Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Studentinnenrat / Referatskollegium / Sitzungen / 2021 / 5. Sitzung Referatskollegium 2021

5. Sitzung Referatskollegium 2021

5. Sitzung des Referatskollegiums 2021

5. Sitzung Referatskollegium 2021

5. Sitzung des Referatskollegiums 2021
Wann 04.03.2021
von 17:00 bis 19:00
Wo discord
Name
Kontakttelefon 00493514623249
Termin übernehmen vCal
iCal

 

Sitzungsleitung

Präsidium

Protokollerstellung

Präsidium

Das Präsidium bittet um Unterstützung zur Protokollerstellung. (Es wird ein Pad zur Erstellung von Mitschriften bereitgestellt.)

Redeleitung

Präsidium

Antrags- und Beschlussverwaltung

Präsidium

Das Präsidium wird - wegen minimaler Besetzung - die Antrags- und Beschlussverwaltung erst nach der Sitzung pflegen können.

 

Anwesenheit

Mitglieder StuRa

 

Gästinnen und Gäste

 

Abwesenheit

entschuldigte stimmberechtigte Mitglieder

 

unentschuldigte stimmberechtigte Mitglieder

 

entschuldigte beratende Mitglieder

 

(vorläufige) Tagesordnung

TOP

Gegenstand (Antrag)

von

Ergebnis (Abstimmung)

0.

Formalia

  1. Begrüßung zur Sitzung
  2. Hinweis zur Audio-Aufzeichnung der Sitzung
  3. Mitgliedschaft
    1. Referatskollegium
      • Jens Fritze ist als geschäftsführende Refertsleitung Hochschulpolitik zurück getreten
      • Florian Fuhlroth  wird als kommissarische Referatrsleitung Finanzen bestellte.
    2. Referate und Bereiche
  4. Feststellung der Beschlussfähigkeit
    • Aktuell sind von den X Referate von 11 Referaten besetzt. Im Übrigen ist davon X Referate nur noch geschäftsführend durch die vorherige Legislatur vertreten.
    • Es sind X Referate durch Anwesenheit vertreten. Im Übrigen sind davon X Referate durch Sprecherinnen und Sprecher vertreten.
  5. Bestellung der Redeleitung und Protokollführung
  6. Fragen zu Verfahren (im Referatskollegium)
  7. Verabschiedung der Tagesordnung
    1. Aufnahme von Tagesordnungspunkten, die nach der Frist eingereicht wurden
    2. Behandlung von Tagesordnungspunkten, deren Antragstellerinnen oder Antragsteller nicht anwesend sind
  8. Verabschiedung der Protokolle
    1. Bekanntgabe von Entwürfen für Protokolle
      • 3. Sitzung Referatskollegium 2021
      • 4. Sitzung Referatskollegium 2021
    2. Bekanntgabe der Verabschiedung von Protokollen

(Präsidium)

 

1.

Wahlen

(Präsidium)

X.

Titel des Antrages (mit Verweis zum Antrag)

Stelle oder Person

X.+1

Titel des Antrages (mit Verweis zum Antrag)

Stelle oder Person

ITOP

Gegenstand (Information)

von

Ergebnis (Meinungsbild)

I.

Bestellung Kugelschreiber

Referat ÖA

 

II. Wirken in der vorlesungsfreien Zeit

Vorstand der Geschäftsführung (Tino Köhler)

III. Wahlen im Sommer

Vorstand der Geschäftsführung (Tino Köhler)

IV Studetisches Gesundheitsmanagment (SGM)

Referat Sport

Y.

Kollaboration (referatsübergreifende Belange und Zusammenarbeit)

jeweilig anwesende Vertretungen
O.

mögliche kommende Tagesordnungspunkte

(Präsidium)
Z.

