Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Studentinnenrat / Plenum / Sitzungen / 2016 / 5. Sitzung

Protokoll 5. Sitzung StuRa 2016

Protokoll der 5. ordentlichen Sitzung des Studentinnen- und Studentenrates (StuRa) 2016

https://pentapad.c3d2.de/p/5.sitzung-Stura2016

 

 

Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Anwesende

stimmberechtigte Mitglieder

Vertretung des Fachschaftsrates Bauingenieurwesen/Architektur
  • Anne-Katrin Alhelm
  • unbesetzt
  • unbesetzt

Vertretung des Fachschaftsrates Elektrotechnik

  • Stephan Scherzer
  • unbesetzt
  • unbesetzt

Vertretung des Fachschaftsrates Geoinformation

Vertretung des Fachschaftsrates Gestaltung

  • Theresa Pazek
  • Julia Schmidt

Vertretung des Fachschaftsrates Informatik/Mathematik

  • Robert Kestel

Vertretung des Fachschaftsrates Landbau/Landespflege

  • Lorenz Laux
  • unbesetzt
  • unbesetzt

Vertretung des Fachschaftsrates Maschinenbau/Verfahrenstechnik

  • Jennifer Pieschner
  • Bastian Hunger
  • Fabian Reinhardt

Vertretung des Fachschaftsrates Wirtschaftswissenschaften

  • Laurine Keller
  • Melissa Prünte
  • Georg Polte


beratende Mitglieder

Gäste

 

Abwesende

entschuldigte stimmberechtigte Mitglieder

 

unentschuldigte stimmberechtigte Mitglieder

entschuldigte beratende Mitglieder

 

Formalia

Begrüßung und Eröffnung der Sitzung um 17:10 Uhr

Bestellung der Redeleitung
Christian Krolop bietet sich als Redeleitung an
dazu gibt es keine Gegenrede

Bestellung der Protokollerstellung
Georg Polte bietet sich als Protokollerstellung an
dazu gibt es keine Gegenrede

Hinweis zur Audioaufzeichnung

Feststellung der Beschlussfähigkeit

12/12 stimmberechtigten Mitgliedern anwesend
damit ist der StuRa beschlussfähig

Verabschiedung der Tagesordnung

Der StuRa möge beschließen die folgende Tagesordnung zur 5. Sitzung des StuRa 2016 zu bestätigen.

 

Dazu gibt es keine Gegenrede.

Damit ist die Tagesordnung beschlossen.

 

TOP  Verabschiedung  der letzten Protokolle (Vertagt)

Antragstext:Der StuRa möge beschließen die Protokolle der folgenden Sitzungen zu verabschieden.

3. außerordentliche Sitzung 2015

  1. 1. Sitzung 2016
  1. 2. Sitzung 2016 (Abstimmung) - ohne Gegenrede angenommen 
  1. 3. Sitzung 2016
  2. 4. Sitzung 2016 (Abstimmung) - ohne Gegenrede angenommen

 

Redebeiträge:

Sitzungsleitung: da 3 Protokolle nicht eingereicht wurden, werden diese Tagesordnungspunkte Vertagt.

Dazu gibt es keine Gegenrede.
Damit ist der Tagesordnungspunkt zur kommenden Sitzung vertagt.

 

TOP 1 Reisekostenübernahme zur Teilnahme der Fachschaft Bauingenieurwesen/Architektur an der 84. BauFaK in Weimar

BauFak war im Jahr 2014 soll nun abgestimmt werden es geht um knapp 200 Euro
Laurine: Bisher wurden immer Reisekosten gezahlt, aber irgend wie auch willkürlich daher möchte ich gerne ein Meinungsbild dafür unter allen Anwesenden
Fabian Wie sieht das denn aus wenn mehr Fahren wird es doch teurer
Georg: Die Reisekosten sind minimal zu halten
Stephan: Es wäre sinnvoll eine Regelung zu finden um den Stura nicht zu 100% zu belasten
Sprecherinn: vllt ist da ein % Satz sinnvoll ?
Marcel: Wie ist es denn bei der KSS
Chris: Weiß ich gerade nicht genau


