Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Studentinnenrat / Plenum / Sitzungen / 2014 / 16. Sitzung

16. Sitzung

16. ordentliche Sitzung des StuRa 2014

16. Sitzung StuRa 2014

16. ordentliche Sitzung des StuRa 2014
Wann 09.12.2014
von 16:30 bis 23:00
Wo S 523
Name
Kontakttelefon 00493514623249
Termin übernehmen vCal
iCal

 

Sitzungsleitung

Protokollführung

  • Namen der Mitglieder

Redeleitung

  • Namen der Mitglieder

 

Anwesenheit

Abmeldung von Stimmberechtigten

  • Namen der Mitglieder

Abmeldung von anderen Mitgliedern

  • Namen der Mitglieder

 

(vorläufige) Tagesordnung

 

TOP

Gegenstand (Antrag)

von

Ergebnis (Abstimmung)

0.

Formalia

  1. Begrüßung zur Sitzung
  2. Hinweis zur Audio-Aufzeichnung der Sitzung
  3. Bekanntgabe von Beschlüssen
    1. Sprecherinnen und Sprecher
      1. Stellungnahme PEGIDA / Sternlauf-Demo -angenommen
    2. Referatskollegium
      1. Finanzielle Mittel zum Ausrichten Schenkfabrik 2.0 -angenommen
      2. Nikolausturnier 2014 -angenommen
      3. Finanzielle Unterstützung international Christmas Eve -angenommen
      4. Anschaffung Update Buchhaltungssoftware Version 2015 -angenommen
    3. Referatsleitungen
    4. andere Stelle
  4. Bekanntgabe von Protokollen
    1. Stelle (Referat oder andere Stelle)
  5. Feststellung der Beschlussfähigkeit
  6. Bestellung der Redeleitung und Protokollführung
  7. Mitgliedschaft
    1. studentische Selbstverwaltung
    2. studentische Vertretung
  8. Verabschiedung der Tagesordnung
    1. Ausnahme von Tagesordnungspunkten, die nach der Frist eingereicht wurden
    2. Behandlung von Tagesordnungspunkten, deren Antragstellerinnen oder Antragsteller nicht anwesend sind
    3. Tagesordnung (Abstimmung)
  9. Verabschiedung der Protokolle
    1. -15. Sitzung 2014 (Abstimmung)

Sitzungsleitung

 

1.

Aberkennung Gremiensemester wegen mangelnder Mitwirkung für stimmberechtigte Mitglieder der Legislatur 2014

Michael Iwanow

2.

Aufhebung Antrag "Prüfung Jahresabschluss FSR WiWi 2012 "

FSR WiWi

3. Haushaltsplan 2015 Referat Finanzen
4.

Aufwandsentschädigung

  1. 4. Quartal 2014
    1. Referat Kultur
    2. Referat Sport
    3. Referat Öffentlichkeitsarbeit
    4. Referat Internationales
    5. Referat Finanzen
    6. Referat Soziales
    7. Referat Qualitätsmanagement
    8. Referat studentische Selbstverwaltung & Organisation
    9. Aufwandsentschädigung für die Tätigkeit im Verwaltungsrat des Studentenwerks im 4. Quartal
    10. Sprecherinnen und Sprecher
  2. Projekt
    1. Wahlen WS 2014/2015
    2. Übungsleiter im Hochschulsport

ITOP

Gegenstand (Information)

von

Ergebnis (Meinungsbild)

I.

Sternlauf

Sprecherinnen und Sprecher

 

II. Konstituierungsseminar 2015

Sprecherinnen und Sprecher

III. Umbau StuRa Referat Öffentlichkeitsarbeit
III.

Berichte

  1. Fachschaftsräte + Fakultätsräte
  2. Referate
  3. Beauftragte
  4. Ausschüsse
  5. Senat + Senatskommissionen
  6. Konferenz Sächsischer Studierendenschaften + LandesspercherInnenrat + Ausschüsse
  7. freier zusammenschluss von studentInnenschaften + Mitgliederversammlung + Ausschuss der Student*innschaften
  8. Faranto
  9. andere Stelle
  10. Sprecherinnen und Sprecher
jeweilig anwesende Vertretungen

Z.

Weiteres

Anwesende

 

