Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Studentinnenrat / Plenum / Sitzungen / 2017 / 14. Sitzung / Anträge / grundsätzliche AE Präsidium Festlegung FO

grundsätzliche AE Präsidium Festlegung FO

2017-14-186a: grundsätzliche AE (Aufwandsentschädigung) der Tätigkeiten vom Präsidium als Festlegung der FO (studentischen Finanzordnung)

Antrag

AntragstellerIn

 Präsidium

Antragsdatum

 2017-11-15

Antragstext

Der StuRa möge beschließen die Finanzordnung wie folgt zu ändern:

Füge dem Paragraphen Aufwandsentschädigung hinzu:

Der Aufwand des Präsidiums - insbesondere durch Sitzungen vom Plenum - wird mindestens mit

  • 25 € für die Vorbereitung der Sitzung (Annehmen von Anträgen, Einpflegen von Anträgen in die Antrags- und Beschlussverwaltung, Erstellung eines Entwurfes für die Tagesordnung, Erstellung und Versendung der Einladung),
  • 50 € für die Erstellung des Protokolls (Vermerken der Anwesenheit, Erstellen von Mitschriften, Festhalten der Abstimmungsergebnisse, Erstellung eines Entwurfes für das zu verabschiedende Protokoll, Veröffentlichung des Protokolls) und
  • 25 € für die Nachbereitung der Sitzung (Behandeln von Anträgen - ferner Beschlüssen - in der Antrags- und Beschlussverwaltung samt möglicher Wiedervorlage, Pflege der Übersicht zu den einzelnen Sitzungen)

entschädigt….

Begründung zum Antrag

Ausführliche Begründung zum Antrag

Vorschlag zum weiteren Verfahren

 

Anlagen Änderungsanträge:

Julia Krebs: Nach "X€ für" die Ergänzung mit  "Pro Person" einfügen.

 -------------------

FSR Info:

Der StuRa möge beschließen die Finanzordnung wie folgt zu ändern:
Füge dem Paragraphen Aufwandsentschädigung hinzu:
Der Aufwand des Präsidiums - insbesondere durch Sitzungen vom Plenum - wird mit
50€ pro Sitzung entschädigt. Die Aufteilung unter den Mitgliedern des Präsidium liegt in deren Verantwortung.
Begründung: eine feste Entschädigung soll nicht festgesetzt werden werden, da bei mehr Mitwirkenden Mitgliedern der Gesamtaufwand pro Person sinkt.

 --------------------

Florian Fullroth : Den Antrag so ändern das es nicht in der Finanzordnung übernommen wird sondern als andauernden Beschluss des StuRa zu übernehmen.

Vom Antragsteller angenommen.

Abstimmung

besondere notwendige Mehrheit

2/3-Mehrheit der Mitglieder gemäß § 19 Satzung

Behandlung

14. Sitzung StuRa 2017
Tagesordnungspunkt 6

Ergebnis

Beschlussfähig: 8/11

Ja 7
Nein 0
Enthaltung 1

abgelehnt

Beschluss

Der StuRa möge den andauernden Beschluss zu fassen:

 

Der Aufwand des Präsidiums - insbesondere durch Sitzungen vom Plenum - wird mindestens mit

  • 25 € für die Vorbereitung der Sitzung (Annehmen von Anträgen, Einpflegen von Anträgen in die Antrags- und Beschlussverwaltung, Erstellung eines Entwurfes für die Tagesordnung, Erstellung und Versendung der Einladung),
  • 50 € für die Erstellung des Protokolls (Vermerken der Anwesenheit, Erstellen von Mitschriften, Festhalten der Abstimmungsergebnisse, Erstellung eines Entwurfes für das zu verabschiedende Protokoll, Veröffentlichung des Protokolls) und
  • 25 € für die Nachbereitung der Sitzung (Behandeln von Anträgen - ferner Beschlüssen - in der Antrags- und Beschlussverwaltung samt möglicher Wiedervorlage, Pflege der Übersicht zu den einzelnen Sitzungen)

entschädigt….

Finanzen

Dieser Abschnitt ist vom Bereich Haushalt des Referates Finanzen auszufüllen.

Kostenstelle
Konten
SollHaben

Unterzeichnung und Ausfertigung

Datum der Ausfertigung
Sitzungsleitung (oder andere Funktion)
Name

Artikelaktionen

Versenden
Drucken