Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Studentinnenrat / Plenum / Sitzungen / 2015 / 14. Sitzung

Protokoll 14. Sitzung StuRa 2014

Protokoll der 14. ordentlichen Sitzung des Studentinnen- und Studentenrates (StuRa) 2014

 

https://pads.ccc.de/VwrLJI0wYN

 

Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Anwesende

stimmberechtigte Mitglieder

Vertretung des Fachschaftsrates Bauingenieurwesen/Architektur
  • Linda Ihle
  • unbesetzt
  • unbesetzt

Vertretung des Fachschaftsrates Elektrotechnik

Vertretung des Fachschaftsrates Geoinformation

Vertretung des Fachschaftsrates Gestaltung

  • Julia Schmidt
  • Sophia Trautmann
  • Theresa Pazek

Vertretung des Fachschaftsrates Informatik/Mathematik

  • unbesetzt
  • unbesetzt
  • unbesetzt

Vertretung des Fachschaftsrates Landbau/Landespflege

Vertretung des Fachschaftsrates Maschinenbau/Verfahrenstechnik

Vertretung des Fachschaftsrates Wirtschaftswissenschaften

beratende Mitglieder

Gäste

 

Abwesende

entschuldigte stimmberechtigte Mitglieder

 

unentschuldigte stimmberechtigte Mitglieder

 

entschuldigte beratende Mitglieder

 

Formalia

Begrüßung und Eröffnung der Sitzung um um 17:25 Uhr

Bestellung der Redeleitung
Christian Krolop bietet sich als Redeleitung an
dazu gibt es keine Gegenrede

Bestellung der Protokollerstellung
Theresa Pazek bietet sich als Protokollerstellung an
dazu gibt es keine Gegenrede

Hinweis zur Audioaufzeichnung

 

Feststellung der Beschlussfähigkeit
4/13 damit nicht beschlussfähig

 

Verabschiedung der Tagesordnung

Der StuRa möge beschließen die folgende Tagesordnung zur 14. Sitzung des StuRa 2014 zu bestätigen.

Tagesordnung

 

TOP

Gegenstand (Antrag)

von

Ergebnis (Abstimmung)

0.

Formalia

  1. Begrüßung zur Sitzung
  2. Bestellung der Redeleitung und Protokollführung
  3. Hinweis zur Audio-Aufzeichnung der Sitzung
  4. Bekanntgabe von Beschlüssen
    1. Sprecherinnen und Sprecher
    2. Referatskollegium
    3. Referatsleitungen
    4. andere Stelle
  5. Bekanntgabe von Protokollen
    1. Stelle (Referat oder andere Stelle)
  6. Feststellung der Beschlussfähigkeit
  7. Mitgliedschaft
    1. studentische Selbstverwaltung
    2. studentische Vertretung
  8. Verabschiedung der Tagesordnung
    1. Ausnahme von Tagesordnungspunkten, die nach der Frist eingereicht wurden
    2. Behandlung von Tagesordnungspunkten, deren Antragstellerinnen oder Antragsteller nicht anwesend sind
    3. Tagesordnung (Abstimmung)
  9. Verabschiedung der Protokolle
    1. 12. Sitzung 2015 (Abstimmung) (gemäß § 54 Abs. 1 Satz 2 SächsHSFG beschlussfähig)
    2. 13. Sitzung 2015 (Abstimmung)

Sitzungsleitung

 

1.

Wahlen

  1. Wahl beratender Mitglieder (gemäß § 54 Abs. 1 Satz 2 SächsHSFG beschlussfähig)
  2. Wahl beratender Mitglieder
  3. Wahl studentische Vertretung im Verwaltungsrat 2015/2016 (gemäß § 54 Abs. 1 Satz 2 SächsHSFG beschlussfähig)
  4. Wahl Referatsleitung Finanzen (gemäß § 54 Abs. 1 Satz 2 SächsHSFG beschlussfähig) (gemäß § 54 Abs. 1 Satz 2 SächsHSFG beschlussfähig)(gemäß § 54 Abs. 1 Satz 2 SächsHSFG beschlussfähig)(gemäß § 54 Abs. 1 Satz 2 SächsHSFG beschlussfähig)(gemäß § 54 Abs. 1 Satz 2 SächsHSFG beschlussfähig)


