Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Studentinnenrat / Plenum / Sitzungen / 2017 / 11. Sitzung

Protokoll 11. Sitzung StuRa 2017

Protokoll der 11. ordentlichen Sitzung des Studentinnen- und Studentenrates (StuRa) 2017

https://pentapad.c3d2.de/p/11._StuRa_Sitzung_2017

 

Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Anwesende

stimmberechtigte Mitglieder

Vertretung des Fachschaftsrates Bauingenieurwesen/Architektur

  • unbesetzt
  • unbesetzt
  • unbesetzt

Vertretung des Fachschaftsrates Elektrotechnik

  • Stephan Scherzer
  • Michael Iwanow
  • Paul Riegel

Vertretung des Fachschaftsrates Geoinformation

  • Arturas Miller
  • unbesetzt
  • unbesetzt

Vertretung des Fachschaftsrates Gestaltung

  • unbesetzt
  • unbesetzt
  • unbesetzt

Vertretung des Fachschaftsrates Informatik/Mathematik

  • Darius Veliu
  • Maximilian Tränkler
  • Stephan Rankl

Vertretung des Fachschaftsrates Landbau/Landespflege

  • Kilian Kästner
  • -
  • unbesetzt

Vertretung des Fachschaftsrates Maschinenbau/Verfahrenstechnik

  • Bastian Hunger
  • -
  • -

Vertretung des Fachschaftsrates Wirtschaftswissenschaften

  • Florian Fuhlroth
  • -
  • -

 

beratende Mitglieder

CoCo

Joshiee

Romy

Flachi

Wolf

Matthias (Verwaltungsrat StuWe)

 

    Gäste

    Lars Siegler

    Richard Hartl (KRETA)

    Abwesende

    entschuldigte stimmberechtigte Mitglieder

     

    unentschuldigte stimmberechtigte Mitglieder

     

    entschuldigte beratende Mitglieder

     

    Formalia

    Begrüßung und Eröffnung der Sitzung um 18:15 Uhr

    Bestellung der Redeleitung
    Stephan Rankl bietet sich als Redeleitung an
    dazu gibt es keine Gegenrede

    Bestellung der Protokollerstellung
    Christine Krüger, Romy Hübner und Stephan Scherzer bieten sich als Protokollerstellung an
    dazu gibt es keine Gegenrede

    Hinweis zur Audioaufzeichnung: findet nicht statt

    Bekanntgabe von Beschlüssen

    Das RK hat die folgenden Beschlüsse gefasst:

    • finanzielle Unterstützung für WHAT

     

    Von Referatsleitungen wurden die folgenden BEschlüsse gefasst:

    Redebeiträge dazu:
    Paul: Also erstmal vorab. Ich habe James zur stellvertretenden RL Verwaltung ernannt. Ich bin ihn auch herzlich dankbar, dass er das macht. Wie ich es auch über den Mailverteiler schrieb, habe ich entgegen des Beschluss des StuRa 2 Grills sowie eine Feuerschale angeschafft. Der Grund dafür lag in der Bedarfsanfrage des Ref Kultur zum RAP. Ich nehme dafür auch gern Kritik dazu an. 
    Zum Thema Umzug: Die Forderung war, dass erst wenn wir in die A101 Zugang haben, lösen wir den Umzug aus. Sonst könnte es sein, dass uns Tische und Stühle hier in den Flur gestellt werden könnten.
    Zudem habe ich Kaffee nachbestellt. Es gab zudem den Beschluss im RK zur Anschaffung von Massenspeichern für die Server. Da gab es techn. Probleme. Ich habe da alternativ erstmal eine andere Kiste angeschafft. Dank einer milden Spende eines Bekannten, haben wir einen Server bekommen für "arg Preiswert".
    Der ormhalber gab es noch einen Beschluss zur Beschaffung einer neuen Speicherkarte.
    Joshiee: Ich habe heute eine Mail gelesen, dass wir die Schließberechtigung nun haben. Wird der Umzug damit gestartet?

    Paul: Das mache ich morgen.
    James: Die Zugangsberechtigungen für die Lager wurden auf beide Lager erweitert und funktioniert nun auch für die Schleuse

    Iwaniow: Was ist das für ein Beschluss von WHAT?
    Paul: Es fand am Wochenende eine Veranstaltung statt, für die wir auch auf unserer Website beworben. Es gab dort eine Anfrage, ob wir die Veranstaltung inhaltlich unterstützen wollen, und ob wir ein dort entstandenes finanzielles Loch i.H.v 250€ zu stopfen. Des weiteren wird von dem Referat der TU noch eine Demo unterstützt, aber das ist ein anderes Paar Schuhe.

