Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Studentinnenrat / Referatskollegium / Sitzungen / 2019 / 7. Sitzung / Protokoll 7. Sitzung Referatskollegium 2019

Protokoll 7. Sitzung Referatskollegium 2019

Protokoll der 7. Sitzung des Referatskollegiums 2019
Datum 09.04.2019
Ort A105/A106
Sitzungsleitung Paul Riegel
Protokollführung Jochen Schier
Sitzungsbeginn 19:30
Sitzungsende 21:44

Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Anwesende

Referat Finanzen

Referat Hochschulpolitik

  • Jens Fritze (Geschäftsführend)

Referat Internationales

  • unbesetzt

Referat Kultur

Referat Öffentlichkeitsarbeit

  • unbesetzt

Referat Personal

Referat Qualitätsmanagement

  • unbesetzt

Referat Sport

Referat Soziales

  • unbesetzt

Referat studentische Selbstverwaltung & Organisation

  • Anne Rübe (bis 20 Uhr) (übertragung Stimmrecht)

Referat Studium

Abwesend

Enschuldigt

Besucher*innen/ Vertreter*innen irgendwelcher Interessen

Präsidium

Gästinnen und Gäste

 

TOP Formalia

Audioaufzeichnung:
    findet statt

ITOP Beschlussfähigkeit

6 von 9 stimmberechtigten Referatsleitungen sind anwesend. 

ITOP Bezeichnung "stITOP Aktuelles zu Kollaborationen"

Paul erklärt nochmal diesen Itop. Dieser ist als allgemeine Projekte die jedes oder viele Referate betrift. 

TOP Protokoll 1. Sitzung Referatskollegium 2019

Jochen sagt das die Protokolle noch nachgearbeitet werden, da diese noch nachgearbeitet werden müssen. 
Allgemeine Verwirrung beim Präsidium. 

TOP Protokoll 2. Sitzung Referatskollegium 2019

TOP Protokoll 4. Sitzung Referatskollegium 2019

TOP Protokoll 5. Sitzung Referatskollegium 2019

TOP Durchführung LuISe 2019

  • Jens: fragt ob 260 Euro für Pizza gerechtfertigt sind? 
  • Anne: kann man drüber reden, Kosten wurde versucht gering zu halten. Haben weniger veranschlagt als im Haushaltsplan vorgesehen
  • wir haben auch viel weniger kalkuliert als im haushaltsplan aufgeführt. 
  • Sarah: wir haben mit 50 Leute kalkuliert, ist schon die maximale Anzahl. Wird sehr wahrscheinlich weniger kosten.
  • Pat: Kann man nicht auch Pizza selber machen?
  • Sarah: glaubt das das zu stressig ist Pizza selber zu machen. Verweis auf die Kose. 
  • Arti: Am Ende der LuiSe gibt es da ein Auswertungstreffen, was lief gut und was lief schlecht?
  • Sarah: Ja
  • Ati: Dokumentation im Plone
  • Sarah: zustimmung
  • Paul: Was passiert, wenn dem Antrag nicht zugestimmt wird ?
  • Anne: also es steht noch nich fest das die LuISe stattfindet, wenn sie nicht beschlossen werden kann, dann wird die Luise abgesagt. 
  • Tino: wie viele leute haben sich angemeldet?
  • Anne: ca. 30 Personen, noch sehr unklar. LuiSe ist natürlich für alle offen.
  • Sarah: mit 25 Personen rechnen wir auf jeden Fall
  • Anne: geht fest von aus.
Abstimmung: 5|1|0
Festellung beschlussfähogkeit: 7/9 Beschlussfähig
Neue Abstimmung 5/1/1 Erfolg

Abstimmung:

Ja 5
Nein 1
Enthaltungen 1
angenommen

 

TOP Durchführung Study Night SoSe 2019

GO-Antrag auf nichtbehandlung. keine gegenrede
  • Max: da es hier kein Antrag gibt und deswegen erst behandeln, wenn es auch wirklich Inhalt gibt.

