Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Studentinnenrat / Referatskollegium / Sitzungen / 2021 / 7. Sitzung Referatskollegium 2021

Protokoll 7. Sitzung Referatskollegium 2021

Protokoll 7. Sitzung Referatskollegium des Studentinnen- und Studentenrates (StuRa) 2021

 

Datum 2021-30-01
Ort discord
Sitzungsleitung Alice Stenzel
Redeleitung
Alice Stenzel
Mitschrift

Liselotte Ruthe

Hanna Liebrecht

Gwyneth Hirschfeld

Protokollerstellung

Liselotte Ruthe 

Alice Stenzel

Sitzungsbeginn 18:30
Sitzungsende 19:37
Audioprotokoll Link

 


  

Teilnehmerinnen 

Anwesende

Referat Finanzen

 

Referat Hochschulpolitik

  • Vorstand der Geschäftsführung

Referat Internationales

  • Hanna Liebrecht 

Referat Kultur

  • Max Schönberg

Referat Öffentlichkeitsarbeit

  • Lisa Kästner

Referat Personal

  • Paul Riegel (GF)
  • entschuldigt sich, wegen Abwesenheit (ohne die Möglichkeit für entsprechenden Ersatz)

Referat Qualitätsmanagement

  • Tino Köhler 

Referat Sport

  • Max Schönberg

Referat Soziales

Referat studentische Selbstverwaltung & Organisation

  • Liselotte Ruthe

Referat Studium

  • Gwyneth Hirschfeld
  • Hannes Günther

Abwesend Referatsleitungen

Enschuldigt

  • Referat Personal (siehe oben)

Unentschuldigt

  • Referat Fianzen
  • Referat Soziales

beratende Mitglieder

  • Corinna Miller

 

Beauftragung Nachhaltigkeit

  • Paul Riegel
  • entschuldigt sich, wegen Abwesenheit (ohne die Möglichkeit für entsprechenden Ersatz)

 

Besucherinnen/ Vertreterinnen irgendwelcher Interessen Präsidium

  • Alice Stenzel
  • Liselotte Ruthe

 

 

0. Formalia

0.1. Begrüßung zur Sitzung

0.2. Hinweis zur Audio-Aufzeichnung der Sitzung

0.3. Mitgliedschaft

0.3.1. Referatskollegium

0.3.2. Referate und Bereiche

0.4. Feststellung der Beschlussfähigkeit

  • Aktuell sind 10 Referate von 11 Referaten besetzt. Im Übrigen ist davon 1 Referate (Personal) geschäftsführend durch die vorherige Legislatur vertreten.
  • Es sind 7 Referate durch Anwesenheit vertreten. Im Übrigen ist davon 1 Referat (Hochschulpolitik) durch den Vorstand der Geschäftsführung vertreten.

 

7 Anwesende von 11 Stimmberechtigten -->  Beschlussfähig

 

0.5. Bestellung der Redeleitung und Protokollführung

Sitzungsleitung

  • Alice Stenzel

Redeleitung

  • Alice Stenzel

Protokollerstellung:

  • Alice Stenzel
  • Liselotte Ruthe

Mitschrift

  • Hanna Liebrecht, Liselotte Ruthe, Gwyneth Liebrecht

 

0.6. Fragen zu Verfahren (im Referatskollegium)

0.7. Verabschiedung der Tagesordnung

0.7.1. Ausnahme von Tagesordnungspunkten, die nach der Frist eingereicht wurden

0.7.2. Behandlung von Tagesordnungspunkten, deren Antragstellerinnen oder Antragsteller nicht anwesend sind

0.7.3. Tagesordnung (Abstimmung)

0.8. Verabschiedung der Protokolle

0.8.1. Bekanntgabe von Entwürfen für Protokolle

  • 5. Sitzung Referatskollegium 2021
  • 6. Sitzung Referatskollegium 2021

 

Paul Riegel (aus dem off): Anstatt immer den Namen der Person vor Redebeiträge zu schreiben, sollte die Funktion benannt werden. (Teilweisweise wird das - weil es so ursprünglich in den Mitschriften stand - auch so verabschiedet. Das erscheint besonders wichtig bei Personen, die mehrere Funktionen übernommen haben. Es macht schon einen Unterschied, ob Hanna Liebrecht was aus Perspektive von einem von elf Geschäftsbereichen sagt, oder als Vorstand der Geschäftsführung.

