Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Studentinnenrat / Vorstand / Sitzungen / 2020 / 15. Sitzung

Protokoll 15. Sitzung Sprecherinnen und Sprecher 2020

Protokoll der 15. Sitzung der Sprecherinnen und Sprecher des StuRa 2020

 

 

 

Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Anwesende

  • Hanna Liebrecht
  • Tino Köhler
  • Jens Fritze

 

Gästinnen und Gäste

  • Paul Riegel
  • Florian Fuhlrodt

 

0. Formalia

 

0.1. Begrüßung zur Sitzung

Hanni begrüßt die Altherrenrige zum wunderschönen Freitag vormittag.
Wir gratulieren uns alle gegenseitig und selbst.
 

0.2. Bestellung der Redeleitung und Protokollerstellung

Protokoll: alle
Sitzungsleitung: Hanni (Wie immer)
Redeleitung: Tino
Inhalte: Paul
 

0.3. Verabschiedung der Tagesordnung

Verabschiedet (X. Weiteres als ständiger Tagesordnungspunkt)
 

0.4. Verabschiedung der Protokolle

Jens kontaktiert Florian Fuhlroth, um zu überprüfen, welche Protokolle überarbeitet bzw. verabschiedet werden müssen.
 

1. Bestellung

Tino: Ich denke Menschen wie James und Paul könnten wir direkt bestellen. Ansonsten sollen die Menschen uns mal klar kommunizieren, dass das Okay ist. 
Hanna: Ich frage Fulli nochmal, ob er das auch will.
Paul: Ich denke, meine Zeit hier ist langsam abgelaufen und ich möchte mich eigentlich langsam zurückziehen. Für Fragen stehe ich aber immer zur Verfügung.
Tino: Wir könnten ja gern noch ein paar "neuere" Leute bestellen. Z.B. Niklas Dicks, Yewgenij oder Nanni. Umso mehr, umso besser. Man ist in der Kanzlei am Puls des StuRa und es ist eine charmante Aufgabe, selbst für neue. 
Jens: Bist du dir sicher, Paul, dass du dich so aktiv zurückhalten können wirst?
Paul: Wenn ich mich in die Kanzlei bestellen lasse, fühle ich mich erst einmal verpflichtet. Wenn ihr konkrete Sachen habt, für die ich verantwortlich sein soll, können wir da gerne drüber reden. In meinem Kopf ist es so, dass Menschen in die Kanzlei bestellt werden, um Aufgaben zu bewältigen. Wenn der Anspruch ist, dass wir erst einmal Menschen Mails mitlesen lassen, damit diese herausfinden können, worauf sie Lust haben, dann würde ich mich erst einmal in die Kanzlei bestellen lassen.
Tino: Nach meiner Wahrnehmung geht es eben darum, dass man mitbekommt, was passiert und wo Luete gebraucht werden und ob man sich das selbst vorstellen kann und vlt selbst in verschiedene Referate einzusteigen oder zu wechseln. Das würde ich den Menschen gern anbieten. Ich würde das aber gerne mit Bestellung machen und damit für uns greifbar werden. 
Jens: Damit die Leute auch ein Pflichgefühl bekommen. Ich muss erstmal nichts machen, aber es kann passiert, dass man dazu aufgefordert wird, etwas zu tun. 
Hanni: Also geht es darum, Menschen mitlesen zu lassen und dann bei Bedarf auch zur Mitwirkung aufzurufen?
Tino: Man bekommt die Möglcihkeit alles mitzubekommen, mit der Minimalverpflichtung, dass man da wäre, wenn man gebraucht wird. 
Paul: Zitiert den Teil Kanzlei aus der Grundordnung.
Jens: Können wir das jetzt verkürzen und dich bestellen?
Paul: Ja.
Tino: Gut, dann können wir jetzt die drei Altlasten bestellen. Außerdem würde ich gerne direkt Nanni bestellen. Und im kommenden Plenum nochmals klar kommunizieren, dass wir offen sind für jegliche Menschen die da Lust zu haben.
 
