Sie sind hier: Startseite / Studentinnen- und Studentenrat / Plenum / Sitzungen / 2013 / 1. Sitzung / Protokoll 1. Sitzung StuRa 2013

Protokoll 1. Sitzung StuRa 2013

Protokoll der 1. ordentlichen Sitzung des Studentinnen- und Studentenrates (StuRa) 2013

 

Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Anwesende

stimmberechtigte Mitglieder

Vertretung des Fachschaftsrates Bauingenieurwesen/Architektur
Vertretung des Fachschaftsrates Elektrotechnik
Vertretung des Fachschaftsrates Geoinformation
  • Patrick Gotsch
Vertretung des Fachschaftsrates Gestaltung
  • Veronika Winkler
Vertretung des Fachschaftsrates Informatik/Mathematik
  • Martin Beyer
Vertretung des Fachschaftsrates Landbau/Landespflege
Vertretung des Fachschaftsrates Maschinenbau/Verfahrenstechnik
  • Fabian Kunde
Vertretung des Fachschaftsrates Wirtschaftswissenschaften

beratende Mitglieder

  • Markus Gork
  • Sabine Friese
  • Patrick Pietsch
  • Clemens Buncher
  • Michael Iwanow
  • Hermann Lorenz
  • Marcel Frohberg
  • Martin Didszum

Gäste

  • Johannes Paul Lehmann
  • Susann Richter

 

Abwesende

entschuldigte stimmberechtigte Mitglieder

  • Philipp Träuptmann
  • Tony Beyer

unentschuldigte stimmberechtigte Mitglieder

 

TOP 0 Formalia

 

TOP 0.1 Begrüßung zur Sitzung

Die Sitzung wird 19.30 Uhr eröffnet.
Elisa begrüßt zur Sitzung.

 

 

TOP 0.2 Bestellung der Redeleitung/ Protokollerstellung

Elisa Löwe bietet sich als Redeleitung an.

Abstimmung
Es gibt formale Gegenrede, dass erst Elisa und dann Christian Krolop die Redeleitung übernehmen.
7/0/0 - angenommen
-> Damit ist erst Elisa und danach Christian Krolop zur Redeleitung bestellt.

 

Clemens Buncher bietet sich als Prtokollersteller an.

Abstimmung
Dazu gibt es keine Gegenrede.
-> Damit ist Clemens Buncher zur Protokollierung bestellt.

 

 

TOP 0.3 Hinweis zur Audioaufzeichnung

Die Redeleitung weist auf die Protokollierung und die ergänzende Audioaufzeichnung hin

 

 

TOP 0.4 Konstituierung

 

 

TOP 0.5 Mitgliedschaft

 

 

TOP 0.6 Vorstellung der Anwesenden



 

TOP 0.7 Feststellung der Beschlussfähigkeit

Es sind 10 von 16 stimmberechtigte Mitglieder anwesend.
Damit ist der StuRa beschlussfähig.

TOP 0.8 Verabschiedung der Tagesordnung

Der Redeleitung schlägt die Tagesordnung vor.

Der StuRa möge beschließen die folgende Tagesordnung zur 1. Sitzung des StuRa 2013 zu bestätigen.

 

 

TOP

Gegenstand (Antrag)

von

0.

Formalia

  1. Begrüßung zur Sitzung
  2. Bestellung der Redeleitung und Protokollführung
  3. Hinweis zur Audio-Aufzeichnung der Sitzung
  4. Konstituierung
  5. Mitgliedschaft
    1. studentische Selbstverwaltung
    2. studentische Vertretung
  6. Vorstellung der Anwesenden
  7. Feststellung der Beschlussfähigkeit
  8. Verabschiedung der Tagesordnung
  9. Verabschiedung der Protokolle
    1. Protokoll 16. Sitzung 2012
    2. Protokoll 2. aO Sitzung 2012
    3. Protokoll 24. Sitzung 2012 (fertig)
    4. Protokoll 25. Sitzung 2012
    5. Protokoll 3. aO Sitzung 2012 (fertig)
  10. Quartalsberichte der Exekutive
  11. Bestellung Wahlkommission der Sitzung

Sitzungsleitung

1.

