der Ansichten des Rektorates - etwa dem Entgegnen, dass der StuRa eine Art "Abschnittsbevollmächtigter" im A-Gebäude für Fachschaftsräte sei - führte zur Absetzung der als Studentin der HTW Dresden gewählten Sprecherin. Respekt!

    CoCo hat Maßstäbe zum Arbeitsbeginn "mitten in der Nacht" im Morgengraun gesetzt, wo sich eine Vielzahl von Aktiven zusammenfanden und es nicht selten geschah, dass das Rekrorat vor 06:00 Uhr schon die ersten ausgearbeiteten Mails erhielt.

    Unterstützung Daniel Roy

    aka DRoy@

    Bitte durch droy@ (notfalls durch v@) zu vervollständigen.

    Daniel (Roy) kam - neben Martin Kamke - aus dem Sprektrum vom des Fachschaftsrates Elektrotechnik in den StuRa und fand sich in das Arbeitsumfeld ein. Neben der Vielzahl von kleineren Aufgaben, die er stets mit höchster Zuverlässigkeit erfüllte, besetzte er letztlich den einen leer geworden Platz als Sprecher, um für eine gute Handlungsfähigkeit des StuRa zu sorgen. Mit seiner sachlichen und ruhigen Art - in Verbindung mit der herausragend technischen Expertise - bereicherte er 2010 RSR (+ FAK) und entschleunigte die Übermotivierten. Spitze!

    Unterstützung Denny Meirich

    Unterstützung Elena Böck

    Unterstützung Elisa Löwe

    aka c17r@

    Unterstützung Fabian Kunde

    aka Kunde@

    Unterstützung Fanny Schiel

    aka Fannü

    Fannü ist eines der ersten "gekürten" Ehrenmitglieder (1. Konstituierungsseminar 2011).

    Unterstützung Florian Fuhlroth

    aka Fullforce@

    Unterstützung Georg Polte

    aka joshiee@

    Unterstützung Jennifer Fröb

    aka froebelstern@

    Unterstützung Jens Fritze

    aka 3b@

    Unterstützung Johann Boxberger

    aka boxi@

    Unterstützung Johannes Schneemann

    aka josch@

    Unterstützung Marianna Brosig

    Unterstützung Markus Gork

    aka vlad@

    Arturas Miller: Ich unterstütze die Wahl zum Ehrenmitglied, weil Markus Gork vom Sternzeichen ET von Beginn an Verantwortung im StuRa übernahm und weit über sein Studium hinaus den StuRa in den Bereichen Studium und Kultur unterstütze. In seiner aktiven Zeit hat er den StuRa mit geprägt und viele auch manchmal unangenehme Aufgaben übernomen. Was mich am meisten an Markus fasziniert hat war, das anderen Leuten Ihn nie als Gegener oder Kontrahenten ansahen, obwohl er durchaus Inhaltlich gearbeitet hat und kein reiner Würstchwender-König war. Auch das die Stimmung und das Arbeiten mit Ihm immer ganz großartig war und er sehr gut anstrengende Situation beruhigen konnte, waren herausstehende Vorzüge von Markus. Zusammenfassend waren seine opferbereitschaft und sein Engagement außergewöhnlich und sollten durch eine Ehrenmitgliedschaft gewürdigt werden.

    Unterstützung Martin Kalisch

     

    Arturas Miller: Ich unterstütze die Wahl zum Ehrenmitglied, weil Martin Kalisch einen komplett brachliegendes Referat Soziales übernommen hat und nach besten wissen und gewissen versucht hat etwas für andere Studies auf die Beine zu stellen. Anderen Studies bei sozialen und finanziellen fragen durch Ihm geholfen wurde und er immer versucht hat Menschen nicht unter den Teppich fallen zu lassen. Auch hat er sich vorbildlich um den HFA gekümmert und ohne Ihn würdes es meiner Ansicht nach den HFA nicht in seiner jetzigen Form geben.