Hanna Liebrecht v@/int@: Wir kommen so schon nicht hinterher. Wie schreiben schon volle Namen immer hin, ich sehe auch den Sinn dahinter, aber jetzt noch die Position. Da können wir auch nur noch Audioprotokoll machen, warum schreiben wir dann überhaupt noch mit?

Tino Köhler: Ich fänds sinnvoll, wenn das auf etwas bezogen ist. Also wenn es um Umfrage geht, wäre es sinnvoll dann qm@ zu schreiben. Ansonsten reicht mir der Name an sich. 

Liselotte Ruthe: Ich fände das ganz gut, wenn wir betonen wollen, dass wir es aus der Sicht machen.

 

 

0.8.2. Bekanntgabe der Verabschiedung von Protokollen

  • 3. Sitzung Referatskollegium 2021
  • 4. Sitzung Referatskollegium 2021

 

TOPs

-> keine

 

ITOPs

I. Rückerstattung von Fahrtkosten für die Fahrten zu Sitzungen (insbesondere Arbeitstreffen) von Mitgliedern

-> Referat Personal

 

@Personal: Ich möchte mit euch, gern aber auch nur mit dem Referat Finanzen, besprechen wie mit den Reisekosten für die Teilnahme an Sitzungen (insbesondere auch Arbeitstreffen) zu verfahren ist. Ich möchte gern einfach Beschlüsse fassen dürfen, dass ich (als Leitung von einem Referat) einzelnen Mitgliedern die ihnen entstandenen Fahrtkosten zurückerstatten zu lassen kann. Ich bin mir da gerade nicht sicher genug, dass ich das (konkret ab April) einfach machen darf. (Wo fängt das an, wo hört das auf. Wie wäre das bei Menschen, die in der ferne (in Schweden) studieren oder leben?) 

Angenommen ein (arbeitsames) Mitglied im Referat hat kein Semesterticket, da es keine Möglichkeit hat eines "zu erwerben" (etwa weil es ich um ein externes mitglied handelt), soll aber - nach Ansicht der Referatsleitung gern zum Zusammenwirken vor Ort im StuRa sein: kann dann die Leitung einfach die Rückerstattung der Fahrtkosten beschließen? (ja, den Unterschied zwischen Reisekosten und Fahrtkosten kenne ich.) 

beispiel: 

Leitung Referat Personal: Paul Riegel 

Mitglied Referat Personal: corinna miller (wohnort leipzig) 

Aktuelle Häufigkeit für Arbeitstreffen und Sitzungen: Mindestens 1 Tag je Woche, höchstens 3 Tage je Woche 

zukünftige Häufigkeit: Mehr wird es keinesfalls werden, aber (hoffentlich) bald wieder weniger 

(Verkehrsmittel: semestertiecket-artig per Bahn) 

Gern nehme ich Vorschläge entgegen, wie ich in den Genuss komme, dass ich es CoCo weiterhin "verkaufen" kann, dass sie nicht direkt Geld in die Hand nehmen muss, um mit mir beim StuRa mitzuwirken zu können. 

Tino Köhler: finde ich ne ganz sinnvolle Sache, damit eben auch sinnvoll Dinge weggearbeitet werden. Ich habe für gefühlt 10 Jahre kein Ticket bezahlt, deswegen die Frage: Was bezahlt man, wenn man aktuell von Leipzig nach Dresden fährt?

Alice Stenzel: Spezialticket für 17€? Keine Ahnung... Zur Frage: Klar ich kann das verstehen, wenn Leute anwesend sein müssen. Aber jetzt während Corona, können da Dinge auch über Discord stattfinden oder muss das zwingend in Präsenz sein?

James Rankl: Das eigentliche Problem ist, dass es später ja auch mal wieder Präsenzssitzungen geben wird. Und gerade bei Personal: Personalakten digital teilen ist echt schwierig. Das geht aktuell überhaupt nicht digital. Da würde ich Einspruch erheben, eben als blödes Beispiel. 

