Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Studentinnenrat / Plenum / Sitzungen / 2015 / 11. Sitzung

Protokoll 11. Sitzung StuRa 2015

Protokoll der 11. ordentlichen Sitzung des Studentinnen- und Studentenrates (StuRa) 2015

 

https://pads.ccc.de/G07nXkWOaA

 

Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Anwesende

stimmberechtigte Mitglieder

Vertretung des Fachschaftsrates Bauingenieurwesen/Architektur
  • Linda Ihle
  • unbesetzt
  • unbesetzt

Vertretung des Fachschaftsrates Elektrotechnik

Vertretung des Fachschaftsrates Geoinformation

Vertretung des Fachschaftsrates Gestaltung

  • Julia Schmidt
  • Sophia Trautmann
  • Theresa Pazek

Vertretung des Fachschaftsrates Informatik/Mathematik

  • unbesetzt
  • unbesetzt
  • unbesetzt

Vertretung des Fachschaftsrates Landbau/Landespflege

Vertretung des Fachschaftsrates Maschinenbau/Verfahrenstechnik

Vertretung des Fachschaftsrates Wirtschaftswissenschaften

beratende Mitglieder

Gäste

 

Abwesende

entschuldigte stimmberechtigte Mitglieder

 

unentschuldigte stimmberechtigte Mitglieder

 

entschuldigte beratende Mitglieder

 

Formalia

Begrüßung und Eröffnung der Sitzung um 17:15 Uhr

Bestellung der Redeleitung
Christian Krolop bietet sich als Redeleitung an
dazu gibt es keine Gegenrede

Bestellung der Protokollerstellung
Theresa Pazek bietet sich als Protokollerstellung an
dazu gibt es keine Gegenrede

Feststellung der Beschlussfähigkeit

4/15 stimmberechtigten Mitgliedern anwesend
damit ist der StuRa nicht beschlussfähig

Verabschiedung der Tagesordnung

Der StuRa möge beschließen die folgende Tagesordnung zur 11. Sitzung des StuRa 2015 zu bestätigen.

Tagesordnung

 

TOP

Gegenstand (Antrag)

von

Ergebnis (Abstimmung)

0.

Formalia

  1. Begrüßung zur Sitzung
  2. Bestellung der Redeleitung und Protokollführung
  3. Hinweis zur Audio-Aufzeichnung der Sitzung
  4. Bekanntgabe von Beschlüssen
    1. Sprecherinnen und Sprecher
    2. Referatskollegium
    3. Referatsleitungen
    4. andere Stelle
  5. Bekanntgabe von Protokollen
    1. Stelle (Referat oder andere Stelle)
  6. Feststellung der Beschlussfähigkeit
  7. Mitgliedschaft
    1. studentische Selbstverwaltung
    2. studentische Vertretung
  8. Verabschiedung der Tagesordnung
    1. Ausnahme von Tagesordnungspunkten, die nach der Frist eingereicht wurden
    2. Behandlung von Tagesordnungspunkten, deren Antragstellerinnen oder Antragsteller nicht anwesend sind
    3. Tagesordnung (Abstimmung)
  9. Verabschiedung der Protokolle
    1. 7. Sitzung 2015 (Korrektur: Verschiebung TOP 13 Finanzielle Unterstützung Umsonstladen Dresden 2015 ins RK) (gemäß § 54 Abs. 1 Satz 2 SächsHSFG beschlussfähig)
    2. 9. Sitzung 2015
    3. 10. Sitzung 2015

Sitzungsleitung

 

1.

Wahlen

  1. Wahl beratender Mitglieder (gemäß § 54 Abs. 1 Satz 2 SächsHSFG beschlussfähig)
  2. Wahl Sitzungsleitung (gemäß § 54 Abs. 1 Satz 2 SächsHSFG beschlussfähig)
  3. Wahl Wahlleitung (gemäß § 54 Abs. 1 Satz 2 SächsHSFG beschlussfähig)
  4. Wahl LandessprecherInnenrat 2015

 





2. Schaffung von mehr Potential durch Angestellte (gemäß § 54 Abs. 1 Satz 2 SächsHSFG beschlussfähig) Paul Riegel
3. Studentischer Preis für gute Lehre (gemäß § 54 Abs. 1 Satz 2 SächsHSFG beschlussfähig) Paul Riegel & Micheal Iwanow
4. Namensänderung des Fachschaftsrates Landbau/Landespflege (LB/LP) FSR Landbau/Landespflege
5. Anpassung des Wählerverzeichnisses an die Umstrukturierung des FSR Maschinenbau und des umbenannten FSR LUC FSR Maschinenbau
6. Mehr Quantität und Qualität für die Fachschaften Michael Iwanow
7. Finanzielle Mittel für das Hochschulkino Popcorn gemäß Haushaltsplan bis auf Widerruf zu genehmigen (gemäß § 54 Abs. 1 Satz 2 SächsHSFG beschlussfähig) Marianna Brosig
8. A-Gebäude
  1. Aufteilung im A-Gebäude (gemäß § 54 Abs. 1 Satz 2 SächsHSFG beschlussfähig)
  2. Büroausstattung A-Gebäude (gemäß § 54 Abs. 1 Satz 2 SächsHSFG beschlussfähig)
Referat studentische Selbstverwaltung & Organisation

9. Aufruf zu Anti-Pegida Protesten (gemäß § 54 Abs. 1 Satz 2 SächsHSFG beschlussfähig) Referat HoPo
10. Kostenübernahme zur Teilnahme am BAföG Schulungsseminar im Oktober 2015 (gemäß § 54 Abs. 1 Satz 2 SächsHSFG beschlussfähig) Elisa Löwe
11. Reisekostenübernahme zur Teilnahme am Schulungsseminar Programmakkreditierung Oktober 2015 (gemäß § 54 Abs. 1 Satz 2 SächsHSFG beschlussfähig) Elisa Löwe
12. Kostenübernahme für ein Schulungsseminar der studentischen Mitglieder der Studienkommissionen aller Fakultäten (gemäß § 54 Abs. 1 Satz 2 SächsHSFG beschlussfähig) FSR WiWi
13. Durchführung der Lan-Party ElectrixX (gemäß § 54 Abs. 1 Satz 2 SächsHSFG beschlussfähig) Referat Kultur
14. Anschaffung von HTW-Shirts und HTW-Pullover für den Verkauf (gemäß § 54 Abs. 1 Satz 2 SächsHSFG beschlussfähig)
Martin Beyer

15. Internetversorgung des KoSe via Satelliten (gemäß § 54 Abs. 1 Satz 2 SächsHSFG beschlussfähig) Chris Scharnagl

16.