 

ITOP Hinweise zur Dokumentation

hinfällig

TOP Unterstützung Veranstaltung gesellschaft*macht*geschlecht StuRa TU Dresden

TOP Übernahme Reisekosten BuFaTa BAFT 2019

Aufnahmezeit: 0:16:30
  • Präsidium: Erklärung der Sachlage. Antrag über 780€ liegt vor. könnte im kommenden Plenum besprochen werden. Änderungsantrag 10 Min vor der Sitzung.Nun 500€.
  • James: Ist den AUCH JEMAND DA DER DEN Antrag auch verteidigung da ist. 
  • Paul: Joo die sitzen vorne im FSR-Raum und könnten hier rum kommen. 

Sitzungspause: 7 Min. 20:03 Uhr
Aufnahmezeit: 0:21:05

  • Jens: Erkundigt sich bei Paul was mit Reisekosten los ist. 

 

Wiederaufnahme des Tops um 20:11 Uhr

  • Paul: Fragt ob man den Link dazu öffnen kann. Es passiert -> Zauberei.
  • Paul Erklärt das es einen neuen Antragstext gibt. 
  • Tino. Möchte das man es vergrößert. ist das günstigste Anreise?
  • Felix: Ja.
  • Tino: Flixbus
  • Felixh: Habe ich nicht geprüft 
  • Maxchen: Also die 6 Studenten sind nicht alle vom FSR LaUCh?
  • Felix: Ja.
  • Alexej: Am 2.4 hat das Plenum negativ abstimmt einen Reisekosten antrag abstimm für eine Studienreise nach Lissabon .  wo ist da der Unterschied??
  • Max: Wann findet das statt? 
  • Felix: Diese Woche also vo 09.05 bis 12.05, also übermorgen.
  • Max: Erklärt Unterschied zu MUD-Lissabon-Antrag da dort auch FSR leute eingearbeitet werden und bei der Studienreise nach Lissbon ist dieser Mehrwert nicht vorhanden. 
  • JennyF: Es gibt einen Kostenposition für BuFaTa im Haushaltsplan.
  • Arti: Ist das mit Ref Finazen abgestimmt?
  • Präsidium: Das Geld geht an den FSR und wird über diesen abgerechnet.
  • Tino: Wie kommen die 0,25€ pro Kilometer zustande?
  • Felix: Also ich weiß nicht wie das im StuRa läuft und deswegen hat er weniger als den üblichen Satz pro Kilometer angenommen.  
  • JennyF: Ich hab in der Finanzordnung nachgeschaut wie das dort mit Reisekosten geregelt ist und erklärt diese dem Antragsteller.
  • Felix: Ich kannte diese ordnung nicht, wir können gerne den Antrag anpassen. wäre ein unterschied von 6 Cent pro km.
  • Präsidium: Wird eh vom Finazer gegengeprüft.
  • Felix: Also der FSR wird auf jednfall die Differenz übernommen werden. Also egal wie der Antrag ausgeht werden wir zzu der Bufata fahren. Der FSR Lauch hat das ganze mit 300 Euro bezuschusst und den Rest der 500 Euro wird vom StuRa bezuschusst.
  • Präsidium: Das war aus dem Antragstext nicht ersichtlich. Grundfinanzierung macht der StuRa und Rest der FSR?
  • Felix: Der FSR LaUch hat bis zu 300€ beschlossen. und die Diverenz von 500 Euro vom StuRa übernommen wird. 
  • Tino: Flixbus wäre eine Fahrtzeit von 12 Stunden, als unrealistisch.
  • Paul: Wir sind das Referatskollegium und nicht die Reisekostenermittlungsstelle des Referates Finanzen.
  • Jennifer: Ich habe gerade selber auch geguckt :)
  • CoCo: Die Redeliste ist Leer

Abstimmung:

Ja 8
Nein 0
Enthaltungen 0
angenommen
Christopher wird aufgeklärt das hier nur Stimmberechtigte zählen und nicht die Men-Power. 