Liselotte Ruthe: Das mit den Akten kann ich nachvollziehen. Aber vielleicht ein Limit setzen? Kann ja auch teurer werden, wenn es jetzt nicht nur eine Person ist. Ist auch die Frage, was wir darunter verstehen? Benzinkosten, Bahnticket? Ich würde es gern zum nächsten RK nochmal ausgearbeiteter besprechen. Würde das nochmal einpflegen als TOP fürs nächste Mal, wenn hoffentlich auch Paul dabei sein kann.

Tino Köhler: Paul hat das ja schon besprochen, wo man aufhört. Also bis zu dem Wert, wo eine Referatsleitung das mal beschließen kann. Also 250€ so maximal.

Liselotte Ruthe: Wenn das aber jedes Referat jeden Tag beschließen kann, finde ich das extrem. Wir zahlen ja auch ein Semesterticket. Ich weiß, dass es nicht das gleiche ist. 

Tino Köhler: Da gebe cih Lotte recht, aber sind wir realitsitsch: Es geht klar um den Fall, dass die CoCo herkommt und sie arbeitet ja Dinge weg. Solange das nicht überhand nimmt. Dann kann sie 10x hin und herfahren. Wir sollten nicht die Grundsatzdebatte führen, das können wir ein ander Mal machen. Für den konkreten Fall finde ich das vollkommen in Ordnung.

Stephan Rankl: Tino hat es schon angedeutet. Reden wir jetzt von einmal die Woche oder 7 Mal die Woche? Das Verhältnis 1:7 wäre ok, aber ansonsten soll eine Wohnung eingerichtet werden.

Tino Köhler: Aber das hat Paul doch gut formuliert, er will doch nur einen Rahmen wissen, bis wohin es vertretbar ist. Und ich denke bis 250€ ist vertretbar. Das kann er doch einschätzen und damit sorgsam umgehen.

Alice Stenzel: Das müsste halt geklärt werden. Wir müssen wissen, wie oft das vom Referat geplant ist. 

 

-> wird in die nächste Tagesordnung nochmal aufgenommen

 

II. Termin RK

Tino Köhler: Ihr habt ja bisschen gedudelt: https://dudle.inf.tu-dresden.de/Termin_RK/ 

Möglichkeiten:

    gerade Woche und ungerade Woche

  •         Do 17Uhr (meiste Stimmen) 

Tino Köhler: Per se weiß ich nicht, was mit Philipp ist. Ich kann nicht genau sagen, ob er sich eingetragen hat und Fulli für Finanzen fehlt auch noch.

Hanna Liebrecht: Ich würde vorschlagen, dass wir die Woche nehmen, wo kein Plenum ist.

Alice Stenzel: Dem schließe ich mich an.

Tino Köhler: Ich würde genau den Modus fahren, wie die letzten Jahre. RK in der versetzten Woche zum Plenum und möglicherweise ein RK-light in der Plenum-Woche, wenn dringend Dinge anstehen.

Alice Stenzel: 17 Uhr würde ich gerne vorschlagen, nächstes RK 15.04.2021 

 

III. Dies Academicus Ideen (02.06.)

Hanna Liebrecht: Das ist der Hochschultag, vor 2 Jahren war das mal in Präsenz. Da konnte man Fahrräder reparieren, Yoga machen blabla. Die Frage ist, ob wir als StuRa da auch präsent sein wollen. Das Referat Internationales will sich da auf jeden Fall vorstellen und zum Auslandsaufenthalt motivieren. Der soll dieses Jahr in Präsenz und online stattfinden. Habt ihr Ideen, wie man das umsetzten könnte? Ich fände eine online Fahrradreperaturberatung wäre nice.

Liselotte Ruthe: Wie wäre es mit einer entspannten freundlichen Schnuppersitzung RK oder Plenum?

Max Schönberg: Stand heute unterstützt das Referat Sport.

Hanna Liebrecht: Das würde ich als sehr unattraktiv einstufen. Ich glaube nicht, dass sich das lohnen würde? Das "get to know the stura" vielleicht, aber das hat ja auch nur so semi funktioniert. Mir gehen so langsam die Ideen aus.