Aufwandsentschädigung 2. Quartal 2015

  1. Sprecherinnen und Sprecher (180€) (gemäß § 54 Abs. 1 Satz 2 SächsHSFG beschlussfähig)
  2. Referat Internationales (200€) (gemäß § 54 Abs. 1 Satz 2 SächsHSFG beschlussfähig)
  3. Referat Verwaltung (1225€) (gemäß § 54 Abs. 1 Satz 2 SächsHSFG beschlussfähig)
  4. Referat Finanzen (230€) (gemäß § 54 Abs. 1 Satz 2 SächsHSFG beschlussfähig)
  5. Bereich Sitzungsleitung (600€) (gemäß § 54 Abs. 1 Satz 2 SächsHSFG beschlussfähig)


17.

Aufwandsentschädigung 3. Quartal 2015

  1. Projekt Erstsemstereinführung 2015 (3730€) (gemäß § 54 Abs. 1 Satz 2 SächsHSFG beschlussfähig)


18. Aufwandsentschädigung Veranstaltung BuFaK WiSo Dresden 2015 (5000€) (gemäß § 54 Abs. 1 Satz 2 SächsHSFG beschlussfähig) FSR WiWi
19. Aufwandsentschädigung Neugestaltung und Umsetzung FSR WiWi Homepage 2015 (300€) (gemäß § 54 Abs. 1 Satz 2 SächsHSFG beschlussfähig) Thanh Nguyen Van & Philipp Eger
20. Reisekostenübernahme zur Teilnahme der Fachschaft Bauingenieurwesen/Architektur an der 84. BauFaK in Weimar FSR B/A
21. Reisekostenunterstützung für die Fahrt zur KonGeos 2015 in Oldenburg FSR GI
22. Distanzierung von der "Studentischen Stellungnahme zur Selbstdokumentation Systemakkreditierung" Sprecherin(nen und Sprecher)
23. Änderung der FSR-Gliederung (Chemieingenieurwesen zu FSR LaUCh) FSR LaUCh
24. Stellungnahme Unterstützung für Geflüchtete Toni Rupprecht
25. Zeichnungsberechtigung unserer Angestellten
Referats studentische Selbstverwaltung & Organisation
26. Rechenschaft von Ämtern Referats studentische Selbstverwaltung & Organisation
27. Verzicht auf Gelder des studentischen Akkreditierungspools
Referats studentische Selbstverwaltung & Organisation
28. Projekt schöner ausschauendes Plone
Referats studentische Selbstverwaltung & Organisation
29. Aufwandsentschädigung für das Referat Hochschulpolitik 3. Quartal 2015
Elisa Löwe/Referat Hochschulpolitik/Bereich Bund
30. Durchführung der Semestereröffnungsparty (SEP) im WS 2015 Referat Kultur

ITOP

Gegenstand (Information)

von

Ergebnis (Meinungsbild)

I Stellungnahme Unterstützung für Geflüchtete Wolfgang Wohanka
Y.

Berichte

  1. Fachschaftsräte + Fakultätsräte
  2. Referate
  3. Beauftragte
  4. Ausschüsse
  5. Senat + Senatskommissionen
  6. Konferenz Sächsischer Studierendenschaften + LandesspercherInnenrat + Ausschüsse
  7. freier zusammenschluss von studentInnenschaften + Mitgliederversammlung + Ausschuss der Student*innschaften
  8. Faranto
  9. andere Stelle
  10. Sprecherinnen und Sprecher
jeweilig anwesende Vertretungen

Z.

Weiteres

Anwesende

Info Tops nach Wahlen
TOP 1 Wahlen Sitzungleitung findet nicht statt

GO Antrag
von Paul
auf TOP-Aufnahme Wahl Sprecherinnen und Sprecher
ohne Gegenrede angenommen

Abstimmung der Tagesordnung
ohne Gegenrede angenommen

Damit ist die Tagesordnung beschlossen.

 

TOP  Verabschiedung Protokoll der letzten Sitzung

7. Sitzung 2015 (Korrektur: Verschiebung TOP 13 Finanzielle Unterstützung Umsonstladen Dresden 2015 ins RK) (gemäß § 54 Abs. 1 Satz 2 SächsHSFG beschlussfähig)
9. Sitzung 2015
10. Sitzung 2015

Antragstext:

Der StuRa möge beschließen die nachfolgende Änderung des verabschiedeten Protokolls der 7. Sitzung StuRa 2015 zu übernehmen.
Auszug aus dem Protokoll mit der Stelle, welche den Fehler beinhaltet:
------------------------------------------------------
Der StuRa möge beschließen den Entwurf zum Protokoll der 9. Sitzung StuRa 2015 zu verabschieden.
ohne Gegenrede angenommen

 

 

INFO Top

Wolfgang: ich bin beratendes Mitglied. vor 2 wochen kam eine stellungnahme des Stura zum Thema flüchtlingen, nur leider wurde der Stura nicht dazu befragt. Der Entwurf den wir erstellt haben habe ich dann versehendlich einfach rausgeschickt und mnöchte mich hiermit dafür entschuldigen.
Chris: Ich finde es nicht ganz so schlimm, da es auch eionen beschluss der Sprecherinnen und Sprecher im April gab.
Tony: Ich hätte gern die Info dazu gehabt.
Paul: Ich finde es schlecht, dass wir hier nicht so richtig zum Punkt kommen und solche Themen nicht eher klären und uns dazu organisieren.
Marianna: Ich stehe fest hinter der Stellungnahme die publiziert worden ist und finde es richtig das es zu einer Stellungnahme kam.
Frank: Ich stehe auch vollkommen dazu und finde es gut das endlich was gesagt wurde. Ich stehe vollkommen hinter Wolle. Schön das derzeit auch sehr viele neue Interessierte anwesend sind.
Wolf: Wie ziehen wir das formal jetzt wieder grade?
Christian: HOPO könnte das jetzt klären oder wir entscheiden hier über ein Meinungsbild.
Wolfgang: Ich würde eine Neustellungnahme verfassen und, dass die Ordnungsgemäß im Stura eingereicht wird.
Marianna: Ich fände es nicht gut nochmal eine Stellungnahme herrauszugeben, da es falsche Signale senden kann. Entweder wir machen nichts oder wir schicken eine abänderung raus.

GO Antrag
von Paul
auf Ende der Debatte
Paul: Ich möchte das ungern ohne die Sprecherin besprechen.
formale Gegenrede von Frank

Abstimmung

Ja
5
Nein
0
Enthaltung
1
damit angenommen

Feststellung der Beschlussfähigkeit
6/15 damit nicht beschlussfähig

GO Antrag
auf aufnahme eines neuen INFO TOPS Inklusion
von Frank
ohne Gegenrede angenommen

INFO Top Inkulsion

Frank: Es geht darum wie die Studierende das Thema sehen. Es kommen dann auch verschiedene Gruppendiskussionen. Weiterhin bekommen sie dieses und nächstes Jahr 70.000 Euro vom Land bekommen und suchen möglichkeiten dieses Geld auszugeben.
Es dürfen keine Baulichen Maßnahmen sein.
Am 10. 11. und 12. November finden auch Vorlesungen zu dem Thema statt.