Artikelaktionen

Versenden
Drucken

Anträge

Anträge für Tagesordnungspunkte als Gegenstand (TOP)
Aufwandsentschädigung Wahl WS 2014/2015
2014-16-306 Aufwandsentschädigung Wahl WS 2014/2015
Aufwandsentschädigung Referat Öffentlichkeitsarbeit
2014-16-307 Aufwandsentschädigung Referat Öffentlichkeitsarbeit 4. Quartal
Aufwandsentschädigung Referat Sport
2014-16-308 Aufwandsentschädigung Referat Sport 4. Quartal 2014
Aufwandsentschädigung Referat Kultur
2014-16-309: Aufwandsentschädigung für das Referat Kultur im 4. Quartal
Aufwandsentschädigung Sprecherinnen und Sprecher
2014-16-310: Aufwandsentschädigung für die Tätigkeit der Sprecherinnen und Sprecher im 4. Quartal
Aufhebung Antrag "Prüfung Jahresabschluss FSR WiWi 2012 "
2014-16-311 Aufhebung Antrag "Prüfung Jahresabschluss FSR WiWi 2012 "
Aufwandsentschädigung Referat Internationales
2014-16-312 Aufwandsentschädigung Referat Internationales
Aufwandsentschädigung Referat Finanzen 4. Quartal
2014-16-313: Aufwandsentschädigung Referat Finanzen 4. Quartal
Wahl beratender Mitglieder 2014
2014-16-315: Wahl beratender Mitglieder durch den StuRa 2014
Aufwandsentschädigung Übungsleiter 4. Quartal 2014
2014-16-316 Aufwandsentschädigung Übungsleiter 4. Quartal 2014
Aufwandsentschädigung Referat Qualitätsmanagement 4. Quartal
2014-16-317: Aufwandsentschädigung Referat Qualitätsmanagement 4. Quartal
Aufwandsentschädigung Referat Soziales 4. Quartal
2014-16-318: Aufwandsentschädigung Referat Soziales 4. Quartal
Aufwandsentschädigung Referat studentische Selbstverwaltung & Organisation 4. Quartal
2014-16-319: Aufwandsentschädigung Referat studentische Selbstverwaltung & Organisation 4. Quartal 2014
Aufwandsentschädigung für die Tätigkeit im Verwaltungsrat des Studentenwerks im 4. Quartal
2014-16-320: Aufwandsentschädigung für die Tätigkeit im Verwaltungsrat des Studentenwerks im 4. Quartal
Stellungnahme PEGIDA / Sternlauf-Demo
2014-SP13-314: Stellungnahme PEGIDA / Sternlauf-Demo
Protokoll 15. Sitzung StuRa 2014
2014-16-321: Verabschiedung des Protokolls der 15. Sitzung StuRa 2014
Beschluss des Haushaltsplans 2015
2014-16-322: Beschluss des Haushaltsplans 2015
Bestellung T-Shirts
2014-RK15-323 Bestellung T-Shirts
Finanzielle Unterstützung Schnupperstudium 2015
2014-RK15-324 Finanzielle Unterstützung Schnupperstudium 2015
Verabschiedung Protokoll 14. Sitzung Referatskollegium 2014
2014-RK15-325: Verabschiedung des Protokolls der 14. Sitzung Referatskollegium 2014
Finanzielle Unterstützung Section Meeting Krakau
2014-RK15-326 Finanzielle Unterstützung Section Meeting Krakau

Artikelaktionen

Versenden
Drucken

Informationen

Informationen für Tagesordnungspunkte zur Information (ITOP)

Dieser Ordner hat zur Zeit keinen Inhalt.

Artikelaktionen

Versenden
Drucken

Protokoll 16. Sitzung StuRa 2014

Protokoll der 16. ordentlichen Sitzung des Studentinnen- und Studentenrates (StuRa) 2014

 

https://pads.ccc.de/IQ6shBjm7X

 

Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Anwesende

stimmberechtigte Mitglieder

Vertretung des Fachschaftsrates Bauingenieurwesen/Architektur
  • Linda Ihle
  • unbesetzt
  • unbesetzt

Vertretung des Fachschaftsrates Elektrotechnik

Vertretung des Fachschaftsrates Geoinformation

Vertretung des Fachschaftsrates Gestaltung

  • Julia Schmidt
  • Sophia Trautmann
  • Theresa Pazek

Vertretung des Fachschaftsrates Informatik/Mathematik

  • unbesetzt
  • unbesetzt
  • unbesetzt

Vertretung des Fachschaftsrates Landbau/Landespflege

Vertretung des Fachschaftsrates Maschinenbau/Verfahrenstechnik

Vertretung des Fachschaftsrates Wirtschaftswissenschaften

beratende Mitglieder

Gäste

 

Abwesende

entschuldigte stimmberechtigte Mitglieder

 

unentschuldigte stimmberechtigte Mitglieder

 

entschuldigte beratende Mitglieder

 

Formalia

Begrüßung und Eröffnung der Sitzung um 17:03 Uhr

Bestellung der Redeleitung
Paul Riegel bietet sich als Redeleitung an
dazu gibt es keine Gegenrede

Bestellung der Protokollerstellung
Theresa Pazek bietet sich als Protokollerstellung an
dazu gibt es keine Gegenrede

Hinweis zur Audioaufzeichnung

Feststellung der Beschlussfähigkeit

6/11 stimmberechtigten Mitgliedern anwesend
damit ist der StuRa beschlussfähig

Verabschiedung der Tagesordnung

Der StuRa möge beschließen die folgende Tagesordnung zur 16. Sitzung des StuRa 2014 zu bestätigen.

(vorläufige) Tagesordnung

 

TOP

Gegenstand (Antrag)

von

Ergebnis (Abstimmung)

0.