    Florian: Zu den Grills: Du hast die jetzt für den ganzen StuRa angeschafft?
    Paul: Ja
    Florian: Das geht so eigentlich nicht. Es gab dafür schließlich einen Negativbeschluss. Sollte es für das RAP sein, hätte es auch aus den finanziellen Mitteln dazu finanziert werden.
    Paul: Man kann mir gern vorwerfen, dass ich nicht konsequent bin. Ich wollte das Ref. Kultur jedoch nicht im Regen stehen lassen. Im Zweifelsfalle kann man auch gern einen Abwahlantrag gegen mich stellen. Ich frage auch direkt den FSR Info an, ob deren Grill zum RAP genutzt werden können. Dabei erhielt ich jedoch auch trotz persönlicher Nachfrage keine Antwort.
    Joshiee: es ergibt sich für ihn die Frage, ob geklärt wurde, ob die stellvertretenden Referatsleitung bestellt werden dürfen durch die kommissarische Referatsleitung oder ob es dazu einer Wahl bedarf? Nur mal so als Randbemerkung

    Bekanntgabe von Protokollen

    • 4. ESE  Sitzung, wird noch nachgereicht

    Feststellung der Beschlussfähigkeit

    10/15 stimmberechtigten Mitgliedern anwesend
    damit ist der StuRa beschlussfähig

    Verabschiedung der Tagesordnung

    GO Antrag Aufnahme des Tops Kreta
    • angenommen
    GO-Antrag Siegler: ITOP 2 vorziehen - hinter Wahlen
    • inhaltliche Gegenrede
    • 5/0/3 - Abgelehnt
    GO-Antrag Krüger: Aufnahme eines ITOP ese
    • formelle Gegenrede
    • 8/1/0 - angenommen
    GO-Antrag Darius: Ich bitte um die Aufnahme des ITOP Klauschwein
    • ohne Gegenrede angenommen

    Der StuRa möge beschließen die folgende Tagesordnung zur 11. Sitzung des StuRa 2017 zu bestätigen.

     Dazu gibt es keine Gegenrede.

    Damit ist die Tagesordnung beschlossen.


    TOP 1 Wahlen


    Paul: GO legt fest, dass die stellvertretende Referatsleitung durch die Leitung bestellt werden darf
    Lars: in der Wahlordnung steht, dass diese per Mehrheitswahl geschehen muss
    demnach passen GO und Wahlordnung nicht zusammen
    -> Memo fürs Präsidium: überprüfen wie das gehandhabt werden muss, bzw wie denn da nun die Gesetzteslage ist

    Scherzer : GO-Antrag: Vorziehen des TOP 4 nach TOP 2

    • ohne Gegenrede angenommen


    TOP Wahlen wird aus organisatorischen Gründen nach TOP 2 verschoben

     

    TOP 2 Unterstützung Projekt Uni-StickBereich Datenkultur


    Wolf: es gab einen Beschluss letztes Jahr, der wurde nicht umgesetzt, darum gibt es jetzt den neuen Antrag, dass diesmal die Gelder bereit gestellt werden, das eine gewisse Anzahl an Sticks verlost werden können
    Florian: Welches Ziel hat das?
    Wolf: Auf diesen Sticks sind Anwendungen für Windows und Linux.
    Scherzer: der FSR ET hatte den Gedanken, bzw sah das Skeptisch, dass es USB-Sticks sind und überlegte, ob es nicht besser wäre die Images online zur Verfügung zu stellen und das auch so zu bewerben
    Wolf: gibt es schon, USB-Sticks sind aufmerksamkeitswirksamer
    Scherzer: wann soll der Vortrag stattfinden?
    Wolf: Termin steht noch nicht, hängt vom StuRa TUDD ab; die Verteilung der Lose könnte zur ESE stattfinden
    Paul: Ich weiß gar nicht, ob dem StuRa HTW bewusst ist, dass diese Veranstaltungen des FSFW ein großer Erfolg war. Unter anderem auch über diese Stick-Aktion. Davon kann sich der StuRa HTW DD zumindest konzeptionell eine Scheibe von abschneiden.