Antragstext:

Der StuRa möge durch Wahl beschließen folgende Personen als beratenden Mitglieder des StuRa 2015 zu wählen:

Kevin Wolf
Markus Seyrich
Malina Naujock
Dorothea Schreiber
Svenja Bölter
Yannick    Wolfsteiner
Laurine Keller
Kim-Alysha Vogel
Claudia Taegtmeyer
Robert Kestel
John Croy
Kerstin    Köstler
Annika Poblocki
Jenny Rat
Viet Dang
Robin Lott
Heinrich Braun
Slimane Belloum
Kevin Laßner
Mara Voigt
Nadja Hörig
Katharina Wagner
Christopher    Miersch
David Griedel     
Marko Dostmann
Alex Wende
Laura Wellendorf
Kim    Zschoke     
Caro Rudolph         
Dora Keller

Redebeiträge:

Festellung der Beschlussfähikeit
8/15 damit beschlussfähig

Vorstellung der Kandidaten --> letzte Sitzung

Loro: Ich bin erstes Semester. Ich möchte mich gern im Stura engagieren.
Christopher: Ich bin 1. Sem. ETechnik und möchte in der Verwaltung mitwirken und im Sport vorallem das Lasertag.
Laura: ich möchte mich im bereich der Verwaltung engagieren.
Andre: Ich unterstütze diese Wahl
Laura: Ich interessiere mich fuer Ökologie und Soziales
Andre: ich untertstuetze diese wahl
Robin: ich bin 1. sem Bau und möchte mich im Referat Kultur einbringen.
Berthold Weise: Ich unterstütze die Wahl
Svenja Doro Marlina; stellt sich vor
Chris Scharnagl: Ich unterstütze die Wahl

Wahlpause 10 min bis 17:54 Uhr

Festlegung der Wahlleitung
Marianna und Wolle übernehmen die Wahlleitung
dazu gibt es keine Gegenrede

GO Antrag
von Andre
ich möchte die TOPS 2,3,6,16,17,29 nach ganz hinten schieben
ohne Gegenrede angenommen

Wahl Wahlleitung

Antragstext:

Der StuRa möge durch Wahl beschließen Lisa Olbrig zur Wahlleitung zu wählen.

Redebeiträge:

Lisa
Andre: Ich unterstütze diese wahl
Melissa: Ich ebenso.

Wahl LandessprecherInnenrat 2015

Antragstext:

Der StuRa möge durch Wahl beschließen Philipp Kaiser und Christoph Scharnagl für die zwei möglichen Ämter zur Vertretung des StuRa HTW Dresden im LandessprecherInnenrat (LSR) der Konferenz Sächsischer Studierendenschaften (KSS) zu wählen.

Redebeiträge:

Alexander: stellt sich vor, Ich möchte gern in der HoPo aktiv werden.
Melissa: ich unterstütze diese Wahl.
Chris:gemeinsam mit mir wollen wir den LSR vertreten. Und das finde ich sehr gut.

Wahl Sprechrinnen und Sprecher

GO Antrag
von Paul
auf Verschiebung auf Ende der Sitzung
ohne Gegenrede angenommen

Bekanntgabe der Wahlergebnisse

der beratenden Mitglieder
PersonStimmzettelAbstimmung
Name abgegebene gültig Ja Nein Enthaltung Ergebnis
Kevin Wolf
8
8
8
0
0

Markus Seyrich
8
8
8
0
0

Malina Naujock
8
8
8
0
0
angenommen
Dorothea Schreiber
8
8
8
0 0
angenommen
Svenja Bölter
8
8
8
0 0
angenommen
Yannick Wolfsteiner
8
8
8 0
0

Laurine Keller
8
8
8
0 0
angenommen
Kim-Alysha Vogel
8
8
8
0 0

Claudia Taegtmeyer
8
8
8
0 0

Robert Kestler
8
8
8
0 0

John Croy
8
8
8
0 0

Kerstin Köstler
8
8
8 0 0

Annika Poblocki
8
8
8
0 0

Jenny Rat
8
8
8
0 0

Viet Dang
8
8
8
0 0

Robin Lott
8
8
8 0
0
angenommen
Heinrich Braun
8
8 8
0
0

Slimane Belloum
8
8
8
0
0
angenommen
Kevin Laßner
8
8
8
0 0

Mara Voigt
8
8
8
0
0

Nadja Hörig
8
8
8
0
0

Katharina Wagner
8
8
8
0 0

Christopher Miersch
8
8
8
0 0

David Griedel
8
8
8
0
0
angenommen
Marko Dostmann 8
8
8
1 0
angenommen
Alex Wende 8
8
8
1 0
Laura Wellendorf 8
8
8
1 0
angenommen
Kim Zschoke 8
8
8
1 0
angenommen
Caro Rudolph 8
8
8
2 0
angenommen
Dora Keller 8
8
8 1 0







angenommen

GO Antrag
von Melissa
auf sofortige Behandlung des INFO TOPs und Anerkennung als TOPs der Tagesordnung
ohne Gegenrede angenommen

INFO TOP Systemakkreditierung

Melissa: Es gabe eine Stellungnahme an den Prof. Sonntag. Der Stura soll sich nun von diese Stellungnahme distanzieren.
Chris: Ich finde es grundsätzlich immer besser wenn etwas härter formuliert ist. Da ja die bestimmt Argentur ausgesucht werden.
Tony: Es geht doch eigentlich darum wie hart wir gegenüber der Hochschule stehen.
Wolf: Es geht ja eher darum das die stellungnahme nicht zwangsläufig den Stura wiederspiegelt.
Andre: Der Stura hat keine Stellung bezogen und ich finde es schlecht das er da einfach übergangen wurde. Wir müssen uns auch im klaren sein, je härter wie die Stellung formulieren desto eher gerät die Sprecherin allein in Kreuzfeuer.
Paul: Warum steht da Distanzierung und nicht Anerkennung? Die Studentische Interessenvertretung fängt damit an sich selbst zu schaden. Verbessert dieser Antrag die Situation? Wir brauchen ja ersteinmal einen alternativen Vorschlag.
Melissa: Ich will das der stura sich zunächst damit befasst und es dann auch beschließt, wenn er die Stellungnahme den unterstützt.
Frank: Ich finde es Fragwürdig. Das überhaupt etwas gekommen ist ist gut. Wir müssen jetzt hier eben klären wie wir verfahren wollen. Und welche Stellung wir vorm Prorektor vertreten können.
Andre: Ich finde die Art der Antragstellung gut, denn so wird uns keine Meinung aufgezwungen.