Der StuRa möge (durch die Sprecherinnen und Sprecher) beschließen, Jenny Weichelt, Paul Riegel, Florian Fuhlrodt, Johann Boxberger und Stephan Rankl als Mitglied der Kanzlei zu bestellen. 
 
Ja 3
Nein 0
Enthaltung 0

angenommen (einstimmig)

 

I. Telekommunikation

Wie wollen wir kommunizieren? 
Telegram ist der Kanal für den ersten und kurzfristigen Meinungsaustausch. (Das Setzen von CC bei Mails ist selbstverständlich.)
Tino: Telegram nutzen und auf Antwort der anderen warten. 
Jens: Fände durchaus gut, damit am Anfang nichts an den anderen vorbeigeht.
Tino: Wenn dann aber den ganzen Tag nichts kommt, würde ich dann einfach handeln wollen.
Hanni: Ja. Zeitraum von zwölf Stunden wäre da ja ganz ok. 
Der Bereich Webservices infomiert:
Tino: Mit Fulli reden ob er weiterhin die Rufumleitung auf sein Telefon machen würde. (StuRa Callgirl) Ansonsten würde es auf eine von unseren Nummern hinauslaufen.
 

II. Liste der aktuellen Aufgaben (Sprecherinnen, StuRa)

Was ist der derzeitig nachrangige Stand der zu bewältigenden Aufgaben? (Besetzung Ämter, Aufgaben der letzten Sprecherinnen und Kanzlei, konkrete Fristen, etc.)
 
  • Treffen mit Frau Thiele bzgl. der Gremiensemester (Jens)
  • Bestätigung Gremiensemester (Maximilian Franke möchte das abgeben)
  • Erarbeitung Verfahren Fachausschüsse
  • ESE / Umgang und Eingliederung der Erstis (Mentoring)
  • neue Mitglieder im StuRa akquirieren
  • Mentoring Programm in den Fakultäten --> gleich dazu nutzen, Erstis in den StuRa zu holen
  • Besetzung offener Ämter 
  • Sk LuSt --> ITOP fürs nächste Plenum und RK (Tino)
  • Georg (Design), Yewgenji (Info), Fabian Schmiedt (MBau)
  • Senat
  • RL Verwaltung (Tino)
  • Sprecherinnen und Sprecher (Nachfolge)
  • RL Studium mittelfristig
  • Rl Kultur anschubsen, auch wegen ESE (Tino)
  • Rl Finanzen (Tino)
  • Hochschulpolitik langfristig (geschäftsführend³ ist vorhersehbar)
  • iTop im RK mit dem Inhalt, wie die Referatsleitungen das kommende Semester vorstellen
  • Wahlleitung durch Stephan Rankl und Stephanie Kaiser
  • Semesterticket mittelfristig
  • Verwaltungsrat mittelfristig
  • (unbesprochener Nachtrag von Paul) Beauftragte?
  • Welche Ordnungen müssen wir gerade im Blick haben?
  • Beitragsordnung ist zur Bestätigung bei der Hochschulleitung eingegangen
  • Mitwirkungsordnung (Johann Boxberger stellt sich für den Ausschuss Ordentliches auf und kontaktiert andere Strukturen, wie sie mit der Problematik verfahren)
  • Wahlordnung mittelfristig (Projekt Sommer)
  • Interna (Zusammenarbeit Exekutive und Legislative)
 
 

III. Aufgabenbewältigung durch Sprecherinnen und Kanzlei

Wer soll wie viel wovon bewältigen? Gibt es konkrete Dinge die an die Kanzlei übergeben werden?
 