Weiteres

  • Termin nächste Sitzung
Anwesende

Artikelaktionen

Versenden
Drucken

Protokoll 5. Sitzung Referatskollegium 2021

Protoko 5. Sitzung Referatskollegium des Studentinnen- und Studentenrates (StuRa) 2021

 

Datum 2021-03-04
Ort discord
Sitzungsleitung Liselotte Ruthe
Redeleitung
Liselotte Ruthe
Mitschrift Hanna Liebrecht, Gwyneth Hirschfeld
Protokollerstellung Carolin Schmuck
Sitzungsbeginn 17:10 Uhr
Sitzungsende 18:21 Uhr
Audioprotokoll Link

 


 

Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Anwesende

Referat Finanzen

Referat Hochschulpolitik

Referat Internationales

Referat Kultur

Referat Öffentlichkeitsarbeit

Referat Personal

Referat Qualitätsmanagement

Referat Sport

Referat Soziales

Referat studentische Selbstverwaltung & Organisation

Referat Studium

abwesende Referatsleitungen

Entschuldigt

Unentschuldigt

Besucher*innen/ Vertreter*innen irgendwelcher Interessen

Präsidium

Gästinnen und Gäste

 

0. Formalia

0.1. Begrüßung zur Sitzung

0.2. Hinweis zur Audio-Aufzeichnung der Sitzung

findet statt

0.3. Mitgliedschaft

0.3.1. Referatskollegium

  • Jens Fritze ist als geschäftsführende Refertsleitung Hochschulpolitik zurück getreten
  • Florian Fuhlroth wird als kommissarische Referatrsleitung Finanzen bestellt.

0.3.2. Referate und Bereiche

  • Sophia von Asow wird als Bereichsleitung Webservice bestellt.
  • Jenny Weichet, Florian Fuhlroth, Hannes Günther, Gwyneth Ilse Hirschfeld, Alice Stenzel, Stepahn Rankl, Lisa Kästnter und Johann Boxberger werden in die Kanzlei bestellt.
  • Alina Ozerova und Florian Walter werden in das Referat Sport bestellt.
  • Alina Ozerova wird zur stellvertretenden Referatsleitung des Referates Sport berufen.
  • Robert Müller, Bastian Caspari und Tito Liebeck werden in das Referat Kultur bestellt.
  • Bastin Caspari wird zur Bereichsleitung "Party" berufen.
  • Tito Liebeck wird zur stellvertretenden Bereichsleitung "Party" berufen.
  • Julia Wetzlich, Alice Stenzel, Jens Fritze und Stephan Rankl werden in das Referat Finanzen bestellt.

0.4. Feststellung der Beschlussfähigkeit

Aktuell sind 11 Referate von 11 Referaten besetzt. Im Übrigen sind davon 4 Referate geschäftsführend durch die vorherige Legislatur vertreten.

Es sind 11 Referate durch Anwesenheit vertreten. Im Übrigen sind davon 1 Referat durch den Vorstand der Geschäftsführung vertreten.

11 Anwesende von 11 Stimmberechtigten -->  Beschlussfähig

0.5. Bestellung der Redeleitung und Protokollführung

Sitzungsleitung
  • Liselotte Ruthe
Redeleitung
  •  Liselotte Ruthe
Mitschrift
  •  Hanna Liebrecht, Gwyneth Hirschfeld

0.6. Fragen zu Verfahren (im Referatskollegium)

0.7. Verabschiedung der Tagesordnung

0.7.1. Ausnahme von Tagesordnungspunkten, die nach der Frist eingereicht wurden

0.7.2. Behandlung von Tagesordnungspunkten, deren Antragstellerinnen oder Antragsteller nicht anwesend sind

 

0.7.3. Tagesordnung (Abstimmung)

0.8. Verabschiedung der Protokolle

0.8.1. Bekanntgabe von Entwürfen für Protokolle

  • 3. Sitzung Referatskollegium 2021
  • 4. Sitzung Referatskollegium 2021


0.8.2. Bekanntgabe der Verabschiedung von Protokollen

 


 

I. Bestellung von Kugelschreibern

  • Lisa Kästner: Das Referat Öffentlichkeitsarbeit hat sich in der letzten Sitzung gedacht, dass eine "Geringe Menge" von 250 Stück erst mal ausreichend wäre. Wir haben uns hierbei für eine nachhaltige Variante entschieden. In unserem Protokoll (https://www.stura.htw-dresden.de/stura/ref/oea/sitzungen/2021/4-sitzung/) könnt ihr noch mal alle Angebote ansehen.

