Sie sind hier: Startseite / Studentinnenrat / Plenum / Sitzungen / 2021/2022 / 16. Sitzung / Forderung, um einen begründeten Widerspruch bei Prüfungen zu ermöglichen

Forderung, um einen begründeten Widerspruch bei Prüfungen zu ermöglichen

21/22-16-0175: Forderung, um einen begründeten Widerspruch bei Prüfungen zu ermöglichen

 

Antrag

Antragsteller:in

Beauftragung Nachhaltigkeit

Antragsdatum

2022-05-09

Antragstext

Der StuRa möge beschließen, dass es ab dem Wintersemester 2022/2023 eine Möglichkeit geben soll, dass Studierende nur noch begründet ein Widerspruchsverfahren gegen Prüfungsentscheidungen führen müssen, zu fordern.

Fehlende terminliche Gewährung der Prüfungseinsicht innerhalb der Frist zum Widerspruch gegen die Prüfungsnote soll keinen "blindes" Widersprechen notwendig machen.

Das Rektorat soll hierfür einen Umsetzungsvorschlag erarbeiten, sodass die Differenz von Einsicht und Widerspruchszeit geschlossen wird, damit Studierende nicht vor der tatsächlichen Einsicht in den Widerspruch gehen müssen.

Begründung zum Antrag

siehe Anlage zum Antrag

Kostenposition im Haushaltsplan

ohne finanzielle Mittel

Vorschlag zum weiteren Verfahren

KontO!

Anlagen

Anlage zum Antrag

Änderungsanträge

[in der Regel vom Präsidium auszufüllen]

[Alles nachfolgende füllt das Präsidium aus.]

Abstimmung

erforderliche Mehrheit

Zustimmung der Mehrheit der stimmberechtigten Mitglieder gemäß § Ordnungen Satz 2 GrundO (allgemeine Mehrheit für Beschlüsse zu Ordnungen)

Behandlung

16. Sitzung des Plenums 2022
Tagesordnungspunkt 3

Beschlussdatum

20yy-mm-dd

Beschlussfähigkeit

X (anwesende Stimmberechtigte) von Y (gegenwärtig Stimmberechtigten)

Ergebnis

Ja n
Nein n
Enthaltung n

angenommen/abgelehnt

Beschluss

Beschlusstext

Der StuRa beschloss, ...

Ausfertigung

Datum der Ausfertigung
Präsidium (oder andere Funktion)
Name

 

 

Unterzeichnung

Artikelaktionen

Versenden
Drucken