    Abstimmung:

    • formelle Gegenrede
    • 7/0/2 angenommen


    TOP 1: Wahlen

     

    Vertretung für LSR: CoCO stelllt sich zur Wahl


    Wahlkommission: Lars und Matthias übernehmen das.
    3 Minütige Wahlpause


    Ergebnis: 9/9 (Stimmzettel abgegeben/Stimmzettel gültig) - 8/0/1 (Ja/Nein/Enthaltung)

    • Coco nimmt die Wahl an


    TOP 4 Kreta


    Richard: Wir haben in den letzten 2 Semestern die KRETA zu Semesterbeginn veranstaltet. Dabei wollen wir kritischen Themen aus Gesellschaft, Wirtschaft, Wissenschaft und Co bieten und den Studierenden zu vereinfachen sich mit anderen zu vernetzen. Im letzten Semester hatten wir neben der TU auch eine Kooperation mit anderen Hochschulen, was wir dieses Semester gern ausweiten wollen. Wir würden also auch gern Veranstaltungen mit an der HTW machen und uns auch unsere Finanzierung mit über euch sichern wollen. Wir wollen natürlich unsere Veranstaltungen kostenfrei anbieten, haben aber auch verschiedene Kosten
    Basti: wann sind die Veranstaltungen zeitlich angesetzt
    Richard: Es findet vom 2.10. bis 15.10. statt vor allem an den Nachmittagen und Abenden, soll gut verteilt werden
    Scherzer: das kollidiert mit der ESE der HTW
    Richard: anders ist es leider nicht möglich, die Kollision ist bewusst, aber nicht änderbar, da im Semester da auch keine Zeit ist
    James: Gibt es im Haushaltsplan einen Posten dafür?
    Florian: nur per Rücklagen
    PV: reichen die Rücklagen aus?
    Florian: vermutlich schon. Das ist aber nur eine Ahnung.

    Feststellung der Beschlussfähigkeit: 9 von 15

    Paul: als Ref. HOPO schreib ich auch nochmal an die SP, es ist endlich mal wieder eine inhaltlich wirklich gute Sache. Ich möchte damit offen werben, dem Antrag zuzustimmen.

    Abstimmung:

    • formelle Gegenrede
    • 9/0/0 - Antrag angenommen


    3. Erhöhung der Arbeitszeit für die Erledigung von Verwaltungsaufgaben auf 2 Stellen als Vollzeit


    Arti: GO-Antrag auf Schließung der Redeliste:
    Joshiee: inhaltliche Gegenrede. Es gibt ÄA, die besprochen werden sollten
    Abstimmung:

    • 0/4/1 abgelehnt


    Joshiee: Wollen wir überhaupt drüber reden, wenn wir nicht beschlussfähig sind?
    James: Ich möchte darauf hinweisen, dass sofern ein Antrag, der auf Grund von mangelnder Beschlussfähigkeit vertagt wurde, in der entsprechenden folgenden Sitzung auch ohne diese Mehrheiten verabschiedet werden können
    Joshiee: Vorstellung des ÄA: Aus meiner Sicht wird die Produktivität eingeschränkt, wenn zwei Personen in einem Raum arbeiten. Arbeitsräume des StuRa haben zumeist einen höheren Lärmpegel. Bei zwei Personen ist die Frage, wo sitzt die zweite Stelle? Mit diesem Antrag soll sichergestellt werden, dass die Angestellten auch eine ruhige Arbeitsatmosphäre haben.
    Paul: Das versichere ich dir.
    Joshiee: Ich hätte dazu gern ein Konzept.
    Joshiee: Ich ziehe den ÄA zurück.
    James: In die A108 sollen künftig keine StuRa-Mitglieder mehr rein kommen. Mit Ausnahme der RL Verwaltung, Finanzen, Kino und HFA.
    Scherzer: Der FSR ET zieht seinen ÄA zurück. Die Aspekte wurden mittlerweile in den Hauptantrag eingearbeitet.
    Joshiee: ist die Erhöhung des Beitrages mit dem Referat Finanzen so final abgestimmt
    Florian: ja, das ist so abgestimmt

    • Hinweis, da die Beitragsordnung nicht mehr zeitnah genug angepasst werden, darum kann der Beitrag in Bezug auf die zusätzliche Stelle nicht vor dem übernächsten Semester angepasst werden. Das läuft dann erstmal über die Rücklagen.


