Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Studentinnenrat / Plenum / Sitzungen / 2021 / 9. Sitzung Plenum 2021 / Protokoll 9. Sitzung Plenum 2021

Protokoll 9. Sitzung Plenum 2021

Protokoll der 9. ordentlichen Sitzung des Studentinnen- und Studentenrates (StuRa Plenum) 2021

 

Datum 15.06.2021
Ort A105/A0106 / Discord
Sitzungsleitung Alice Stenzel
Redeleitung
Alice Stenzel
Mitschrift

Hanna Liebrecht
Ruben Kraus
Gwyn Hirschfeld

Protokollerstellung CoCo
Sitzungsbeginn 17:30
Sitzungsende 19:17
Audioprotokoll Link

 

Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Anwesende

stimmberechtigte Mitglieder

Vertreter der Fachschaft Bauingenieurwesen

  • unbesetzt
  • unbesetzt
  • unbesetzt
  • unbesetzt

Vertretung der Fakultät Elektrotechnik

  • unbesetzt

Vertretung der Fakultät Geoinformation

  • unbesetzt
  • unbesetzt

Vertretung der Fakultät Informatik/Mathematik

  • unbesetzt
  • unbesetzt
  • unbesetzt
  • unbesetzt

Vertretung der Fakultät Landbau/Umwelt/Chemie

  • unbesetzt
  • unbesetzt

Vertretung der Fakultät Maschinenbau

  • unbesetzt
  • unbesetzt

Vertretung der Fakultät Wirtschaftswissenschaften

Vertretung der Fakultät Design

  • unbesetzt
  • unbesetzt
  • unbesetzt
  • unbesetzt

 

beratende Mitglieder, Vertreter:innen irgendwelcher Interessen

 

    Gäst:innen

    • Caroline Quos
    • Harm Göpfert

     

    Abwesende

    entschuldigte stimmberechtigte Mitglieder

    • Philipp Schwuchow
    • Shari Paschold
    • Gwyn Hirschfeld

     

    unentschuldigte stimmberechtigte Mitglieder

    • Jens Fritze
    • Paula Haenelt
    • Axel Gottlöber
    • Liselotte Ruthe

     

    entschuldigte beratende Mitglieder

     


    0. Formalia

    0.1. Begrüßung zur Sitzung

    0.2. Hinweis zur Audio-Aufzeichnung der Sitzung

    findet statt

     

    0.3. Bestellung der Redeleitung und Protokollführung

    Sitzungsleitung: Alice Stenzel
    Redeleitung: Alice stenzel
    Mitschrift: Hanna, Ruben, Gwyn

    0.4. Bekanntgabe von Beschlüssen

    0.4.3 Referatskollegium

    0.4.4 Referatsleitungen

    0.4.5 andere Stelle

    0.5. Bekanntgabe von Protokollen

    0.5.1 Referat Studium
    08. Sitzung 2021

    0.5.2 faranto
    9. Sitzung 2021

    0.5.3 DHSZ
    Protokoll vom 26.04.2021

    0.5.4 Vorstand
    12. Sitzung 2021

     

    0.6. Mitgliedschaft

    0.6.1. studentische Selbstverwaltung

    • Johann Boxberger tritt zum 25.06.2021 vom Amt als stellvertretende geschäftsführende Referatsleitung Hochschulpolitik zurück
    • Paul Riegel ist als stellvertretende Bereichsleitung Gebühren zurückgetreten

     

    0.6.2. studentische Vertretung

     