GO Antrag
von Melissa
auf Meinungsbild ob der Antrag geändert werden soll , dahingehend ob die stellungnahme anerkannt werden soll

Feststellung der Beschlussfähigkeit
8/15 damit beschlussfähig

Abstimmung Meinungsbild

Ja
7
Nein
1
damit positiv

Stellung eines Änderungsantrag

von Melissa zur Änderung auf : "anerkennender Stellungnahme"

Abstimmung

formale Gegenrede von Paul
Ja
8
Nein
0
Enthaltung
0
damit angenommen

GO Antrag
von Andre
auf Aufnahme des TOPs 30
ohne gegenrede angenommen

GO Antrag
von Melissa
auf aufnahme eines Info TOPs Kose und Studieren mit Kind
und sofortige Behandlung
ohne Gegenrede angenommen

INFO TOP

Melissa: Dieses Jahr findet wieder die KOSE statt vom 11. bis 13. Dezember. Es geht darum sich kennen zu lernen und den Stura. Empfehlenswert ist es für alle.
Wolfgang: Am 24.11. um 15:00 Uhr gibt es eine Infoveranstaltung zum Thema studieren mit Kind. Uns fehlt jedoch noch jemand der sich diesem Thema widmet, den arbeite ich auch gern ein. Außerdem soll es eine Weihnachtsfeier geben und die Frage ist ob wir uns daran beteiligen.
Melissa: Für noch unschlüssige ist es genau das richtige Thema. Anmeldung für das KoSe an Kose@stura.htw-dresden.de
Andre: Das Thema hat Wolfgang die letzten zwei Jahre sehr gut gemacht.

TOP 30 Durchführung der Semestereröffnungsparty (SEP) im WS 2015

Antragstext:

Der StuRa möge beschließen die Semestereröffnungsparty (SEP) vom WS 2015 mit 1500 Euro zu unterstützen und durchzuführen.

Redebeiträge:

Andre: Das ist ein Antrag von Kultur. Es geht um die Semester Eröffnungsparty.
Berthold: Alles steht im Prinzip schon es fehlt nurnoch das OK des Stura.
Frank: Gibts es undruchsichtige Bedingungen im Vertrag.
Marianna: Nein.

Abstimmung

ohne Gegenrede angenommen

Wahlenpause 5min bis 18:37 Uhr

GO Antrag
von Melissa
auf Vorzug des TOPs 17 AE Antrag ESE
ohne Gegenreden angenommen

 

TOP 17 Aufwandsentschädigung 3. Quartal 2015

Projekt Erstsemstereinführung 2015

Antragstext:

Der StuRa möge eine Aufwandsentschädigung für die Planung und Durchführung der Erstsemstereinführung 2015 (eines besonderen Projekts für ein Quartal) nach § 4 Abs. 2 AE-O wie folgt beschließen.

Redebeiträge:

GO Antrag
von Tony auf sofortige Abstimmung
ohne Gegenreden angenommen

Abstimmung

ohne Gegenreden angenommen


TOP 4 Namensänderung des Fachschaftsrates Landbau/Landespflege (LB/LP)

Antragstext:

Der StuRa möge der Änderung der ehemaligen Abkürzung FSR LB/LP des ehemaligen Fachschaftsrats Landbau/Landespflege zustimmen. Die neue Abkürzung soll FSR LaUCh lauten. Zudem beantrage ich den Wechsel folgender Mitglieder des FSR Maschinenbau/Verfahrenstechnik zum FSR Landbau/Umwelt/Chemie seit dem 01.03.2015:

  • Markus Stötzer (gewählt, 2. Sprecher)
  • Kevin Kaulbach (gewählt)
  • Grit Steude (beratend, Finanzer)
  • Christin Scheunert (beratend)

Redebeiträge:

Tony: Die Frage ist, ob das ChemIng zustimmt ob sie zum FSR Lauch dazugehören.
Wolf: der Bestehende kann sich doch nennen wie er möchte.
Tony: Da Wählerverzeichnis muss geändert werden.
Markus: Es Ist wichtig das es im Verzeichnis geändert wird.
Chrsitian: Ich glaube wir brauchen eine 2/3 Mehrheit zum abstimmen.
Chris: ließt die Satzung. In dieser steht nichts vom ChemIng.
Tony: Im April Mai waren wir auch bei der Frau Blauhut und die konnte und beim Verfahren auch nicht weiter helfen.
Christian: Das Wählerverzeichnis muss geändert werden.
Andre: Wir beschließen hier für die nächste Wahl und das sollten wir Zeitnah beschließen.
Paul: Wann wird die Wahl den ausgeschrieben? Das ist entscheidend.
Lisa: Spätestens jetzt.
Paul: Dann soll doch die Wahlleiterin das Rektorat anfragen.
Tony: Würde ein Meinungsbild helfen?
Andre: Dann werde ich mich schnell als Sprecher wählen lassen und es mit der Sprecherin beschließen.
Paul: Ich denke das ist nicht die bestere Lösung.
Frank: Ich will niemanden etwas unterstellen aber Fabian Kunde hatte damals schon angefragt und es liegt schon Jahrelang auf dem Tisch und insofern sehe ich da keine Dringlichkeit.
Tony: Die Situation ist aber jetzt erst eingetreten.
Frank: Da hätte man vielleicht etwas mehr Weitsicht zeigen sollen.
Christian: Lisa wird anschließend Rücksprache mit dem Referat halten.

Bekanntgabe der Wahlergebnisse

PersonStimmzettelAbstimmung
Name abgegebene gültig Ja Nein Enthaltung Ergebnis

Lisa Olbrig

(Wahlleitung)

8
8
8
0
0

Alexander Wende

(Landessprecher/innenrat)

8
8
8
0
0

 

TOP 7 Finanzielle Mittel für das Hochschulkino Popcorn gemäß Haushaltsplan bis auf Widerruf zu genehmigen (gemäß § 54 Abs. 1 Satz 2 SächsHSFG beschlussfähig)

Antragstext:

Der StuRa möge beschließen, dass die Ausgaben und Einnahmen der Kinoveranstaltungen entsprechend dem Haushaltsplan mit andauernder Wirkung genehmigt werden.
Die Ausgaben für WS 14/15 und SS 15 müssen noch beschlossen/genehmigt werden.

Redebeiträge:

Marianna: Frau Roßberg meinte auch das es zwar eine Finanzielle Unterstützung gibt aber das ist jedesmal sehr viel arbeit deshalb würde ich gern einen dauerhaften Becshluss fällen.
Frank: Wie kam es bei den Studierenden an?
Marianna: Wir haben die letzten zwei Semester immer ein Plus erwirtschaftet und es wurde immer sehr gut angenommen. Durchschnittlich waren vielleicht 25 Leute da. Das klingt zwar wenig aber die Zalen im Vergleich eigentlich sehr gut.
Andre: Ich finde diesen Antrag sehr gut und möchte das auf jeden Fall unterstützen.
Frank: Ich schließe mich dem an. Es ist auf jeden Fall eine schöne Sache. Vielleicht bezieht man die Studierenden noch etwas mehr ein, was sie denn sehen wollen.
Marianna: Das haben wir uns auch schon überlegt, aber das beinhaltet noch einige schwierigkeiten.
Christian: Ich denke es ist immernoch unterstützenswert.
Frank: Ich würde sagen versucht euer möglichstes um die Filme zeigen zu könne die gewünscht sind.
Paul: Was sind geplante Einnahmen und Ausgaben?
Marianna: So wie es auch im Haushaltsplan hinterlegt ist kamen wir immer sehr gut hin und haben uns auch ein Plus erwirtschaftet. Aber es brauch natürlich immer ein Startkapital.
Paul: Kommt ihr mit 900 Euro Ausgaben im Jahr hin?
Bert: Ja auf jeden Fall.
Frank: Kino hat immer ein geringes Plus. Das Verfahren war bisher das es ein Startkapital gab und ende des Semesters folgt eine Abrechnung. Damit hat man eine Sicherheit das das Kino nicht unnötig viel Geld herumliegen hat. Das ist eine einmalige Abrechung am Ende des Semesters.