Struktur des StuRa 2013

Ausschuss Ordnungen des StuRa

Bereich Struktur

Christian
Paul

2. Bestimmung der stellvertretenden Referatsleitungen 2013

Ausschuss Ordnungen des StuRa

Bereich Struktur

Christian
Paul

3.

Wahlen

  1. Wahl beratender Mitglieder 2013
  2. Wahl Referatsleitungen
    1. Wahl Referatsleitung Finanzen 2013
    2. Wahl Referatsleitung Hochschulpolitik 2013
    3. Wahl Referatsleitung Internationales 2013
    4. Wahl Referatsleitung Kultur 2013
    5. Wahl Referatsleitung Öffentlichkeitsarbeit 2013
    6. Wahl Referatsleitung Qualitätsmanagement 2013
    7. Wahl Referatsleitung Soziales 2013
    8. Wahl Referatsleitung Sport 2013
    9. Wahl Referatsleitung studentische Selbstverwaltung und Organisation 2013
    10. Wahl Referatsleitung Studium 2013
  3. Wahl Sprecherinnen und Sprecher 2013
  4. Wahl Sitzungsleitung 2013
  5. Wahl Beauftragte
    1. Wahl Beauftragung Datenschutz 2013
    2. Wahl Beauftragung Gleichstellung 2013
    3. Wahl Beauftragung Nachhaltigkeit 2013
  6. Wahl Mitglieder in den Ausschüssen
  7. Wahl Wahlorgane
    1. Wahl Wahlleitung 2013
    2. Wahl stellvertretende Wahlleitung 2013
    3. Wahl Mitglieder Wahlausschuss 2013
  8. Wahl Vertretung in den Senatskommissionen
    1. Wahl Vertretung Senatskommission Hochschulmarketing
    2. Wahl Vertretung Senatskommission Bibliothek
    3. Wahl Vertretung Senatskommission Forschung
    4. Wahl Vertretung Senatskommission Lehre und Studium
  9. Wahl Vertretung im LandesprecherInnenrat

Bereich Koordination

4.

Sitzungsturnus 2013

Bereich Koordination

Bereich Struktur

Christian
Paul

5.

selbstbestimmte Trennung der Gewalten im StuRa 2013

Ausschuss Ordnungen des StuRa

Bereich Koordination

Bereich Struktur

Christian
Paul

6.

Haushaltsplan 2013

Ausschuss Finanzielles
7.

Teilnahme Faranto ESNters in the City Frankfurt

Faranto
8.

Anschaffung 19 Zoll Rackswitch

Bereich Administration Rechentechnik
9. Kritik zur Räumung vom Freiraum KOK16

Aktion POT81

Conny
Paul

10.

Bezuschussung BauFaK Aachen

Fachschaftsrat Bauingenieurwesen/Architektur
11. Anschaffung Laptops
Referat studentische Selbstverwaltung & Organisation
12. Änderung Beitragsordnung
Referat studentische Selbstverwaltung & Organisation

ITOP

Gegenstand (Information)

von

I.

[Verschoben auf dem Teil für TOPs mit Anträgen wegen fehlenden Antrag] Aufhebung aller nichtumgesetzten Beschlüsse über Finanzen der Legislaturen des StuRa bis einschließlich 2012


II.

[Verschoben auf dem Teil für TOPs mit Anträgen wegen fehlenden Antrag] Verabschiedung Gebührenordnung

Verwaltung
III.

Entscheidung zum Semesterticket

Verwaltung
IV. [Verschoben auf dem Teil für TOPs mit Anträgen wegen fehlenden Antrag] Verschoben auf dem Teil für TOPs mit Anträgen wegen fehlenden Antrag]Anträge auf Aufwandsentschädigung Dezember 2012 (nichtöffentlicher Teil gemäß AE-O § 5 Abs. 3)
Y.