Unsere Favoriten sind hier:

1. Kugelschreiber Paper Pur

    https://www.flyeralarm.com/de/p/kugelschreiber-paper-pur-4248727.html#/p/FV-4809855&/l/7051

    250 Stück: 124,57€ brutto (0,50€ pro Stück)

    500 Stück: 190,58€ brutto (0,38€ pro Stück)

-> Wir haben entdeckt, dass bereits ein Kundenkonto bei Flyeralarm besteht, woraus wir schließen, dass dort wohl die letzten Kugelschreiber bestellt worden sind.

2. Kartonstift mit Kappe

    https://www.greengiving.de/kugelschreiber-aus-pappe/kartonstift-mit-kappe

    250 Stück: 229,90€ (0,92€ pro Stück)

    500 Stück: 314,60€ (0,63€ pro Stück)

Kommt darauf an welches Angebot wir nehmen, aber ggf. könnten wir das auch selbst beschließen.

  • Tino Köhler: Persönlich würde ich sagen, dass man lieber weniger Stifte bestellt, um die zu testen. Das wird nach hinten raus zwar etwas teurer, aber man kann sich sicher sein, dass die dann auch was taugen.
  • Hannes Günther: Der eine Service bietet ja direkt eine Druckprobe an. Der andere ja bestimmt auch. Die Frage ist nur, ob wir mit 1  oder mehreren Farben bestellen wollen.
  • Philipp Schwuchow: Das was Hannes Günther sagt. Wenn mand der Firma sagt, ich nehme entweder 100 Stück oder 3.000 Stück, wenn ihr mir vorher drei Stück als Muster schickt, sollten die das doch machen.
  • Lisa Kästner: Ich weiß nicht genau wie das mit den Proben funktioniert. Bei den Websites war aber die Mindestbestellmenge 250 Stück. Und alle anderen Seiten, die ich mir angeschaut hatte, waren eben noch teurer.
  • Philipp Schwuchow: Das mit den 100 war nur fiktiv, aber Firmen sind da sehr bedacht, Neukunden zu gewinnen und Muster kosten die da nix.
  • Hannes Günther: Hat Lisa Kästner schon was gesagt, wie ihr Plan ist zur Gestaltung? Das wäre von den Kosten her schon relevant. Ich fände zweifarbig schön.
  • Lisa Kästner: Wir wollten zweifarbig machen, damit das StuRa-Logo, so wie es ist, drauf kommt. Bei dem ersten konnte man das Logo einfach einfügen, ohne dass da noch mal Abstufungen wegen mehrfarbigen Sachen kamen. Bei anderen Angeboten kostetet das extra. Dann schaue ich da aber nochmal genau nach.
  • Philipp Schwuchow: Bei Flyeralarm steht "einfarbig bedruckt" zu deinem Angebot. Der vorliegende Preis von Fyleralarm ist also einfarbig.
  • Lisa Kästner: Ok, dann wäre das nur schwarz, aber wenn das der Mehrheit wichtig ist, dass es zweifarbig ist, würde ich bis zum nächsten RK nochmal neu recherchieren und euch das zeigen.
  • Florian Fuhlroth: Bekommt ihr nicht vielleicht direkt den Stift in der Farbe orange?
  • Philipp Schwuchow: Das Angebot von Greengiving "Kann in bis zu vier Farben bedruckt werden". Wenn man zwei Farben auswählt, kostet das 55€ mehr. Wollen wir ein Meinungsbild machen, ob uns die Mehrkosten es uns wert sind, dass der Stif zweifarbig ist? Ist das sinnvoll?
  • Lisa Kästner: Ich hab nochmal geschaut, ob sich das in der Masse rechnet. Wenn wir 500 bestellen wären wir bei 70€ mehr für zweifarbig.
  • Tino Köhler: Soll ÖA selbst bestimmen. Muster können wir gern bestellen. Mir geht es aber darum wie lange so ein Stift wirklich hält. Mit einer geringen Stückzahl kann man das erstmal durchtesten. Deshalb bin ich dafür erst mal die geringstmögliche Stückzahl zu bestellen.
  • Philipp Schwuchow: Ich fänd ein Meinungsbild einfach schön. Die RL ÖA kann den GO Antrag auch selbst stellen auf Meinungsbild. Der StuRa TU hatte so einen Stiftetest auch mal gemacht und der Papierstift hatte da nicht lange durchgehalten.