Formalia

  1. Begrüßung zur Sitzung
  2. Hinweis zur Audio-Aufzeichnung der Sitzung
  3. Bekanntgabe von Beschlüssen
    1. Sprecherinnen und Sprecher
      1. Stellungnahme PEGIDA / Sternlauf-Demo -angenommen
    2. Referatskollegium
      1. Finanzielle Mittel zum Ausrichten Schenkfabrik 2.0 -angenommen
      2. Nikolausturnier 2014 -angenommen
      3. Finanzielle Unterstützung international Christmas Eve -angenommen
      4. Anschaffung Update Buchhaltungssoftware Version 2015 -angenommen
    3. Referatsleitungen
    4. andere Stelle
  4. Bekanntgabe von Protokollen
    1. Stelle (Referat oder andere Stelle)
  5. Feststellung der Beschlussfähigkeit
  6. Bestellung der Redeleitung und Protokollführung
  7. Mitgliedschaft
    1. studentische Selbstverwaltung
    2. studentische Vertretung
  8. Verabschiedung der Tagesordnung
    1. Ausnahme von Tagesordnungspunkten, die nach der Frist eingereicht wurden
    2. Behandlung von Tagesordnungspunkten, deren Antragstellerinnen oder Antragsteller nicht anwesend sind
    3. Tagesordnung (Abstimmung)
  9. Verabschiedung der Protokolle
    1. -15. Sitzung 2014 (Abstimmung)

Sitzungsleitung

 

1.

Aberkennung Gremiensemester wegen mangelnder Mitwirkung für stimmberechtigte Mitglieder der Legislatur 2014

Michael Iwanow


2.

Aufhebung Antrag "Prüfung Jahresabschluss FSR WiWi 2012 "

FSR WiWi


3. Haushaltsplan 2015 Referat Finanzen
4.

Aufwandsentschädigung

  1. 4. Quartal 2014
    1. Referat Kultur
    2. Referat Sport
    3. Referat Öffentlichkeitsarbeit
    4. Referat Internationales
    5. Referat Finanzen
    6. Referat Soziales
    7. Referat Qualitätsmanagement
    8. Referat studentische Selbstverwaltung & Organisation
    9. Aufwandsentschädigung für die Tätigkeit im Verwaltungsrat des Studentenwerks im 4. Quartal
    10. Sprecherinnen und Sprecher
  2. Projekt
    1. Wahlen WS 2014/2015
    2. Übungsleiter im Hochschulsport


ITOP

Gegenstand (Information)

von

Ergebnis (Meinungsbild)

I.

Sternlauf

Sprecherinnen und Sprecher

 

II. Konstituierungsseminar 2015

Sprecherinnen und Sprecher


III. Umbau StuRa Referat Öffentlichkeitsarbeit
III.

Berichte

  1. Fachschaftsräte + Fakultätsräte
  2. Referate
  3. Beauftragte
  4. Ausschüsse
  5. Senat + Senatskommissionen
  6. Konferenz Sächsischer Studierendenschaften + LandesspercherInnenrat + Ausschüsse
  7. freier zusammenschluss von studentInnenschaften + Mitgliederversammlung + Ausschuss der Student*innschaften
  8. Faranto
  9. andere Stelle
  10. Sprecherinnen und Sprecher
jeweilig anwesende Vertretungen

Z.

Weiteres

Anwesende

 

Dazu gibt es keine Gegenrede.

Damit ist die Tagesordnung beschlossen.

 

Verabschiedung Protokoll der 15. Sitzung 2014

Antragstext:
Der StuRa möge beschließen den Entwurf zum Protokoll der 15. Sitzung StuRa 2014 zu verabschieden.
Redebeiträge:
formale Gegenrede von Paul

 

Abstimmung

Ja
6
Nein
0
Enthaltung
0

damit verabschiedet

TOP 1 Aberkennung Gremiensemester wegen mangelnder Mitwirkung für stimmberechtigte Mitglieder der Legislatur 2014

Antragstext:

Der StuRa möge beschließen nur stimmberechtigten StuRa-Mitgliedern mit einer Mitwirkung ab 60% das Gremiensemester anzuerkennen. Eine 100% Mitwirkung erstreckt sich über die Teilnahme an den Sitzungen des StuRa der Legislatur. Exekutive Mitwirkung kann dem Fehlen in Sitzungen des StuRa gegengerechnet werden.

Redebeiträge:
Andre: ich weiß nicht warum der Antrag beim letzten maL nicht beschlossen wurde.
Paul: Naja es gab einige Fragen die leider nicht beantwortet werden konnte, da der Antragsteller nicht anwesend war. Sind denn die offenen Fragen geklärt wurden?

Abstimmung

Ja
6
Nein
0
Enthaltung
1

damit angenommen

Feststellung der Beschlussfähigkeit
7/11 damit beschlussfähig

TOP 2 Aufhebung Antrag "Prüfung Jahresabschluss FSR WiWi 2012 "

Antragstext:

Der StuRa möge beschließen den Antrag "2014-08-150 Prüfung Jahresabschluss Fachschaftsrat Wirtschaftswissenschaften (FSR WiWi) 2012
" aufzuheben.

Redebeiträge:
Andre: erklärt seinen Antrag, wir heben den Antrag auf. Der FSR Wiwi hat Sanktionen bekommen. Ich will nun die gute Nacharbeit honorieren. Der Jahres Abschluss soll nun ganz normal geprüft werden.
Daniel: Frank hat das kommentiert, er sagt das der FSR Wiwi die Aufhebung nicht wünscht.
Andre: Das verstehe ich nicht ganz. Denn das Referat Finanzen weiß darüber bescheid und damit auch einverstanden.
formale Gegenrede von Klausi

Abstimmung

Ja
5
Nein
2
Enthaltung
0

damit angenommen

Paul: Ich seh das ein wenig Kritisch wenn es hier so ein Kommentar von Frank gibt.

 

TOP 3 Haushaltsplan 2015

Antragstext:

Der StuRa möge den Haushaltsplan 2015 beschließen. Die Beitragsordnung wird nicht verändert.