    0.7. Beschlussfähigkeit

    0.7.1. Feststellung der Anzahl von Stimmberechtigten

    6 Stimmberechtigte von 12 Gewählten

    • Es ruhen die Stimmen von:
      • Axel Gottlöber (Vertretung der Fakultät Landbau/Umwelt/Chemie) wegen des mehrfach aufeinander folgenden, unentschuldigten Fehlens bei ordentlichen Sitzungen;
      • Paula Haenelt(Vertretung der Fakultät Maschinenbau) wegen des mehrfach aufeinander folgenden, unentschuldigten Fehlens bei ordentlichen Sitzungen;
      • Jens Fritze (Vertretung der Fakultät Maschinenbau) wegen des mehrfach aufeinander folgenden, unentschuldigten Fehlens bei ordentlichen Sitzungen;
      • Philipp Schwuchow (Vertretung der Fakultät Wirtschaftswissenschaften) wegen des Antrages des gewählten Mitgliedes wegen entschuldigter Abwesenheit;
      • Shari Paschold (Vertretung der Fakultät Elektrotechnik) wegen des Antrages des gewählten Mitgliedes wegen entschuldigter Abwesenheit;
      • Gwyn Hirschfeld(Vertretung der Fakultät Elektrotechnik) wegen des Antrages des gewählten Mitgliedes wegen entschuldigter Abwesenheit bis zum Erscheinen;

    0.7.2. Feststellung der Beschlussfähigkeit

    5 Anwesende von 6 Stimmberechtigten

    beschlussfähig!

    0.8. Verabschiedung der Tagesordnung

    0.8.1. Aufnahme von Tagesordnungspunkten, die nach der Frist eingereicht wurden

     

    0.8.2. Vertagung der Behandlung von Tagesordnungspunkten, deren Antragsteller:innen nicht anwesend sind

    • Schaffung Ausschuss Inhaltliches
    • (Wahl Ausschuss Inhaltliches 2021)
    • Unterstützung Organisationen Seenotrettung Flüchtender
    • Unterstützung Organisation tuuwi
    • Unterstützung Organisation FSFW Dresden
    • (Forderung Unterstützung Programm FSFW Dresden)
    • Unterstützung Organisation StuWe Dresden

     

    0.9. Verabschiedung der Protokolle

    0.9.1. Bekanntgabe von Entwürfen für Protokolle

     

    0.9.2. Bekanntgabe der Verabschiedung von Protokollen

     


    TOP 1 Wahlen

     

    1.1 Wahl beratende Mitglieder

     

    Antragstext:
    Der StuRa möge durch Wahl beschließen, ob

    • Julia Wetzlich (Ergebnis: 5/0/0 ;  gewählt; Wahl (nicht) angenommen -> wird per Mail benachrichtigt)
    • Caroline Quos (Ergebnis: 5/0/0 ;  gewählt; Wahl (nicht) angenommen -> wird per Mail benachrichtigt)

    die Funktion als beratendes Mitglied übernehmen soll.

    Unterstützung/ Diskussion:
    Julia ist nicht anwesend.
    Caroline Quos: Ich studiere im 2. Semester IB und würde mich gern einbringen und produktiv ausleben und dachte der StuRa wäre da eine gute Möglichkeit.
    Tino: Das klingt doch super. Hattest du schon Kontakt mit jemanden und weißt du schon, was du so machen möchtest?
    Caro: Hatte Kontakt mit Sarah Eule, kann mir viel vorstellen, habe Interesse an Gesundheit und Sport.

     

    1.2 Wahl Referatsleitung Sport

     

    Antragstext:
    Der StuRa möge durch Wahl beschließen, ob Sarah Eule die Funktion als Referatsleitung Sport übernehmen soll.

    Ergebnis:
    4/0/1 ;gewählt; wird per Mail benachrichtigt

    Unterstützung/ Diskussion:
    Sarah: Ich bin vor 2 Monaten neu hierher gekommen und habe mich stark für Sport interessiert und seitdem hat mir Hanna gezeigt, was man als Referatsleitung können soll und machen würde und das kann ich mir sehr gut vorstellen.
    Hanni: Von mir volle Zusprache. Ich kann sagen, Sarah ist geprüft von mir! Ich bin sehr beeindruckt von ihrer Motivation und sie wurde auch direkt mit allen Hochschulfrustrationen konfrontiert und kam super damit klar. Wenn ihr Fragen an sie habt, immer her damit, aber ich muss auch einfach mal ein Lob aussprechen, weil sie so eine tolle Kandidatur geschrieben hat!