    Feststellung der Beschlussfähigkeit: 10 anwesend


    Darius: GO-Antrag auf sofortige Abstimmung:

    • formelle Gegenrede
    • 7/0/0 - angenommen


    Abstimmung

    • formelle Gegenrede
    • 8/0/0 abgelehnt


    GO Antrag auf Neuauszählung

    • Neuauszählung
    • 9/0/0 Antrag abgelehnt


    Paul: Ich trete von meiner Position als kommissarische Leitung des Referates studentische Selbstverwaltung und Organisation zurück. Somit hat James jetzt als Stellvertretung die Leitung des Referates.
    James: bist du weiterhin im Referat aktiv?
    Paul: weiß ich noch nicht

    James: GO-Antrag auf 5 Minuten Pause

    • ohne Gegenrede angenommen


    I.(aktuelle Besetzung und) Wahl Vertretung Verwaltungsrat StuWe

    studentischen Vertretung im Verwaltungsrat des Studentenwerkes Dresden (HTW Dresden) Chris Scharnagl

    Matthias:

    • Chris hat mir gesagt, dass ihr Probleme habt, eine Nachfolge für den VR zu finden. Das ist schade, da es eine  sehr interessante Sache ist. Der VR besteht aus 10 Mitgliedern und ist paritätisch besetzt, daher haben wir schon einen großen Einfluss. Der VR kann jedoch nur tagen, wenn er komplett besetzt ist. Zum Aufwand: Es gibt 5 Sitzungen im Jahr mit 2 bis 3 Vortreffen. Der Aufwand ist an sich also moderat. Es gibt halt nur einige Dokumente, die durchgearbeitet werden müssen. Es ist für mich ehrlich gesagt ein ganz interessantes Feld. Also für mich als Wirtschaftsinformatiker.
    • Aufwand für Einarbeitung: es sollte niemand sein, der mit einem Finanzplan wirklich gar nichts anfangen kann, ein bisschen Hintergrundwissen wäre wünschenswert
    • wichitg: Amtsperiode sind 2 Jahre
    • Wenn jemand Interesse hat, kann es natürlich auch ein Ersti sein
    • man sollte sich auf umfangreichere Dokumente und das aufmerksame Lesen dieser einstellen
    • bis Ende November sollte jemand gefunden werden, weil dort aktiver Einfluss möglich ist
    • Ich stehe unterstützend zur Verfügung, falls das gewünscht ist

    Scherzer: in einem Newsletter wurde das mal gebroadcasted, aber die Rückmeldung war gleich null
    Matthias: Prinzipiell wäre es möglich, jemanden zu wählen, der nicht die zwei Jahre zur Verfügung steht, bei einem Ordnungsgemäßen Rücktritt würde es entsprechend Neuwahlen gegeben.
    James: klingt nach Projekt für den Sommer


    II. Wahl Wahlorgane 2017/2018


    James: Ich habe vorhin eine E-Mail von Lars Siegler erhalten. Er würde den Posten weiter übernehmen, wenn sich sonst niemand findet.
    Krüger: So als Verständnisfrage: Was ist, wenn er nicht da ist, und wir nicht beschlussfähig sind. Was passiert dann?
    Basti: Wenn wir jetzt noch zwei Leute finden würden, könnten wir ja wählen.

    Notwendige Anzahl der Stimmbrerechtigten nicht erreicht
    TOP vertagt

    III. Crowdfunding Deutschlandstipendium

    Sprecherinnen und Sprecher
    Kanzlei


    Veliu: Christine und ich waren bei einem Gespräch mit Prof. Sonntag und einem Vertreter von StartNext
    Krüger: Es ist festzuhalten, dass als Aufgabe für den StuRa nur abgefallen ist, ein Brainstorming zu machen, was an Eintagesoptionen machbar wäre. Prof. Sonntag und der Vertreter von StartNext hätten gern gesehen, wenn dort Leute aus dem StuRa mitwirken würden. Da aber noch nichts in trockenen Tüchern ist, konnte ich im StuRa auch nichts einreichen.

    Paul: GO-Antrag auf Ende der Debatte. Es gibt deutlich wichtigeres, als das mit dem wir uns befassen sollten, es aber nicht tun

    • inhaltlche Gegenrede: scheinbar sollte man das behandeln
    • 2/0/1 - GO-Antrag angenommen

    Feststellung: solang die anderen Posten im Verwaltungsrat und der Wahlleitung nicht besetzt sind, werden keine Ressourcen für das Thema Crowdfounding bereitgestellt.


    IV.erweiterten Ausschuss von C4Y Projekt

    Darius: Es gab in den letzten Tagen eine Mail von Roberto, dass wir heute von 14 bis 15 Uhr zu einer Sitzung eingeladen wurden. Leider blickt dort keiner durch. Ich bemühe mich jedoch, das nochmal zu koordinieren. Gibt es jemand, der da hingehen würde?

    Rollender Strohballen on fire weht durch den Raum

    Feststellung: solang die anderen Posten im Verwaltungsrat und der Wahlleitung nicht besetzt sind, werden keine Ressourcen für das Thema C4Y bereitgestellt.