Berichte

  1. Referate
  2. Fachschaftsräte + Fakultätsräte
  3. Senat + Senatskommissionen
  4. Konferenz Sächsischer Studierendenschaften + LandesspercherInnenrat
  5. Faranto
  6. weitere Berichte
jeweilig anwesende Vertretungen

Z.

Weiteres

Anwesende

Abstimmung
Dazu gibt es inhaltliche Gegenrede.
10/0/0 - angenommen
-> Damit ist die Tagesordnung beschlossen.

 

 

TOP 0.9 Verabschiedung der Protokolle

GO- Antrag auf Vertagung der Protokolle
Dazu gibt es inhaltliche Gegenrede, da mindestens zwei Protokolle fertig sind und formale Gegenrede.
4/3/1 - abgelehnt

GO- Antrag auf Vertagung der nicht fertigen Protokolle (16,2A, 25)
keine Gegenrede - angenommen

GO- Antrag auf Feststellung der Beschlussfähigkeit
12 von 16 damit beschlussfähig - 2/3 Mehrheit möglich

 

Protokoll 24. Sitzung

Anmerkungen:

  • Rechtschreibung
  • TOP19 vollständigkeit
  • Verlinkung
Abstimmung
Dazu gibt es inhaltliche Gegenrede.
0/4/4 - abgelehnt
-> Damit ist die Verabschiedung des Protokolls abgelehnt

 

 

Protokoll der 3, außerordentlichen Sitzung

Abstimmung
Dazu gibt es formale Gegenrede.
3/1/5 - abgelehnt
-> Damit ist die Verabschiedung des Protokolls abgelehnt.

GO - Antrag auf Neuauszählung

Abstimmung
Dazu gibt es inhaltliche Gegenrede, da formaler Fehler im Protokoll.
4/1/3 - abgelehnt

-> Damit ist der Antrag auf Neuauszählung abgelehnt.

 

 

TOP 0.10 Allgemeines zur Sitzung

  • Erklärung der Handzeichen und Rederecht
  • Vervollständigung des Antragstextes der AEO macht Martin K.

 

 

TOP 0.11 Wahlkommission

sollten nicht stimmberechtig sein und nicht zur Wahl stehen

  • Maren Ifland
  • Marcel Frohberg
  • Matthias Jakobi
  • Clemens Buncher
  • Michael Iwanow

 

 

TOP 1 Struktur des StuRa

Antragstext

Der StuRa möge beschließen sich wie folgt zu gliedern:

Begründung zum Antrag
Es bedarf einer Struktur des StuRa.

Hierbei dienen die Referate der Gliederung der Exekutive. Sie stellen dar wie die zu bewältigenden Aufgaben verteilt sind. Zur weiteren Spezialisierung und Gliederung innerhalb der einzelnen Referat dienen Bereiche.

Zur Beratung und Vorbereitung der Entscheidungen für die Legislative dienen die Ausschüsse.

Beauftragungen dienen der Kontrolle spezieller Belange.

 

Es gibt Änderung zum letzten Jahr.

  • QM: zweier Namen von Gleichstellung zu Gleichberechtigung und von Bibliothek zu wissenschaftliche Medien
  • Kultur: kommen Gaming und Party hinzu

 

Damit ist der Antrag angenommen oder auch nicht?

Es erfolgt eine Diskussion:
  • Christian Krolop: Abgelehnt da es die erste Sitzung ist und dazu nicht eingeladen wurde

 

GO- Antrag auf Vertragung des TOP 1 bis zur Klärung.

Abstimmung
Dazu gibt es inhaltliche Gegenrede, da es laut Satzung §19 2/3 der Mitglieder sein müssen.
zurückgezogen

 

GO- Antrag auf Neuauszählung

keine Gegenrede - angenommen

Damit ist der Antrag mit einer 2/3 Mehrheit angenommen.