Alice Stenzel: Ich finds gut, sich was zur Mitgliedergewinnung zu machen. Vielleicht Referatsvorstellung?? Ist vielleicht auch bisschen trocken? Lieber Projekte?

Hanna Liebrecht: 02.06.

Alice Stenzel: Ist halt immer schwierig in Präsenz zu planen. Vielleicht sollten wir uns lieber darauf vorbereiten, dass online zu gestalten.

Hanna: Ich sehe schon, ich spreche das ist ein-zwei Monaten nochmal an. Ich halte es fest im Hinterkopf

 

 

IV. Neue 4. Frage

Präsidium: Es ist an der Zeit die 4. Frage (ZombieFrage) zu überholen. Wir hatten die Idee einen internen Aufruf zu starten starten, um Ideen zu sammeln. Bsp:

  • Wenn du ein Gericht/ Getränk wärst welches wärst du?
  • Was würdest du niemals in einem Vorstellungsgespräch über dich erzählen?
  • Was weiß nur deine Oma über dich?

 

Lisa Kästner: "Absurde Vorstellung, aber angenommen es findet eine globale Pandemie statt, wie würdest du dich verhalten?"

Gwyn Hirschfeld: Das 2. Ist super cool!

Tino Köhler: Was würde dein Spirit-Animal über dich erzählen? Mit welcher berühmten Person (lebend/tot) würdest du gern essen gehen?

Liselotte Ruthe: Welches Meme beschreibt dich am besten?

Lisa Kästner: Memes finde ich cool! *schickt ein passendes Meme dazu*

Hanna Liebrecht: Ich wolllte nur kurz anmerken, dass ich in den letzten Wochen ja die Rekrutierungsgespräche geführt habe. Und ich habe da auch immer versucht, die letzte Frage zu erklären/einzuordnen. Also ich finde eine neue Frage sollte nicht auf Fähigkeiten abzielen, sondern einfach den USP/Humor der Person. Eine Frage, die vielleicht nicht erklärt werden muss, aber trotzdem in die gleiche Kategorie wie vorher passt.

 

 

V. neues Discordverfahren

Ablauf Sitzungen 

  1. Protokollverantwortliche/-er sendet "----------- (I)TOP XY -----------" in den Textkanal um zu verkünden bei welchen TOP sich die Sitzung befindet
  2. Sitzungsleitung verkünden bei welchen TOP die Sitzung sich befindet

 

 

Ablauf Feststellung der Beschlussfähigkeit

  1. Protokollverantwortliche/-er sendet "----------Anwesenheit XY.Plenum 20XY (TOP XY.)----------" in den Textkanal
  2. Sitzungsleitung fordert die stimmberechtigten Mitglieder auf "anwesend" in den Textkanal zu senden
  3. es wird ein Zeitraum von 20sec eingeräumt, für die Stimmberechtigten Mitglieder der Aufforderung nachzugehen
  4. Protokollverantwortliche/-er  sendet "----------------------" in den Textkanal, um das Ende der Auszählung zu verkünden
  5. Protokollverantwortliche/-er  übernimmt die Anwesenheit in das Protokoll
  6. Sitzungsleitung verkündet die Beschlussfähigkeit im Sprachkanal

 

  • Während der Feststellung der Beschlussfähigkeit sollen keine Nachrichten, die nicht die Anwesenheit von Mitgliedern betreffen, in den Textkanal gesendet werden. Somit bleibt der Kanal übersichtlicher für das Auszählen.
  • Mitglieder die nicht in den oben genannten 20sec schreiben, werden nicht als anwesend gewertet, auch wenn diese sich im Sprachkanal befinden

 

 

Ablauf Abstimmung von Anträgen

  1. Protokollverantwortliche/-er sendet "----------Abstimmung TOPXY ----------" in den Textkanal
  2. Sitzungsleitung fordert die stimmberechtigten Mitglieder auf "dafür/dagegen/enthaltung" in den Textkanal zu senden
  3. es wird ein Zeitraum von 20sec eingeräumt, für die Stimmberechtigten Mitglieder der Aufforderung nachzugehen
  4. Protokollverantwortliche/-er sendet "----------------------" in den Textkanal, um das Ende der Abstimmung zu verkünden
  5. Protokollverantwortliche/-er übernimmt das Ergebnis in das Protokoll
  6. Sitzungsleitung verkündet das Ergebnis im Sprachkanal

 

  • Während der Abstimmung von Anträgen sollen keine Nachrichten, die nicht die Abstimmung betreffen, in den Textkanal gesendet werden. Somit bleibt der Kanal übersichtlicher für das Auszählen.

