Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Studentinnenrat / Plenum / Sitzungen / 2017 / 3. Sitzung / Anträge / Keine Kooperation mit MLP

Keine Kooperation mit MLP

2017-03-045: Keine Kooperation mit MLP

Antrag

AntragstellerIn

Wolfgang Wohanka

Referat Hochschulpolik

 

Antragsdatum

17.01.2017

Antragstext

Der StuRa möge beschließen nicht mit dem Finanzdienstleister MLP zu kooperieren und darauf hin zu wirken, dass eventuell bereits bestehende Kooperationen von Fachschaftsräten mit MLP unverzüglich aufgekündigt werden. Weiterhin bemüht sich der StuRa darum, dass auch unsere Hochschule jegliche Kooperation mit MLP einstellt.

Begründung zum Antrag

Der Finanzdienstleister MLP ist einer der Drittgrößten in Deutschland und hat als Zielgruppe junge Akademiker_innen. Entsprechend stark wirbt MLP in sozialen Netzwerken, doch leider nicht mit offenen Karten wie der FSR GTW der Uni Hamburg feststellte [1].

Auch bei uns findet man "Hochschulteam Dresden"[2], die auf Facebook nicht davor zurückschrecken in ihrem Profilbild mit den Logos einiger Dresdner Hochschulen und dem Spruch "Unterstützung und Förderung für alle Studenten in Dresden" zu werben, um den eigentlichen kommerziellen Zweck dieser Seite zu tarnen. Man muss nicht lange suchen bis man auch die üblichen Angebote wie z.B das "Mensastipendium" und "Studienkosten vom Staat erstatten lassen" findet [3] (die "Bewertungen" sind übrigens ohne weitere Verlinkung eingebettet).

Gleiche Masche also auch in Dresden, um Studierende für ihre "kostenlosen" Seminare zu gewinnen. Seminare, in denen ungeniert versucht wird an die Daten der Teilnehmer_innen zu kommen, damit MLP in weiteren Gesprächen, den meist unerfahrenen Student_innen, windige Finanzprodukte anbieten kann, die auch schon von Stiftung Warentest kritisiert wurden [4].

Ungeachtet der Kritik[5][6] geht unsere Hochschule (weiterhin!) eine intransparente Kooperation[7][8][9][10] mit MLP ein. Ist denn klar, welche Ziele mit diesen Seminaren verfolgt werden und welche Vorteile sich für die HTW Dresden dadurch ergeben?

Der StuRa und die FSRä sollten nicht in gleicher Weise das Vertrauen der Studierenden missbrauchen und sich offen gegen eine Kooperation mit MLP aussprechen.

[1] http://fsr-gtw.de/2016/09/12/hochschulinitiative-hochschulteam-mlp-wichtige-hinweise-zu-seminaren-workshops/

[2] https://www.facebook.com/hochschulteam.dresden/

[3] http://hochschulinitiative-deutschland.de/tu_dresden/

[4] https://www.test.de/Finanzdienstleister-MLP-Koeder-fuer-Akademiker-1687295-0/

[5] http://www.spiegel.de/spiegel/unispiegel/d-145603236.html

[6] http://www.sueddeutsche.de/karriere/vorlesung-als-verkaufsveranstaltung-erst-lehren-dann-werben-1.1091171/

[7] https://www.htw-dresden.de/vtms/actions/event/939

[8] https://www.htw-dresden.de/vtms/actions/event/850

[9] https://www.htw-dresden.de/vtms/actions/event/746

[10] https://www.htw-dresden.de/vtms/actions/event/842

Änderungsanträge:

FSR WiWi: streichen von : " dass eventuell bereits bestehende Kooperationen von Fachschaftsräten mit MLP unverzüglich aufgekündigt werden".

Begründung: Egal ob wir oder eine andere Fachschaft schon/noch mit MLP oder ähnlichen kooperieren sollten die Fachschaften selbst entscheiden können in wie Weit sie mit welchen Firmen kooperieren. Alternativ könnte der StuRa eine Empfehlung für die Fachschaften geben.

Ergebnis : 7/5/0 damit angenommen

Vorschlag zum weiteren Verfahren

 

Beschlusstext:

Der StuRa möge beschließen nicht mit dem Finanzdienstleister MLP zu kooperieren und darauf hin zu wirken .Weiterhin bemüht sich der StuRa darum, dass auch unsere Hochschule jegliche Kooperation mit MLP einstellt.

Anlagen

 

Abstimmung

Behandlung

3. Sitzung StuRa 2017
Tagesordnungspunkt 4

Ergebnis

Ja 10
Nein 0
Enthaltung 2

angenommen

Beschluss

siehe Antrag

Finanzen

Dieser Abschnitt ist vom Bereich Haushalt des Referates Finanzen auszufüllen.

Kostenstelle

Konten
Soll
Haben


Unterzeichnung und Ausfertigung

Datum der Ausfertigung
Sitzungsleitung (oder andere Funktion)
Name<

Artikelaktionen

Versenden
Drucken