     

    1.3 Benehmen mit Studiendekan:innen Wirtschaftswissenschaften 2021

     

    Antragstext:>br />Der StuRa möge beschließen, Benehmen für die Bestellung von

    • Prof. Dr. Thamm als Studiendekan BA Betriebswirtschaft
    • Prof. Dr. Kühnel als Studiendekan BA International Business
    • Prof. Dr. Mayer als Studiendekan BA Wirtschaftsingenieurwesen
    • Prof. Dr. Lewis als Studiendekan Master

    herzustellen.

    Name Ja Nein Enthaltung Ergebnis
    Prof. Dr. Thamm 2 0 0 positiv
    Prof. Dr. Kühnel 0 1 1 nicht positiv
    Prof. Dr. Mayer 2 0 0 positiv
    Prof. Dr. Lewis 2 0 0 positiv

    Unterstützung/ Diskussion:
    Tino: Wurden da schon Stellungnahmen für verfasst? Was sagt der aktuelle FAK dazu?
    Sophia: Zu den meisten wurde keine detaillierte Stellungnahme verfasst, weil alle sich da einig waren und es keine Kritik gibt, allerdings wurde zum Studiendekan IB eine Stellungnahme mit Alternativvorschlag erarbeitet.
    https://pentapad.c3d2.de/p/Stellungnahme-Studidekan-IB

     

    1.4 Wahl Ausschuss Inhaltliches

     

    Antragstext:
    Der StuRa möge durch Wahl beschließen, ob Paul Riegel die Funktion als Mitglied im Ausschuss Inhaltliches übernehmen soll.

    Ergebnis: 3/0/2; gewählt, wird per Mail benachrichtigt)

    Unterstützung/ Diskussion:
    keine Redebeiträge

     

    2. Verwendung geschlechtersensibler Sprache ist der zeitgemäße Anspruch

     

    Antragssteller:in:Referat Personal

    Antragstext:
    Der StuRa möge beschließen auschließlich geschlechtersensible Sprache zu verwenden. Das Gendern mit Doppelpunkt wird empfohlen. Andere Formen - etwa generisches Feminium - sind auch zulässig, nur eben das generische Maskulinum soll überwunden sein.

    mögliche Änderungsanträge:

    Tino: Streiche: "Das Gendern mit Doppelpunkt wird empfohlen"

    Änderungsantrag Abstimmung

    Ja2
    Nein
    3
    Enthaltung
    0

    abgelehnt

    Tino: Ersetze: "Das Gendern mit Doppelpunkt wird empfohlen" durch "Das Gendern mit dem generischen Femininum wird empfohlen."

    Änderungsantrag Abstimmung

    Ja1
    Nein
    2
    Enthaltung
    2

    abgelehnt

    TOP Abstimmung

    Ja5
    Nein
    1
    Enthaltung
    0

    angenommen

    Diskussion:
    Tino: Ich bin immer noch der Überzeugung, dass gendern sinnvoll und wichitg ist, aber wir nicht vorgeben sollten, wie gegendert werden soll. Ich würde also den Satz streichen "Es wird empfohlen mit Doppelpunkt zu gendern".
    Paul: Ich möchte den ÄA nicht übernehmen, aber vielleicht gibt es ja noch eine Debatte dazu.
    Tino: Ich glaube es ist einfach wichtig, dass wir das Gendern im Kopf behalten, das ist richtig und wichtig, aber wir sollten uns da nichts vorgeben, das braucht es nicht. Schon gar nicht in der Form des Doppelpunktes.
    James: Wie ihr alle schon erkannt habt, geht es um eine Empfehlung, nicht um einen Zwang oder eine Vorschrift. Der Grund dafür ist, dass es aktuell Menschen aus dem queer-Bereich sagen, dass die Schreibweise mit dem Doppelpunkt am besten lesbar ist. Daher ist es eine Empfehlung und kein Zwang. Eigentlich bin ich dafür das hier ein "Zwang" angesetzt wird.
    Tino: Ich würde dem vehement widersprechen, wir sollten uns nicht anmaßen festzulegen, wie gegendert werden soll.
    Paul: Ich möchte den zweiten ÄA nicht übernehmen. Gibt es eine Debatte ?
    Elisa: Nur kurz vorne Weg, ich kann mich erinnern, dass es die 5. Sitzung ist, bei der wir über das Thema reden. Ich kann hier aber keine Einigung erkennen, die für Alle in Ordnung ist. Ich denke, wir sollten nicht so starr eine Sache vorgeben, sondern generell das Gendern festlegen und in den Vordergrund rücken.
    James: Dass es keine Einigkeit über die Begrifflichkeiten gibt, sehe ich noch einigermaßen ein. Man sollte jedoch eine Empfehlung aussprechen, damit keine Rückfragen bezüglich wie zu Gendern ist aufkommen.
    Paul: Wir sind uns alle Einig wie die Verhältnisse sind, wir sollten die Mitglieder aus der Studienkomission zu Lehre und Studium einbeziehen und sollten diesen Top vorerst überspringen.