2. Projektgruppe "Solidarity - Studierende helfen" (gemäß § 54 Abs. 1 Satz 2 SächsHSFG beschlussfähig) Referat HoPo (Wolfgang Wohanka)
3. Ausstattung der FSRä (Bürostühle, Aktenschrank, Whiteboard) (gemäß § 54 Abs. 1 Satz 2 SächsHSFG beschlussfähig) FSR Maschinenbau
4. Finanzielle Unterstützung der Weihnachtsfeier "Studieren mit Kind" an der HTW Dresden (gemäß § 54 Abs. 1 Satz 2 SächsHSFG beschlussfähig)(gemäß § 54 Abs. 1 Satz 2 SächsHSFG beschlussfähig) Referat studentische Selbstverwaltung und Organisation
5. Projekt Wahlen und Wahlwerbung Chris Scharnagl
6. Sanktionsrechtlinien für die Prüfung der FSR Jahresabschlüsse Referat Finanzen
7. Einberufung studentischer Hochschulrat (nicht fristgerecht eingereicht) Paul Riegel
8. Durchführung von einem clara 2015/2016 (nicht fristgerecht eingereicht) Paul Riegel
9. Projekt Beratung snafu (nicht fristgerecht eingereicht) Paul Riegel
10. Verabschiedung Entwurf zum Haushaltsplan 2016 (nicht fristgerecht eingereicht) Paul Riegel
11. Servicevertrag für den Drucker (Z-Gebäude) (nicht fristgerecht eingereicht) Referat Verwaltung
12. Finanzielle Unterstützung des FSR WiWi für die Gewährung einer AE betreffend der Überarbeitung der Website
Paul Riegel
13.

Aufwandsentschädigung 2. Quartal 2015

  1. Referat Finanzen (230€)


ITOP

Gegenstand (Information)

von

Ergebnis (Meinungsbild)

I.

Titel der Information (mit möglichen Verweis zur Information)

Stelle oder Person

 

X. Titel der Information (mit möglichen Verweis zur Information)

Stelle oder Person


Y.

Berichte

  1. Fachschaftsräte + Fakultätsräte
  2. Referate
  3. Beauftragte
  4. Ausschüsse
  5. Senat + Senatskommissionen
  6. Konferenz Sächsischer Studierendenschaften + LandesspercherInnenrat + Ausschüsse
  7. freier zusammenschluss von studentInnenschaften + Mitgliederversammlung + Ausschuss der Student*innschaften
  8. Faranto
  9. andere Stelle
  10. Sprecherinnen und Sprecher
jeweilig anwesende Vertretungen

Z.

Weiteres

Anwesende

 

Dazu gibt es keine Gegenrede.

Damit ist die Tagesordnung beschlossen.

Go Antrag
auf behandlung der nicht fristgerecht eingereichten Tops
ohne Gegenrede angenommen

GO Antrag
von Wolfgang
von Top 2 und Top 4
ohne Gegenrede angenommen

TOP  Verabschiedung Protokoll der letzten Sitzung

12. Sitzung 2015 (Abstimmung) (gemäß § 54 Abs. 1 Satz 2 SächsHSFG beschlussfähig)

Antragstext:

Der StuRa möge beschließen den Entwurf zum Protokoll der 12. Sitzung StuRa 2015 zu verabschieden.

Redebeiträge:

formelle Gegenrede

 

Abstimmung

Ja
3
Nein
0
Enthaltung
1
damit angenommen und verabschiedet

TOP  Verabschiedung Protokoll der letzten Sitzung

13. Sitzung 2015 (Abstimmung)
aufgrund von nichtbeschlussfähigkeit vertagt

TOP  2 Projektgruppe "Solidarity - Studierende helfen" (gemäß § 54 Abs. 1 Satz 2 SächsHSFG beschlussfähig)

Antragstext:

Der StuRa möge beschließen, sich für Geflüchtete einzusetzen und deshalb eine Projektgruppe "Solidarity - Studierende helfen" ins Leben zu rufen.

Redebeiträge:

Wolfgang: Stellt seinen Antrag vor; die 2 Leute engagieren sich für Geflüchtete und suchen zum Beispiel noch Räume. Und wer noch Ideen hat kann das gern an die beiden weitergegeben werden.
Melissa: Ich habe Theresa mitgeteilt, das einer der beiden mit zum Rektoriatsgespräch kommt und man das direkt über die Hochschulleitung mit macht.
Wolfgang: Am Mittwoch sind wir auch bei Frau Schoss.
Paul: Ich habe einen Änderungsantrag gestellt; ersetzte "Projektgruppe" durch "Projekt"
Wolfgang : nehme ich an.