 

 

TOP 2 Bestimmung der Stellvertretenden Referatsleitung

Antragstext
Der StuRa möge für den StuRa 2013 eine Abweichung von § 29 Abs. 1 Nr. 2 der Wahlordnung dahingehend beschließen, dass der durch den StuRa gewählten Referatsleitung die Bestimmung der jeweiligen stellvertretenden Referatsleitung durch Bestellung obliegt. Somit soll eine Referatsleitung ihr Stellvertretungen, wie auch die weitere Mitglieder des Referates, gemäß § 29 Abs. 2 der Wahlordnung bestellen.

Begründung zum Antrag
Insbesondere für den Vertretungsfall muss für eine bestmögliche Ausübung der Funktion der Referatsleitung sichergestellt sein. Daher bestimmt diese die dafür gewählten Referatsleitung selbst. Eine opportune Besetzung der Stellvertretung, wie aktuell direkt durch die Wahl des StuRa möglich, soll abgeschafft (ausgesetzt) werden. So wird nun sichergestellt, dass auch im Sinne der gewählten Referatsleitung im Vertretungsfall gehandelt wird. Der StuRa trifft die Entscheidung zur Besetzung der Stellvertretung indirekt durch die Wahl der Referatsleitung selbst. Im begründeten Ausnahmefall können kommissarisch auch Sprecherinnen und Sprecher zur Stellvertretung bestellt werden.

Damit ist der Antrag mit einer 2/3 Mehrheit angenommen.

 

 

TOP 3 Wahlen

 

TOP 3.1 beratende Mitglieder (1. Teil)

Antragstext
Der StuRa möge durch Wahl beschließen folgende Personen als beratenden Mitglieder des StuRa 2013 zu wählen.

beratendes Mitglied

  • Alice Kentsch
  • Anne Zimmermann
  • Anja Eckardt
  • Benjamin Weiß
  • Clemens Buncher
  • Denny Meirich
  • Deniz Malekzada
  • Eric Hellmann
  • Frank Hebold
  • Hermann Lorenz
  • Jochen Haas
  • Johannes Paul Lehmann
  • Lars Hoffmann
  • Lucas Meinhold
  • Marcel Frohberg
  • Markus Gork
  • Martin Didszun
  • Matthias Jakobi
  • Michael Beyer
  • Michael Iwanow
  • Patrick Pietsch
  • Sabine Friese
  • Sarah Restel
  • Sascha Rädel
  • Sebastian Frais
  • Susann Richter

 

Begründung zum Antrag
Neben den stimmberechtigten Mitgliedern wirken viele Weitere mit, die Funktionen für die Erfüllung der Aufgaben der Studentinnen- und Studentenschaft übernehmen. Es ist wichtig, dass auch diesen Mitwirkenden alle Rechte eines Mitgliedes, mit Ausnahme des Stimmrechtes, (gemäß § 53 Abs. 4 Satz 2 SächsHSFG) gewährt werden können.

GO- Antrag auf Vertragung der Wahl der Beratende Mitglieder

Abstimmung
Es gibt formale und inhaltliche Gegenrede.
7/4/1 damit angenommen
-> Somit wird der TOP 3.1 vertagt

Es erfolgt eine inhaltliche Diskussion.

GO- Antrag auf Wiederaufnahme des TOP 3.1

Abstimmung
inhaltliche Gegenreden
5/4/1 - abgelehnt
-> Damit ist die Wiederaufnahme des TOP 3.1 abgelehnt.

Es erfolgt eine Neuauszählung der Stimmen:

5/5/1 damit abgelehnt
-> Damit ist die Wiederaufnahme des TOP 3.1 abgelehnt.

Es erfolgt eine erneute Neuauszählung der Stimmen:

9/2/0 - angenommen
-> Damit ist der GO - Antrag angenommen und es wird mit der Wahl der beratenden Mitglieder fortgefahren.