 

Meinungsbild (unter allen Referatsleitungen):

Es ist im Interesse des StuRa für eine zweite Farbe des Logos Mehrkosten von bis zu 70€ pro 500 Stück Kugelschreiber in Kauf zu nehmen.

4/0 -> positiv

II. Wirken in der vorlesungsfreien Zeit

  • Tino Köhler: Prüfungen sind ab morgen vorbei. Jetzt ist die Frage wie wir die 2 Wochen bis zu Vorlesungsbeginn nutzen. Was haben die Referatsleitungen für Pläne? Man kann ja jetzt schon stressfrei Dinge vorbereiten, die man dann mit ins Semester nimmt. Ich will mit QM nun endlich ein paar Umfragen angehen z.B..
  • Hanna Liebrecht: Internationales plant ein fettes Arbeitstreffen zu den Partnerhochschulen, wo wir eine Übersicht der Vertiefungen unserer Partnerhochschulen erarbeiten, damit Studis für ihr Auslandssemester Partnerhochschulen nicht nur nach dem Standort, sondern auch nach inhaltlichen Vertiefungen auswählen können.
  • Liselotte Ruthe: Das Präsidium muss jetzt dringend Nachwuchs finden, da Caro ja nach den Ferien weg ist. Wir versuchen uns jetzt aus unseren persönlichen Kontakten jemanden zu suchen. Referat Verwaltung möchte bisschen aufräumen.
  • Hanna Liebrecht: Ich werde in den nächsten Wochen und Monaten ein krasses Rekrutierungsprogramm ankurbeln, kommt gern auf mich zu, wenn ihr Unterstützung braucht.
  • Präsidium: Wir werden auf eure Hilfe zurück kommen.
  • Philipp Schwuchow: Es war mit My Ability Program eine Veranstaltung geplant. Die wird jetzt wohl online stattfinden. Die Planung beginnt also wohl von neuem und wir bieten Beratungstermine auf Discord danach an.
  • Max Schönberg Schönberg: Referat Sport beschäftigt sich mit dem Arbeitstreffen fürs SGM, sammelt Ideen, Teilnahme an der Organisation beim DHSZ - dort ist die ÖA die nächste Baustelle.
    Referat Kultur kümmert sich um ein feierliches, virtuelles Semesterende (virtuelles BierpongTurnier) und macht dann gleich weiter mit der Begrüßung im neuen Semester (wir haben ja nur 2 Wochen "Pause"), die Belegung der Bereiche wird weiter diskutiert und über die Besetzung gesprochen... Meine Referate machen quasi keine Pause
  • Florian Fuhlroth: Wie sieht das denn im Referat Verwaltung bzgl. Inventarisierung aus? Also das Referat Finanzen kümmert sich hier lediglich um die Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens. (Das Thema kam letztens auf). und wie sieht das im Präsidium bzgl. der Ausfertigung von Beschlüssen aus?
  • Liselotte Ruthe: Das hatte ich auch in der letzten Sitzung besprochen und als Sophia die Inventur letztes Jahr gemacht hatte, meinte sie, dass das nicht unbedingt nötig ist. Zu den Beschlüssen: Dazu kann ich nichts sagen, das besprechen wir in der nächsten Sitzung.
