Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Studentinnenrat / Plenum / Sitzungen / 2021 / 1. Sitzung Plenum Sommer 2021 / Wahl beratende Mitglieder 2021

Wahl beratende Mitglieder 2021

2021-1s-12: Wahl beratende Mitglieder 2021

 

Antrag

AntragstellerIn

Präsidium

Antragsdatum

2021-08-02

Antragstext

Der StuRa möge durch Wahl beschließen, ob 

  • Theresa Minister
  • Hauke Hund

die Funktion als Beratendes Mitglied übernehmen soll.

Begründung zum Antrag

siehe Anlage Vorstellung (der einzelnen kandidierenden Personen)

siehe Anlage Unterstützung (für die einzelnen kandidierenden Personen)

Vorschlag zum weiteren Verfahren

[von den Antragsstellenden auszufüllen]

Anlagen

Information Kandidaturen

Vorstellung Hauke Hund

Allgemeine Fragen zur Person

In welchen anderen - insbesondere politischen - Organisationen bist du Mitglied? Als solche Organisationen gelten mindestens Parteien, Vereine (mit Anspruch auf Veränderung und Bewahrung) oder auch sogenannte studentische Verbindungen?

Wie viel kannst und willst du in die Ausübung der Funktion im StuRa investieren, insbesondere im Hinblick auf Studienleistungen und andere Verbindlichkeiten?

Es gibt Themen mit denen der StuRa konfrontiert wird, die keinem speziellen Referat zugeordnet werden können oder den gesamten StuRa betreffen (zuletzt PEGIDA oder Ärztliches Attest). In welchem Umfang bist du bereit, dich über das spezielle Aufgabenfeld des Amtes hinaus zu engagieren?

Inwiefern kannst du den StuRa, oder auch die HTW Dresden, im Falle einer Zombie-Apokalypse unterstützen?

Mein Name ist Hauke Henric Hund, studiere Medieninformatik, höre zu viel Musik und bin 24 Jahre alt. Falls es noch mehr Fragen gibt, einfach fragen. Selbst meine besten Freunde kommen manchmal nicht mit bei meinen Gedankenspeedruns. Aufgrund einer eMail bzw. eines Hilferufs des StuRas, dachte ich mir, ich melde mich mal. Nach einer kurzen und informativen Führung durch die Büros, dachte ich mir, ich biete mal meine Hilfe an. Auch wenn ich etwas erschlagen war von der Menge an Informationen.

Zum Thema Amt wäre ich für einiges offen. Kultur klingt super, bei Computern kann ich mich überall reinfuchsen. Fahre viel Fahrrad und mir wurde mal gesagt ich wäre ein geselliger Typ, seien es nun Partys oder Gruppenarbeiten? Ich muss es live erleben was wo geht/ gebraucht wird.

"Ich bedanke mich für die erste Frage und möchte erstmal eine andere beantworten." (Martin Sonneborn). Viel mir hier echt schwer hier etwas Passendes zu schreiben. Die vierte Frage btw hatte ich in 8 min runtergeschrieben.

Tja nun, linksgrün eingestellt, fühle mich da nicht besonders mit irgendeiner Partei verbunden. Gehe aber wählen. Blaubraun möglichst viele Sitze wegnehmen. Würde am liebsten meine eigene Partei gründen. An der Christlichen Schule Dresden konnte ich immer mit meinen Erörterungen zum Thema Gesellschaft, Politik oder Weltgeschehen (nicht nur aktuelles) glänzen.

Ich komme eher aus der legislativen Säule. Law in Context an der TU: Im Verfassungsrecht war ich spitze. Mit Arbeits- und Verwaltungsrecht konnte ich Punkte holen. Umwelt- und Technologierecht war meine Spezialisierung. Genauso Strafrecht, ist nicht so trocken Gesellschafts- und Handelsrecht. Zivilrecht betitele ich genauso. Europarecht fand ich richtig cool, englische Vorlesung, bei einem Schweizer. Asylrecht war auch zu hören, war leider nur fakultativ. Das Praktikum in einer Dresdner Kanzlei habe ich ebenfalls erfolgreich abgeschlossen.

Half mir zwar nicht in InsO oder ZPO. Dafür gab es interessante Fälle zum Thema: Arbeitsrecht, mit 80km/h über die Waldschlösschen Brücke, ein verzweifelter Bild Reporter, der nicht an mir vorbei fotografieren konnte, Fahrzeuge der städtischen Behörden wegrammen, Handyrechnungen… Kindersicherung für das Handy?! Wozu? Jepp, naja darum. Mehr darf ich darüber nicht sagen. Falls die Zeit es mal zulässt und im Raum Dresden Platz ist, werde ich mich beim THW melden. Mein Fuß wäre da so gesehen schon in der Tür. 

