Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Studentinnenrat / Plenum / Sitzungen / 2021 / 9. Sitzung Plenum 2021 / Mangel an Laboringenieuren

Mangel an Laboringenieuren

Mangel an Laboringenieuren, Bitte um Stellungnahme von Markus Wacker

 

Information

Informierende Stelle

Präsidium

Einreichungsdatum

2021-06-04

Information

Markus Wacker, Professor für Computergraphik an der HTW, wandte sich mit der Bitte um Stellungnahme bei folgendem Sachverhalt an den StuRa:
"Mit großer Sorge und Überlastbefürchtungen schaue ich auf das nächste Wintersemester. Ich sehe mich außer Stande, ohne Laboringenieur (Rainer Uhlemann als Ü300 Stelle wurde gestrichen) eine Belastung von 25 – 27 SWS (allein!) zu stemmen oder nur mit einer deutlichen Qualitätseinbuße. Für die deutliche Überlast sehe ich auch das Verschulden bei der Hochschulleitung durch die Zulassung so vieler Studenten (100) im letzten Wintersemester. Daher erwarte ich, dass es hierfür eine massive personelle Unterstützung, was aber gerade gar nicht angegangen wird. Auch schon im letzten Wintersemester gab es Anzeigen bei der Rektorin (u.a. von Prof Bruns), worauf aber nicht reagiert wurde und in Videokonferenzen durch Corona Massenübungen abgehalten wurden, die sich deutlich auf die Qualität der Lehre und Wissensvermittlung  ausgewirkt haben."

"Im Studiengang Medieninformatik (Fakultät Informatik/Mathematik) werden zum Wintersemester in der Regel 50-60 Studierende zugelassen (Summe Diplom/Bachelor). Ziel ist hier eine Zahl von 40 Absolvent:innen zu erreichen. Letztes Wintersemester (2020/2021) wurden über 100 Studierende zugelassen. Für das 3. Semester wurden mir 4 Gruppen à 24 Studierende gemeldet = 96 Studierende. Damit ergibt sich eine wesentlich höhere Gruppenanzahl und zusätzlich fällt die Betreuung durch einen Laboringenieur weg, der aus den wegfallenden Ü300 Mitteln finanziert wurde."

Der StuRa sollte beraten, ob und in welcher Weise hier Aktivität angesagt ist.

Vorschlag zum weiteren Verfahren

Johann Boxberger schlug telefonisch zwei mögliche Herangehensweisen vor:

  • Der StuRa verfasst eine Stellungnahme, möglicherweise unter Einbeziehung ähnlicher Probleme anderer Fakultäten, und lässt diese der Hochschulleitung und dem Ministerium zukommen.
  • Der StuRa nimmt das Thema bei der anstehenden Systemreakkreditierung der HTW auf und kritisiert den offensichtlichen Mangel im QM-System der Hochschule, das offenbar solche Probleme nicht abbilden und beheben kann.

Anlagen

Meinungsbild

Meinungsbild: "Soll...?"

Meinungsbild unter den anwesenden stimmberechtigten Mitgliedern

Meinungsbild unter allen zur Sitzung anwesenden Personen

kein Meinungsbild erwünscht

[Alles nachfolgende füllt das Präsidium aus.]

Behandlung

9. Sitzung StuRa 20yy
Tagesordnungspunkt I
Vertagung auf die kommende Sitzung
keine Behandlung wegen Ablauf der Sitzungszeit
Vertagung mangels ordnungsgemäßer Sitzungsvorbereitung

Anwesenheit

X (anwesende Stimmberechtigte) von Y (gegenwärtig Stimmberechtigten)

Ergebnis

Ja n
Nein n

positiv/negativ

Artikelaktionen

Versenden
Drucken