  • Florian Fuhlroth: Naja aber ohne ausgefertigte Beschlüsse kann ich halt eigentlich nix überweisen, nur zur Info.
  • Paul Riegel:
    personal@: Also bei uns - und wir sind nicht so viele - steht viel an, was wir ohnehin arg abarbeiten. Von "Schmieden" von Formulare für die Bestätigung der Mitwirkung & Co, bis zur Rekrutierung, was - verständlicher Weise - im Prüfungsabschnitt passierte. Auch bestreiten wir riesige Projekte, wie das Konsolidieren von Weisungen in textlicher Form.    https://www.stura.htw-dresden.de/stura/ref/personal/
     a-stellen@: Im Zusammenwirken mit dem Referat Personal soll es zur Auflistung, Bewertung (Prüfung) und Verbesserung von Ausschreibungen gewirkt werden. Auch Anträge, die dann Änderungen von Ordnungen wären, sollen erarbeitet werden.
    https://www.stura.htw-dresden.de/stura/ausschuesse/a-stellen/
    a-fin@: Auflösen von dem foo mit Verordnungen, etwa hinsichtlich BO & Co.    https://www.stura.htw-dresden.de/stura/ausschuesse/a-fin/
  • Gwyneth Hirschfeld: Studium wird sich demnächst treffen um mal wieder das große Thema StuRa-Cloud/Altklausurensammlung auszugraben und sich damit zu beschäftigen. Das hilft uns ja gerade jetzt in dem "digitalen Zeitalter" der Hochschule und es kommt so viel Material wie nie, was es allen zur Verfügung zu stellen gilt. Außerdem machen wir an unserer Wissens- und Fallsammlung weiter.
  • Hanna Liebrecht: Hoffentlich kann euch der Ruben-David da helfen, mit dem hatte ich ein Rekrutierungsgespräch geführt und der wirkt in die Richtung sehr interessiert und kompetent, also krallt euch den gern als Einarbeitungsprojekt für ihn im StuRa oder so.
  • Tino Köhler: Es wäre schön, wenn ihr zusammen mit ÖA auch noch mal promotet, dass bei Prüfungseinsicht auch Fotos etc gemacht werden können!
  • Lisa Kästner: Das Referat ÖA hat die nächste Sitzung erst nach der Vorlesungsfreien Zeit angesetzt. Selbstverständlich laufen aber alle Aktivitäten durch E-Mails und Instagram weiter. Jenny und ich stehen euch natürlich auch trotzdem zur Verfügung, falls es irgendwelche Anliegen gibt.
  • Paul Riegel: admin@: Es ist der letzte Versuch nach dem Prüfungsabschnitt, wo ich hoffe, dass jemand sich dem Bereich Infrastruktur annimmt. Ansonsten haben wir im Haushalt einen fettenPosten dazu stehen, und dann müssten wir im Plenum mehrere Kilo Euro in die Hand zu nehmen und einen Auftrag rauszugeben.
  • Lisa Kästner: Geht es um die externe Website?
  • Paul Riegel: Die externe Website ist davon nur ein sehr kleiner Bruchteil.

 