Redebeiträge:
Patu: Ich fand das die Sitzung nicht richtig angekündigt wurde und ich hab diesen Punkt nocht nicht gesehen.
Andre: das ist nicht richtig.
Patu: Ich hab bereits eine mail an den Ausschuss Finanzielles geschickt und bin nicht einverstanden.
Paul: Ich fand die Änderungen auch nicht ganz nachvollziehbar.
Iwanow: Frank sitzt bereits an einer Auflistung bezüglich der vorgenommenen Änderungen.
Andre: Frank hat mehrfach mails geschickt und gefragt ob es wünsche von Referatsleitern gibt und darauf wurde kaum reagiert. Das bedeutet, dass die Leute die sich jetzt daran stören sich hätten melden müssen. Ich finde es auch erst mal wichtig, dass wir einen haben.
Paul: Frank hat zurecht gesagt, dass das keinen interessiert und da muss ich ihm zustimmen.
Iwanow: Ja Michaela hat das zugearbeitet und Frank hat drüber geschaut. Aber Andre, es gab min 2 Referate die auf Frank zugekommen sind. Und warum haben wir das noch dieses Jahr gemacht: weil wir Ende November den hoch reichen sollten. Ich bin also erfreut wenn ich noch Anmerkungen bezüglich Posten bekomme.
Paul: Bisher konnten alle Projekte eingeschrieben werden. Frank betrachtet das nicht als Plan, sondern als Budget. Ich hab bedenken.
Klausi: Ich finde den Plan zwar schwer nachvollziehbar wenn man nicht in der Erstellung beteiligt ist, aber ich denke die werden schon Ahnung davon haben, was sie tun und das Referat Finanzen steht dahinter deswegen denke ich das wir denen Vertrauen sollten.
Andre: dem stimme ich zu. Der Haushaltsplan hat jetzt ein deutlich anderes Layout als die anderen Jahre, das ist aber so vom Referat gewollt. Und Brautsch fand die Änderungen gut.
Paul: Es wurden auch Posten gestrichen und Fakt ist, dass der Haushaltsplan auch bezüglich z.B. Büroartikeln für diesen Posten ausgedehnt wurde. Es gibt leider keine Alternativen , wenn es die gäbe, dann würde ich zur Abwahl von Frank Hirsch stimmen.
Iwanow: Die Entscheidung obliegt dem Finanzer.
Patu: Ich bin über den Plan geflogen und habe grobe Fehler gesehen, an denen nichts geändert wurde. Ich frage mich aber immer noch was jetzt besser ist als vorher.
Iwanow: Deine Mail habe ich gelesen aber nicht geantwortet, da du den Ausschuss Finanzen angeredet hast. Frank hat gesagt: wir haben so und so viel Einnahmen ca. 21000 und damit wirtschaften wir und alles an Sonderkosten versuchen wir von Rücklagen abzubauen. Da das Problem ist, dass wir eher Rücklagen aufbauen als abbauen.
Klausi: Das Posten raus geflogen sind ist meiner Meinung nach durchdacht und begründet.
Paul: Es gibt ja nur denn eine Lähmung wenn dieser Haushaltsplan verabschiedet wird und als Budget angesehen wird.
GO Antrag
von Andre
auf sofortige Abstimmung
ohne Gegenrede angenommen

GO Antrag
auf Vertagung
inhaltliche Gegenrede von Andre: Es gab so viele Möglichkeiten darüber zu reden ich finde das sollte jetzt entschieden werden
Inhaltliche Gegenrede von Iwanow: wir müssen das jetzt machen.

Abstimmung

Ja
1
Nein
3
Enthaltung
4

damit abgelehnt

Feststellung der Beschlussfähigkeit
8/11 damit beschlussfähig

Abstimmung

Ja
5
Nein
2
Enthaltung
1
damit angenommen

TOP 4 Aufwandsentschädigung

GO Antrag
auf Vorzug des Punktes 4.2.2
ohne Gegenrede angenommen

Übungsleiter im Hochschulsport

Antragstext:

Der StuRa möge den Übungsleitern der HTW eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 200 Euro in folgender Verteilung beschließen. Dies ist als Dankeschön gedacht, für die Studenten, die regelmäßig da sind und helfen, damit andere Studenten Sport treiben können. (eines besonderen Projekts für ein Quartal) nach § 4 Abs. 2 AE-O.