Abstimmung

ohne Gegenrede angenommen

 

TOP 4 Finanzielle Unterstützung der Weihnachtsfeier "Studieren mit Kind" an der HTW Dresden (gemäß § 54 Abs. 1 Satz 2 SächsHSFG beschlussfähig)

Antragstext:

Der StuRa möge beschließen die Weihanchtsfeier "Studieren mit Kind an der HTW Dresden", am 11.12.2015, finanziell mit bis zu 150 Euro zu unterstützen.

Redebeiträge:

Wolfgang: Es ist eine finanzielle Unterstützung für die Veranstaltung. Dort gibt es verschiedene Angebote. Und wir möchten gern die Verpflegung stellen und den Weihnachtsmann.

Abstimmung

ohne Gegenrede angenommen

 

 

TOP 1 Wahlen

Wahl beratender Mitglieder (gemäß § 54 Abs. 1 Satz 2 SächsHSFG beschlussfähig)

Antragstext:

Der StuRa möge durch Wahl beschließen folgende Personen als beratenden Mitglieder des StuRa 2015 zu wählen:

Claudia Mager
Philipp Ballin
Lisa Beithner
Betty Kaiser
Sonya Klaus
Caroline Birkás-Paffrath
Susann Birkás-Paffrath
Roberto Säuberich
Long Dinh Duy

Redebeiträge:

Chris: Son Tran wurde in den Antrag mit eingefügt ohne Kenntniss der Sitzungsleitung.
Christian: Das heißt wir können ihn heute nicht wählen.

Wahl studentische Vertretung im Verwaltungsrat 2015/2016 (gemäß § 54 Abs. 1 Satz 2 SächsHSFG beschlussfähig)

 

Antragstext:

Der StuRa möge durch Wahl beschließen Christoph Scharnagl als studentische Vertretung für den einen möglichen Posten im Verwaltungsrat des Studentenwerks für die kommende Legislatur zu wählen.

Redebeiträge:

Chris: Ich würde diese Rolle gern übernehmen.
Andre: Herr Richter meinte auch es wäre sehr wichtig das dieses Amt besetzt wird und ich unterstütze diese Wahl.

Wahl Referatsleitung Finanzen (gemäß § 54 Abs. 1 Satz 2 SächsHSFG beschlussfähig)

Antragstext:

Der StuRa möge durch Wahl beschließen Laura Wellendorf zur Referatsleitung Finanzen zu wählen.

Redebeiträge:

Andre: Laura wurde von mit angelernt und eingewiesen und hat mit heute auch schon die überarbeitete Finanzordnung zugeschickt.
GO Antrag
von Paul auf Vertagung; Weil sie dann mit verantwortlich für den aktuellen Haushalt wird und rechenschaft ablegen muss.
Andre inhaltliche Gegenrede:Wir brauchen einen Finanzer. Ich habe sie angelernt und ich glaube sie weiß worauf sie sich einlässt.

Abstimmung GO Antrag

Ja
0
Nein
2
Enthaltung
1
damit abgelehnt

Chris: Ich verstehe Pauls Punkt aber wir brauchen einen Finanzer.

GO Antrag
von Andre auf Ende der Debatte
inhaltliche Gegenrede von Paul

Abstimmung GO Antrag

Ja
3
Nein
0
Enthaltung
1
3/0/1 damit angenommen

Wahlkommission
Wolfgang bietet sich als Wahlkommission an
dazu gibt es keine Gegenrede
GO Antrag
von Chris auf Verlegung

Feststellung der Beschlussfähigkeit
5/13 damit nicht beschlussfähig

3min Wahlpause bis 17:50 Uhr

TOP 3 Ausstattung der FSRä (Bürostühle, Aktenschrank, Whiteboard) (gemäß § 54 Abs. 1 Satz 2 SächsHSFG beschlussfähig)

Antragstext:

Der Stura möge beschließen jedem FSR  6 Arbeitsstühle nach der entsprechenden Norm (die selben wie im Stura), einen in irgendeiner Art verschließbaren Aktenschrank, sowie einem Whiteboard zu stellen. 
Maximaler Finanzieller Rahmen:

AnzahlArtikelBetrag in €Anmerkung
48 Stühle für je 200 Euro 9.600 (pro FSR 6 Stühle x 8 FSR)
8 Whiteboard (etwa 90 x 180) ca. 600
8 Aktenschränke ca. 2.800

Gesamtbetrag 13.000

Redebeiträge:

Melissa: Hatten wir letzte Sitzung nicht besprochen, dass wir den FSRs nicht vorschreiben was sie brauchen?
Chris: verweist auf den Antrag.