    GO-Antrag auf Änderung der Reihenfolge der Tagesordnungspunkte (Änderung der Reihenfolge zur Abarbeitung der Tagesordnung (§ Anträge zur Sitzung Nummer 5))
    3/0/2 --> angenommen

    GO-Antrag auf erneute Feststellung der Beschlussfähigkeit:
    5/6 --> beschlussfähig

     

    3. ständige Ausgaben (Kosten) Bankkonten

     

    Antragsstellerin: Ausschuss Finanzielles

    Antragstext:Der StuRa möge beschließen - insbesondere der Kontinuierlichkeit halber - den Stand - insbesondere auch die ständigen Kosten - zu den Konten (für finanzielle Mittel) "ordentlich" festzulegen.

    mögliche Änderungsanträge:

    keine

    TOP Abstimmung

    Ja5
    Nein
    0
    Enthaltung
    0

    angenommen

    Diskussion:
    keine Redebeiträge

     

    4. ständige Ausgaben (Kosten) Entgeltabrechnung

     

    Antragssteller:in: Ausschuss Finanzielles

    Antragstext:
    Der StuRa möge beschließen (weiterhin und andauernd) die Entgeltabrechnung nicht selbst erstellen zu müssen und Externe damit für bis zu 240 € je Stelle von Angestellten jährlich beauftragen zu können.

    mögliche Änderungsanträge:
    keine

    TOP Abstimmung

    Ja5
    Nein
    0
    Enthaltung
    0

    angenommen

    Diskussion:
    Tino: Wie aufwendig kann ich mir das vorstellen, ist das sehr aufwendig?
    Paul: Wenn man weiß, was man macht, ist das an sich okay, sowohl Florian, als auch Frau Roßberg wären in der Lage dazu. Außerdem ist es charmanter wenn es Externe machen, weil es bestimmte unangenehm wäre für Frau Roßberg, wenn sie für sich selbst die Lohnabrechnung machen muss.. Es soll sichergestellt werden, dass die Abrechnung zuverlässig und pünktlich bzw. kontinuierlich gemacht werden.
    Aus Sicht des Referats Personal wollten wir anmerken, dass die Hochschule eine eigene Stelle für so etwas hat und wir uns an Externe wenden müssen. Wenn die Hochschule uns unterstützen würde, würden wir Geld sparen.
    Johann: Kann man da mit Amtshilfe argumentieren?
    Paul: Ja, das könnte man bei vielen Dingen machen, aber alle, die die Hochschulverwaltung kennen, wissen, dass es durchaus schwierig ist, so etwas einzufordern. Sofern sich da was ändert, würde ich mir das sehr wünschen, aber gerade sind wir davon noch weit entfernt.