 

 

Ablauf Abstimmung von GO-Anträgen

  1. Antragsteller/-in schreibt "GO-Antrag auf XXX" in den Textkanal / Antragsteller sagt "GO-Antrag auf XXX" in den Sprachkanal während seines Redebeitrages
  2. Sitzungsleitung verkündet den gestellten GO-Antrag
  3. Protokollverantwortliche/-er übernimmt den gestellten GO-Antrag in das Protokoll
  4. siehe Ablauf Abstimmung von Anträgen

 

Gwyn Hirschfeld: Ich finde das super cool, dass ihr euch dazu Gedanken macht! Ich fänds cool, wenn es irgendwo verschriftlicht und dann einsehbar ist, damit es dann zum nächsten Plenum bekannt gegeben werden kann.

Alice Stenzel: Jo ist ready, wird zum nächsten Plenum bekannt gegeben.

 

keine weiteren Redebeiträge dazu

 

 

VI. Hochschulpullis/ T-Shirts

Lisa Kästner: Die Mail einer Studentin hat das Thema Hochschulpullover präsent gemacht. Durch den Zuwachs im Referat Öffentlichkeitsarbeit wurde dann direkt das erste Projekt in Angriff genommen. Ich werde nächste Woche Dienstag erstmal den jetzigen Bestand an Pullovern und T-Shirts mit Astrid erfassen. Zudem haben wir bereits überlegt, ein neues Verfahren zu machen: Eine gesammelte Vorbestellung aller Studierenden (einmal im Jahr/Semester) zu erfassen und diese dann an die Studierenden zu verteilen. Ruben (neu im StuRa) war bereits sehr fleißig und hat Informationen in ein Word Dokument gepackt. Ich würde vorschlagen, dass alle Interessierten bei einem Arbeitstreffen zusammenkommen und man dort dann ein Konzept ausarbeitet. Sagt auch gerne schon Mal hier was ihr von dem Thema haltet.

Hanni Liebrecht: Ich hätte soooo gern so einen Pulli oder so, finde es super, dass ihr euch da den Aufwand machen wollt, die Maschinerie wieder in Gang zu setzen. Finde das nen coole Service für unsere Studies und damit kommen sie mit uns in Kontakt. Aaaaber: Bitte bitte wir brauchen ein neues Design.

Liselotte Ruthe: Mir ist wichtig, dass sich jemand verantwortlich ist. Frau Roßberg muss das ja dann abwickeln, das muss bedacht werden. Verwaltung aka ich wollen sich nicht darum kümmern.

Lisa Kästner: Haben wir ja auch schon drüber nachgedacht, ein neues Logo zu machen. Tino meinte, dass das ja jemand aus der Design Fakultät machen will. Vllt bekommen wir dann auch jmd aus design in den StuRa. @Verwaltung so wie es ausschaut, ist Ruben da motiviert das zu übernehmen. Ich gehe davon aus, dass das auch nicht nur 20 Pullis werden.zur

Hanna Liebrecht: Jo ich würde da zuerst mal einen Aufruf an die Fakultät Design machen. Ich hab von der ESE und vom Internationalen Tag von vor 2 Jahren noch ein paar Kontakte in die Fakultät, die man nutzen könnte, um das zu verbreiten.

Lisa Kästner: Genau! Das mit der Mail finde ich eine gute Idee. Wir könne ja nichtmehr nur an eine Fakultät senden. DAs würde ja dann an ale raus gehen. ich würde gerne Studies ansprechen, vllt sitzt in einer anderen Fakultät auch ein Person die das richtig gut aknn. Wenn sich nicht direkt jmd findet, dann ncohmald er Aufrauf durch Whats App gruppen.

Hanna Liebrecht: Jo dann setzt als Referat ÖA mal ein Arbeitstreffen an, ich komm da vorbei und gebe Starthilfe und dann läuft das. Und dann gucken wir ob wir meine KOntakte oder die von jmd anderen nehmen können.