Abstimmung

ohne Gegenrede angenommen

 

TOP 8 Aufteilung im A-Gebäude

Antragstext:

Der StuRa möge folgende Raumaufteilung im A-Gebäude für die studentischen Intressenvertretungen beschließen.

aktuellerPlanAGebude1.png

 

 

Redebeiträge:

Andre: Es gab ein Treffen mit fast allen FSRs. Darin ging es um die Raumvergabe.
Diese Aufteilung ist final und soll nun der Stura beschließen.
Stellt die Raumaufteilung vor.
Chris: Es gibt einen Änderungsantrag
Antragsteller nimmt den Änderungsantrag an
Andre: Frau Roßberg wird im Z Gebäude bleiben.
Christian: Bekommt jeder FSR eine Schlüsselkasten?
Melissa: Es Gibt einen Schlüsselkasten.
Andre: Es gibt verschiedene Versionen und wir suchen derzeit noch nach einem möglichst günstigen.

Abstimmung

ohne Gegenrede angenommen

Antragstext:

Der StuRa möge beschließen bis zu 10.000 Euro zur Anschaffung neuer Büromöbel bereitzustellen.

Redebeiträge:

Andre: Die Z124 soll parallel verschoben werden. d.h. wir haben unten noch 2 Räume und da ist noch keine Bürosuastattung, dazu würde ich gerne die entsprechende finanzielle unterstützung bekommen um diesen auszustatten. Das sind Arbeitsräume, welche dementsprechend eingerichtet werden sollen.
Paul: Der Sitzungsraum bleibt also die ganze Woch leer?
Andre: Nein, der Sitzungsraum wird vorraussichtlich teilbar sein und soll immer zugänglich sein für Beratungsangebote o.ä.
Chris: Ich finde den Betrag zu hoch.
Andre: Der Sitzungsraum war bei 7000/8000 Euro. Das hat die Hocschule komplett bezahlt. Wir müssen auf jeden fall noch Stühle und Tische kaufen, das wird etwas bei 5000 Euro rauslaufen und ich will nicht das es dann an einem Euro scheitert.
Chris: Ich glaube das ist nicht notwendig.
Andre: Es ist natürlich mit der Kanzlerin und dem Rektor abgesprochen. Wenn wir dan umziehen stelle ich natürlich die Frage wie werden wir unterstützt. D.h. selbst wenn wir alles alleine bezaheln werden wir nicht 10000 Euro benötigen. Natürlich probeiere ich den günstigsten Weg zu wählen.
Paul: Wurden die Referate nicht noch angefragt ob die die mit nutzen wollen?
Andre: Der Sitzungssal ist immer offen. Arti hat mit den Referaten gesprochen und eine gedachte Aufteilung der 104 und der 108 geklärt.
Frank: Mit mir hat Arti nicht gesprochen und wie die Räum dann genutz werden wird sich noch zeigen.
Paul: Eigentlich ist es mir auch egal wer wo sitzt, die Frage ist ja wie es ausgestattet wird, also mit was.
Andre: Es lässt sich ja noch darüber reden, es geht nur darum ob wir überhaupt neue Möbel kaufen können.

GO Antrag
von Frank
auf ende der Deabtte
Frank: Wir drehen uns im Kreis.
inhaltliche Gegenrede von Chris
Frank zieht seinen GO Antrag zurück

Chris: Man sollte hier noch etwas konkreter werden.
Andre: Ich will ja nicht irgendwas ausgeben und vermutlich nie und nimmer alles ausgeben

GO Antrag
von Frank
auf Ende der Debatte
inhaltliche Gegenrede von Chris

Abstimmung

Ja
7
Nein
1
Enthaltung
0
damit angenommen

Abstimmung

Ja
5
Nein
1
Enthaltung
2

damit angenommen.
GO Antrag
von Melissa
der Vertagung der TOPS 18 und 19 auf die nächste Sitzung
ohne Gegenrede angenommen

TOP  9 Aufruf zu Anti-Pegida Protesten

Antragstext:

Der StuRa möge beschließen die Studierenden, Lehrenden und Mitarbeiter*Innen der HTW Dresden aktiv zu einer Teilnahme an den Gegenprotesten der PEGIDA Demonstration am 19.10.2015 voraussichtlich um 16 Uhr aufzurufen. D.h. den Aufruf auf den  uns verfügbaren Kanälen  (aka. Plone, Monitor, Social Media) zu teilen und einen gemeinsamen Treffpunkt zur Teilnahme (z.B. HTW Haupteingang) bekanntgeben.

Gegenwärtig sind die Startdaten des Gegenprotestes noch nicht bekannt. Diese Daten werden sobald möglich nachgereicht.

Redebeiträge:

Paul: PT war ja zur letzten Sitzung da und hat diesen Antrag vorgestellt.

Feststellung der Beschlussfähigkeit
6/15 damit nicht beschlussfähig

Abstimmung
formelle Gegenrede von Christian

Abstimmung

Ja
3
Nein
0
Enthaltung
3
damit abgelehnt
GO Antrag
von Klausi
auf vorzug des TOPs 14
ohne Gegenrede angenommen

TOP 14 Anschaffung von HTW-Shirts und HTW-Pullover für den Verkauf

Antragstext:

Der StuRa möge beschließen HTW-TShirts und HTW-Pullover (für den Verkauf) in Höhe von maximal 2.000 Euro anzuschaffen.

Redebeiträge:

Klausi: Wir müssen dringen neue Ware bestellen.
Paul: Andauernde Wirkung des Antrags wäre doch gut.
Klausi: War nicht gewünscht.
Chris: Wie viel Minus ist es Pro bestellung etwa?
Klausi: Bei den Größeren Bestelllungen ist der kleiner als bei vielen kleinen. Auf 2000Euro sind es etwa 300 bis 400 Euro.

Abstimmung

ohne Gegenrede angenommen

 

GO Antarg
von Frank auf
Nichtbehandlung des TOPs 10.
formelle Gegenrede von Paul

Abstimmung

Ja
0
Nein
2
Enthaltung
2
damit abgelehnt

TOP 10 Kostenübernahme zur Teilnahme am BAföG Schulungsseminar im Oktober 2015

Antragstext:

Der StuRa möge beschließen die Kosten für die Teilnahme am BAföG Schulungsseminar des fzs vom 23. bis 25.10.2015 in Berlin für bis zu 5 Personen zu übernehmen.