ITOP Aktuelles zu Kollaborationen

Aufnahmezeit: 0.36:55
  • Präsidum: Gibt es Interesse an zusammenarbeit
  • Max: Morgen 18:40 findet Arbeitstreffen zur Studynight statt.
  • Sport soll zuhören: Morgen findet das erste Arbeitstreffen zur Study-Night statt.
  • Pad: Sport hat das schon auf dem Schirm und dazu schon ein Konzept erarbeitet.

ITOP Organisation vom Referatskollegium

ITOP Häufigkeit der Sitzungen vom Referatskollegium

Aufnahmezeit: 0:38:40
  • Paul: Erklärt das es vor einem Monat schon besprochen wurde. Wie häufig trifft sich das RK. Es gibt die Möglichkeit weniger Häufoig als 14 Tätig zu machen.
  • Max: Der Antrag von Lauch war sinnvoll zwecks 14 Tagerythmus. gerne so weiter.
  • Chris: Frage wäre es vllt. nicht Sinnnvoller das RK jeden Montag statt finden zu lassen. Damit das RK Anträge in das Plenum gegeben werden kann. 
  • Präsidum: Mir ist nicht bekannt, dass das RK in letzter Zeit Anträge im Plenum gestellt hat.
  • Arti: Montag ist ein wenig kritisch (Greminienblockzeit) und da kann ich nicht kommen
  • Paul: Aus meiner Sicht geht es vorallem um die Häufigkeit? Das RK soll meiner Meinung jede Woche tagen um Plenum zu entlasten. Gesammtaufwand wir nicht länger.
  • Pat: Für mich ist das Dienstags RK blöd, da er zu den Sitzung des FRS Wiwi da sein möchte. Er findet generell andere Zeiten gut. 
  • Tino: Ich verstehe denn Ansatz wöchentlich zu tagen, jedoch ist der lange Dienstag schon relativ voll und gegebenfalls Sondersitzungen vom RK
  • Arti: Pad hat gesagt andere Zeiten wären gut welche Zeiten wären das?
  • Pad: Meine anderen Tag.
  • Paul: Finde den Vorschlag von Tino gut. Hast du Vorschläge woran man die Sondersitzungen fest macht? Also welche Kriterien. 
  • Tino: Man könnte überlegen eine RK light stitzung zu machen, die dann nur 45 Minuten geht, bei dringlichen sachen.
  • Jens: Aber dafür wäre ein fester Termin doch total gut und nicht sich da je nach dem entscheiden. Also nicht spontan, sondern fester termin.
  • TIno: Wäre auch so gemeint, den 19:30 Uhr Slot verwenden und man sich 1h vor der StuRa nur TOPs abarbeitet.

Paul: Ist das richtig möchte ein Meinungsbild: alle 14 Tage RK Sitzung und 1 Stunde vor der Plenumssitungs nur Anträge abstimmen (RK-Light). Auf jeden fall bei aller 14 Tage vor der Plenumssitzun ohne Methagelaber nuŕ Anträge. 

Abstimmung: einstimmig finden den Vorschlag gut. 

  • Also machen wir jeden Woche RK mit Rk Light vor der Plenumssitzung. 

ITOP prominenter Verweis auf Organigramm, die "Übersicht" zu allen Ämtern

Aufnahmezeit: 0:52:35
Sitzungspause: 5 Minuten
  • Paul: Meinungsbild: einstimmig positiv
  • GO-Antrag auf aufnahme eines ITOP: Arbeitstreffen stellenausschreibung im Organigram

ITOP Sonstiges

ITOP Ablehnung Genehmigung Beitragsordnung

Aufnahmezeit: 0:55:50
  • Paul: Hat das einfach drauf gesetzt, da es nicht auf der TO gesetzt. 
  • Max: Möchte das verschieben bis James wieder da ist.
  • Präsidium: Ja. 