Tino Köhler: Gearde wenn man das vorher an alle teilt, kann man eine Art Wettbewerb draus machen, wo auch alle Studis drüber abstimmen können

Hanna Liebrecht mag diese Idee!

Alice Stenzel: Auf jeden Fall auch eine gute Idee, um neue Mitglieder zu gewinnen. Ich glaube Hoodies kommen am besten an. Ich werd auch mal vorbei schauen :)

 

 

Y. Kollaborationen

Gwyn Hirschfeld: Wie gehen wir mit der vergangenen Sitzung des Senats um? Wollen wir da Konsequenzen für uns draus ziehen? ÖA-mäßig was starten? Das sollten vielleicht auch alle Studis erfahren. Gerade auch zur RahmenPO. Generell ist es schade, dass es dazu auch keine News auf der Website gab (auch wenn ich verstehen kann, dass ÖA nicht so in den Themen drin ist). 

Lisa Kästner: Ja, sorry, das ist etwas untergegangen. Ich hab auch nicht direkt dran gedacht. Es ist wichtig, dass da noch mal Informationen raus gehen. Da würde ich fast auch den nächsten Senat noch abwarten, weil dort ja noch über die Verlängerung der Prüfungszeit abgestimmt wird.

Alice Stenzel: Frage: Ist es die Aufgabe des StuRas das zu verkünden? Eigentlich müsste es ja eine Mail von der Hochschule geben. 

Lisa Kästner: Stimmt schon. Von der PLuS kommt das immer viel zu spät. Wir könnten da aber auch direkt noch auf die nächste Senatssitzung hinweisen. In erster Linie ist es Aufgabe der Hochschuel, das muss aber definitiv auch von uns noch mal als Info raus gehen.

Tino Köhler: Wir sollten das Zepter der Information mal wieder in die Hand nehmen. Wir können gerade noch die "Nachricht" machen und es einsortieren. Wenn das die Prorektorin rumschickt stellen sie es als "Gewinn für alle" hin, aber das war es ja einfach nicht. Und das sollten wir auch genau so noch einmal klar stellen.

Lisa Kästner: Ich würde in die Runde fragen: Es wäre sinnvoll, wenn da ne Mail rausgeht. Ich würde mich freuen, wenn da von Studium, vom Vorstand oder den Senatorinnen Vorschläge kommen, was wir in der Mail ansprechen sollen und damit wir da das Beste rausholen für die nächste Sitzunge.

Alice Stenzel: Ja, bitte beides, Mail und Instagram.

 

 

O. Mögliche kommende Tagesordnungspunkte

I. Rückerstattung von Fahrtkosten für die Fahrten zu Sitzungen (insbesondere Arbeitstreffen) von Mitgliedern 2.0

 

Z. Weiteres

Hanna Liebrecht: kurze Ankündigung: anstehende Umstrukturierung von Discord morgen, 31.03. um 18:30 Uhr, in case you're interested. Und warum zur Hölle stehen auf der Startseite die alten Sprecher (Fulli, Mäxchen und Boxi)?!?!

--> Mail an Webservice oder selber ändern

Lisa Kästner: Das ist mir sehr unangenehm, tut mir leid, steht da noch nicht lange. Heute wurde die Startwebsite überarbeitet von webservices. Alles drum rum wurde da anscheinend vorbereitet und ich habe das übernommen. Ich bin mir sicher, dass das vorher noch richtig war.

Hanna Liebrecht:: Aufruf an alle: Bitte macht euch schon jetzt Gedanken, wann Sitzungen stattfinden dieses Semester, wann Sprechzeiten sind und co und aktualisiert das auf der Startseite. Damit ich im Sinne der Rekrutierung auch darauf verweisen kann.

Lisa Kästner: Dazu: Schreibt einfach mal an ÖA eure Sitzungstermine und ich kann dann die Termine strukturiert aktualisieren auf der Startseite.

 

Präsidium: Wenn ihr Beschlüsse fasst und die an uns sendet, dann bitte auch in der Mail nochmal die Beschlüsse formulieren, damit wir uns das nicht noch mal alles im Einzelnen anschauen müssen. Und wenn keine Beschlüsse gefasst wurden, müsst ihr uns euer Protokoll auch nicht senden. 