Redebeiträge:
Andreas: Ich finde es nett wenn man den Leuten dankt.
Andre: Ich habe da ein Problem damit. Gut finde ich Leute wie beim Volleyball die als Übungsleiter fungieren. Kraftsport verstehe ich aber nicht.
Andreas: Naja beim Kraftsport die trainieren nicht nur selber, sonder geben Tipps helfen und Betreuen und sind eben immer anwesend. Und 25 Euro ist keine richtige Entschädigung, sondern eher ein Danke.
Iwanow: Was ist mit den anderen Sportarten?
Andreas: Ich hab gefragt ob ich die mit beantragen soll aber es kam keine Antwort.
Patu: Was wurde die letzten Jahre so gemacht?
Andreas: In meiner Amtsperiode war es so, also so 2008 und die Jahre davor auch ab 1999 bis 2000 immer, dann wurde es aber abgeschafft.
Andre: Ich finde der Antrag ist ein wenig unglücklich gestellt, aber ich befürworte den Antrag.
Klausi: Vielleicht formuliert man den Antrag um, das alles Übungsleiter, die Studenten sind entschädigt werden.
Paul: Naja kein Mensch hat im StuRa AE bekommt, aber die Übungsleiter. Ich finde das sollte nicht Übungsleiter der HTW genannt werden. Ich kann dem aber trotzdem zustimmen.
Andreas: mit Übungsleiter der HTW sind Studenten der HTW gemeint.
Martin: Ich unterstütze den Antrag.
Andre: übernimmst du einen Änderungsantrag?
Andreas: Ja nur ich hab angst wenn es jetzt mehr Geld wird wie es dann aussieht.
Patu: Ich weiß nicht so gut wenn jetzt jeder AE von uns bekommt.
Andre: vielleicht sagt man einfach bis zu 15 Übungsleiter
Klausi: Ja.
Daniel: hattest du nicht gesagt bis zu 20?
Andreas: Oder man schreibt die Sportarten fest.
Andre: schreibt Änderungsantrag
Andreas nimmt den Änderungsantrag an
Patu: ich denke wir sollten den original Antrag und den Änderungsantrag abstimmen.
Andre: Ich würde sagen wir stimmen jetzt über den übernommenen Antrag ab.
Andreas: Martin Meyer soll auf jeden Fall geld bekommen.
formale Gegenrede von Patu

Abstimmung

Ja
5
Nein
2
Enthaltung
1

damit angenommen

Vorschlag für das weitere Verfahren: wir besprechen jetzt alle AE vergaben und stimmen dann im Block ab.


Referat Kultur

Antragstext:

Der StuRa möge Aufwandsentschädigung in Höhe von 400,- € für das 4. Quartal für das Referat Kultur beschließen.

Redebeiträge:
Patu: ich würde gerne die Begründung hören.
Andre: ich denke das Ref Kultur wird unterschätzt. Die machen ziemlich viel wie Kino; Sem Eröffnungsparty und und und.
Patu: Ich hab die Befürchtung, dass da noch extra AE Anträge kommen.
Andre: Naja aber wir beschließen doch die AE Vergabe und können ja einfach dagegen stimmen, wenn es zu Dopplungen kommt. Aber ich finde die haben es verdient.
Klausi: Ich unterstütze diesen Antrag.
Sophia: gibt es die AE für jeder Jahr, denn ich sehe da schon eine Wiederholung.
Andre: Wir haben ja die AE Ordnung jetzt. Es gab letztes Jahr auch AE aber deutlich weniger. Und ich finde die AE Vergabe jetzt besser.
Daniel: Der Stura hat den Haushaltsposten beschlossen und das war ein neuer Ansatz
Sophia: Ich hab angst das wir doppelt vergeben.
Daniel: Aber da das alles über uns geht sollten wir da schon den Überblick behalten und es gibt ja Regel in der AE Ordnung.
Theresa Ich stimme Daniel zu.
Iwanow: Das Referat Finanzen ist da ja auch hinterher, da wir die AE auch auszahlen.
Paul: Es geht ja auch nicht darum das an Personen , sondern an Referate zu vergeben, an die Leute die die Arbeit gemacht haben.
Patu: wie viel AE vergeben wir jetzt insgesamt?
Andre: Die Summe habe ich nicht, aber das Ref Fianzen hat die Zahl.
Sophia: Zu allen Referaten?
Andre: Ja.
Patu: weißt du wie viel dieses Jahr vorgesehen war.
Iwanow: Im ersten Jahr waren es etwa 47000 und das ist auf 24000 zurückgestellt wurden.
Und für nächstes jahr 12000.Und 5500 würde jetzt bewilligt werden. Wir möchten keine Rücklagen aufbauen, sondern eher nachzahlen.
Patu: Ich finde das Tagesgeschäft sollte nicht entschädigt werden.
Andre: ich finde die Aussagen von Patu kritisch.
Patu: Ich meinte eher das
Daniel: Würde das bedeuten, das die Leute in den Referaten die quasi nix neues machen nicht AE würdig sind.

GO Antrag
auf sofortige Abstimmung

Patu inhaltliche Gegenrede
Sophia: wir brauchen zu lange.

Andre: GO Antrag zurückgezogen


Referat Sport

Antragstext:

Der StuRa möge eine Aufwandsentschädigung für das Referat Sport im 4. Quartal 2014 von bis zu 200 Euro beschließen.

Redebeiträge:
Andre: Das Ref Sport leistet sehr gute Arbeit.
Patu: Die kriegen Geld weil sie dort arbeiten.
Daniel: eine Aufwandsentschädigung entschädigt Aufwand, das hat der Stura beschlossen.
Paul: Ich finde Kritik ist dennoch zulässig.
Daniel: ja schon, aber es geht ja hier um Grundsätze und diese Debatte wurde schon geführt.
Patu: Ich weiß nicht was jetzt mit Grundsatzdebatte ist, wir reden hier über eine Rechtfertigung bezüglich des Aufwands.
Paul: Ich gebe Patu recht, das da schon irgendwas besonderes arbeitsintensive Arbeiten gewürdigt werden.
Andre: Ich finde das bei Klausi gerechtfertigt.
Paul: Aber eine Amtsübergabe ist aber keine besondere Leistung.