Frage 2. Im Studium muss ich ranklotzen, im momentanen Job wäre ich flexibel und der wäre schnell erreichbar, hin und zurück zur HTW = 10 – 15 min. Ich werfe mal 4 Stunden in den Raum, falls das pro Woche reicht bzw. je nach Situation auf Abruf mehr? Erinnert mich nur dann bitte daran, dass ich noch studieren oder irgendwie die Miete zusammenbekommen muss. + Finden sich bestimmt auch Themen, die ich in mein Studium integrieren kann.

Weiter mit Frage 3: „Es ist nie zu spät etwas Neues zu lernen?“ Umfang ist je nach Einzelfall verhandelbar. Ich muss die Situation erstmal sehen, bevor ich genau entscheiden kann, inwieweit ich da konstruktiv oder kreativ werden kann. Naja, Künstler halt. Kunst auf Druck, bäääh. Bei der Anzahl an Leuten die mich schon um Rat oder um Hilfe gebeten haben, an sich kein Problem.

Plus, ihr werdet euch wundern was man alles als Kassierer bei Karstadt alles gefragt werden kann. Geht von: dem Kunden seinen Post vorlesen, über allg. mitdenken, bis hin zu EC-Karten/ Smartphone Bedienung. Ehm, natürlich habe ich die Karstadtapp mitentwickelt und die Gutscheine hier geschrieben und veröffentlicht.

Zum Thema Zombieapokalypse. Ich werde wohl etwas wie Negan aussehen, nur halt in blond, dazu sei aber gesagt, mit nem Baseballschläger habe ich bis heute nur Zombies bei Left4Dead… abgewehrt? Im Keller liegt glaube noch eine Holzaxt rum. Also eher der Rick oder Aaron bei TWD. Damals, im Krieg, bei DayZ:Origins, infiltrierte ich andere Gruppen und schaffte so viel Loot ran.

Day by Day Armageddon 1–4, mehr Studienlektüre bedarf es da egtl. nicht, um eine Gruppe von Menschen durch den ganzen Wahnsinn zu lotsen. Eine Zombiebuchreihe die sich in eine weite Buchsammlung an Zombieromanen einreiht (darunter auch SW: Death Troopers oder Die Abenteuer von Huckleberry Finn und Zombie-Jim).

Wenn die Radiosender oder Streamingdienste alle vom Netz gehen, weil die Überlebenden da das Kühlwasser der Server weggetrunken haben (nicht zu empfehlen), habe ich ein „paar“ TB an Musik, wahlweise auch Serien oder Filme. Wobei, der Marsianer würde sagen: „Echt jetzt?!“ + Anzahl an Zombiefilmen gesehen… ja? Selbst Train to Busan, auf Koreanisch, war so als es rauskam nicht anders verfügbar. Wir können auch Shawn of the Dead like anfangen meine ganzen CDs/ DVDs etc., den Zombies an den Kopf zu werfen.

Ich bin aber kein Prepper, wird bei mir so hanebüchen los gehen wie bei 28 Tage später oder Zombieland. Und nein, Dawn of the Dead spielen wir bitte nicht nach. Der Elbepark wäre Zombieabwehrtechnisch eine Katastrophe. Eine Apokalypse wie bei MAD MAX wäre mir aber irgendwie lieber, ist auch nicht so unwahrscheinlich. Klimaveränderungen, Pandemie, Trinkwasser knapp, ich schweife ab. Wer von euch denkt wirklich, dass Griffith nichts falsch gemacht hat?! Sorry, habe ich grad so im Discord gelesen.

Weitere Angaben: Umgang mit Windows, Linux, Apple Geräten. Word, Powerpoint, adPhotoshop und der adIllustrator sind verfügbar. In Access bzw. SQL finde ich mich grad noch rein. Ich weiß wie man Gesetzes Texte ließt und verstehen kann. Hätte genug Nerven Computer Probleme zu fixen, erklären oder googlen. Mit Hardware bastele ich auch gerne rum. Was aber bekannterweise grad nicht wirklich geht.
 

Vorstellung Theresa Minister

Allgemeine Fragen zur Person

In welchen anderen - insbesondere politischen - Organisationen bist du Mitglied? Als solche Organisationen gelten mindestens Parteien, Vereine (mit Anspruch auf Veränderung und Bewahrung) oder auch sogenannte studentische Verbindungen?