III. Wahlen im Sommer

  • Tino Köhler: Aaaaalso, die Hochschule hat im letzten Jahr, genauer im Mai 2020, ihre Wahlordnung geändert. Laut dieser Ordnung wird nicht mehr zwei mal im Jahr gewählt sndern nur einmal und das ist im Sommer. Das heißt dieses Jahr im Sommer wird voraussichtlich alles neu gewählt. Es wird Senat, E-Senat, Fakultätsrat, Gleichstellungsbeauftragte-Stellv dazu gewählt. Das führt zwangsläufig zu der Frage was machen wir? Wollen wir auch im Sommer wählen. Dafür wurde ein Antrag ins kommende Plenum gegeben. Es geht mir in dem TOP also darum, dass das die Referate bisschen im Blick haben, weil es sein kann, dass wir zeitnah ein paar Kampangen fahren mit Videos zu den Gremien oder so. Ich persönlich fände es wundervoll, wenn wir gerade die Gleichstellungsbeauftragten studentisch besetzen könnten.
  • Hanna Liebrecht: Ich fänd das mit den Gleichstellungsbeauftragten auch cool und ein wichtiges Amt, das auch studentisch besetzt werden sollte! Ich würde mal auf Jenny und damit ÖA zugehen und mit ihr, als einzige studentische Gleichstellungsbeauftragte, eine Art Interview oder sowas machen und damit das Ganze etwas promoten.

 

IV. Studentisches Gesundheitsmanagement (SGM)

  • Max Schönberg: Zeitplan:

--> Bericht im RK (18.02.2021)

--> Ausarbeitung eines Termins für das Arbeitstreffen, Absprache mit ÖA

--> Vorschlag: 16.03.2021 Arbeitstreffen SGM, alternativ 23.03.2021 im RK anbringen

--> Text/Zeitpunkt der Mail zum "Arbeitstreffen SGM am XX.XX.XXXX um XX Uhr" mit ÖA absprechen

Vorschlag: frühestens 05.03.2021 lt. ÖA, 08.03.2021 wäre auch noch pünktlich genug

--> Aufruf zum Arbeitstreffen SGM für StuRa-Interne und Externe über Rundmail und Patinnen-Gruppe

--> XX.XX.XXXX Arbeitstreffen im StuRa auch mit Externen (Interessierten)

(--> Termin mit Frau Herberger (SGM-Beraterin der Hochschule) mit interessierten Studierenden - Infos aus erster Hand, was wir von den Studis sammeln sollen) - unter Vorbehalt - Frau Strobel hat nichts einzuwenden, wenn wir uns mit Frau Herberger nochmal zusammensetzen

--> Vorschläge an die Hochschule tragen

neue Ideen zur Implementierung: (ist als Anreiz gedacht - alle anderen Ideen sind auch willkommen)

    Social Media Kampagne

    Podcast (angelehnt an "Und du so?")

