Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Studentinnenrat / Plenum / Sitzungen / 2015 / 10. Sitzung / Anträge / Aufruf zur Anti-Pegida Protesten am 19.10

Aufruf zur Anti-Pegida Protesten am 19.10

2015-10-211: Aufruf zur Anti-Pegida Protesten am 19.10

Antrag

AntragstellerIn

Referat HoPo

Antragsdatum

07.10.2015

Antragstext

Der StuRa möge beschließen die Studierenden, Lehrenden und Mitarbeiter*Innen der HTW Dresden aktiv zu einer Teilnahme an den Gegenprotesten der PEGIDA Demonstration am 19.10.2015 voraussichtlich um 16 Uhr aufzurufen. D.h. den Aufruf auf den  uns verfügbaren Kanälen  (aka. Plone, Monitor, Social Media) zu teilen und einen gemeinsamen Treffpunkt zur Teilnahme (z.B. HTW Haupteingang) bekanntgeben.

Gegenwärtig sind die Startdaten des Gegenprotestes noch nicht bekannt. Diese Daten werden sobald möglich nachgereicht.

Begründung zum Antrag

In den letzten Wochen stieg die Anzahl der Teilnehmer*Innen bei Pegida in Dresden wieder an. Zum Jahrestag der ersten Pegida Demonstration am 19.10. rufen nun unteranderem die zivilgesellschaftlichen Bündnisse Dresden Nazifrei, Dresden für alle auf. SPD, die Grünen und die Linke werden sich ebenfalls am Protest beteiligen [1]. Der StuRa hat mit seiner Stellungnahme vom Dezember 2014 [2] bereits klargemacht, dass er sich von jeglichem xenophoben und intolerantem Gedankengut distanziert und auch damals zur Demo aufgerufen. Dies sollten wir in anbetracht der Geschehnisse in Deutschland und insbesondere Sachsen in den letzten Wochen nun wieder tun.

[1] http://www.dnn.de/Dresden/Lokales/Dresden-fuer-Alle-SPD-Gruene-und-Linke-rufen-zu-Protest-gegen-Pegida-auf
[2] http://www.stura.htw-dresden.de/stura/sitzungen/2014/16.-sitzung-stura-2014/antraege/stellungn-pegida

Abstimmung

Behandlung

10. Sitzung StuRa 2015
Tagesordnungspunkt 9
Vertagung gemäß § 54 Abs. 1 Satz 2 SächsHSFG

11. Sitzung StuRa 2015
Tagesordnungspunkt 9

Ergebnis

Ja 3
Nein 0
Enthaltung 3

damit abgelehnt

Beschluss

siehe Antrag

Finanzen

Dieser Abschnitt ist vom Bereich Haushalt des Referates Finanzen auszufüllen.

Kostenstelle

Konten
Soll
Haben


Unterzeichnung und Ausfertigung

Datum der Ausfertigung
Sitzungsleitung (oder andere Funktion)
Name

Artikelaktionen

Versenden
Drucken
Patrick Pietsch
Patrick Pietsch sagt
12.10.2015 13:07
Ich wäre eher für mehr Toleranz sowie auch Akzeptanz den Flüchtlings Kritikern gegenüber, für mich hat diese ganze Debatte den typischen Blick aus dem Elfenbeinturm
Sabine Loch
Sabine Loch sagt
13.10.2015 12:39
Meiner Meinung nach hat das: http://www.spiegel.de/polit[…]-und-gabriel-a-1057452.html und anderes schon lange nichts mehr mit Kritik (btw. wir sprechen hier über ein Grundrecht!) zu tun.
Matthias Jakobi
Matthias Jakobi sagt
13.10.2015 13:24
Schau mal was raus kommt wenn man deinen 'Flüchtlings Kritikern'*Innen Toleranz und Akzeptanz entgegen bringt.

1.) Wir fordern einen sofortigen Aufnahmestopp für Asylanten, d.h. wir fordern ein Asyl-Notstandsgesetz – jetzt!

Man toleriert die „Benachteiligungen aus Gründen der Rasse oder wegen der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität“(zitat der wikipedia) der geflüchteten Personen.


Desweiteren ist ''das Asylrecht für politisch Verfolgte [...] in Deutschland ein im Grundgesetz verankertes Grundrecht.''(zitat wikipedia)

Wenn du weiter durch die Forderungen gehst wirst du sehen dass dort immer wieder für ''die Herstellung und Konsolidierung eines souveränen Nationalstaats und eine bewusste Identifizierung und Solidarisierung aller Mitglieder mit der Nation'' angestrebt wird. Wobei die Ausprägung des exklusiver Nationalismus oder Chauvinismus der ''ein übersteigertes Wertgefühl bezeichnet, das auf die aggressive Abgrenzung von anderen Nationen zielt, die als nicht gleichwertig angesehen werden.'' erkennbar ist.

Aus den Forderungen von PEGIDA: 'Wir fordern strenge Grenzkontrollen,'

So haste dich jetzt mal mit Toleranz für deine Kritiker*Innen oder akzeptierst du deren Forderungen/Politik?
Patrick Pietsch
Patrick Pietsch sagt
13.10.2015 15:50
wo bitte liest du das in den Forderungen? Bei Wikipedia [1] finde ich davon nichts

[1] https://de.wikipedia.org/wi[…]des_Abendlandes#Forderungen
Matthias Jakobi
Matthias Jakobi sagt
13.10.2015 16:13
auf Ihrer offiziellen webseite aka Facebook [0]

[0] https://www.facebook.com/[…]/979362725435484:0
Sabine Loch
Sabine Loch sagt
13.10.2015 16:20
https://www.facebook.com/[…]/979362725435484:0

Und seit gestern will man nicht mehr "nur" aus der EU austreten, sondern gleich den Austritts Sachsens aus der Bundesrepublik http://www.mdr.de/sachsen/pegdia-legida-cegida100.html
Paul Riegel
Paul Riegel sagt
13.10.2015 15:04
Für mehr Toleranz für Intoleranz? "kein mensch ist illegal"!
Navigation