Redebeiträge:

Frank: Das Referatskollegium Tag ist aber nicht beschlussfähig.

Abstimmung

ohne Gegenrede angenommen

 

TOP 11 Reisekostenübernahme zur Teilnahme am Schulungsseminar Programmakkreditierung Oktober 2015

Antragstext:

Der StuRa möge beschließen die Reisekosten für die Teilnahme am Schulungsseminar zur Programmakkreditierung in Paderborn vom 23. bis 25. Oktober 2015 für bis zu 5 Personen zu übernehmen. Über die Teilnahme entscheidet die Referatsleitung studentische Selbstverwaltung & Organisation für den Bereich Schulungen.

Redebeiträge:

Abstimmung

ohne Gegenrede angenommen

TOP 12 Kostenübernahme für ein Schulungsseminar der studentischen Mitglieder der Studienkommissionen aller Fakultäten

Antragstext:

Der StuRa möge beschließen, die Kosten von bis zu 550 Euro für ein Schulungsseminar der studentischen Mitglieder der Studienkommissionen für alle Fakultäten der HTW Dresden zu übernehmen. Die Organisation der Veranstaltung übernimmt der Fachschaftsrat Wirtschaftswissenschaften. Die maximale Teilnehmeranzahl beträgt 25 Personen.

Redebeiträge:

Abstimmung

ohne Gegenrede angenommen


TOP 13 Durchführung der Lan-Party ElectrixX

Antragstext:

Der StuRa möge beschließen dem Referat Kultur bis zu 800 Euro für die Durchführung der Lan-Party ElectrixX Eta vom 04-06.12.2015 zur Verfügung zu stellen.

Redebeiträge:

Berthold: Erklärt den Antrag.
Paul: Wie sind die Einnahmen?
Berthold: Ging.
Frank: Es müsste doch noch einiges vom letzten Jahr vorhanden sein.
Paul: Wir wissen ja eh nicht was wir haben und wo es ist.
Frank: Lankabel sind im Z Gebäude im Lager.

Feststellung der Beschlussfähigkeit
5/15 damit nicht beschlussfähig

Abstimmung

formale Gegenrede
von Rahel
Ja
4
Nein
1
Enthaltung
0

damit angenommen

 

TOP 15 Internetversorgung des KoSe via Satelliten

Antragstext:

Der StuRa möge beschließen, die Internetversorgung des KoSe via Satelliten zu realisieren. Nötig ist ein gesonderter Beschluss nach Auskunft (E-Mail vom 12.10.2015) des Finanzers, da es sich hierbei um ein "Verpflichtungsgeschäft" handelt, welches auch längerfristig sein könnte (bei Nichteinhaltung der Kündigungsfrist).

Redebeiträge:

Chris: Es gibt leider kein Internet in der Unterkunft.
Frank: Ich finde den Antrag grundlegend richtig. Es ist eben ein Verpflichtungsgeschäft von dem der Stura vorher nichts wusste und es kann da eben passieren das man mal was verschläft.
Markus: Warum stehst du nicht hinter dem Antrag?
Chris: Ich bin nicht sicher ob wir hier die richtige entscheidnung treffen.
Paul: Kündigt der das Referat Finanzen das?
Rahel: Es wäre schon wichtig auf der KOSE Internet zuhaben.
Frank: Nein.dass sollen die Verantwortlichen machen.
Chrsi: Ja das sehe ich auch so.
Theresa: Gehörst du nicht zu den Verantwortlichen?
Chris: Doch.
Frank: Es ist für euch sicherer das derStura davon Kenntnis hat.
Rahel: Danke für die Entschuldigen für den falschen Tonfall in der Mail. Und wir werden uns hier einfach mühe geben alles zu organisieren.

Abstimmung

ohne Gegenrede angenommen

TOP 16 Aufwandsentschädigung 2. Quartal 2015

 

Redebeiträge:

GO Antrag auf Verschiebung von Frank

Abstimmung

ohne Gegenrede von Frank

 

TOP 20  Reisekostenübernahme zur Teilnahme der Fachschaft Bauingenieurwesen/Architektur an der 84. BauFaK in Weimar

Antragstext:

Der StuRa möge beschließen, die Teilnahme der Fachschaft Bauingenieurwesen / Architektur an der 84. BauFaK in Weimar vom 29.10.14 – 02.11.14 mit 188,64€ zu bezuschussen. Der Antrag ging bereits am 14.01.2015 bei Euch ein und wurde leider nicht bearbeitet. Die erneute Antragstellung erfolgte am 07.10.2015 bei Frau Roßberg. Der Betrag setzt sich ausschließlich aus den angefallenen Reisekosten zusammen. Die Kosten für die Teilnahme (50,00€ p.P.) haben die Teilnehmer selbst verauslagt. Die insgesamt 200€ Teilnahmegebühren wurden von der Fakultät Bauingenieurwesen übernommen.

Redebeiträge:

aufgrund von nichtbeschlussfähigkeit vertagt

 

Frank: ich finde es assi das niemand von BA da ist!
Paul: Ist denn niemand da?

TOP 21 Reisekostenunterstützung für die Fahrt zur KonGeos 2015 in Oldenburg

Antragstext:

Der StuRa möge beschließen die Reisekosten für bis zu 10 Studierende der Fakultät Geoinformation zur KonGeos 2015 (Konferenz der Geodäsiestudierenden) nach Oldenburg im November in einer Höhe von bis zu 350 Euro zu übernehmen.

Redebeiträge:

 

aufgrund von nichtbeschlussfähigkeit vertagt
Paul: Ich finde es schön das die Antragsstellenden anwesend waren.

TOP 23 Änderung der FSR-Gliederung (Chemieingenieurwesen zu FSR LaUCh)

 

Redebeiträge:

Redeleitung entscheidet auf nicht behandlung.

 

TOP 24 Stellungnahme Unterstützung für Geflüchtete

Antragstext:

Der StuRa möge beschließen die Stellungnahme zu der Flüchtlingsproblematik zu ersetzen durch eine vom Plenum beschlossene Version.

Redebeiträge:

Chris: Sprichst du als deine Person?
Tony: Ja.
Paul: "Zu erstetzten", durch was?
Tony: Stand in einer Mail.
Paul: Dafür gibt es noch keinen Entwurf?
Tony: Ich wollte nur den Satz raus streichen.

aufgrund von nichtbeschlussfähigkeit vertagt

 

TOP 25 Zeichnungsberechtigung unserer Angestellten

Antragstext:

Der StuRa möge beschließen unsere Angestellte extern als B-Zeichnungberichtigte einzusetzen, intern soll dies nicht der Zeichnungberechtigung dienen, sondern ledeglich zum Empfang einer Bankkarte und damit die Möglichkeit Kontoauszüge zu holen und Bargeld einzuzahlen. Dahingehen ist der Vertrag unserer Angestellten anzupassen.

