Sie sind hier: Startseite / Studentinnenrat / Plenum / Sitzungen / 2023/2024 / 5. Sitzung / Anträge / Beschluss des Haushaltsplans 2024

Beschluss des Haushaltsplans 2024

23/24-05-18: Beschluss des Haushaltsplans 2024

 

Antrag

AntragstellerIn

Verantwortlichkeit Haushaltsplan 2024 (Linda Müller)

Antragsdatum

2023-11-18

Antragstext

Der StuRa möge den Haushaltsplan 2024 beschließen.

Begründung zum Antrag

§ 2 Abs. 1 Satz 2 Finanzordnung: "Der Haushaltsplan ist Grundlage für die Berechnung und Verwendung der Beiträge für die studentische Selbstverwaltung gemäß § 29 Abs. 1 SächsHSFG der Studentinnenschaft und sonstiger Gelder im festzustellenden Haushaltsjahr."

§ 2 Abs. 2 Finanzordnung: "Ohne einen gültigen Haushaltsplan dürfen nur Aufwendungen und Auszahlungen geleistet werden, zu deren Leistung eine rechtliche Verpflichtung besteht oder die für die Weiterführung notwendiger Aufgaben unaufschiebbar sind."

Kostenposition im Haushaltsplan

ohne finanzielle Mittel

Vorschlag zum weiteren Verfahren

Beitrag bleibt gleich (bei 23 €)  (Der Beitrag ist in der Beitragsordnung der Studentinnenschaft der HTW Dresden entsprechend anzupassen.)

HHP dem Rektorat vorlegen.

Anlagen

Entwurf des Haushaltsplanes 2024
1. Sitzung Ausschuss Finanzielles 2023/2024

Das Benehmen mit dem Ausschuss Finanzielles kann aufgrund mangelnder Besetzung nicht hergestellt werden. Entsprechend übernimmt das Plenum wohl diese Aufgabe.

Erstellung Haushaltsplan 2024
Erstellung Haushaltsplan 2024 II

Änderungsanträge

Abstimmung

erforderliche Mehrheit

Zustimmung Mehrheit der stimmberechtigten Mitglieder gemäß § Beschluss des Haushaltsplans Absatz 1 FO (besondere Mehrheit für Beschlüsse zum Erlass des Haushaltsplanes)

Behandlung

 5. Sitzung Plenum 2023/2024
Tagesordnungspunkt 8

Beschlussdatum

2023-11-28

Beschlussfähigkeit

10 (anwesende Stimmberechtigte) von 11 (gegenwärtig Stimmberechtigten)

Ergebnis

Ja 10
Nein 0
Enthaltung 0

angenommen.

Beschluss

Beschlusstext

Der StuRa beschloss den Haushaltsplan 2024 zu erlassen.

Ausfertigung

2023-11-29
Präsidium
Patrik Lison

 

 

Unterzeichnung
Tino Köhler

Artikelaktionen

Versenden
Drucken
Linda Müller
Linda Müller sagt
28.11.2023 16:26

Begründung zum Antrag:

In diesem Jahr habe ich Hannes als Verantwortlichkeit Haushaltsplanung abgelöst.

Den Haushaltsplan in seiner jetzigen Form gibt es schon seit mehreren Jahren. Mir war es bei der Erstellung wichtig, mich zunächst in das Thema einzuarbeiten, die Struktur dieses Plan zu verstehen und nichts unüberlegt bzw. vorschnell umzuwerfen. Für 2024 wollte ich also erst einmal das vorhandene Gerüst nutzen und den Haushaltsplan auf die aktuellen Bedürfnisse anpassen. Weiterhin habe ich mich darauf fokussiert, den Semesterbeitrag gleich zu halten.

Die Angestellten und die Aufwandsentschädigungen haben wieder den größten Teil im Budget ausgemacht.

Bei der Erstellung des Haushaltsplanes 2024 haben wir aber schon bemerkt, dass an vielen Stellen eine Überarbeitung notwendig ist und dieser einmal von Grund auf aktualisiert werden müsste, was ich in 2024 auch umsetzen werde.