Gerade mein Wunsch mich (politisch) zu engagieren hat mich zum StuRa geführt. Während meiner Schulzeit habe ich es geliebt mich auf verschiedene Weise einzubringen, z.B. als Umweltsprecherin, Schulsanitäterin oder in außerschulischen Projekten. Ich bin derzeit nicht in einem politischen Amt tätig, was vor allem daran liegt, dass ich mich keiner Partei zugehörig fühle. Politisch ordne ich mich eher grünlinks ein, doch empfinde ich deren aktuelle Wahlkampfversprechen als genauso abgeschmackt und vereinheitlicht, wie den Rest der Bande. Zudem kommt, dass nicht nur die Corona Pandemie recht deutlich gezeigt hat, was man als junger Mensch von der Regierung zu erwarten hat. Auch die Tatsache, dass seit gut zwei Jahren junge Menschen auf die Straße gehen, um gegen den Klimawandel zu demonstrieren und es keine großartige Reaktion darauf zurück gab, hat mich dazu veranlasst mich in einem Bereich einzubringen, indem meine Stimme eher gehört und respektiert wird. 

Wie viel kannst und willst du in die Ausübung der Funktion im StuRa investieren, insbesondere im Hinblick auf Studienleistungen und andere Verbindlichkeiten?

Ich bewerbe mich zum ersten Mal auf ein Hochschulamt und habe deshalb noch keine reale Vorstellung, wie zeitintensiv das alles wird. Das Studium ist mir sehr wichtig und nebenher arbeite ich noch als Werkstudent. Aber gerade deswegen suche ich noch eine andere Herausforderung, um ein bisschen Abwechslung in den Alltag zu bringen und sich nicht nur mit Themen der Medieninformatik zu beschäftigen.

Es gibt Themen mit denen der StuRa konfrontiert wird, die keinem speziellen Referat zugeordnet werden können oder den gesamten StuRa betreffen (zuletzt PEGIDA oder Ärztliches Attest). In welchem Umfang bist du bereit, dich über das spezielle Aufgabenfeld des Amtes hinaus zu engagieren?

Ich bin ein großer Fan von Veränderung und lerne gerne Neues. Tatsächlich interessieren mich gerade Themen, die sich nicht in eine Kategorie einordnen lassen können. Das bringt Abwechslung und zwingt einen selbst out-of-the-box zu denken und Lösungsstrategien zu entwickeln.

Inwiefern kannst du den StuRa, oder auch die HTW Dresden, im Falle einer Zombie-Apokalypse unterstützen?

 So, und nun zur Zombiefrage. Ich denke ich kann den StuRa in einer Zombieapokalypse durch meine Kenntnisse in der Biomedizinischen Analytik unterstützen. Gemeinsam können wir dann unsere eigenen Biowaffen entwickeln oder Zombies neu „booten“ und für unsere Zwecke einsetzen! Und falls das alles nicht klappen sollte: ich bin ziemlich furchtlos und beschütze den StuRa einfach, indem ich alle Zombies abschlachte.

Sodele, ich hoffe das reicht erst einmal an Material zu mir und kommt teilweise nicht zu pöbelig rüber. Das ist ein Teil meines Charakters, den ich in Kombination mit meiner Größe (1,85 als Frau) immer gern genutzt habe, um mich für Andere einzusetzen. Und genau das möchte ich im StuRa machen.

Unterstützung Theresa Minister Referat X

Unterstützung Hauke Hund Referat Y

Abstimmung

erforderliche Mehrheit

Mehrheit der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder

(in Verbindung mit gemäß § Beschlüsse Absatz 2 Satz 3 StuRa-GO (besondere Beschlussfähigkeit unabhängig von der Anzahl der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder wegen vorangegangener Beschlussunfähigkeit))

Behandlung

1. Sitzung Sommer StuRa 2021
Tagesordnungspunkt 1.1

Beschlussdatum

2021-08-07

Beschlussfähigkeit

5 (anwesende Stimmberechtigte) von 8 (gegenwärtig Stimmberechtigten)

Ergebnis

PersonStimmzettelAbstimmungAnnahme
VornameNachnameabgegebenegültigeJaNeinEnthaltungErgebnisDatumFormErgebnis
Person oder Funktion, die bereits eines der gleichwertigen Ämter besetzt
Hauke Hund

5

5 5 0 0 gewählt zur Sitzung angenommen
Theresa Minister 5 5 5 0 0 gewählt zur Sitzung angenommen
unbesetzt

Beschluss

Der StuRa beschloss durch Wahl, dass

  • Theresa Minister
  • Hauke Hund

die Funktion als Beratendes Mitglied übernehmen soll.

Ausfertigung

2021-08-17
Präsidium (oder andere Funktion)
Johann Boxberger

Unterzeichnung

Artikelaktionen

Versenden
Drucken