    Persönlich was mich am meisten an Martin überrascht hat war, dass wir beiden von unserem herangehen und persönlichen Einstellung unterschiedlicher nicht sein könnten. Martin ein ganz ordentlicher und ruhiger Charakter, der fast schon patologisch versucht alles "richtig" zu machen. Konservativ durch und durch. Und wir uns dennoch ziemlich unkompliziert auf ein weiteres Vorgehen einigen konnten, gerade weil wir ein gemeinsames Ziel hatten. Nähmlich die finazielle Selbstbestimmung und die soziale Teilhabe der Studies zu maximieren und Ihnen ein weiteres Studium ohne existens Ängste zu ermöglichen. Aus diesem Grund bin ich auch persönlich Martin zu großem Dank verpflichtet, da er mir gezeigt hat, dass Streit, Lagerbildung und eine unversöhnliche Haltung ganz oft keinen "rationalen" Hintergrund haben, sondern auf Dogmen, äußeren mentalen Zwängen und unterschiedliche Zielsetzung zurückzuführen ist.

    Zusammenfassend waren seine opferbereitschaft und sein Engagement außergewöhnlich und sollten durch eine Ehrenmitgliedschaft gewürdigt werden.

     

    Unterstützung Matthias Jakobi

    aka pt@

    Arturas Miller: Ich unterstütze die Wahl zum Ehrenmitglied, weil PT (Matthias Jakobi) über viele Jahre sich fü den Bereich Administrtation und Rechentechnik aufgeopfert hat. Und viele Entwicklungen angestoßen und Projekte angeregt hat. Bei ganz vielen Projekten und Aufgaben die mit dem Bereich Administration und Rechentechnik nix zu tun hatten, war er trotzdem zur stelel und hat auf ganz unorthodoxe weise Dinge gelöst.

    Persönlich bin ich PT zu Dank verpflichtet, weil ich ohne Ihn wahrscheinlich nicht ansatzweise so frühzeitig in den StuRa gekommen wäre. Auch konnte ich bei Gesprächen bei denen PT ebenfalls teilnahm den "vernünftigen" Gegenvorschlag unterbreiten, was für mich immer völlig überraschend war.

    Zusammenfassend war seine langjährige Tätigkeit und sein Engagement außergewöhnlich und sollten durch eine Ehrenmitgliedschaft gewürdigt werden.

    Unterstützung Maximilian Franke

    aka zimtstern@

    Unterstützung Maximilian Tränkler

    aka pv@

    Arturas Miller: Ich unterstütze die Wahl zum Ehrenmitglied, weil Maximilian Tränkler da war wenn es drauf ankam und sich nicht zu fein war auch den Posten der Sprechers auszufüllen. In Anbetracht der Umstände hat Max den Posten nach besten wissen und gewissen ausgefüllt. Er ist auch in unangenehmen Situation nicht eingeknickt und hat das gemacht was Mutti und Vati (Kanzlerin und Rektor) wollten. Er hat die Studentenschaft gut vertretten und hat versucht diese soweit es geht nach vorne zu bringen.
    Persönlich was mich am meisten an PV überrascht hat war, dass er ganz rational auch unorthdoxe Vorschläge bewertet hat und diese dann auch versuchte umzusetzen, wenn Sie für Ihne Sinnvoll und Zielführend erschienen. 

    Zusammenfassend waren sein Mitwirken und sein Engagement als Sprecher und StuRa-Mitglied außergewöhnlich und sollten durch eine Ehrenmitgliedschaft gewürdigt werden.

    Unterstützung Sabine Friese

    aka bine@

    Unterstützung Sabine Loch

    aka eni@

    ...

    Unterstützung Stephan Scherzer

    aka mp@

    Unterstützung Stephan Rankl

    aka james@

    Arturas Miller: Ich unterstütze die Wahl zum Ehrenmitglied, weil Stephan Rankl sich immer total wichtige und unbesetzte Posten und Aufgaben ausgesucht hat, gerade in dem Wissen das dieses sonst nicht besetzte werden würden. James versuchte dies anfallenden Aufgaben so gut er konnte auszufüllen und somit Schaden von den Studies versucht hat abzuwenden. Hierbei hat er sogut wie keine Rücksicht auf das eigene Wohlergehen oder persönliche Erfolge genommen.