 

Die Redeleitung erklärt das Verfahren, dass alle sich vorstellen und dann gewählt werden.

Es erfolgt eine Vorstellungsrunde der zur wahlstehenden Personen.

Das Thema Ehrenmitglieder wird umfangreich diskutiert.

  • Soll es Rechte geben ja oder nein?!
  • Antragsteller ändert Antrag und nimmt den Punkt zu den Ehrenmitgliedern raus

 

Abstimmung
keine Gegenrede - angenommen
-> Somit erfolgen die Wahlen nach dem erörterten Verfahren.

 

Clemens Buncher und Maren Iffland übernehmen das Zählen der Wahlzettel.

Es erfolgt eine Pause von 21.50 Uhr bis 22.40 Uhr.

 

 

Die Sitzung geht um 22.40 Uhr weiter.

Die Redeleitung wechselt zu Christian Krolop.

Die Protokollerstellung wechselt zu Elisa Löwe.

 

 

TOP 4 Sitzungsturnus 2013

Antragstext
Der StuRa möge beschließen die ordentlichen Sitzungen des StuRa aller zwei Wochen stattfinden zu lassen. Das operative Geschäft, wozu auch Beschlüsse zu finanziellen Belangen im Rahmen des Haushaltsplanes zählen, wird an das Referatskollegium mit allen Rechten und Pflichten delegiert.

GO - Antrag auf Vertagung bis zur 3. Sitzung 2013

5/1/2 - angenommen

Feststellung der Beschlussfähigkeit

11/16 Stimmen - damit beschlussfähig und 2/3 - Mehrheit ist möglich

GO - Antrag auf Neuauszählung

6/2/2 - angenommen
-> Antrag auf 3. Sitzung des StuRa 2013 vertagt

 

 

TOP 5 selbstbestimmte Trennung der Gewalten im StuRa 2013 (1. Teil der Diskussion)

Antragstext
Der StuRa möge den Haushaltsplan 2013 beschließen.

Begründung zum Antrag
Der ist dazu Verpflichtet einen Haushaltsplan aufzustellen und möglichst nach diesen Maßgaben zu handeln. Dieser wurde vom Ausschuss Finanzielles erarbeitet und dem StuRa 2012 bereits vorgelegt.

Redebeiträge:

  • wird von allen begrüßt

 

Es gibt formelle Gegenrede

Damit ist notwendige 2/3-Mehrheit nicht erreicht und der Antrag nicht angenommen.

Der TOP wird vorerst geschlossen.

 


TOP 6 Haushaltsplan 2013 (1. Teil der Diskussion)

Redebeiträge:

  • Keine Veränderung des letzten Enwurfs. Wurde vom StuRa 2012 mangels Beschlussfähigkeit nicht mehr beschlossen.
  • Referat Verwaltung stimmt dem zu, weißt jedoch daraufhin, dass sich der Beitrag für die Studierenden nach diesem Entwurf auf 13,16 € erhöhen wird.
  • Es wird nur der Gesamtplan abgestimmt.

 

Feststellung der Beschlussfähigkeit:

12/16 - Damit beschlussfähig und eine 2/3 - Mehrheit ist möglich

 

Es gibt inhaltliche Gegenrede da der Beitrag zu hoch ist.

Damit ist der Antrag mit einfacher Mehrheit angenommen.

  • keine 2/3 Mehrheit
  • Es entsteht eine Diskussion, ob 2/3-Mehrheit benötigt wird
  • Der Top wird vorerst geschlossen.


GO - Antrag auf Wiederaufnahme TOP 5 selbstbestimmte Trennung der Gewalten im StuRa 2013

Abstimmung
Es gibt Gegenrede, da erst die Wahlergebnisse vorgestellt werden sollten.