GO Antrag
von Andre
auf Verlegung

Abstimmung GO Antrag

ohne Gegenrede angenommen

 

TOP 5 Projekt Wahlen und Wahlwerbung

Antragstext:

Der StuRa möge beschließen die Studentinnen und Studenten der HTW Dresden für die Wahlen der studentischen Vertreter zu sensibilisieren und folglich ein Projekt des StuRas ins Leben zu rufen (mit andauernder Wirkung).

Redebeiträge:

GO Antrag
von Chris
auf Verlegung

Abstimmung GO Antrag

ohne Gegenrede angenommen

 

TOP 6 Sanktionsrechtlinien für die Prüfung der FSR Jahresabschlüsse

Antragstext:

Der StuRa möge beschließen mit andauernder Wirkung folgende Sanktionsrechtlinien für die Prüfung der FSR Jahresabschlüsse anzuwenden:

ArtHöheErmessensraumBemerkungen
Fehlender Beleg ohne Erklärung oder eidesstattliche Versicherung durch Finanzer und Sprecher für Ausgaben 50,- € Sanktion bis 50,- € Rechnungssumme;
ab einschließlich 50,- gelten Sanktionen: Rechnungssumme + 50,- €
Regelfall Die Ausgaben sollten alle belegt sein, sind es aber oft nicht und die Sanktionen sollten die FSRä zum besseren Umgang bewegen
Fehlender Beleg mit Erklärung oder eidesstattliche Versicherung durch Finanzer und Sprecher für Ausgaben Sanktionen in Hohe des Rechnungsbetrages Obliegt dem Finanzer, ob diese Regel greift oder die des Fehlenden Beleg ohne Erklärung oder ähnliches Durch die sinnvolle Eigeninitiative sollten die Sanktionen dies honorieren
Fehlender Beleg oder Eingangsbetrag im Jahresabschluss höher als auf dem Beleg für Einnahmen 10,- € Sanktion pauschal Obliegt dem Finanzer Eigenbelege können selber geschrieben werden. Einen Veruntreuung wird im Regelfall nicht unterstellt
Falscher Beleg (Eingangsbetrag im Jahresabschluss niedriger als auf dem Beleg) für Einnahmen 50,- € Sanktionen bis zu einer Differenz zwischen Eingangsbetrag im Jahresabschluss und Beleg von 50,- €, sonst  50,- € + Differenz Obliegt dem Finanzer Es kann sich um eine Veruntreuung handeln, daher wird diese Sanktionen höher angesetzt
Verspätetes Einreichen ohne eine Nachfrist vereinbart zu haben 60,- € für jedes angefangene Quartal Obliegt dem Finanzer Soll die FSRä zum pünktlichen Abgeben motivieren
Nicht sparsames Haushalten (Einkaufsbeutel im Supermarkt, sinnloses Porto, Mahngebühren, etc.) Sanktionen in Höhe des tatsächlichen Gegenstands oder durch Schätzung Regelfall Soll zum sparsamen Haushalten anregen

Redebeiträge:

GO Antrag
von Paul
auf verkündung der Wahlergebnisse

Abstimmung GO Antrag

ohne Gegenrede angenommen

Verkündung der Wahlergebnisse

PersonStimmzettelAbstimmung
Name abgegebene gültig Ja Nein Enthaltung Ergebnis
Claudia Mager
5
5
5
0
0

Philipp Ballin
5
5
5
0
0

Lisa Beithner

5

5

5
0
0

Betty Kaiser
5
5
5
0 0

Sonja Klaus
5
5
5
0 0

Caroline Birkás-Paffrath
5
5
5
0
0

Susann Birkás-Paffrath
5
5
5
0 0

Umberto Säuberich
5
5
5
0 0

Long Dinh Buy
5
5
5
0 0

Christoph Scharnagel

Verwaltungsrat

5
5
4
1
0

Laura Wellendorf

Ref. Leitung Fianzen

5
5
5
0 0

GO Antrag
auf Nichtbehandlung
von Chris

Abstimmung GO Antrag

ohne Gegenrede angenommen
damit wird der Antrag nicht behandelt

 

TOP 7 Einberufung studentischer Hochschulrat (nicht fristgerecht eingereicht)

Antragstext:

Der StuRa möge beschließen einen studentischen Hochschulrat einzuberufen und 2016 durchzuführen. Mitglieder des studentischen Hochschulrates sind alle Mitglieder der studentischen Selbstverwaltung sowie studentischen Vertretungen. Dafür sollen, so auch im Haushaltsplan, etwa 250 € für Durchführung bereitgestellt werden.