 

Referat Öffentlichkeitsarbeit

Antragstext:

Der StuRa möge für das Referat Öffentlichkeitsarbeit eine Aufwandsentschädigung für das 4. Quartal 2014 von bis zu 500,-€ beschließen.

Redebeiträge:
Andre: Das Ref ÖA hat wirklich besondere Arbeit erbracht und das sollte gewürdigt werden. Da steckt ein Haufen Arbeit drin.
Patu: Das erscheint mir wir eine Rechnung. Was ist so besonders?
Andre: Eine AE ist nicht an ein Ergebnis gebunden! Es gab einen Aufwand und dieser wird entschädigt. Und ÖA hat gute Arbeit geleistet.
Klausi: Ich hab für ÖA in den letzten Wochen mehr Arbeit getan als für mein Studium.
Patu: Ich finde es erstrebenswerter für das Ergebnis AE auszugeben.
Andre: Ich finde es besser, wenn es nach Abschluss eines Projektes AE zu beantragen, aber durch die Fristen muss man da etwas anders vorgehen.
Klausi: Das sehe ich vielleicht noch ein, aber der Aufwand war selbst ohne dem aufgeführten war enorm und einer AE würdig.
Iwanow: Wir diskutieren hier über die AE für unser Alltagsgeschäft aber es sollte eher darum gehen: es war aufwand da und ist es dieser Aufwand wert dem AE zu vergeben.
Patu: Das mit der Mehraufwand Rechnung ist schwierig einzuschätzen.
Andre: Ich würde gerne diese AE jetzt so geben.
Sophia: wie viele Leute sind im Ref ÖA
Klausi: aktiv 4 plus 2 Sprecher.

GO Antrag
von Paul
auf Nichtbehandlung der AE Anträge,
da sich in der Debatte zeigt, das niemand so richtig Ahnung hat.
Gegenrede von Andre: Ich finde es schade den Leuten die gearbeitet die AE zu verweigern.
Iwanow: Es ist nicht war, das überall steht Begründung mündlich. Da es jetzt noch aktuell ist sollten wir über die Anträge jetzt abstimmen.

Abstimmung

Ja
2
Nein
4
Enthaltung
0

damit abgelehnt

Phillip: Es gibt ja auch die Möglichkeit von Rechenschaftsberichten.
Daniel: Ja.
Paul: Ich finde die sollten wieder eingeführt werden.
Iwanow: Ich unterstütze Andre, die Berichte haben den Stura null interessiert.
Philipp: Es ist ja egal , ob das jemand ließt, es geht um eine Begründung.
Daniel: Finde ich gut, dass sollte auch in der AE Ordnung stehen. Wir haben uns beim Stellen der Anträge an die Ordnung gehalten.
Andre: ich würde es begrüßen wenn Voraussetzung ein Quartalsbericht ist. Derzeit steht Begründung in der Ordnung aber das sollte genauer definiert werden. Ich habe für die Leute AE Anträge gestellt und hatte dann irgendwann keine Lust mehr seitenlange Begründungen zu verfassen.

GO Antrag
von Martin
auf Ende der Debatte
Patu inhaltliche Gegenrede: ich finde diese Debatte wichtig.
Paul inhaltliche Gegenrede: ich gebe dir recht, aber es fehlen die Begründungen.
Philipp: Man sollte darüber sprechen. Ich sehe ein, das andre keine Zeit für die Begründungen hatte, aber die Referate sollte ja eig. die AE Anträge stellen.
Daniel inhaltliche Gegenrede: bin dagegen, da ich noch was zu sagen hatte.


Abstimmung

Ja
2
Nein
1
Enthaltung
5
damit abgelehnt

Sophia: Rechenschaft ist jeder schuldig der AE haben möchte.
Daniel: Begründungen abzugeben ist richtig. Sie Sprecherinnen und Sprecher haben gesagt, dass diese Leute es verdienen.
Andre: Ich stimme Sophia zu, aber ich möchte das diese Leute Geld bekommen, und stehe hier nun um die Begründung zu geben. Ich habe nichts falsch gemacht. Es steht nirgendwo das man einen Rechenschaftsbericht abzugeben hat. Das elementare ist hier aber das Arbeit geleistet wurde und die nun honoriert werden soll.
Iwanow: Nein keine Stunden und Geld, da das dann Stundenlohn wäre. In unserer gegenwärtigen AE Ordnung kann nun mal jeder AE beantragen.
Philipp: Ich begrüße das andere für andere AE stellen können, aber das verfahren momentan ist kritisch.
Patu: Wir müssen hier überzeugt werden, dass diese AE vergeben werden soll.

Pause von 19:14 bis 19:30

Klausi: wenn das gewünscht ist dann reiche ich noch eine Begründung nach.
Andre: Die AE ist ja nicht für das Projekt, sondern für das Referat. Die Begründung haben wir ja schon gehört.
Iwanow: ich denke Klausi hat es verdient.
Andre: Ich hab die Anträge gestellt und die SprecherInnen haben es natürlich gelesen. Wenn wir also sagen, das die AE angebracht ist, dann könnt ihr davon ausgehen, dass wir uns etwas dabei gedacht haben.
Paul: Das ist ja der Punkt, aber hinzuschreiben Begründung erfolgt zur Sitzung ist unzureichend.
Inhaltlich reicht mir die Begründung nicht.
Klausi: Die AE ist aber für das Quartal.
Andre: Hier also mein Vorschlag für eine außerordentliche Sitzung. Das Referat hat die Einarbeitung übernommen, dann das „Tagesgeschäft“ , das heißt Facebook, etc. Klausi Sitz jeden Tag im Stura und hat min eine 40h Woche beim Stura und das ist auf jeden Fall verdiente AE.