AufnahmeZeit: 1:22:35

  • Max: Das Präsidium hat dankenswerter weise eingereicht. Die Handschak das das Rektorat zu der jetzigen Beitragsordnung zuzustimmen. Die sprecherinnen haben dem Rektorat erklärt wie das mit Hochschulen geht. Das ganze ist für die nächste woche zum plenum gegeben, damit man die Beitragsordnung so anpasst, damit das doch durch geht beim rektorat. 
  • Tino: Das muss noch geändert werden damit wir die VVO und die DB bezahlen können.... 
  • Max: Naja wenn wir den Vertrag mit den Verkehrsbetrieben zustimmen sollen, muss auch der BO zugestimmt werden. Geht nicht um Beträge sondern nur Formulierungen, Art der Übeweisung etc. bis um 17.06 muss Ordnugn bestätigt sein um zu wissen welche Beiträge erhoben werden sollen.
  • James: Ja also. Ich sehe das überhaupt nicht zu ändern. es gibt ja auch keinen Vorschlag von der Hochschule wie es geändert werden soll. Warum bringen wir nicht den gesamten Betrag überwiesen am Anfang des Semesters sondern kleckerweiße.
  • James: Möchte den Brautsch anrufen wie er das machen möchte auch unter der gesichtspunkt der letzten 10 jahre. Auch möchten wir wissen warum wir immer nur in raten von der hochschulen überwiesen bekommen. 

ITOP Auflistung Mitglieder Referatskollegium

Aufnahmezeit: 0:57:25
  • Präsidium: Hab mit bereich Webservice geklärt. Kommisarisch ist nicht micht zutreffen sondern Geschäftsführend.
  • Max: Hab jetzt Jens und JP eine Stimme als Geschäftführend.
  •  Paul: Also wir handhaben das so. Solange die jenigen die ein Referat leiten noch nich zurückgetretten sind leiten die das weiter. Wenn die geschüftsführend den im RK da sind, dann kann sich trotzdem der Sprecher sich aber trotzdem ein eStimme dieser beiden geschäftführenden krallen. 
  • Max: Diese Tehamtik hat bei den Sprechinnen und Sprecher gerade kein Prio, aber danke für die Klarstellung
  • Präsidum: bei Fragen p@

ITOP Sprechzeiten

Aufnahmezeit: 1:03:03
  • Paul: Redet. Wir sind die einzigen neben Kultur die Sprechzeiten haben. Super demotivierend. 
  • Jens: Ich finde gut, dass es Sprechzeiten gibt.
  • Tino: Sind da direkt die Email Adressen hinterlegt? Wäre schon schön.
  • Paul: Allgemeine ablehnung mit dem Verweis auf Webservice.
  • Max: Ihr macht da auch eure regulären Sitzungen.
  • Präsidium: Ja.
  • Paul: Absprechbarkeit First, Stziung Sceond oder so. 
  • Paul: Du hast vollkomen recht, Es ist jetzt schlimmer geworden. 
  • CoCo: Ich versteh nicht wo das Problem von Sprechzeiten ist. Man kann ja zu dem Zeitpunkt auch anderen Kram machen z.B. StuRa Zeug.
  • Paul: Wenn es wille der Sprecherinnen und Sprecher ist, das könnten diese mal alle Ref. anschreiben soll damit das behoben wird oder es einfach von der Homepage weg nehmen da das super demontivierend ist. 