Tino Köhler: Also wenn keine Beschlüsse gefasst wurden dann veröffentliche es selber, wenn ich einen gefasst habe, schreibe ich euch die Mail inkl. Beschluss oder wie?

Liselotte Ruthe: Ja, einfach selbst veröffentlichen. Aber wenn Beschlüsse gefasst wurden, dann bitte den Antrag/Beschluss direkt ausformulieren. Das ist einfacher für uns. Die Veröffentlichung könnt ihr aber alles immer selbst machen.

Gwyneth Hirschfeld: Habt ihr denn dann auch auf dem Schirm, dass Sitzungen stattgefunden haben und Protokolle veröffentlicht wurden? Die müssen ja auch dem Plenum bekannt gegeben werden!

Präsidium: Du hast recht, das haben wir dann auch nicht auf dem Schirm. Wir haben damals ja gesagt, dass wir den Überblick dann verlieren. Da muss dann jede Referatsleitung die selber einfügen.

Gwyneth Hirschfeld: Der Einfachheit halber würde ich es so lösen, dass wir euch gegenüber das einfach veröffentlich, indem wir eine Mail schreiben, damit ihr das eben auf dem Schirm haben. Und wenn wir einen Beschluss fassen, dann schreiben wir das explizit rein.

Liselotte Ruthe: Bin ich dagegen. Es ist einfach ein Mehraufwand für uns, wenn wir das selbst machen müssen und die alle selbst reinpacken müssen. 

Tino Köhler: Ja, ich würde es auch pragmatisch halten. Im Plenum gibt es den TOP Berichte und wenn ich da was reinschreibe, dann sollte ich auch in der Lage sein das selbst zu verlinken.

Liselotte Ruthe: Ihr könnt das ja dann einfach in die vorläufige Tagesordnung schreiben in dem Termin

 

Hanna Liebrecht: Noch was anderes: Wie ihr schon mitbekommen habt, weilen ein paar "neue Schäfchen" unter uns. Bitte seid so lieb und gebt ihnen die Möglichkeit, sich so schnell wie möglich, vor allem jetzt während Corona, bei uns einzuleben. Also wenn ihr merkt, dass die Fragezeichen im Gesicht haben, geht auf sie zu und nehmt euch die fünf Minuten, denn sie sind unsere Zukunft. Es ist also wertvoll investierte Zeit, dann bleiben die Leute auch bei uns. Wir haben in den nächsten 2 Wochen vor, auch eine Art Mini-LuISe/KoSe zu machen, um den Einstieg für unsere Schäfchen zu erleichtern. Wer sich da auch beteiligen möchte, ist gern gesehen!

Alice Stenzel: Wir haben schon jemanden fest im Team. Manuela hat ihre Kandidatur fürs Präsidium eingereicht. Also das Präsidium wird erstmal handlungsfähig bleiben.

 

Lisa Kästner: Der Fehler auf der Website wurde berichtigt @Hanni. Und ans P: Wir hatten 4 Interessierte bei der letzten ÖA-Sitzung. Gingen da schon Kandidaturen ein?

Präsidium: Max, Sebastian und Svenja haben wir. Neues kam noch nicht.

Gwyneth Hirschfeld: Die Leute können ja immer noch ihre Kandidatur einreichen, weil der TOP ja schon einmal offen ist.

Präsidium: Ja, sie können noch kandidieren. Das Präsidium hat aber gestern beschlossen, dass Kandidaturen nur noch bis zur Einladungsmail mit ins nächste Plenum aufgenommen werden. Da kommt zum nächsten Plenum aber noch einmal eine Info.

 

Tino Köhler: Wie sieht es denn mit den Rechenschaftsberichten aus? Die sollten ja dann bis zum nächsten Plenum bitte fertig sein!

Hannes Gühnter: Studium hat sich dazu entschieden das erst zum Quartalsende zu machen. Das wird also erst die Woche passieren.

Stephan Rankl: Zustimmung.

 

Ende der Sitzung: 19:37 Uhr

 

Nächste Sitzung: 15.04.2021 17 Uhr

Artikelaktionen

Versenden
Drucken