Redebeiträge:

GO Antrag
von Paul
auf nichtbehandlung; Ich möchte darüber abstimmen lassen ob das überhaupt zweckmäßig ist.
inhaltliche Gegenrede von Chris

Feststellung der Beschlussfähigkeit
2/13 damit nicht beschlussfähig

Abstimmung GO Antrag

Ja
0
Nein
2
Enthaltung
0

damit abgelehnt

Paul: erklärt seinen Antrag.

GO Antrag
auf Vertagung von Andre

Feststellung der Beschlussfähiglkeit
4/13 damit nicht beschlussfähig
inhaltliche Gegenrede von Chris: Ich denke das muss man der nächsten Legislatur nicht aufdrücken.
inhaltliche Gegenrede von Paul: Ich finde es ja gut, dass das Thema Haushaltsplan behandelt wird.

Abstimmung GO Antrag

Ja
4
Nein
0
Enthaltung
0

damit angenommen und vertagt
Andre: Ich habe das Gefühl, dass uns sinnlos zeit gestohlen wird. Wir sind nicht beschlussfähig, dann müssen wir auch nicht ewig über Anträge diskutieren, die wir ohnehin nicht becshließen können.
Paul: Dem möchte ich aufs heftigste wiedersprechen.

 

TOP 8 Durchführung von einem clara 2015/2016 (nicht fristgerecht eingereicht)

Antragstext:

Der StuRa möge beschließen ein ClaRa (Clearance And Rapprochement) 2015/2016 durchzuführen.

Redebeiträge:

Vom Antragsteller Zurückgezogen
Paul: Ich möchte dem Stura nicht die Zeit stehlen.
damit ist der Antrag zurückgezogen

 

TOP 9

 

vom Antragsteller zurückgezogen

TOP 10 Verabschiedung Entwurf zum Haushaltsplan 2016 (nicht fristgerecht eingereicht)

Antragstext:

Der StuRa möge beschließen den Entwurf zum Haushaltsplan 2016 zu verabschieden.

Redebeiträge:

Chris: Ich denke man muss jeden Antrag objektiv behandeln.
Paul: Ja, aber es geht hier um Grundsätze.
Christian: Der Antrag hätte schon längst vom Finanzer kommen müssen.

GO Antrag
von Paul auf nichtbehandlung
formelle Gegenrede

Abstimmung GO Antrag

Ja
2
Nein
1
Enthaltung
1
damit abgelehnt

Paul: Was ist den da gerade die Situation?
Melissa: Der wird gerade bearbeitet.
Andre: Das Ref  Finanzen hat gesagt der Haushaltsplan steht ende November. das war nicht der Fall. Frank ist zurückgetreten und nun wollen Laura und Ich den Haushaltsplan noch dieses Jahr erarbeiten.
Chris: Warum vertagen wir ihn einfach?
Andre: Na wir können den Antrag ja nichtmal abstimmen.
Chris: Wir sollten alle objektiv bleiben.

Vertagt aufgrund von Nichtbeschlussfähigkeit

 

TOP 11 Servicevertrag für den Drucker (Z-Gebäude) (nicht fristgerecht eingereicht)

Antragstext:

Der StuRa möge beschließen, einen Drucker für bis zu 600 € anzuschaffen.

Redebeiträge:

Andre: Wir haben ja nur einen Drucke in der 124 und wir wollen jetzt noch einen neuen. Der ist deutlcih kleiner.
Micha: Haben wir nicht 2 Farblaserdrucker die ohnehin noch rum stehen?
Andre: Wir kommen mit den Kartuschen von dem großen günstiger.