     

    5. Projekt Erstellung Stand Plone Website 2021

     

    Antragssteller:in: Referat Öffentlichkeitsarbeit

    Antragstext:
    Der StuRa möge beschließen für die Leistung zur Erstellung (Gestaltung) einer neuen eigenständigen Website vom StuRa bis zu 1.000 € aufzuwenden.

    mögliche Änderungsanträge:
    keine

    TOP Abstimmung

    Jax
    Nein
    x
    Enthaltung
    x

    angenommen / abgelehnt

    Diskussion:
    Paul: Ich bin etwas irritiert, aus meinem Kenntnisstand ist der Antrag schon behandelt und abgestimmt.
    Tino: Haben. wir das nicht ins Plenum verschoben, weil wir das im Referatskollegium nicht abstimmen wollten ?
    Paul: Kurze Frage ans Präsidium: Ist dieser Antrag behandelnswert ?
    Johann: Meines Wissens ist der Antrag abgehandelt worden, mit einer positiven Abstimmung. Anscheinend ist hier ein kleiner Fehler unterlaufen.

     

    6. Durchführung Erstsemestereinführung 2021

     

    Antragssteller:in: Referat Qualitätsmanagement

    Antragstext:
    Der StuRa möge beschließen die Erstsemestereinführung 2021 durchzuführen.

    mögliche Änderungsanträge:
    keine

    TOP Abstimmung

    Ja5
    Nein
    0
    Enthaltung
    0

    angenommen

    Diskussion:
    Tino: Ich möchte darauf hinweisen, dass morgen 18 Uhr das erste ESE Planungstreffen ist. Fühlt euch herzlich eingeladen dabei zu sein.

     

    7.  Forderung für eine Lernwoche vor dem Prüfungsabschnitt

     

    Antragssteller:in: Beauftragung Nachhaltigkeit, Referat Studium, Referat Qualitätsmanagement

    Antragstext:
    Der StuRa möge beschließen eine Lernwoche vor jedem Prüfungsabschnitt zu fordern.

    mögliche Änderungsanträge:
    keine

    TOP Abstimmung

    Ja4
    Nein
    0
    Enthaltung
    0

    angenommen

    Diskussion:
    Tino: Unterstütze ich massivst! Wie man sieht ist das immernoch verhallt. Das wird einer der letzten Dinge die ich tue, das ist sehr wichtig und das kann ich nur massiv unterstützen.
    Hanni: Ich denke auch, dass das massiv wichtig ist und es ist so krass, dass das bisher nicht durch ging. Meiner Meinung nach ist das absolut essentiell für die Durchführung und den Erfolg der Prüfungsphase für unsere Studis.

     

    8. Forderung für die Bereitstellung vom PAB als Lernraum zur Prüfungsvorbereitung

     

    Antragssteller:in: Beauftragung Nachhaltigkeit, Referat Studium, Referat Qualitätsmanagement

    Antragstext:
    Der StuRa möge beschließen die Bereitstellung vom PAB als Lernraum zur Prüfungsvorbereitung zu fordern.

    mögliche Änderungsanträge:
    keine

    TOP Abstimmung

    Ja5
    Nein
    0
    Enthaltung
    0

    angenommen

    Diskussion
    Hanna: Kann ich ebenfalls sehr unterstützen, besonders in Gruppen bzw. für Gruppenarbeiten kann man hier sehr gut arbeiten oder sich vorbereiten. Das wäre sehr essentiell für die Vorbereitung.

     

    9. Forderung für den alltäglichen Zugang zur Hochschule

     

    Antragssteller:in: Beauftragung Nachhaltigkeit, Referat Studium, Referat Qualitätsmanagement

    Antragstext:
    Der StuRa möge beschließen den alltäglichen Zugang zur Hochschule, insbesondere zum Studieren, zu fordern.

    mögliche Änderungsanträge:
    keine

    TOP Abstimmung

    Ja4
    Nein
    0
    Enthaltung
    1

    angenommen

    Diskussion:
    Hanna: Was genau soll das bedeuten bzw. kann das konkretisiert werden und was ist die Motivation dazu ?
    Tino: Ich würde es vertretend für Paul machen. Die Hochschule soll ein ort zum Lernen sein und nicht nur zum Lehren. Wenn ich mich am Sonntag entscheide dazu noch etwas zu tun, damit ich hier möglichst effektiv oder in Gruppen lernen kann. Zu gängigen Zeiten finde ich es durchaus vertretbar, aber auch abends sollte es kein Problem sein.
    Johann: Aus Pillnitzer Perspektive: bei uns gibt es nicht mal jemanden, der im Häuschen sitzt und im Zweifelsfall die Tür aufmachen kann, sondern wenn zu ist, sind die Türen halt zu. Das ist höchst problematisch, wenn man zu unchristlichen Zeiten da rein will oder mal eine Menge drucken muss oder bestimmte Programme nutzen möchte.