GO Antrag
zur Beendung der Debatte

ohne Gegenrede angenommen


Referat Internationales

Antragstext:

Der StuRa möge eine Aufwandsentschädigung für das Referat Internationales im 4. Quartal 2014 in Höhe von €200 beschließen. Die Verteilung der Aufwandsentschädigung erfolgt durch die Referatsleitung Internationales.

Redebeiträge:
GO Antrag auf Ende der Debatte von
Patu inhaltliche Gegenrede : würde gerne die Begründung hören
inhaltliche Gegenrede von Daniel: würde gerne begründen

Abstimmung

Ja
5
Nein
2
Enthaltung
1
damit angenommen

Andre: Das kann nicht sein, das hier ohne Begründung stehen zu lassen.


Referat Finanzen

Antragstext:

Der StuRa möge für die 5 Mitglieder des Referates Finanzen und dem Bereich Mittelverwendung eine Aufwandsentschädigung in Gesamthöhe von 1050 Euro für die geleistete Arbeit im Quartal 4 (Oktober bis Dezember) beschließen.

Redebeiträge:
Iwanow: Wir haben eine Begründung.

keine Redebeiträge


Referat Soziales

Antragstext:

Der StuRa möge für das Referates Soziales eine Aufwandsentschädigung in Gesamthöhe von 200 Euro für die geleistete Arbeit im Quartal 4 (Oktober bis Dezember) beschließen.

 

Referat Qualitätsmanagement

Antragstext:

Der StuRa möge für das Referates Qualitätsmanagement Aufwandsentschädigung in Gesamthöhe von 200 Euro für die geleistete Arbeit im Quartal 4 (Oktober bis Dezember) beschließen.

Redebeiträge:

Paul: ich finde es gut wenn in Begründungen auf Abkürzungen verzichtet werden.


Referat studentische Selbstverwaltung & Organisation

Antragstext:

Der StuRa möge für das Referat studentische Selbstverwaltung & Organisation eine Aufwandsentschädigung in Gesamthöhe von 900 Euro für die geleistete Arbeit im Quartal 4 (Oktober bis Dezember) beschließen.

Redebeiträge:
Paul: Ich finde es nicht gut, dass im Antrag bereits ein Name genannt wird.
Andre: Ich werde vermutlich 50 Euro verschieben.
Patu: Das Referat begründet, dass es mehr gearbeitet hat als andere Referate.

Andre: Ja z.B. Semesterticketverhandlungen.


Aufwandsentschädigung für die Tätigkeit im Verwaltungsrat des Studentenwerks im 4. Quartal

Antragstext:

Der StuRa möge eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 200,- € für das 4. Quartal für die Vertretung im Verwaltungsrat beschließen.

Redebeiträge:
Martin: Warum ist der Antrag nicht öffentlich?
Daniel: schon veröffentlicht.
Paul: Was ist denn da passiert?
Andre: Im Treffen mit den SprecherInnen und Sebastian Freis wurde beschlossen, dass er ab dann schriftliche Berichte verfassen soll.
Paul: Ihr habt also keinen Nachweis, welcher Aufwand geleistet wurde?
Daniel: Ja.
Patu: Welchen Umfang nimmt das jetzt ein. Wofür fließt jetzt das Geld?
Andre: Leider kann ich dir das auch nicht sagen. Ich weiß das er gearbeitet hat, aber ich kann das nicht einschätzen, ob da 500 Euro gerechtfertigt sind. Ich stelle diesen Antrag aber weil ich ihm glaube.
Melissa: Er musste sich erst fachlich einarbeiten und brachte wirklich einen sehr hohen Zeitaufwand ein.
Andre: Er macht sehr viel, das ist Fakt. Falsch ist es das jetzt abzulehnen.
Patu: Im Vergleich sehe ich da aber nicht so recht die Begründung ein.

Änderungsantrag von Patu
„... in Höhe von 200 Euro ...“ (statt 500 Euro)
Klausi: Dafür fehlt mir aber auch die Begründung.
Paul: Das ist ja das Problem, wir können hier nichts so richtig begründen.

 

Sprecherinnen und Sprecher

Antragstext:

Der StuRa möge Aufwandsentschädigung in Höhe von je 450,- € (insgesamt 1350,- €) für das 4. Quartal für die Sprechertätigkeit beschließen.

Redebeiträge:
Klausi: Ich unterstütze diesen Antrag.
Patu: schöne Begründung.
Iwanow: Ich würde gerne eine Begründung hören.
Paul: Ich finde 150 Euro pro Monat ist lächerlich. Der Umfang ist deutlich größer.
Daniel: Wir haben lange gerungen, ob wir überhaupt den Antrag stellen, aber uns letztendlich dafür entschieden, da uns mehrfach gesagt wurde, dass es gerechtfertigt ist.
Andre: Wir haben z.B. Koordination unter den Referaten, wir beteiligen uns ständig an allen Referaten, wir halten Sitzungen ab, wir haben ein mal im Monat ein Gespräch mit dem Rektor z.B. bezüglich des A Gebäudes, wir werden quasi ständig abgerufen u.s.w. wenn ihr noch weiteres erfahren wollt kann ich da noch detaillierter werden.
Paul: Ich schätze den Arbeitsaufwand deutlich höher ein und finde das der satz auf jeden fall noch aufgestockt werden soll.