Aufgrund von nichtbeschlussfähigkeit vertagt

 

TOP 12 Finanzielle Unterstützung des FSR WiWi für die Gewährung einer AE betreffend der Überarbeitung der Website

Antragstext:

Der StuRa möge beschließen den FSR WiWi mit 150,-€ für die Gewährung von mindestens 300€ Aufwandsentschädigung für die grundsätzliche Überarbeitung der Website des FSR WiWi im Jahr 2015 zu unterstützen.

Redebeiträge:

Andre: Der FSR Wiwi weiß nichts davon, findet es aber gut. Wir möchten aber klarstellen, das der Antrag von Paul kommt und nicht vom FSR

GO Antrag
auf Nichtbehandlung von Michael
formelle Gegenrede von Andre

Abstimmung GO Antrag

2/1/1 damit abgelehnt

aufgrund von Nichtbeschlussfähigkeit vertagt

GO Antrag
von Andre
auf sofortiges Ende der Debatte

 

TOP 13 AE Referat Finanzen (230€)

aufgrund von Nichtbeschlussfähigkeit vertagt

 

TOP 3 Ausstattung der FSRä (Bürostühle, Aktenschrank, Whiteboard) (gemäß § 54 Abs. 1 Satz 2 SächsHSFG beschlussfähig)

Antragstext:

Der Stura möge beschließen jedem FSR  6 Arbeitsstühle nach der entsprechenden Norm (die selben wie im Stura), einen in irgendeiner Art verschließbaren Aktenschrank, sowie einem Whiteboard zu stellen. 
Maximaler Finanzieller Rahmen:

AnzahlArtikelBetrag in €Anmerkung
48 Stühle für je 200 Euro 9.600 (pro FSR 6 Stühle x 8 FSR)
8 Whiteboard (etwa 90 x 180) ca. 600
8 Aktenschränke ca. 2.800

Gesamtbetrag 13.000

Redebeiträge:

Tony: den Antrag habe ich ja bereits erklärt.
Andre: Muss es dieses Jahr noch angeschafft werden?
Tony: Ich kann gern im Antrag ergänzen, dass es auch nächstes Jahr möglich ist.

2min Beratungspause
bis 18:40 Uhr

Änderungsantrag zu " den FSRs..." von Andre " damit ändert sich die Gesamtsumme zu 8000€)
von Antragsteller angenommen

Melissa: Ich denke wir sollten das auf nächstes Jahr verlängern, weil noch nicht klar ist wann die FSRs umziehen.
Tony: Ich schließe mich gern der Meinung an.
Christian: Wäre es auch möglich das alle bestellungen dann bei dri eingehen?
Tony: Ja , Ich werde versuchen bis zum 18 alle FSRs abzuklappern. Und den Einkauf dann melden.
Christian: Wenn Tony liste dann an Verwaltung geht, könnten die das dann erledigen?
Andre: Ja.
Rahel: Schaffst du das noch dieses Jahr?
Andre: Ich glaube die FSRs brauchen länger um das zu erledigen.
Tony: Bis zum 18.01.2016 sollte eine Liste stehe.
Chris: Wir können ja auch noch zum Dekan und dort anfragen, was von den Fakultäten gestellt werden kann.
Tony: Ich wäre jetzt bis zum 18 bei allen FSRs , hätte eine Liste von den Dingen die sie nicht von der Fakultät erhalten und würde es an die Verwaltung geben.
Chris: Dann sollte man aber zuerst Rücksprache mit den Dekanen halten. Der Zeitraum ist vermutlich ein bisschen knapp.

Änderungsantrag
" der Antrag gilt auch für die Legislatur 2016"
vom Antragsteller angenommen

Abstimmung

ohne Gegenrede angenommen

 

 

TOP 5 Projekt Wahlen und Wahlwerbung

Antragstext:

Der StuRa möge beschließen die Studentinnen und Studenten der HTW Dresden für die Wahlen der studentischen Vertreter zu sensibilisieren und folglich ein Projekt des StuRas ins Leben zu rufen (mit andauernder Wirkung).

Redebeiträge:

GO Antrag
auf sofortige Abstimmung von Chris
ohne Gegenrede angenommen

 

aufgrund von Nichtbeschlussfähigkeit vertagt

INFO TOP

Berichte
Fachschaftsräte + Fakultätsräte
Tony : Der FSR Maschbau hat einen neuen Sprecher; Tony gibt Infos an Melissa bezüglich  der Anmeldung von Prüfungen weiter.
Rahel: bis auf den FSR Gestaltung fährt von jedem FSR jemand zur Kose mit
Andre: Wir könnten auch eine außerordentliche Sitzung bei der Kose angedenken.
Chris: Dann würde ich eher einen Termin an der Hochschule setzten, um nicht diese von der Kose abhängig zu machen.