  • Anrufe an die Sprecherinnen und Sprecher werden an die Kanzlei speziell an Florian Fuhlroth weitergeleitet und verwaltet. Des Weiteren verwaltet und beantwortet er alle Anfragen die an sp@ bezgl. des Nothilfefonds gehen.
  • James würde die Aufgabe von Maximilian Franke übernehmen und die Gremiensemester für die Sprecherinnen und Sprecher übernehmen, das ist insofern sinnvoll, da er für das Amt der Wahlleitung kandidiert
  • Nanni wird durch Paul eingearbeitet, wenn nötig und sie dazu bereit ist, den Überblick darüber zu behalten, was die SprecherInnen machen müssen und ggf TO für Sitzungen vorbereiten (Gilt zum Beispiel zur Vorbereitung für das Rektoratsgespräch) Paul merkt an, dass er glaubt, dass Nanni keine Einarbeitung nötig hätte. Er glaubt, dass sie das ootb kann. Aber er steht Nanni selbstverständlich für die Wissensweitergabe zur Verfügung.
  • An Johann Boxberger wird vorerst die Verantwortung übergeben, das Konzept zum Verfahren der Fachausschüsse zu erarbeiten. Es soll regelmäßig Sitzungen geben und Mitglieder aus der Exekutive für die Kanzlei und diese Aufgabe zu akquirieren.
  • Alles Weitere muss eruiert werden.
 

IV. Fachausschüsse (Erarbeitung Verfahren)

Es sollte sich dringend Gedanken gemacht werden, da ja z.B. das akute "Problem" Studienkommission Geomatik und das Benehmen mit dem StuRa/ Fachausschuss Geoinformation existiert.
  • Sitzung des FA der stimmberechtigten Mitglieder (2 Personen) und das wird dann im Plenum bekannt gegeben
  • Fragen: 
  • Wer ist denn jetzt Mitglied im FA und darf das dann entscheiden? 
  • Sind Jens und Alexei erlaubt, darüber zu entscheiden? 
  • Geben nach Meinungsbild im FA dem Plenum Ergebnis bekannt.
  • Wäre ein Meinungsbild zielführend?
  • Durch FA
weiteres Verfahren: Jens lädt ein zu einer Sitzung FA, da gibt es ein Meinungsbild im Sinne eines Benehmens. Dieses wird dem Plenum bekanntgegeben. Die zur "Wahl" Stehenden werden zur Sitzung eingeladen, damit der Fau sich eine Meinung bilden kann.
 
Ausschuss bilden, der sich mit dem Belang alsbald beschäftigt und abschließend klärt.
 

X. Weiteres

Sprechzeit: 10 Uhr aller zwei Wochen vor der Rektoratsgespräch.  Beginnend nächste Woche Freitag den 19.06 
 
Aller zwei Wochen ist Rektoratsgespräch mit Frau Salchert für eine Stunde (11:30-12:30)
 
Wir machen ein Foto von uns im StuRa Tshirt.
 

Y. Stand der zu erledigenden Dinge

  • ÖA auf die Nerven gehen, um alles, was in der Revisionliste steht, zu veröffentlichen, insbesondere wegen der Veröffentlichung der Seite Vorstellung der FAs (das Zeugs ist tw nen halbes Jahr alt)
  • wenn sie nicht wissen, ob sie das veröffentlichen können, dürfen, wollen, sollen sie die zuständige Stelle fragen
  • ÖA bitten, wieder tagesakuteller zu berichten / Eigeninitiative zu ergreifen, auch gerne Zuständige ansprechen bei Unsicherheiten
  • Sk LuSt --> ITOP fürs nächste Plenum und RK (Tino)
  • ITOP Referate, (Tino)
  • RL Verwaltung (Tino)
  • RL Finanzen(Tino)
  • RL Kultur (Tino)
  • Mail an Frau Thiele bzgl. Terminvereinabrung wegen Gremiensemester (Jens)
  • Florian Fuhlroth wegen letzter Protokolle und Callgirling konsultieren (Jens) Check!
  • Sitzung Fau GI, um Meinungsbild zu holen und das Benehmen mit dem StuRa herzustellen, damit Studienkommission Geomatik bestzt werden kann (Jens)
 

Z. nächste Sitzung(en)

19.06.2020 10.00 Uhr

 

[Sitzungsleitung] schließt die Sitzung um 15.00 Uhr.

 

 

Anlagen:

https://pentapad.c3d2.de/p/15._Sitzung_Sprecherinnen_StuRa_HTW_Dresden/timeslider#4863

Artikelaktionen

Versenden
Drucken