  • Hanna Liebrecht: Während des letzten RK hatten wir ja genau darüber gesprochen. Trotzdem hattest du noch mal ein Treffen mit der Frau Herberger angefragt. Ich fände es cleverer, wenn man zu so einem Termin sich gemeinsam mit Studierenden und intern berät und erst dann einen Termin mit der TK-Beraterin ausmacht. Außerdem hatten wir uns ja darauf geneeinigt, das nicht in der VL-freien Zeit zu machen. An dem vorgeschlagenen Dienstag ist aber Plenum. Allerdings werden sich mehr Studis daran beteiligen, wenn es eben wieder im Semester ist.
  • Paul Riegel:
    konti@ (aka Beauftragung Nachhaltigkeit) :
    Bitte nicht einfach Namen von Menschen benennen, sondern deren Funktion. Nur so kann längerfristig verstanden werden, was da passiert ist, beziehungsweise passieren soll. (im Übrigen wird so auch der Zusammenhang eher erkennbar.)
    Wo ist denn das Konzept der Hochschule? Gerade auch in Bezug auf die Einbindung irer Studierenden.
  • Max Schönberg: Erstmal zu Hanna: In meinen Augen steht das auch in dem Plan oben, dass wir erst das Arbeitstreffen machen und uns dann an die Beraterin wenden. Und wegen des Termins, ich wusste, dass das doof in der VL-freien Zeit ist, aber ich fände es cool, mal anzufangen. Aber man kann ja schonmal langsam anfangen. Schlagt gern Alternativtermine vor. Wenn wir das aber weiter verschieben, sind wir irgendwann im April, Aber ich würde gern die unegschriebene Deadline von 4 Wochen einhalten. Und ich habe in der Mail aber nur gefragt, was die Frau Strobel dazu denkt, da hatte ich euch ins CC genommen und die Antwort erhalten, dass das klar geht. Thema Nachhaltigkeit verstehe ich, auf der anderen Seite finde ich es auch sinnvoll, wer mit im Spiel ist. Ich hatte es als SGM-Beraterin der Hochschule deklariert, aber ich finde es auch sinnvoll, wenn man Namen kennt. Frau Strobel ist die Leiterin für das BGM an der Hochschule. Und zum Konzept: Es gibt kein Konzept. Das habe ich auch nicht erwähnt, aber in meinen Augen gibt es kein Konzept, deswegen arbeiten wir da auch aus Studi-Perspektive mit dran.
  • Tino Köhler: Wir haben da doch keinen Zeitstress, dann kann sich Sport doch erst einmal beraten und ein anfängliches Konzept erarbeiten, damit ein Konstrukt steht. So kann auch ein effektives Arbeitstreffen entstehen denke ich. Es kommen viele Fachfremde, die sich dann erst mal in die Strukturen einleben kann. Die Antwort von Frau Strobel kam bei uns leider nicht an. Sowas wäre schön, wenn es dann auch weitergeleitet wird. Und auch hier muss ich wieder anmerken, dass zukünftige Mails über das Referat Sport geschickt werden, damit auch dort eindeutig klar ist, dass die Planung nicht mit Max sondern mit dem Referat passiert.
  • Paul Riegel: Nur ganz kurz: Das mit dem SGM, da wird ganz viel macht und es werden größe Töne gespuckt und dann isses am Ende doch nur eine Scheinveranstaltung. Welche Mittel (personell/finanziell) werden von der Hochschule konkret bereitgestellt?
  • Max Schönberg: Wir sind am Anfang von einem Konzept dass über die nächsten 2-3 Jahre etabliert werden soll. Derzeit gibt es eine halbe Stelle für das SGM, die auf eine ganze erweitert werden soll. Mehr weiß ich auch nicht, kann ich aber sicher in Erfahrung bringen. Was dort für Gelder in die Hand genommen werden kann ich euch nicht sagen. Das weiß sicher auch Frau Strobel und Co. noch nicht.
  • Philipp Schwuchow: Ich kann schon verstehen dass das für die nicht der erste Schritt ist. Aber wenn ich bei so einem großen Projekt wie dem DHSZ nicht weiß wie viel Geld ich zu Anfang zur Verfügung habe, dann kann ich auch kein Konzept erarbeiten. Es muss doch vorher klar sein welche Stellen wie eingesetzt werden können und wo das Geld herkommt. Analog gilt das auch fürs SGM.
  • Hanna Liebrecht: Max, du hast doch jetzt nochmal gut Input bekommen, also bitte erfrag das doch mal von der Frau Strobel. Das muss klar sein, bevor wir anfangen, Ideen zu schmieden während zukünftigen Arbeitstreffen.
  • Paul Riegel: Die Frage, die auch nicht beantwortet werden muss: Was ist die Substanz hinter der Nachricht https://www.htw-dresden.de/news/htw-dresden-und-techniker-krankenkasse-foerdern-gesundheit-in-studium ? Was wurde da zwischen TK und HTW Dresden als Kooperation mit Bezug auf Studierende vereinbart?