Redebeiträge:

GO Antrag
von Paul
auf verlegung auf das Ende der Sitzung
ohne Gegenrede angenommen

TOP 26 Rechenschaft von Ämtern

Antragstext:

Der StuRa möge beschließen von jedem Mitglied des StuRa welches als Amtsinhaberin oder Amtsinhaber Hoheit über finazielle Mittel verfügt am Ende seiner Amtszeit oder am Ende jedes Haushaltsjahres einen Rechenschaftsbericht anzufertigen und diesen dem StuRa zugänglich zu machen.

Redebeiträge:

Paul: Wieso müssen wir das aus der Begründung " Wir brauchen das für die Innenrevision" herraus machen?
Chris: Es geht darum wie wir nach außen da stehen. Die Innenrevision hat einfach gesagt, dass man das begründen muss.
Paul: Wieso fordert die Innenrevision das?
Frank: Ich sehe das genauso als Armutszeugnis. Die Innenrevision ist der meinung der Bericht ist für die Studenten. Und das ist Momentan nicht der Fall und somit jedes Amt Rechenschaft leistet.
Paul: Ist das Referat sich diesem Arbeitsaufwand denn bewusst? Wir es das Referat des für sich selbst erledigt bekommen?
Frank: Wir sind bei dem Bericht von 2014 bei etwa 40 Seiten bisher.
Paul: Soll das Referat Finanzen dann einen ganzen Bericht des Stura verfassen?
Rahel: Brauch es dazu eine Schulung bei der Kose?
Frank: Nein dazu rauch es eine Vorlage.
Paul: Soll unsere Sachbearbeiterín da fehlende Aufgaben unserer Referatsleitung übernehmen.
Frank: Wir bezahlen grade Geld dafür.

GO Antrag
auf Ende der Debatte von Chris
inhaltliche Gegenrede von Paul das spricht genau die richtige Themen an

Abstimmung

Ja
3
Nein
0
Enthaltung
2
damit angenommen

aufgrund von nichtbeschlussfähigkeit vertagt

TOP 27 Verzicht auf Gelder des studentischen Akkreditierungspools

Antragstext:

Der StuRa möge beschließen auf die offene Forderung von 477,20 Euro gegenüber des studentischen Akkreditierungspools für Schulungen im Sommer 2013 zu verzichten.

Redebeiträge:

Frank: Der Vorfall ist von 2013. Es waren mehrere sinnvolle Schulungen die aber vermengt wurden. Es gibt einen ausführlichen Mail Verkehr. Ich unterstütze diesen Vortrag vollstens.
Chris: Wie sieht es mit Privatzahlungen aus?
Frank: Funktioniert nicht.

aufgrund von nichtbeschlussfähigkeit vertagt

 

TOP 28 Projekt schöner ausschauendes Plone

Antragstext:

Der StuRa möge ein Projekt "schöner ausschauendes Plone" beschließen. Ziel des Projektes ist es die (unsere) Website StuRa HTW Dresden schöner anschauen zu lassen.

Redebeiträge:

aufgrund von nichtbeschlussfähigkeit vertagt

GO Antrag
auf vorzug des Tops 25
von Paul
ohne Gegenrede angenommen

TOP 25 Zeichnungsberechtigung unserer Angestellten

Antragstext:

Der StuRa möge beschließen unsere Angestellte extern als B-Zeichnungberichtigte einzusetzen, intern soll dies nicht der Zeichnungberechtigung dienen, sondern ledeglich zum Empfang einer Bankkarte und damit die Möglichkeit Kontoauszüge zu holen und Bargeld einzuzahlen. Dahingehen ist der Vertrag unserer Angestellten anzupassen.

Redebeiträge:

 

Frank: Das funktioniert nicht, da wir in der Finanzordnung stehen haben, das diejenige die das Geld verwaltet keine Zeichnungsberechtigung hat. Das wäre eine Grundlegende Entscheidung ob die Angestellte die einzigste Asuzugsberechtigte ist.

aufgrund von nichtbeschlussfähigkeit vertagt

TOP 2 Schaffung von mehr Potential durch Angestellte

Antragstext:

Der StuRa möge beschließen das Volumen für Angestellte um eine weitere Stelle in Vollzeit zu erhöhen.

Redebeiträge:

GO Antrag
auf Vertagung
von Frank, ich will nicht mit 5 Stimmberechtigten darüber abstimmen
Paul: Ich denke nicht das wir jemals mehr werden.
Chris: Sehe ich genauso

Abstimmung

Ja
3
Nein
0
Enthaltung
2

damit angenommen

damit vertagt


TOP 3 Studentischer Preis für gute Lehre

Antragstext:

Der StuRa möge beschließen einen studentischen Preis als Auszeichnung für gute Lehre innerhalb der einzelnen Fakultät ins Leben zu rufen. Dazu wird durch den StuRa ein Preisgeld von 500 € je Fakultät bereitgestellt und ausgezahlt. Die Auswahl und Entscheidung mögen die Fachschaftsräte für jede Fakultät separat treffen und damit die Lehrenden beehren, die sich an der Ausbildung von unserer Studentinnen und Studenten besonders einsetzen.

Redebeiträge:

GO Antrag
von Paul
auf vertagung
Frank: Ich würde gerne etwas dazu sagen
GO Antrag zurückgezogen

Frank: Grundlegend finde ich es gut, wenn der Preis etwas runter gesetzt wird, z.B. auf 200 Euro. Die Studenten bekommen bei 500 Euro auch steuerliche Probleme.
Paul: Die Hauptzielgruppe sind ja nicht die Studierenden. Michael wollte bewusst realtiv hohe Preise. In der Summe sollten 4000 Euro stehen. Ich würde den Änderungsantrag vom FSR WiWi einfach übernehmen.
Chris: Ich finde es gut.
Frank: Ich finde es definitiv unterstützenswert, die Frage ist wie wir es durchführen wollen.
Paul: Die Jury sollen die Fachschaften sein. Das ist vorallem ein Interessenkonflikt in der Fachschaft Lauch.
Rahel: Wir sind dafür und die Höhe des Preises ist berechtigt. Das Konzept der Hocschule wurde von uns auch kritisiert. Gilt der Preis für Professoren oder auch für Lehrende?
Paul: Der Antrag ziehlt darauf ab, dass auch Lehrende dafür infragen kommen. Dem Stura sollte damit auch ein Spiegel vorgehalten werden.
Markus: Ich finde es auch ein bischen zu hoch, die Idee unterstütze ich aber.
Chris: Der Rektor denkt eh nie mehr an den Stura.

GO Antrag
von Paul
auf vertagung
ohne Gegenrede angenommen

damit vertagt

TOP 6 Mehr Quantität und Qualität für die Fachschaften

Antragstext:

Der StuRa möge beschließen die Organe der Studentinnen- und Studentenschaft für eine jeweilige Fachschaft (Fachschaftsräte) in die Form von Ausschüsse des Organes der Studentinnen- und Studentenschaft zu überführen.