    Zusammenfassend kann man James als eines der "Arbeitstiere" im StuRa betrachten und ohne Ihne wären sehr viele Dinge deutlich schlechter gelaufen. Sein Arbeitswille und Opferbereitschaft sind außergewöhnlich und sollten durch eine Ehrenmitgliedschaft gewürdigt werden.

    Unterstützung Sylvia Krönert

    aka Kröni

    Unterstützung Wolfgang Wohanka

    aka wolle@

     

    Änderungsanträge

    Ergänzung von "noch regulär anwesenden" Kandidaturen

    Ergänzung Johannes Augustin

    Vorstellung Johanne Augustin

    Auch wenn Herr Augustin kein Amt im StuRa inne hatte, sind doch viele Änderungen und Projekte nur durch sein Zutun möglich geworden. Seine kreativen Vorschläge und seine besonderen Blickwinkel zu Problemstellungen, waren oft der Anstoß zu ganz neuen Lösungsansätzen. Auch seine Achtsamkeit bei Abläufen und Vorgängen die Regularien einzuhalten, auch wenn diese Regularien nicht offensichtlich zum Thema gehörten, eröffneten ganz neue Diskussionen. Den Überblick zu haben, Bedenken zu äußern und auf abstrakte Probleme hinzuweisen, waren die ganz großen Stärken von Herr Augustin. Sich in die Rolle der Hochschulleitung rein zu versetzen und aus dessen Postion in Diskussionen und Sitzung zu argumentieren, war ebenfalls eine Kernkompetenz von Herr Augustin. Seinen echten Mehrwert bewies Herr Augustin bei der neuen Personal-Gestaltung im StuRa 2019, die dann schlussendlich zu der neu Organisation der Fachschaftsräte führte. Ohne sein beherztes Zutun und die vielen Gespräche die er mit der Hochschule führte, wäre schlussendlich die Einstellung von Herr Schiller, die ein echter Glücksfall ist, nicht möglich gewesen. Sein schonungsloses Aufzeigen des Fehlverhaltens und das Offenlegen von bedenklichen Tendenzen in der studentischen Selbstverwaltung, ermöglichte erst die notwendigen Schritte einzuleiten und vieles zum Besseren zu wenden. Das alles erreichte Herr Augustin spielerisch, ja beinahe unbewusst und nur für den geübten Betrachter sichtbar. In Anbetracht dieser stillen Verdienste von Herr Augustin unterstützt Arturas Miller seine Kandidatur.

    Abstimmung

    Behandlung

    3. Sitzung Sommer Plenum 2020
    Tagesordnungspunkt 1.3
    vertagt (AntragstellerIn)

    4. Sitzung Sommer Plenum 2020
    Tagesordnungspunkt 1.4
    zurückgezogen (AntragstellerIn)

    8. Sitzung StuRa 2021/2022
    Tagesordnungspunkt 1.5

    Ergebnis

    PersonStimmzettelAbstimmungAnnahme
    VornameNameabgegebene Stimmengültige StimmenJaNeinEnthaltungErgebnisDatum der RückmeldungErgebnis
    Alice Kentsch ... ...
    Chris Scharnagl ... ...
    Christian Krolop ... ...
    Elisa Löwe ... ...
    Markus Gork ... ...
    Matthias Jakobi ... ...
    Sabine Friese ... ...
    Arturas Miller ... ...
    Martin Kalisch ... ...
    Sabine Loch ... ...
    Wolfgang Wohanka ... ...
    Stephan Scherzer ... ...
    Marianna Brosig ... ...
    Corinna Miller ... ...
    Georg Polte ... ...
    Sylvia Krönert ... ...
    Fabian Kunde ... ...

    Ausfertigung

    2020-10-03
    Präsidium

     

    Unterzeichnung

    Artikelaktionen

    Versenden
    Drucken
    Navigation