Meinungsbild Unter allen anwesenden: findet ihr es sinnvoll das der Stura Reisekosten in einem gesunden Rahmen übernimmt? 19/0


Go Antrag Georg Sofortige Abstimmung:
ohne Gegenrede angenommen
Abstimmung ohne Gegenrede Angenommen

 

TOP 2.finanzielle Unterstützung AE Überarbeitung Webseite (nicht fristgerecht)

Antragsteller Übernimmt den Änderungsantrag damit angenommen

TOP 3.Durchführung der Semestereröffnungsparty SoSe 2016

Marianna: Soll so ähnlich sein wie die Letzte Eröffnungsparty VVK soll 2€ AK etwas teurer ähnliches Prozedere wie letztes mal
Paul: Werden Karten hier verkauft?
Ja bei Frau Roßberg im Büro
Ohne Gegenrede Angenommen

TOP 4.Zuschuss "Smash it Fest 2016"

Franz Kultur: Die erste Kalkulation war die erste Kalkulation, weicht jetzt ab von der aktuellen Planung wodurch die Kosten steigen
Stephan: wie sehen die Details aus?
Laurine: Könntet ihr den Antrag genauer erläutern?
Frank: Es gab Mehrausgaben, welche aber mit den einnahmen gedeckt werden.
Joshiee: Die Steigerung wird sogar berücksichtigt im Haushaltsplan.
Laura: Nein ist es nicht.
Änderungsantrag vom Referat Finanzen: 2600 Euro sollen aus Rücklagen entnommen werden.
Änderungsantrag wird übernommen.
formelle Gegenrede

Abstimmung

Ja7
Nein 0
Enthaltung 3
damit angenommen

Feststellung der beschlussfähigkeit

10/11 damit beschlussfähig

TOP 5.Durchführung "Rock am Pavillon" 2016

Jenny: Das ist gerade noch in Planung. Es soll am 6.6. oder 15.6. stattfinden. Und es soll auch hier in der HTW sein.
Laura: Es steht im Haushaltsplan mit beim HTW Festival.
Jenny: Das ist richtig, es war auch so gedacht, das es eins ist aber wir wollten es doch lieber teilen.
Christian: Wird es Gewinn geben?
Jenny, so wie es aussieht ja.
ohne Gegenrede angnommen
Änderungsantrag zu Rock am Pavillion Referat FInanzen: "2500 Euro sollen aus den Rücklagen entnommen werden"
wurde vom Antragsteller übernommen
ohne Gegenrede angenommen

TOP 6.Finanzielle Unterstützung "Model United Nations HTW-DD"

Sandor Stoll: Es geht darum, die UN zu simulieren. Das findet an der HTW, auf Englisch, mit der Teilnahme unser Delegation statt. Jeder repräsentiert dabei ein Land. Wobei es auch verschiedene Ausschüsse gibt. Abläufe sind genau wie bei der UN. Dient dem Zweck der besseren Verständnis der politischen Systems. Man könnte dazu auch noch einen Bericht schreiben. Es geht auch darin neue Mitglieder zu finden.
PT: Müssen Teilnehmer das bezahlen, bis zum 4.2.
Sandor: Ja das ist der Fall.
Robert: Wieso habt ihr das nicht beim FSR WiWi gestellt?
Sandor: Ich bin letztendlich hier nur der Repräsentant. Das Interesse der Fakultät WiWi war am größten.
Robert: Ich hab es ehrlich gesagt nicht mitbekommen, das es in die Fakultäten getragen wurde.
Sandor: Ich weiß es z.B. aus der Fak Maschbau, dass das Angebot nicht angenommen wurde.
Paul: Letztes Jahr gabs dazu auch schon die gleiche Debatte und da heiß es, es wird das nächstes Jahr besser kommuniziert wird.
Stefan: der FSR Elektrotechnik weiß von nichts.
PT: der Bereich Politische Bildung begrüßt die Aktion.
Sandor: Unsere Helfer-Ressourcen sind bisher leider auch noch sehr begrenzt.
Joshiee: Schade das es nicht alle erfahren haben, aber dann sollte man das nächste mal den StuRa vielleicht mit einbinden.
Feststellung der Beschlussfähigkeit: 12/12 damit das erste mal vollzählig