Meinungsbild
zum stattfinden einer außerordentlichen Sitzung nächste Woche Dienstag
3/2 damit positiv

Meinungsbild
zum stattfinden einer außerordentlichen Sitzung zur Kose
2/1 damit auch postiv

aber eher nächste Woche Dienstag

Referate
Paul: Wegen TdoT, das Dezernat Studienangelegenheiten bittet das wir an dem termin etwas machen.
Melissa: Ich finde auch das wir da mitmachen sollten, ich habe aber leider nicht die kapazitätetn dazu
Chris: Wie läuft es bezüglich der Referatsleitung aus?
Andre: ich habe das für da Ref. Fianzen und für mein Referat gemacht und mit nachfolger gesucht und die sind auch schon eingelernt.
Berthold: Das ist bei uns auch geregelt.
Chris: Gibt es da ein Verfahren?
Andre: Nein. Es gibt leider bei einigen Referaten noch keine Nachfolger.
Melissa: Zur Kose fahren einige Leute mit und e ich werde da sicher noch Leute ansprechen.
Chris: Studium ist ja auch noch offen.
Melissa. Da müsstest du mal Alexander ansprechen.
Paul: Dann ist ja auch noch ein Problem, dass die referate nicht auf Antragen reagieren.

Beauftragte

Ausschüsse
Andre: Zur Kose werden wir die neuen Datenschutzregelungen mitbringen und erklären
Ausschüsse
Andre: Ich bin momentan da dran alle Ordnungen zu überarbeiten. Unter anderem die Finanzordnung ist mit der Laura in arbeit. Der Haushaltsplan ist mit Laurine in arbeit.
Paul: Wann gibt es denn mal eine Sitzung der Ausschüsse? Ich fände es wichtig da wenigstens mal drüber zu reden.
Andre: Soweit ich weißt wurde bisher leider noch nie eine Sitzung einberufen. Mir ist aber bekannt, das jeder eine Ordnung schrieben und dann wird die öffentlich gemacht und jeder kann da seine Meinung dazu äußern. Ich halte es eben nicht für effektiv da mit 10 verschiedenen Leuten über einen Haushaltsplan zu reden und mit 10 verscheidene Meinungen drüber zu hören wie es besser geht.
Paul: ich kann gerne einen Sitzungstermin festlegen in dem wir nochmal über Ordnungen reden.

Senat + Senatskommissionen
Michael: Es wird demnächst  in einer Internen Sitzung eine Änderungsstudienordnung erstellt.  Desweiteren arbeiten wir weiter am Preis für gute Lehre. Und das  Rektorat hat sich Positiv darüber geäußert das der Stura angedenkt im  nächsten Jahr mehr mit der Hochschule bezüglich des Preises  zusammenarbeiten will. Und es ist immernoch ein Platz in der  Senatskommission frei für das nächste Semester.
Konferenz Sächsischer Studierendenschaften + LandesspercherInnenrat + Ausschüsse
Chris: Samstag findet die Weihnachtssitzung des KSS statt.Ich hoffe das Alexander dort hin fährt. Ab nächtem Semester ist dort auch wieder ein Platz frei.

freier zusammenschluss von studentInnenschaften + Mitgliederversammlung + Ausschuss der Student*innschaften

Faranto

andere Stelle
Paul: Gib es noch ein Resumee zur Wahl der FSRs?
Tony: Ich bin mit meiner Fakultät sehr zufrieden.
Melissa: Im FSR WIWI hatten wir eine wahlbeteiligung von etwa 17%.
Chris: Vielleicht sollten die Starken FSRs in dem Projekt mit einbringen.
Andre: Es gab auch noch eine Fristverlängerung was ich noch erwähnen wollte.

Sprecherinnen und Sprecher
Paul: Das ist die letzte Sitzung und ich wollte erwähnen: wir haben einen deutlichen Mitgliedermangel.
Andre: Nein das steht nicht alle sauf der Webside.

Schließung der Sitzung
19:32Uhr

 

Die nächste Sitzung findet am 15.12.2015 um 17:00 Uhr statt.

 

 

Anlagen:

Anträge/ Beschlussvorlage etc.

Artikelaktionen

Versenden
Drucken