ITOP Neues Raumkonzept 

Aufnahmezeit: 1:06:42
  • Arti: Habe mich getroffen mit der stellv. Ref Leitung Verwaltung. Nach Absprache mit den FSRä kann man in den aufgeschlüsselten Räumen Sitzungen abhalten. Eine woche vorher bekannt geben (den FSR informieren). Falls Equipment gebraucht wird dann bitte an das Ref. Verwaltung wenden (Schränke etc.).
  • Max: Verständnissfrage: Wer ist zuständig und wie ist das Verfahren.
  • Arti: Das ist nicht der Stand von vor einem Monat. Das war vorher nicht mit dem FSR ET abgestimmt, genauso wie mit faranto. Dies ist nun passiert. Jetzt wurde es mit Verwaltung abgestimmt. Das Referat ist dabei federführend. Die Oberaufsicht Raumkonzeptumsetzung -> Ref. Verwaltung.
  • Paul: Wir als Präsidium würden das Begrüßen diese mgl zu nutzen. 
  • Arti: Treffen war heute. Aktuelles Raumkonzept wird gezeigt. Das Präsidium iat da im moment nicht berücksichtigt. Soll aber die möglichkeit haben.
  • Chris: Raum A101 eignet sich dafür.
  • Paul: Mir war es so, dass die FSRä dafür genutzt werden aber ist mir eigentlich egal.

Sitzungspause 5 Minuten

  • Arti:  Die 101 ist geplant also ruhiger Arbeitsraum, daher sollen dort keinerlei Sitzungen stattfinden. Wir lassen das erst einmal anlaufen und haben das Präsidium vorerst ausgeklammert. 
  • Paul: Wir werden dennoch unsere Sprechzeiten in der 104 machen können. Der Grundgedanke des Konzeptes war ja, dass die Referate in den FSRä arbeiten  und dort ihre Sprechzeiten haben. Und die Aktiven in den FSRä sich dort auch einbringen können, bzw ihre ideen und Anmerkungen 
  • Arti: Das generelle Konzept ist es ja, dass dort auch die Wahrnehmnung und Einbindung der Fachschaftsräte gelingt. Das wird selbstverständlich auch für das Präsidium gelten.
  • Max: Was ist wenn es ein FSR sich dagegen weigert.
  • Arti: Wir haben einen Beauftragten für Kollegialität.
  • Arti: Alle Anwesenden bei den Sitzungen (aller) Sprecherinnen und Sprecher (inklusive des Fachschaftsräte) haben dem zugestimmt.
  • Max: Hier steht jetzt 106 (Lager) ist in Klärung.
  • Miersch: Wird mit dem Rektor geklärt. Da kommen diverse umlagerungen zustande die mit der HTW abgeklärt werden müssen. Das kann wohl in die A014 umgelagert werden. 

ITOP Arbeitstreffen Stellenausschreibung

Aufnahmezeit:  1:28:30
  • Max: Was wäre denn mit einem Arbeitstreffen damit es mal voran geht. Bisher schieben dass alle vor sich hin.
  • Tino: Möchte eine Deadline dazu wann das statt finden soll. 
  • Max: Ehhhh. Deadline klingt  komisch. ich finde es aber gut wenn das Organigramm auf die Website geknallt werden. 
  • Paul: Wenn wir das im Bereich Webservice noch nicht umsetzen sollen (Organigramm auf die Website stellen) haben wir damit kein Problem. Wir bekommen nicht mal Sprechzeiten zustande, also zweifle ich an Arbeitstreffen um ehrlich zu sein.
  • Arti: Nur zu meinem Verständnis, du willst am liebsten ein Meinugnsbild ob wir uns zusammen setzen sollten um unsere Grundaufgabe zu erfüllen? du kannst jederzeit ein Arbeitstreffen einberufen
  • Paul: Ich sehe das etwas anders als Herr Miller. das Arbeitstreffen soll dienen damit dass alle kurz angehen und
  • Arti: Ja also ja. Ich begrüße deine Intention. Mit mir kannst du rechnen
  • Jens: Ich liebe es in großen Runden zusammen zu arbeiten. Jens lABERT . Vielleicht alles so nach und nach.
  • Paul: Wie war das gelaber von Jens.... Wenn man ich vereinbart zu dem Arbeitstreffen zu kommen, kann man das auch gleich als Sprechzeit anbieten.

 

Artikelaktionen

Versenden
Drucken