Sie sind hier: Startseite / Studentinnen- und Studentenrat / Plenum / Sitzungen / 2020 / 2. Sitzung Plenum 2020 / finanzielle Unterstützung Ausrichtung BuFaK WiSo Dresden 2020

finanzielle Unterstützung Ausrichtung BuFaK WiSo Dresden 2020

2020-02-03: finanzielle Unterstützung der Ausrichtung der Bundesfachschaftenkonferenz der wirtschaftswissenschaftlichen und wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Fakultäten (BuFaK WiSo) an unserer HTW Dresden im Wintersemester 2020/2021

 

Antrag

AntragstellerIn

Vertretung Fakultät Wirtschaftswissenschaften
Hendrik Zobel
Niklas Dicks
Carolin Schmuck
Anne Rübe

Antragsdatum

2020-01-12

Antragstext

Der StuRa möge beschließen, die Bundesfachschaftenkonferenz der wirtschaftswissenschaftlichen und wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Fakultäten im Wintersemester 2020/2021 vom 5. bis 8. November 2020 zu unterstützen. Die Gründung, der Betrieb und die Abwicklung von einem (Vor-)Verein mit dem Namen „Förderverein der Fachschaft Wirtschaftswissenschaften der HTW Dresden“ zur Ausrichtung der Veranstaltung soll vom StuRa unterstützt werden. Der StuRa stellt dem Verein für die Ausrichtung der Veranstaltung 1000 € zur Verfügung.

Begründung zum Antrag

Hier ein Konzept zur Veranstaltung der Bundesfachschaftenkonferenz WiSo:

Die Bundesfachschaftenkonferenz ist die legitime Vertretung der Studierenden der wirtschafts- und wirtschaftssozialwissenschaftlichen Fakultäten im gesamten Bundesgebiet. Die BuFak würde an den Tagen vom 05. bis zum 08. November stattfinden. Dabei handelt es sich um eine Konferenz von geplanten 220 Teilnehmern aus ca. 75 Fachschaften/Studierendenvertretungen plus ca. 50 – 60 Helfer plus Teilnehmer der Studierendenschaft der HTW Dresden (wie bereits formuliert, werden Plätze für Vertreter der studentischen Selbstverwaltung der HTW Dresden offen stehen/verfügbar sein). Die Teilnehmer plus Referenten werden im A&O Hostel unweit der HTW untergebracht werden. Als Referenten werden versucht Unternehmer (wie bspw der Deutschlandchef von Facebook) sowie andere Personen eingeladen, um im Rahmen der Bundesfachschaftenkonferenz über studentische und gesellschaftliche Themen zu informieren/debattieren. Im Grunde wird diese BuFak wie folgt aufgebaut sein: Auf der Konferenz wechseln sich Plenumssitzungen (Vertreter der verschiedenen Fachschaften beraten v.a. über Positionspapiere, wählen Vertreter in den Akkreditierungspool etc.) mit Workshops/Inputvorträgen/Barcamps ab, in welchen der Wissensaustausch über Gremienarbeit (bspw Arbeit in Berufungskommissionen/Akkreditierung/Öffentlichkeitsarbeit) stattfindet.

Die Konferenz hat laut BuFak Grundordnung folgende Ziele (vgl. §1 Abs. 2 BuFak WiSo GO):

  • Wissenstransfer für die Fachschaftsarbeit
  • Vernetzung der Fachschaften
  • Meinungsaustausch und Positionsbildung zu hochschulpolitischen Themen


Da die Grundordnung der BuFak WiSo dies vorsieht, wird es ein Eröffnungsplenum/Abschlussplenum und mehrere Zwischenplena geben. Die verschiedenen verabschiedeten Positionspapiere der BuFak Wiso sind auf der Website der BuFak Wiso einzusehen unter: https://www.bufak-wiso.de/positionspapiere/overview.php

Des Weiteren sieht die BuFak GO vor (welche für jeden Ausrichter der Bundesfachschaftenkonferenz bindend ist), dass die Workshops/Barcamps mindestens 12 Stunden an Dauer haben über die 3,5 Tage der Konferenz. Inhaltlich werden für die Ausrichtung der BuFak WiSo in Dresden außerdem mehrere Alternativen diskutiert bzw abgewägt, wie beispielsweise Podiumsdiskussionen oder Besuche bei Dresdner Unternehmen o. Ä. Organisatorisch wird die BuFak WiSo von dem folgenden Team (Orga – Crew) gestemmt werden:

  • Headorga: Carolin Schmuck, Sebastian Marinov
  • Workshops/Plena/Gastvorträge: Lisa Kästner, Anne Rübe, Anselm Naake (Delegierter des FSR WiWi der TU Dresden)
  • Logistik (Räume/Hostel/Essen): Carolin Spitzar, Carolin Schmuck, Ulrike Schröder
  • Website, App, IT (eigene Website, Internetauftritt): Anselm Naake, Niklas Dicks
  • Media (Social Media, Presse, Explainervideos): Anne Rübe
  • Helferbetreuung: Max Schönberg
  • Teilnehmerbetreuung: Ulrike Schröder, Carolin Schmuck
  • Rahmenprogramm: Carolin Spitzar, Ulrike Schröder, Carolin Schmuck
  • Finanzplanung: Hendrik Zobel
  • Sponsoring: Anne Rübe, Sebastian Marinov


Bis auf die Hilfe des FSR WiWi der TU Dresden in Form von Anselm Naake, gehören alle anderen Mitglieder des Orga - Teams dem ehemaligen FSR WiWi der HTW Dresden an. Für die Organisation dieser BuFak finden jede Woche Teammeetings statt, angefangen am 15. November 2019, direkt nach der Entscheidung zur Ausrichtung der BuFak. Des Weiteren besteht ein enger Kontakt zu dem Orga-Team der BuFak WiSo im Sommer 2015, welche auch durch den FSR WiWi ausgerichtet wurde.

Kostenposition im Haushaltsplan

(Schulungen und Konferenzen) BuFak WiSo 2020

Vorschlag zum weiteren Verfahren

Die Idee ist, dass der StuRa dem neu gegründeten Verein 1000 € überweist und dieser im Rahmen seiner Satzung frei über das Geld verfügen kann. Da unklar ist ob dieses Verfahren rechtlich zulässig ist, wird eine Anfrage an das Staatsministerium für Finanzen gestellt, mit Bitte auf Klärung des Sachverhalts. Bis zur endgültigen juristischen Einschätzung der Gegebenheiten oder bei Unzulässigkeit soll der StuRa einzelne Rechnungen, die im Zusammenhang mit dem Vereinszweck stehen, begleichen.

Die weiteren Schritte werden im Detail mit dem Referat Finanzen des StuRa abgestimmt.

Anlagen

vorläufige Vereinssatzung
Entwurf einer Satzung des gemeinnützigen Vereins “Verein der Studentinnen- und Studentenschaft der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden” im Januar 2020

Finanzplanung

Bewerbungsvideo

Änderungsanträge

allgemeiner Verein für die Studentinnen- und Studentenschaft statt einem Förderverein der Fachschaft Wirtschaftswissenschaften

Ersetze

von einem (Vor-)Verein mit dem Namen „Förderverein der Fachschaft Wirtschaftswissenschaften der HTW Dresden“ zur Ausrichtung der Veranstaltung

durch

von einem Verein für die Studentinnen- und Studentenschaft, der der studentischen Selbstverwaltung (mit dem Organ StuRa) dienen soll,

andauernder Verein statt einem nach der Veranstaltung abzuwickelnden Verein

Ersetze

Gründung, der Betrieb und die Abwicklung von

durch

Gründung und der Betrieb von

Abstimmung

erforderliche Mehrheit

Zustimmung der Mehrheit der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder gemäß § 54 Absatz 2 SächsHSFG (allgemeine Mehrheit für Beschlüsse, soweit Ordnungen nichts anderes bestimmen)

Behandlung

2. Sitzung Plenum 2020
Tagesordnungspunkt 2b
Vertagung wegen Nichtbehandlung

1. Sitzung Winter Plenum 2020
Tagesordnungspunkt 4
Vertagung wegen fehlender Beschlussfähigkeit

3. Sitzung Plenum 2020
keine Behandlung wegen der Absage der Sitzung (aufgrund der Quarantäne wegen COVID-19)

Antrag zurückgezogen

Beschlussdatum

 

Beschlussfähigkeit 

 

Ergebnis

Ja n
Nein n
Enthaltung n

zurückgezogen

Beschluss

Beschlusstext

Der Antrag wurde zurückgezogen.

Ausfertigung

2020-10-23
Präsidium

 

Unterzeichnung

Artikelaktionen

Versenden
Drucken