Redebeiträge:

GO Antrag
von Chris
auf Vertagung da wir nicht beschlussfähig sind
zurückgezogen

Frank: Ich habe viel mit Iwnaow zusammengesessse und darüber geprochen. Der FSR findet es teilweise nicht schön. Die haben Angst, dass sie als FSR ihren ruf verlieren. Ich würde den Antrag umformuliert unetrstützen, dahingehend, dass alles über den Stura abläuft.
Christian: In unsrerer momentanen Form sind die FSRs einzeln. Wenn du willst das du die finanzen entziehst dann muss die wahlform überarbeitet werden.
Frank: Der FSR soll die Möglichkeit haben die Finanzenmittel zu verwaltet wenn er die Finanzen abruft.
Paul:. Das war ein Thema, welches beim letzten Hochschulgesetz geändert wurde.
Frank: Eine Zusammenführung der Finanzen die nur im Stura verwaltet werden ist per Gestetz gar nicht mehr möglich?
Paul: Ja. Wir bekommen es in der aktuellen Form, also dezentral, nicht gut organisiert.
Christian: Wie setzt sich das neue Plänum zusammen?
Paul: Das steht noch garnicht fest.
Frank: Zumschluss sind wir alle ein Stura. Fachkompetenz finden sich nunmal in den Fakultäten und insofern wäre es sinnvoll das sich die Leute die sich damit beschäftigen auch besser einbringen. Dahingehen sollten wir im stura kommen, das die jeweiligen Fachkompetenzen besser nutzen.
Christian: Ich unterstütze das.
Toni: Ich möchte mit so wenigen nicht darüber abstimmen.
Chris: Ich verstehe dein Problem, aber ich sehe die Lösung nicht in einer Umstruckturierung.
Frank: Ich habe letztes Jahr Schulungen angeboten und jedem FSR Abrechnungen gegeben und Beispiele. Der FSR macht sich 2/3 Wochen vorher einen Plan, kommen dann in den Stura. Der Stura sagt Ok zum Beschluss des FSRs. Einnahemn und Ausgaben werden zusammengefasst, machmal kommt auch einfach das geld nichtmehr rein, passiert. Dann rechnet ihr das ab und reicht es ein. Und nicht etwa ein Jahr später.
Paul: Die meisten wissen es nicht wie man ein Kassenbuch fürht, deswegen würden man ja davon profitieren besser zusammen zu arbeiten.
Frank: Tritt der Fall ein, dass wir keinen Finanzer haben, können wir per Sprecherbeschluss auch noch im Notfall unsere Angestellte einsetzten. Wir sind an dem Punkt das wir von der HTW kein Geld bekommen !
Paul: WAAAAs? Sollte es dazu nich mal eine Information an den StuRa und die FSRs usw. geben? Tagesordnungpunkt dazu?
Frank: Ich hätte gern eine große Sitzung mit allen FSRs anwesend!

GO Antrag
auf Schließung der Redeliste
von Toni

Abstimmung

Ja
1
Nein
0
Enthaltung
1
damit abgelehnt

Paul: Erachtest du es als sinnvoll alle Fachschaftsräte zusammenzurufen in einer Sitzung?
Toni: Ich habe momentan viele neue Aktive. Wenn das mit 2 bis 3 Wochen vorlaufzeit kommt dann kommen sicher um die 20 Leute.
Paul: Die Entscheidungsträger müssen ja kommen, also die Sprecherinnen und Sprecher der Fachschaftsräte.
Chris: Das ist nicht gewünscht.
Christian: Es ist eher nicht richtig weitergeleitet wurden.
Chris: Es passiert aber nichts.
Paul: Ich sehe das nicht so. Beim letzten mal war ich der jenige der angemerkt hat das niemand zur Sitzung anwesend war, daruf kam, das viele es garnicht auf dem Schirm hatten.

aufgrund von nichtbeschlussfähigkeit vertagt

 

TOP 16 Aufwandsentschädigung 2. Quartal 2015

 

Redebeiträge:

GO Antrag
aufgrund von Nichtbeschlussfähigkeit vertagen

Abstimmung

Ja
1
Nein
2
Enthaltung
0
damit abglehnt

Theresa: Wir können doch nicht zu dritt über AE Anträge ohne Finanzer abstimmen.
Chris : Aber wir schieben das immer weiter.
Paul: Das sehe ich genauso.
Festellung der Becshlussfähigkeit
3/15 damit nicht beschlussfähigkeit

GO Antrag
auf Vertagung
von Toni
formelle Gegenrede von Christian

Abstimmung

Ja
2
Nein
1
Enthaltung
0
damit angenommen

damit vertagt

 

TOP 29 Aufwandsentschädigung für das Referat Hochschulpolitik 3. Quartal 2015

Antragstext:

Der StuRa möge eine Aufwandsentschädigung von XX Euro für das Referat Hochschulpolitik im 3. Quartal 2015 beschließen.

Redebeiträge:

GO Antrag
von Chris
auf nichtbehandlung
formale Gegenrede von Paul

Abstimmung

Ja
3
Nein
0
Enthaltung
0

damit angenommen

damit vertagt

INFO TOP

Berichte
Fachschaftsräte + Fakultätsräte

Referate
Paul:Frage an das Ref Finanzen: WAAAS wir haben 2 Semesterlang keine Beiträge überwiesen bekommen. Ist dass den Zulässig und was wollen wir dagegen unternehmen???
Ist es richtig das Frau Roßberg vermeintliche Rechenschaftsberichte für den Stura verfasst?

Ref HOPO
Paul: Wir haben heute Sitzung gehabt. Es ist ein verwaltungstechnischer Gau.
Beauftragte

Ausschüsse
Paul: Ich fände es wichtig einen Ausschuss zu Ordnung zu machen.
Toni: Hat sich der Markus inzwischen bei dir gemeldet?
Paul: Ja und Nein. Er hat gefragt ob der Termin geändert werden kann. Ich hab das gemacht und es kam nichts zurück.

Senat + Senatskommissionen
Paul: Was ging denn heute im Senat?
Konferenz Sächsischer Studierendenschaften + LandesspercherInnenrat + Ausschüsse
Chris: Danke an Paul und Ref Verwaltung.
Markus: KSS sucht unterstützung?
Chris: Ja.
Markus: Mich hat da einer angesprochen, den verweise ich dann weiter.

freier zusammenschluss von studentInnenschaften + Mitgliederversammlung + Ausschuss der Student*innschaften
Faranto
andere Stelle
Sprecherinnen und Sprecher

 

[Sitzungsleitung] schließt die Sitzung um 21:40 Uhr.

Die nächste Sitzung findet am 10.11.2015 um 17:00 Uhr statt.

 

 

Anlagen:

Anträge/ Beschlussvorlage etc.

Artikelaktionen

Versenden
Drucken