7/0/2 - angenommen
-> Somit erfolgt die Wiederaufnahme von TOP 5



TOP 5 selbstbestimmte Trennung der Gewalten im StuRa 2013 (2. Teil der Diskussion)

Es erfolgt eine Neuauszählung

Es gibt formelle Gegenrede

Damit ist der Antrag mit einer 2/3 Mehrheit angenommen.

 

GO - Antrag auf  Wiederaufnahme TOP 6 Haushaltsplan

Abstimmung
keine Gegenrede - angenommen
-> Somit erfolgt die Wiederaufnahme von TOP 6.

 


TOP 6 Haushaltsplan 2013 (2. Teil der Diskussion)

GO - Antrag auf Nichtbehandlung von TOP 6

Abstimmung
Es gibt inhaltliche Gegenrede, da der Antrag mit einfacher Mehrheit beschlossen werden kann, Gehälter und Abgaben müssen zeitnah getätigt werden können

4/4/2 - abgelehnt
-> Somit wird TOP 6 behandelt.

GO - Antrag auf Ende der Debatte

Abstimmung
Es gibt Inhaltliche Gegenrede, da darüber nochmal geredet werden sollte.
0/6/3 - abgelehnt

-> Somit kann die Diskussion fortgeführt werden.

Die Diskussion wird fortgeführt:

  • Clemens: Haushaltsplan kann mit einfacher Mehrheit beschlossen werden auch ohne Anpassung der Beitragsordnung, aber nur mit Gültigkeit WS 2012/13, wenn Beitrag nicht angepasst wird
  • Paul: Beitragsordnung muss im selben Zug, bzw. im selben Antrag beschlossne werden. Kann man nicht von einander getrennt betrachten
  • Matthias Jakobi: Abstimmen mit je 9€, nach Beitragordnung neu anpassen.
  • Christian K.: Interpretation des HSG - kann nur zusammen beschlossen werden
  • Martin Didszun: Kann der Haushaltsplan eigentlich so einfach mit nur 9 € Beitrag beschlossen werden?
  • Paul: Ausschuss Finanzielles hat das in nächtlichen Sitzungen lange und gründlich bearbeitet. Entwurf und Kommentare dem StuRa lange bekannt und einsehbar. Am 13.12. war Erhöhung schon bekannt.

 

Änderungsantrag von Matthias Jakobi: Ergänze: " ... und ist die Beitragsordnung dementsprechend anzupassen."

Es gibt formelle Gegenrede.

Änderungsantrag angenommen

  • Elisa: Vorschlag, dass Antrag des TOP 12 gemeinsam mit TOP 6 behandelt, aber als seperate Anträge beschlossen werden.
  • Hermann: Haushaltsplan ist doch überwiegend Konsens. Lasst und den jetzt abstimmen und die Anpassung der Beitragsordnung später (ob in 5 Minutn oder in 5 Wochen)
  • Patrick: Nehmen wir doch für das noch bestehende Semester das Budget mit Annahme 9 € Beitrag.
  • Paul: Ist so nicht möglich, bashing des alten StuRa..., arme Anne, usw.

 

Feststellung Beschlussfähigkeit

12/16 - Damit beschlussfähig und 2/3 - Mehrheit ist möglich.

 

Neuauszählung des Änderungsantrag

Es gibt formelle Gegenrede

Damit ist der Änderungsantrag angenommen.

 

GO - Antrag auf sofortige Abstimmung

keine Gegenrede - angenommen

 

Diskussion, ob 2/3-Mehrheit notwendig

  • Ergebniss  - da es an sich keine Ordnung ist, nur die Bedingung daran geknüpft wird, ist die einfache Mehrheit ausreichend.

 

Abstimmung:

Es gibt inhaltliche Gegenrede von Paul mit siehe vorangegangene Argumentation.

Damit ist der Antrag mit einfacher Mehrheit angenommen.

