Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Studentinnenrat / Vorstand / Sitzungen / 2020 / 20. Sitzung

Protokoll 20. Sitzung Vorstand Geschäftsführung 2020

Protokoll der 20. Sitzung des Vorstands der Geschäftsführung 2020

 

Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Anwesende

  • Hanna Liebrecht
  • Tino Köhler
  • Jens Fritze

 

Gäste

 

  • Paul Riegel
  • Florian Fuhlrodt
  • Johann Boxberger
  • Stephan Rankl
  • Corinna Miller

0. Formalia

Anwesende:

  • Hanna Liebrecht
  • Tino Köhler
  • Jens Fritze
  • Jenny Weichelt (abwesend)
  • Johann Boxberger
  • Paul Riegel (Kanzlei, Leitung Referat Personal)
  • James (ab 13.40 dabei)

0.1. Begrüßung zur Sitzung

0.2. Bestellung der Redeleitung und Protokollerstellung

Protokoll: 
Sitzungsleitung: Jens
Redeleitung: -
Inhalte: Kanni Höhler

0.3. Verabschiedung der Tagesordnung

0.4. Verabschiedung der Protokolle

I. Stand der zu erledigenden Dinge

  • Pauls Mail abkürzen FA (Hanni)
  • Niklas, Yewgenji anfragen ob sie Lust haben auf Kanzlei (Tino) wurde "verdrängt", aber soll noch gemacht
  • Sophie fragen für Magazin WISSEND (Tino)
  • FF & Philipp fragen für Magazin WISSEND - sie machen untereinander aus, wer hingeht (Jens)
  • Tausch BA & Praktikum WiWi zurück an Ref Studium mit der Anfrage, dass die mal das Prorektorat LuSt fragen sollen, ob das für alle oder zumindest mehrere Fakultäten zutrifft (Hanni) check
  • ITOP im Plenum bzgl der Lehrenden Umfrage (auswerten+jour fixe nutzen für Fragen) Tino
  • gemeinschaftlichen Senats-Antrag für zweiten Teil des Kodex' für gute Lehre ausarbeiten und einreichen (Jour fixe) mit Haubold (Hanni+Tino) --> nächstes Treffen mit ihr ist erst wieder am 13.08. 
  • Weiterleitung der Email vom Studentenwerk an Frau Thiele (Jens) check
  • Weitere Korrespondenz mit Studentenwerk bzgl. Kriterien(Jens) check
  • Stellungnahme und Ausarbeitung Formular Gremientätigkeit (Jens,James, weitere) (Projekt Sommer)
  • Mail ans P, was das aktuelle Problem bei denen ist (Tino) check

II. Kanzlei

Was ist passiert?

Fulli hat die kleine Anfrage der Hochschule bzw der AfD beantwortet.

Was ist zu tun?

Was war zu tun?

III. Rechner der Angestellten

Tino: Bei Angestellten bekommen bzw haben jetzt Rechner mit Linux als Betriebssystem. Das ist ja irgendwie eine nicht enden wollende Geschichte. Was genau spricht dagegen Frau Rossberg einen Rechner mit Windows 10 zu geben? Der Arbeitsaufwand für sie ist beträchtlich, sich in Linux "einzuarbeiten".
Jens: Laut meinem Kenntnisstand, sind Paul und James da dran. Die Oberflächen von Linux unterscheiden sich eigentlich nicht großartig von Linux und wir überlegen außerdem,  dass diese Version dann auch sehr ähnlich zu Windows sein soll. Vielleicht ist das Problem, dass LibreOffice anstatt Word benutzt wird.
Tino: Problem könnte sein, dass ihre Vorlagen nicht mehr funktionieren bei diesem Wechsel. Wir können schwer einschätzen, wie ihr Arbeitsalltag aussieht und was sich dann konkret für sie ändern würde.
Jens: Die Formate ihrer Vorlagen müssen einfach geprüft werden. Man muss schauen, ob es sich um PDF-Formate handelt, dann ist das kein Problem. Wenn es docs oder ähnliche Formate verschlimmbessert, dann kann man MSOffice auch mit Wine simulieren oder lässt das auch über remote laufen. Wir finden auf jeden Fall Lösungen.
Hanna: Ist das dann Aufgabe von Personal?
Tino: Es betrifft uns insoweit, dass es Astrids Arbeit beschränken könnte. Wir wollen ja, dass sie ordentlich arbeiten kann.
Hanna: Aufgabe hier wäre also, sich mit Astrid zusammen zu setzen und zu schauen, was sich da konkret ändern würde.
Tino: Ich frag mal Axel, wie das bei ihm aussieht.
Jens: Es gibt ein Programm, mit dem man Windows simulieren kann.
Tino: Da können wir ja mal drüber nachdenken. Vorlagen und Dinge, die wir ihnen geben, können sie evtl schlechter bearbeiten, weil in der Umwandlung der Formate Sachen verloren gehen können. Das Problem besteht zum Beispiel konkret beim Schlüsselkasten. Es entsteht frustrierender Arbeitsaufwand.
Jens: Wir sollten das mit Paul und James besprechen.
Tino: Auf jeden Fall.
Sitzungspause 10min (James ist nun auch dabei)
Tino: Erläutert
James: Administration Rechentechnik sagt erst einmal nein. Wir haben eine Office Lizenz da, haben wir aber noch nicht getestet. Kann ich aber machen. Ob Vorlagen unter der neusten Offcie Version auch funktioniert, ist nicht klar.
Tino: Es ist ja problematisch, dass man euch nicht Bescheid gegeben hat, dass es nicht nur die Vorlagen sind, sondern auch Importierungen/Exportierungen etc..
James: Der Bereich Administration Rechentechnik wird jetzt darüber informiert und die machen sich dann mal Gedanken dazu. 
Tino: Der beste Fall wäre, wenn ihr euch als Administration Rechentechnik mal mit den beiden Angestellten zusammensetzt und eine Lösung findet. 
Tino: Richtlinie für Programme die im StuRa genutzt werden soll, wäre sinnvoll. 
James: Wir müssen nur noch das Kabel in ihren PC stecken und dann kann das Programm bei Astrid starten.
Resultat: Die Angelegeheit wird noch einmal, im sowieso geplanten Personalgespräch, wieder aufgenommen.
Tino: ITOP oder interne Mail im RK damit alle Libre Office perspektivisch benutzen? -- ITOP nächstes RK