     

    10. Forderung für eine vielfältigere Vertretung der Studentinnen im Verwaltungsrat Studentenwerk Dresden

     

    Antragssteller:in: Beauftragung Nachhaltigkeit

    Antragstext:
    Der StuRa möge beschließen eine vielfältigere Vertretung der Studentinnen im Verwaltungsrat Studentenwerk Dresden zu fordern.

    mögliche Änderungsanträge:
    keine

    TOP Abstimmung

    Ja6
    Nein
    0
    Enthaltung
    0

    angenommen

    Diskussion:
    GO Antrag auf Vertagung
    Begründung: Weil dazu nichts vorliegt.
    Paul: Inhaltliche Gegenrede: Der GO-Antrag fundiert darauf, dass es keinen Antragstext gibt, dieser wurde soeben in Zeile 297 kopiert.
    Johann: Ich ziehe den Go-Antrag zurück
    Tino: Vorstellung, Paul? Aus Antragstext wird nicht ganz klar.
    Paul: Meh, im Zweifel bitte fragen! Formulierung in der KontO ist Teil des Antrages.
    Tino: Habe den Antrag nicht gefunden, jetzt habe ich ihn.

     

    11. Rechenschaft ablegen soll der Anspruch sein müssen

     

    Antragssteller:in: Beauftragung Nachhaltigkeit

    Antragstext:
    Der StuRa möge beschließen eine gewissen Anspruch an Rechenschaft, etwa in Form von zu Berichten, insbesondere auch zur Verwendung von finanziellen Mitteln, gegenüber den Gewählten zu erheben.

    mögliche Änderungsanträge:
    keine

    TOP Abstimmung

    Ja5
    Nein
    0
    Enthaltung
    0

    angenommen

    Diskussion:
    Tino: Was genau ändert sich jetzt für wen?
    Paul für konti@: Rechenschaftsberichte sollen (teilweise weiterhin) verfasst werden. Das neu gewonnen Selbstverständnis soll Anspruch sein. Besonders bei der Verwendung von Finanzen ist es wichtig, weil dort ja ein Bericht für die Innenrevision erstellt werden muss und deswegen Leute auch Rechenschaft für die Verwendung von finanziellen Mitteln zu leisten haben.

     

    12. Unterstützung Organisation offene Bühne Dresden

     

    Antragssteller:in: Beauftragung Nachhaltigkeit

    Antragstext:
    Der StuRa möge beschließen die Organisation offene Bühne Dresden zu unterstützen.

    mögliche Änderungsanträge:
    keine

    TOP Abstimmung

    Ja6
    Nein
    0
    Enthaltung
    0

    angenommen

    Diskussion:
    Ruben: Inwieweit soll das geschehen? Gibt es Pläne für die Umsetzung?
    Johann: In erster Linie geht es darum ist es dazu um zu zeigen das wir die Sache gut finden und wir hinter der Organisation stehen. Es kommt keine Direkte Aktion daraus zu stande. Es kann z.B. sein wenn die Organisation auf uns zukommt und nach Unterstützung fragt, dass wir da auch nicht nur ideel sondern auch konkret unterstützen.