 


TOP 3.1 beratende Mitglieder(2. Teil)

Ergebnisse werden bekannt gegeben

Alice Kentsch:
Stimmenzettel: 11/12 gültig
10/1/0 - gewählt


Anja Eckert:
Stimmenzettel: 10/12 gültig
5/3/2 - nicht gewählt


Anne Zimmermann:
Stimmenzettel: 11/12 gültig
10/1/0 - gewählt


Benjamin Weiß:
Stimmenzettel: 10/12 gültig
10/0/0 - gewählt


Clemens Buncher:
Stimmenzettel: 11/12 gültig
10/1/0 - gewählt


Deniz Malekzada:
Stimmenzettel: 10/12 gültig
8/0/2 - gewählt


Denny Meirich:
Stimmenzettel: 11/12 gültig
9/0/2 - gewählt


Eric Hellmann:
Stimmenzettel: 10/12 gültig
5/0/5 - nicht gewählt


Frank Hebold:
Stimmenzettel: 11/12 gültig
11/0/0 - gewählt


Hermann Lorenz:
Stimmenzettel: 10/11 gültig
11/0/0 - gewählt


Jochen Haas:
Stimmenzettel: 11/12 gültig
11/0/0 - gewählt


Johannes Paul Lehmann:
Stimmenzettel: 11/12 gültig
9/1/1 - gewählt


Lars Hoffmann:
Stimmenzettel: 10/12 gültig
7/0/3 - gewählt


Lucas Meinhold:
Stimmenzettel: 10/12 gültig
7/0/3 - gewählt


Marcel Frohberg:
Stimmenzettel: 11/12 gültig
11/0/0 - gewählt


Markus Gork:
Stimmenzettel: 11/12 gültig
11/0/0 - gewählt


Martin Didszum:
Stimmenzettel: 11/12 gültig
9/1/1 - gewählt


Matthias Jakobi:
Stimmenzettel: 11/12 gültig
11/0/0 - gewählt


Michael Beyer:
Stimmenzettel: 10/12 gültig
9/1/0 - gewählt


Michael Iwanow:
Stimmenzettel: 11/12 gültig
10/1/0 - gewählt


Patrick Pietsch:
Stimmenzettel: 11/12 gültig
8/2/1 - gewählt


Sabine Friese:
Stimmenzettel: 11/12 gültig
11/0/0 - gewählt


Sarah Restel:
Stimmenzettel: 11/12 gültig
11/0/0 - gewählt


Sascha Rädel:
Stimmenzettel: 11/12 gültig
11/0/0 - gewählt


Sebastian Frais:
Stimmenzettel: 9/9 gültig
9/0/0 - gewählt


Susann Richter:
Stimmenzettel: 10/12 gültig
8/0/2 - gewählt

 

Annahme der Wahl durch:

  • Marcel Frohberg nimmt die Wahl an
  • Clemens Buncher nimmt die Wahl an
  • Martin Didszun nimmt die Wahl an
  • Michael Iwanow nimmt die Wahl an
  • Hermann Lorenz nimmt die Wahl an
  • Markus Gork nimmt die Wahl an
  • Matthias Jakobi nimmt die Wahl an
  • Sarah Restel nimmt die Wahl an
  • Sasha Rädel nimmt die Wahl an

 

Martin Didszun erstellt den Text zur Annahme der Wahl und schickt die anschließend an sitzung@, damit diese die an die entsprechenden Personen weitergeleitet werden.

GO - Antrag auf Verschiebung der restlichen Wahlen

Abstimmung
2/2/3 - abgelehnt

-> Somit werden die Wahlen weiter durchgeführt

Feststellung der Beschlussfähigkeit

10/16 - damit beschlussfähig

 

Annahme der Wahl durch:

  • Sabine Friese nimmt die Wahl an

 


TOP 3.2 Wahl der Referatsleitungen (1. Teil)

Es erfolgt die Vorstellung der Kandidaten.

Es gibt eine weitere Kandidatur für die Referatsleitung Finanzen:

  • Neben Anne Zimmermann nun auch Sabine Friese.