IV. Zweit- und Langzeitstudiengebühren

Hanna: Liegt abgearbeitet beim Rektorat. Die Informationen dazu sollen vom Korneli zeitnah, besser noch gestern, an die betroffenen Studis rausgehen, weil es eine Frist bis 31.8. gibt.
Tino: Wir müssen das im besten Fall selber nochmal rausschicken, weil da safe Studis durchs Raster fallen.
31.8. ist exterm kurz, Sommerferien und nur 4 Wochen. 

Q. Offenes im Rektorat

  • Schamberg Änderung des Semesterbeitrags
  • abwarten
  • Raumkonzept
  • liegt bei uns
  • Altgeräte von der Hochschule (Laptops) für den StuRa, die an Bedürftige verliehen werden können
  • Findet nur so semi statt -> wird sich zeigen
  • Zielvereinbarungen
  • immer mal nachfragen
  • Dienstausweis und Co.
  • Irgendwer soll mit der Kazlerin Kontakt gehabt haben. Wer soll das gewesen sein? 
  • James fragt jetzt mal Astrid, ob und inwiefern sie Kontakt mit der Kanzlerin hat/hatte

ß. Weiteres

Tino: Nach einem längeren Gespräch mit Astrid würde ich gern nach ihrem Urlaub ein Gespräch mit Personal, Jennifer und ihr führen, um aktuelle Streitigkeiten aus dem Weg zu schaffen. Es soll ein konstruktives Miteinander geschaffen werden. Klar soll werden, dass Weisungsbefugnisse bei Jennifer und Paul liegen und 
Zugangskarten? Wie sollen die vergeben werden? Kriterien? 
An Bedürftige.
Paul: An Lotte als RL Verwaltung übergeben. Leute, die vom StuRa sind, kriegen so eine Karte. Eine Karte bleibt für Veranstaltungen hier.
James: Mir fallen nicht so viele Externe ein, die so eine Karte bräuchten.
Paul: Wir haben 4 funktionierende von 5 Karten.
Meinungsbild Antrag Reduzierung Wochenarbeitszeit Stelle Sachbearbeitung Administration & Organisation
Wir warten mit der Terminfindung bis Astrid wieder da ist.
Terminvereinbarung zusätzliches Personalgespräch Sachbearbeitung Finanzen & Service September 2020

Y. Zu erledigende Dinge

  • gemeinschaftlichen Senats-Antrag für zweiten Teil des Kodex' für gute Lehre ausarbeiten und einreichen (Jour fixe) mit Haubold (Hanni+Tino) --> nächstes Treffen mit ihr ist erst wieder am 13.08. 
  • Stellungnahme und Ausarbeitung Formular Gremientätigkeit (Jens,James, weitere) (Projekt Sommer)
  • Niklas, Yewgenji anfragen ob sie Lust haben auf Kanzlei (Tino) wurde "verdrängt", aber soll noch gemacht
  • Sophie fragen für Magazin WISSEND (Tino)
  • FF & Philipp fragen für Magazin WISSEND - sie machen untereinander aus, wer hingeht (Jens)
  • sp (hopo) auf den Mailverteiler setzen um über Kleine Anfragen im Landtag bescheid zu wissen (Mäxchen) check
  • Astrid:
  • Mit Administration Rechentechnik reden wegen Office+Linux (alle) --> Personalgespräch mit Astrid (Paul und James) 
  • nachfragen, ob sie mal mit der Kanzlerin Kontakt hatte und wie das jetzt aussieht mit ihrem Dienstausweis und Co. (Paul)
  • ITOPs fürs nächste RK einreichen:   1. "Benutzung von Libre Office im StuRa"
  • 2. "Besetzung der SK LuSt"
  • 3. an die WiWis appelieren, dass sie ihre Prüfungen abmelden, weil hoher Personalaufwand
  • 4. Lehrenden Umfrage (auswerten+jour fixe nutzen für Fragen)
  • (Hanni)

Z. nächste Sitzung

14.08. 10.00 Uhr - je nach dem, ob ein Rektoratsgespräch stattfinden wird

[Sitzungsleitung] schließt die Sitzung um 16.00 Uhr.

 

 

Anlagen:

 https://pentapad.c3d2.de/p/20._Sitzung_Sprecherinnen_StuRa_HTW_Dresden/timeslider#2588

Artikelaktionen

Versenden
Drucken