Änderungsantrag
von Paul
„... auf insgesamt 2100 Euro...“
Patu: Ich finde das nicht gut.
Paul: Es geht hier ja nicht darum Geld raus zuhauen, sondern um die Entschädigung des Aufwandes.
Patu: Ich sehe AE eher als Würdigung
formale Gegenrede von Patu

Abstimmung

Ja
5
Nein
2
Enthaltung
1
damit angenommen

 

Abstimmung Referat Kultur

formale Gegenrede von Patu

Ja
7
Nein
0
Enthaltung
1

damit angenommen

 

Abstimmung Referat Sport

ohne Gegenrede angenommen

 

Abstimmung Referat Öffentlichkeitsarbeit Änderungsantrag

„.. auf 250 Euro...“
inhaltliche Gegenrede von Andre: das finde ich nicht Gerechtfertigt
Ja
2
Nein
5
Enthaltung
1

damit abgelehnt

 

Abstimmung Referat Öffentlichkeitsarbeit

formale Gegenrede von Patu

Ja
5
Nein
2
Enthaltung
1

damit angenommen

 

Abstimmung Internationales

formale Gegenrede von Patu

Ja
6
Nein
0
Enthaltung
2

 

Abstimmung Finanzen

formale Gegenrede von Patu

Ja
6
Nein
0
Enthaltung
2

damit angenommen

 

Abstimmung Soziales

ohne Gegenrede angenommen

 

Abstimmung Qualitätsmanagement

ohne Gegenrede angenommen

 

Abstimmung studentische Selbstverwaltung & Organisation

formale Gegenrede von Patu

Ja
5
Nein
0
Enthaltung
3

damit angenommen

 

Abstimmung Aufwandsentschädigung für die Tätigkeit im Verwaltungsrat des Studentenwerks im 4. Quartal

inhaltliche Gegenrede von Paul, für mich nicht nachvollziehbar

Ja
4
Nein
0
Enthaltung
3

damit abgelehnt

GO Antrag auf Neuauszählung von Andre

Abstimmung GO Antrag

Ja
5
Nein
0
Enthaltung
3

damit angenommen

 

Abstimmung Sprecherinnen und Sprecher

formale Gegenrede von Patu

Ja
5
Nein
0
Enthaltung
2

damit angenommen

 

Wahlen WS 2014/2015

Antragstext:

Der StuRa möge eine Aufwandsentschädigung für die Planung und Durchführung der Wahlen 2014/2015 (ein besonderes Projekt für ein Quartal) nach § 4 Abs 2. AE-O in Höhe von 500 Euro beschließen. Die Verteilung der Aufwandsentschädigung erfolgt durch die Wahlleiterin.

Redebeiträge:

GO Antrag
von Patu
für Änderungsantrag
„ ... auf 300 Euro...“
Iwanow: Ich fand es gut das Luise im vorhinein gefragt hat wen  sie noch bedenken soll.
Martin: Die Wahlen sind sehr wichtig. Es ist zu begrüßen, dass es da engagierte Leute gibt, die das machen.
Andre: Aber die AE ist ja an den Aufwand gekoppelt. Ich weiß das sie diesen Aufwand hatte und sie bekommt die 500 ja nicht alleine, somit halte ich das gerechtfertigt.
Klausi: Ich stimme Andre zu und finde es gerechtfertigt.
Paul: Es gibt selten dinge die soviel Aufwand beinhalten und so trocken sind.
Andre: Ich übernehme den Änderungsantrag nicht.

Abstimmung

Ja
1
Nein
5
Enthaltung
2
damit abgelehnt.

Patu: In meine Richtung Landesbau Landespflege hat es aber nicht richtig funktioniert.
Paul: Wir geben AE aber nicht auf das Ergebnis.
Patu: Ich dachte im Zweifelsfall macht das die Hochschule.
Paul: das hätte ich gerne schriftlich.
Martin: Die Hochschule kann uns das dann aber auch in Rechnung stellen.

GO Antrag
auf Ende der Debatte
Inhaltliche Gegenrede von Patu

Abstimmung

Ja
5
Nein
0
Enthaltung
2
damit angenommen

formelle Gegenrede von Patu

Abstimmung

Ja
5
Nein
0
Enthaltung
2
damit angenommen

INFO Tops

I.  Sternenlauf
II. Konstituierungsseminar 2015
III. Umbau StuRa
III. Berichte
Fachschaftsräte + Fakultätsräte
Referate
Beauftragte
Ausschüsse
Senat + Senatskommissionen
Konferenz Sächsischer Studierendenschaften + LandesspercherInnenrat + Ausschüsse
freier zusammenschluss von studentInnenschaften + Mitgliederversammlung + Ausschuss der
Student*innschaften
Faranto
andere Stelle
Sprecherinnen und Sprecher

[Sitzungsleitung] schließt die Sitzung um 21:13 Uhr.

Die nächste Sitzung findet im Januar um 17:00 Uhr statt.

 

 

Anlagen:

Anträge/ Beschlussvorlage etc.

Artikelaktionen

Versenden
Drucken

Artikelaktionen

Versenden
Drucken