 

Referatsleitung Finanzen: Anne Zimmermann/ Sabine Friese

Antragstext
Der StuRa möge durch Wahl beschließen Anne Zimmermann oder Sabine Friese zur Referatsleitung Finanzen zu wählen.

Referatsleitung HoPo: Fabian Kunde

Antragstext
Der StuRa möge durch Wahl beschließen Fabian Kunde zur Referatsleitung Hochschulpolitik zu wählen.

Referatsleitung Internationales: Johannes Paul Lehmann

Antragstext
Der StuRa möge durch Wahl beschließen Johannes Paul Lehmann zur Referatsleitung Internationales zu wählen.

Referatsleitung QM: Sascha Rädel

Antragstext
Der StuRa möge durch Wahl beschließen Sascha Rädel zur Referatsleitung Qualitätsmanagement zu wählen.

Referatsleitung Sport: Martin Beyer

Antragstext
Der StuRa möge durch Wahl beschließen Martin Beyer zur Referatsleitung Sport zu wählen.

 

Feststellung der Beschlussfähigkeit:

9/16 - damit beschlussfähig

 

 

TOP 3.3 Wahl Sprecherinnen und Sprecher

Es liegen keine Kandidaturen vor.

 

 

TOP 3.4 Wahl Sitzungsleitung

Es liegen keine Kandidaturen vor.

 

 

TOP 3.5 Wahl Beauftragte

GO - Antrag auf Vertagung der Wahl

Abstimmung
7/1/1 - anngenommen
-> Somit ist die Wahl vertagt


TOP 3.6 Wahl Mitglieder in den Ausschüssen

GO - Antrag auf Vertagung der Wahl

Abstimmung
keine Gegenrede  - angenommen
-> Somit ist die Wahl vertagt


TOP 3.7 Wahl Wahlorgane

Es liegen keine Kandidaturen vor.

 

TOP 3.8 Wahl Mitglieder der Senatskommissionen

GO - Antrag auf Vertagung der Wahl

Abstimmung
5/1/1 - angenommen
-> Somit ist die Wahl vertagt

 


TOP 3.9 Vertretung im LandessprecherInnenrat

GO - Antrag auf Vertagung der Wahl

Abstimmung
keine Gegenrede - angenommen
-> Somit ist die Wahl vertagt

 

TOP 3.2 Wahl Referatsleitungen (2. Teil)

Ergebnisse werden bekanntgeben

Referatsleitung Finanzen:


Sabine Friese:
Stimmenzettel: 9/10 gültig
7/0/2- gewählt


Anne Zimmermann:
Stimmenzettel: 9/10 gültig
5/1/3 - nicht gewählt

Sabine Friese nimmt die Wahl an.

 

Referatsleitung Hochschulpolitik:


Fabian Kunde:
Stimmenzettel: 9/10 gültig
8/0/1 - gewählt

Fabian Kunde nimmt die Wahl nicht an.

 

Referatsleitung Internationales:


Johannes Paul Lehmann:
Stimmenzettel: 9/10 gültig
9/0/0 - gewählt

Johannes Paul Lehmann nimmt die Wahl an.

 

Referatsleitung Qualitätsmanagement:


Sascha Rädel:
Stimmenzettel: 9/10 gültig
9/0/0 - gewählt

 

Referatsleitung Sport:

Klaus Martin Beyer:
Stimmenzettel: 8/10 gültig
8/0/0 - gewählt

Klaus Martin Beyer nimmt die Wahl an.

 

Martin Didszun und Elisa Löwe benachrichtigen die Kandidaten

 

GO - Antrag auf Verlängerung der Sitzungszeit

Abstimmung
formale Gegenrede
2/2/2 - abgelehnt
-> Somit Schließung der Sitzung

 

Christian Krolop schießt die Sitzung um 1:07 Uhr

 

Die nächste Sitzung findet am 15.01.2013 um 19:00 Uhr statt.

 

Artikelaktionen

Versenden
Drucken