    V ESE

    Scherzer: GO-Antrag auf Nichtbehandlung

    • Inhaltliche Gegenrede: Paul: möchte darüber sprechen
    • 1/2/1 - GO-Antrag abgelehnt

    Paul: Vorschlag ESE erst wenn die anderen posten besetzt sind
    Basti: wann ist das nächste Treffen?
    Scherzer: morgen
    James: Bierzelt?
    Scherzer: wäre schön, aber noch nicht beschlossen, vor allem als Schlechtwettervariante wäre das gut
    Krüger: wie läuft das jetzt mit den Vorträgen?
    Scherzer: es gibt da schon "Bewerber"
    Vorträge der bisherigen ESE sind im Plone
    Paul: wieviel der FSR haben sich zurück gemeldet, bzgl Mitwirkung
    Scherzer: bisher noch keine, aber es war auch heute erst Sitzung, morgen zur Sitzung wird da drüber geredet


    VI Klauschwein


    Darius: soweit ich weiß wurde die Hartgeld gestohlen, ist das richtig?
    Paul: ist ne Solikasse, wenn das was draus entwendet wird, dann ist das halt so

    Iwanow: Ist das die Schüssel, die in dem Regal steht?
    Paul: Ja. Die Schüssel ist irgendwann in das Arbeitsbüro gewandert. Das Geld was noch drin war habe ich raus genommen und einen Zettel diesbezüglich reingepakt.
    Darius: Hörnsagen nach können darum jetzt keine neuen Getränke bestellt werden?
    Paul: Also Menschen wie ich haben immer das was in der Solikasse lag dazu genommen, um Getränke nachzubestellen. Aktuell ist eben kein Geld da zum nachkaufen.
    Darius: Das Sieb aus dem Geschirrspüler ist weg. Aber eigentlich ist aufgekommen, dass ein Notebook, Acer 15'' abhanden gekommen ist. Unklar ist, ob es sich um ein Missverständnis handelt oder ob der jetzt wirklich ist. Es soll nur drauf aufmerksam gemacht werden, das undurchsichtige Dinge passieren. Kann ja sein, das es "einfach nur aufgeräumt wurde".

    Paul: GO-Antrag: Aufnahme eines TOP: Sitzung im Sommer

    • formelle Gegenrede
    • 4/1/0 - TOP aufgenommen

     

    TOP: Sitzungen im Sommer

    James: Ich schreibe eine Rundmail und erfrage die möglichen Zeiten.
    Basti: Ich bin vom 23. - 27. August und 25.9. - 29.9. nicht da

    Paul: GO-Antrag: Aufnahme eines neuen TOP: Projekte im Sommer

    • inhaltliche Gegenrede: Da geht es um Inhalte
    • 3/2/0 angenommen

     

    TOP: Projekte im Sommer


    Krüger: bis zu den Prüfungen wird es wohl keine SP-Sitzung mehr geben. Ggf. sollte das per E-Mail kommuniziert werden.
    Paul: Ich hab damit zwei große Probleme. Zum ersten finde ich es traurig, dass Christine die einzige zu sein scheint, die sich da Gedanken zu macht. Zudem habe ich Probleme mit der Legitimation. Aus meiner Sicht würde ich dringlichst dazu raten, dass dazu irgendwer (Referate, das Präsidium oder eben die Sprecherinnen und Sprecher) dazu Beschlüsse fassen.


    Y. Berichte


    Senat + Senatskommissionen


    Krüger: Ich habe auf der Webseite der HTW die Sitzungstermine der Senatskommission IT-Service gefunden. Alle anderen Kommissionen haben keine Termine drin stehen.
    Paul: Genau das ist das, was gemacht werden muss. Doch bleibt nur wieder die Frage, wie kriegen wir das hin, dass da auch jemand hingeht.

    James: Senat tagt in 2 Wochen. Das Vorbereitungstreffen erfolgt kommende Woche
    Krüger: Könnt ihr bitte dazu auch die Referate einladen?
    Paul: Nachfrage zum Protokoll: Verstehe ich das richtig, dass in der Prüfungsphase die Musterprüfungsordnung neu verabschiedet wird?
    James: Ja.


    Z. Weiteres


    Paul: Ganz klare Ansage "Die Erledigung von Verwaltungsaufgaben ist nicht machbar. Ich opfere mich seit Monaten mehr als 30 Stunden je Woche." Ohne Perspektive gilt für mich "ickt euch ihr otzen!"
    Paul - in der Funktion als Leitung des Referates studentische Selbstverwaltung & Organisation - bestellt Stephan Rankl als stellvertretende Leitung des Referates.

    ENDE

     

     

    Sitzungsleitung                         Protokollführung

    Artikelaktionen

    Versenden
    Drucken