    GO-Antrag auf Feststellung der Beschlussfähigkeit:
    6/7 beschlussfähig

     

    13. Unterstützung Organisation IZ Dresden

     

    Antragssteller:in: Beauftragung Nachhaltigkeit, Bereich politische Bildung, Bereich Antidiskriminierung

    Antragstext:
    Der StuRa möge beschließen die Organisation IZ (Internationalistisches Zentrum) Dresden zu unterstützen.

    mögliche Änderungsanträge:
    kein

    TOP Abstimmung

    Ja6
    Nein
    0
    Enthaltung
    0

    angenommen

    Diskussion:
    keine Redebeiträge

     

    14. Unterstützung Organisation Bits & Bäume

     

    Antragssteller:in: Beauftragung Nachhaltigkeit, Bereich Ökologie, Bereich Datenkultur

    Antragstext:
    Der StuRa möge beschließen die Organisation Bits & Bäume, insbesondere die lokale Gruppe Dresden, zu unterstützen.

    mögliche Änderungsanträge:
    keine

    TOP Abstimmung

    Ja6
    Nein
    0
    Enthaltung
    0

    angenommen

    Diskussion:
    keine Redebeiträge

     

    15. Unterstützung Organisation Netzpolitik

     

    Antragssteller:in: Beauftragung Nachhaltigkeit, Bereich politische Bildung, Bereich Antidiskriminierung, Bereich Datenkultur, Bereich Administration Rechentechnik

    Antragstext:
    Der StuRa möge beschließen die Organisation Netzpolitik (e. V.), aka netzpolitik.org, zu unterstützen.

    mögliche Änderungsanträge:
    keine

    TOP Abstimmung

    Ja6
    Nein
    0
    Enthaltung
    0

    angenommen

    Diskussion:
    Tino: Ich finde Netzpolitik eine sehr gute Sache. Kann der Antragssteller dazu was in der Begründung steht was sagen?
    Paul: Es gab gegen Netzpolitik.org mal Ärger, weil sie ein Verfahren wegen Landesverrates hatten. Weil sie als journalistische Organisation vermeintliche Staatsgeheimnisse weitergegeben haben. Daher gab es dieses Verfahren wegen Landesverrats, wir sollten uns solidarisch, wegen den Leuten die sich journalistisch betätigen, das ganze unterstützen.

     


    ITOPS

     

    O.mögliche kommende Tagesordnungspunkte

    • Bekenntnis zur Grundfinanzierung der Landesstudierendenvertretung
    • Unterstützung Organisation malobeo
    • grundsätzliche Begrenzung des Sitzungstages
    • grundsätzliche Begrenzung der Sitzungsdauer
    • Forderung für den Beginn von Prüfungen nach dem Sonnenaufgang

     

    I. Mangel an Laboringenieur:innen

    von: Präsidium
    Johann: Im Prinzip alles im ITOP auf der Website schon drin. Herr Wacker ist ans Präsidium herangetreten und fragte nach möglicher Unterstützung durch den StuRa. Hat sich ein bisschen den Frust von der Seele geredet. E-Mails sind mit angefügt. Inzwischen ist klar geworden, dass das auch an anderen Fakultäten so ist. Die Frage ist nun, ob und wie wir damit weiter vorgehen wollen.
    Tino: Kritische Situation mit der ernormen Belastung. Die hohe Anzahl der Studierenden geht wohl auf NC-Freiheit zurück, das wird wohl dieses Jahr auch nicht anders sein. Sind wir die einzige Anlaufstelle oder ging das auch schon durch FakRa und Co.?
    Johann: Er meinte, dass er das im Fakultätsrat bzw. im Rektorat direkt angebracht hat. Die Reaktion war, dass das Problem bekannt sei, es war aber keine konkrete Tätigkeit erkennbar.
    Tino: Also kann er das noch konkretisieren anhand von Protokollen, wie darauf reagiert wurde? Hat der FAK dazu schon etwas gesagt? Grundlegend bin ich der Meinung, dass wir das unbedingt aufnehmen sollten, ich weiß nur noch nicht wie.
    Johann: Ich gehe davon aus, dass wir aus Sicht des Präisidiums eine entsprechendes Referat um Übernahne bitten möchten. Ich habe im Antrag dahinter geschrieben, was ich mir vorstellen könnte. In zwei Jahren steht die Systemreakkreditierung an. Man könnte die Akkreditierungsangentur ansprechen, da sie ja gewissen Druck auf die Hochschule ausüben kann.
    Gwyn: Da der Weg über die Hochschule schon gegangen wurde, bin ich dafür da eventuell den weg über das SMWK zu gehen.
    Tino: Vorschlag mit Akkreditierung finde ich charmant, das hilft den Studierenden und Lehrenden nur jetzt nicht. Will er das nicht vielleicht direkt beim SMWK anfragen? Eine Stellungnahme auf jeden Fall. Ich bin der Meinung, wenn das am besten der FAK Informatik/Mathematik macht.
    Johann: Vorschlag: Jemand hat verlauten lassen, dass das Problem auch an anderen Fakultäten besteht. ich würde also, wenn dann erst andere Fakultäten anfragen und die Stellungnahme dann gemeinsam formulieren lassen und abschicken.
    Paul: Jetzt kommt die Frage: Wer macht das? Der Fakultätsarbeitskreis? Ich frage mal den Vorstand, ob er es als zweckmäßig erachtet die anfallenden Aufgaben an die FAKs weiterzugeben, damit sie sich der Aufgabe nicht selber stellen müssen.

