Sie sind hier: Startseite / Studentinnen- und Studentenrat / Plenum / Sitzungen / 2020 / 2. Sitzung Plenum 2020 / Wahl Mitglieder Präsidium 2020

Wahl Mitglieder Präsidium 2020

2020-02-05: Wahl der Mitglieder des Präsidium 2020 ab der 2. Sitzung des Plenums 2020

 

Antrag

AntragstellerIn

Sebastian Marinov

Julia Krebs

Antragsdatum

2020-01-13

Antragstext

Der StuRa möge durch Wahl beschließen, ob

Sebastian Marinov

Julia Krebs

die Funktion als Mitglied des Präsidiums übernehmen sollen. Es gibt 3 bis 5 Ämter als Mitglied des Präsidiums.

Begründung zum Antrag

siehe Anlage Vorstellung (der einzelnen kandidierenden Personen)

siehe Anlage Unterstützung (für die einzelnen kandidierenden Personen)

Vorschlag zum weiteren Verfahren

Anlagen

Information Kandidaturen

Ausschreibung Mitglied Präsidium

Vorstellung Sebastian Marinov

keine Vorstellung

Allgemeine Fragen zur Person

Allgemeine Fragen zum speziellen Amt

Vorstellung Julia Krebs

Allgemeine Fragen zur Person

In welchen anderen - insbesondere politischen - Organisationen bist du Mitglied? Als solche Organisationen gelten mindestens Parteien, Vereine (mit Anspruch auf Veränderung und Bewahrung) oder auch sogenannte studentische Verbindungen?

Ich bin in keinen Organisationen Mitglied.

Wie viel kannst und willst du in die Ausübung der Funktion im StuRa investieren, insbesondere im Hinblick auf Studienleistungen und andere Verbindlichkeiten?

Da sich mein Studium nach Ende dieser Legislatur auch dem Ende zuneigt, möchte ich da natürlich auf jeden Fall meine Priorität setzen. Außerdem werde ich ab Februar wieder einem Nebenjob nachgehen, weil ich jung bin und das Geld brauche. 

Daher kann ich derzeit noch keine genauen Aussagen zu der tatsächlichen Zeit machen, die ich dem StuRa widme. 

Der Laden liegt mir aber irgendwie schon am Herzen, weshalb ich natürlich das Präsidium mit all der mir zur Verfügung stehenden Zeit und Würde ausfüllen werde.

Es gibt Themen mit denen der StuRa konfrontiert wird, die keinem speziellen Referat zugeordnet werden können oder den gesamten StuRa betreffen (zuletzt PEGIDA oder Ärztliches Attest). In welchem Umfang bist du bereit, dich über das spezielle Aufgabenfeld des Amtes hinaus zu engagieren?

Wer mich kennt, weiß, dass es eines meiner größten Talente ist, mich in Dinge reinzusteigern, die mich stören. Hier mal eine kleine Kostprobe zum Thema „Attestpflicht“: https://www.dnn.de/Dresden/Lokales/HTW-Dresden-verschaerft-Attest-Regeln-bei-Pruefungen

Wer mich nicht kennt: Ich bin die dritte von links.

Inwiefern kannst du den StuRa, oder auch die HTW Dresden, im Falle einer Zombie-Apokalypse unterstützen?

Ich bin die nette Blondine, ein attraktives cis-Weibchen und der sympathische Quoten-Homo. Drei Argumente, die dafür sprechen, dass ich eines der ersten Todesopfer in jedem Zombiefilm bzw. bei einer derartigen Apokalypse wäre. 

Kurz gesagt: Ich gehe drauf. Oder werde zum Zombie. 

Sorry not sorry.

Allgemeine Fragen zum speziellen Amt

Wie bewertest du die Ausschreibung für das Amt?

Ich bin Wiederholungstäterin und bin der Empfehlung bzw. Nötigung einiger Freunde gefolgt. Eine konkrete Ausschreibung habe ich nicht wahrgenommen.

Wie bewertest du die Arbeit deiner VorgängerInnen?

Da war letztes Jahr so eine süße 21-jährige… Die hat die Redeleitung im Plenum gemacht und sie war wirklich fantastisch! 

Die anderen Menschen, welche vor ihr, mit ihr und nach ihr das Präsidium geführt haben, haben auch gute Arbeit geleistet. 

Es gab lediglich einen Zwischenfall, der mir nicht gefallen hat. Da hat eines der Mitglieder eine interessierte Person in einem sehr unpassenden Ton per E-Mail kontaktiert. Ich werde dafür sorgen, dass sich so ein Fall nicht wiederholt.

Welche Themen würdest du in deiner Amtszeit in den Vordergrund stellen?

Ich will mich sehr gerne wieder der Redeleitung zuwenden, da mir das viel Spaß gemacht hat. Ansonsten bin ich einfach mal gespannt, was noch so ansteht, da ich auch gerne mal eine Herausforderung annehme. Solange mir keiner die IT anvertraut, sollte alles gut gehen. 

Thematisch liegt mir der 24/7 Lernraum immer noch sehr am Herzen, aber das ist kein direktes Thema des Präsidiums.

Abstimmung

erforderliche Mehrheit

Zustimmung der Mehrheit der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder gemäß § 54 Absatz 2 SächsHSFG (allgemeine Mehrheit für Beschlüsse, soweit Ordnungen nichts anderes bestimmen)

Behandlung

2. Sitzung Plenum 2020
Tagesordnungspunkt 1.2

Beschlussdatum

2020-04-14

Beschlussfähigkeit

16 (anwesende Stimmberechtigte) von 19 (gegenwärtig Stimmberechtigten)

Ergebnis

PersonStimmzettelAbstimmungAnnahme
VornameNachnameabgegebenegültigeJaNeinEnthaltungErgebnisDatumFormErgebnis
Corinna Miller
Paul Riegel
Jochen Schier
Jens Fritze
Julia Krebs X X X X X nicht gewählt
gewählt
zur Sitzung
Mail ans Präsidium
Sitzung X
nicht angenommen
angenommen
zu besetzen
unbesetzt
unbesetzt

Beschluss

Beschlusstext

Antrag zurückgewiesen

Ausfertigung und Unterzeichnung

2020-07-20
Präsidium

Artikelaktionen

Versenden
Drucken