*Max Schönberg zeigt Präsentation der TK mit Konzept*

  • Paul Riegel: Ich frage, ob es ein Konzept gibt und du sagst nein, und jetzt hast du plötzlich so eine Präsentation? U Kidding?? Hast du die auf deinem PC oder warum steht die niemand anderem zur Verfügung? Max, ehrlich, mein Kenntnisstand ist, dass das eine Sache des Referats Sport ist und dass du damit auch dafür verantwortlich bist, die Sachen auch entsprechend so abzulegen, dass die auch einsehbar sind.
  • Max Schönberg: Ich arbeite doch für mich aber sehr strukturiert an der Sache. Ich weiß jetzt nicht was es da jetzt so groß zu meckern gibt.
  • Philipp Schwuchow: Danke für diesen Foliensatz der TK, schön, dass die TK für die HTW das Konzept erarbeitet. Die HTW hat keinen Bock und die TK macht ordentlich Werbung. Was ich sehe, " Wir haben keinen Plan, wir wollen eure Studis" und die HTW hat genau ne halbe Stelle dafür. Sie machen das quasi als Greenwashing um das Image der HTW wieder ein bisschen aufzupolieren. Das ist irgendwie sehr ähnlich wie die Sache mit dem DHSZ.
  • Hanna Liebrecht: Also Max ich wünsche mir von dir als Vorstand, dass du all diese Informationen, die hier als nicht vorhanden erscheinen, einholst, damit wir eine gute Grundlage haben, um dieses echt coole studentisch-orientierte Projekt so gut wie möglich zu reißen! Und bitte stell Informationen (also z.B. die PPP) ins Plone, damit das öffentlich ist und die Kommunikation muss dringend auch über sport@ passieren! Den Vorstand bitte in den CC.

Y. Kollaborationen

keine RB

O. Mögliche kommende Tagesordnungspunkte

  • Jenny Weichelt: Ich war beim letzten Treffen der Orga vom "festival contre le racisme". Fände es cool, wenn wir uns da in irgendeiner Form beteiligen. Momentan besteht die HauptOrga aus Studis der TU Dresden und der TU Freiberg, so um die 15-20 Menschen bisher. Es steht alles noch in den Anfangsphasen, es werden Initiativen, Referentinnen, Organisationen etc. gesucht, die Bock haben an dem Tag/ bzw. Tagen Vorträge, Workshops, etc zu veranstalten.
    Es soll ein sachsenweites gemeinsames Online-Festival im Juni sein, das Thema ist die „Dekolonisierung des Wissens“. Momentanes Augenmerk ist ein critical-whiteness-Workshop als interne Weiterbildung, um selbst gewisse Machtasymmetrien nicht zu reproduzieren. Aber natürlich braucht es viiiiiieeeeeeel mehr Angebote für das Festival, z.B. in Richtung weitere Selbstreflexion, Unterstützung rassismusbetroffener Menschen, Sensibilisierung usw. Es gibt 3 Gruppen (Hauptorga, content, PR/ÖA), habe schon angemeldet, dass wir alles ÖA-mäßig mit teilen/verbreiten. Aber es braucht eben noch content-Menschen. (Schade, dass wir kein (besetztes) Referat HoPo haben...)
    Ich würde einfach mal zum nächsten Treffen wieder gehen und dann evtl. mit einem ITOP in kommenden RKs die Infos updaten.

Z. Weiteres

  • Hanna Liebrecht: @Referat ÖA und Sport: Gibt es wegen der Sporteinschreibung schon News, wie das jetzt im DHSZ für unsere Studis funktioniert? Wenn nicht, kann da Referat Sport das rauskriegen und ÖA da die Studis drüber informieren, wie das zukünftig läuft?
  • Max Schönberg: Ich kann nur sagen, dass der Präsenzsport bis Mai ausgesetzt ist. Wie die Sporteinschreibung passiert, gibt es noch keine Informationen.
  • Hanna Liebrecht: Kannst du mal erfragen bzw. deine Connection zum Nick Breuer spielen lassen und erfragen, ob Online-Kurse geplant sind, weil unsere Studis ja jetzt anscheinend noch weitere Wochen zuhause hocken müssen.

     


    Liselotte Ruthe schließt die Sitzung um 18:21 Uhr

Artikelaktionen

Versenden
Drucken

Mitschrift 5. Sitzung Referatskollegium 2021

Mitschrift 5. Sitzung Referatskollegium des Studentinnen- und Studentenrates (StuRa) 2021

Artikelaktionen

Versenden
Drucken

Artikelaktionen

Versenden
Drucken