     

    2. Aktueller Umgang mit Veranstaltungen

    von: Vorstand
    Tino: Aktuell beruhigt sich die aktuelle Lage mehr und mehr. Die Frage ist, wollen wir wieder mehr Präsenzveranstaltungen machen, also auch größere Sitzungen (ESE Planung z.B.)? Konkret hätte auch für Ende Juni die KSS angefragt unsere Räume zu nutzen. Da wären es ca. 30 Menschen über das Wochenende in 4-5 Räumen. Mir wäre eure Meinung wichtig, formal kann das dann der Vorstand beschließen.
    Tino: Ich würde das mit einem "das ist in Ordnung deuten" und durchgeben, dass es so passt.
    Paul: Ich habe das Gefühl, dass hier einfach so gedeutet wird, wir sollten mal ein Meinungsbild machen. Ich denke, dass Schweigen keine Meinungsäußerung ist.
    Sophia: Ich denke, für das nächste Plenum sollte es dann lieber einen richtigen Antrag geben. Gerade mit konkreter Personenanzahl sollte man da noch genauer drüber nachdenken und diskutieren.
    Alice: Ich stimme Sophia zu und hätte ebenfalls gerne einen Antrag fürs nächste Plenum.
    Tino: Meinungsbild.

    Meinungsbild unter allen Anwesenden:
    Veranstaltungen sowie Sitzungen sollten gemäß der aktuell geltenden Vorschriften wieder in Präsenz stattfinden können mit entsprechendem Hygienekonzept.
    5/0 --> positiv

    Paul: GO-Antrag auf Ende der Debatte
    1/3/1 --> nicht angenommen
    Begründung: Das soll bis zur kommenden Sitzung, wie auch bisher, verwaltung@ entscheiden! Der Vorstand (oder gern auch wer anderes, etwa verwaltung@) soll für die kommende Sitzung einen Antrag erstellen.
    Inhaltliche Gegenrede: Tino: Genau das habe ich auch schon mit Hannes, als Ref.-Leitung Verwaltung, besprochen. Da war klar, dass wir uns an die geltenden Regeln halten, weshalb das Meinungsbild auch so formuliert ist.

     

    Y Berichte

    1. Präsidium

    2. Referate 

    3. Beauftragte

    4. Ausschüsse

    5. Konferenz Sächsicher Studierendenschaften + LandessprecherInnenrat + Ausschüsse

    6. freier zusammenschluss von studentInnenschaften + Mitgliederversammlung Ausschuss der Student*innschaften

    7. faranto

    8. andere Stellen

    9. Sprecherinnen und Sprecher jeweilig anwesende Vertretung

     

    Z Weiteres

    •  nächste Sitzung 29.06.2021

     


     

    Johann schließt die Sitzung um 19:17 Uhr.

    Die nächste Sitzung findet am 29.06.2021 um ??:?? Uhr statt.

     

     

    Anlagen:

    Anträge/ Beschlussvorlage etc.

    Artikelaktionen

    Versenden
    Drucken