Abstimmung

Ja9
Nein 2
Enthaltung 1
damit angenommen

TOP 7. Ausrichtung Linux Presentation Day 2016

GO Antrag auf Nichtbehandlung von Joshiee :"weil schon beschlossen"
ohne Gegenrede angenommen

TOP 8. Beitritt zur Finanzvereinbarung (FinV) LSR 2016/17

Christian: LSR ist der LandessprecherInnen Rat, wir waren bisher auch sehr aktiv.
Paul: Die Finanzvereinbarung ist freiwillig.
PT: Der Bereich Land befürwortet diesen Antrag.
Joshiee: Dazu ist auch ein größerer Posten im Haushaltsplan vorgesehen.
Christian: Vielleicht sollten wir da keinen Festen Betrag festlegen um keine weiteren Rücklagen aufzubauen.
Lorenz: Und wenn es einen Änderung zu 1450 Euro gibt?
Christian: Dann ist es nicht mit der Beitragsordnung konform.
GO Antrag auf sofortige Abstimmung von Joshiee
ohne Gegenrede angenommen
der Antrag ist ohne Gegenrede angenommen

TOP 9.Interne Kommunikation

Joshiee: Ich finde das nicht gut.
Christian: Ich sehe es auch so, dass man die Arbeitsweise nicht vorschreiben sollte.
PT: Der Antrag soll auch der Kapselung der einzelnen Bereich entgegenwirken. Weil im vergangenen Jahr auch die Kommunikation zwischen den Bereichen bemängelt wurde.
Paul: Die Erstellung eigenständiger Mailkonten ist mit sehr viel Aufwand verbunden.
GO Antrag auf Schließung der Redeliste (Joshiee)
ohne Gegenrede angenommen
GO Antrag auf sofortige Abstimmung
ohne Gegenrede angenommen
formelle Gegenrede

Abstimmung

Ja9
Nein 2
Enthaltung 1
damit angenommen

TOP 10. finanzielle Unterstützung Teilnahme AGM ESN 2016 in Warschau


Wolfgang: Wir haben auch einen Haushaltsposten dafür als faranto. Es ist das größte Meeting.
Joshiee: Es ist sowas wie eine Europaweite Konferenz.
ohne Gegenrede angenommen

TOP 11. keine Kooperation mit MLP

Wolfgang Wohanka: MLP ist ein Unternehmen, welches sehr aggressiv vorgeht. Und nicht sehr positiv für die Studenten ist. Kooperationen mit diesem Unternehmen sollten vermieden werden.
Christian: Gilt das nur für MLP?
Wolfgang: Naja Formaxx könnte auch mit drauf.
Joshi: Es gibt aber bereits FSR die bereits mit denen Kooperieren und das auch sehr erfolgreich.
GO Antrag auf Vertagung des TOPs von Laurine
formelle Gegenrede
Ja9
Nein 0
Enthaltung 3
damit vertagt

 

TOP 12. Wahlen StuRa 2016

    Wahl beratender Mitglieder 2016

Mara Voigt
Patrick Hengst: Ich war schon im StuRa, studiere Fahrzeugtechnik, und möchte das REF Kultur unterstützen.
Joshiee: Kannst du auch woanders mitwirken?
Patrick : Ja.
Josephine Grau
Sabine: Sie studiert BWL und möchte mit im Ref ÖA mitwirken.
Michael Iwanow
PT: Ich unterstütze diese Wahl. Er leistet wirklich viel.
Christian: Michael macht derzeit Lehre und Studium.
Paul: Er lässt sich nicht abspeisen und bleibt dahinter. Er ist fertig mit studieren und ist aber trotzdem immer noch da.
Stanislav Lottis
Berthold: Ich unterstütze diese Wahl.
Max Glück: Ich studiere Mathe, und möchte gern beim Ref Kultur mitwirken.
Joshiee: Könntest du vielleicht auch in einem anderen Ref mitwirken.
Max:  Ja, kommt darauf an.
Kevin Watter: Ich möchte auch gern Ref Kultur mitwirken, bin aber auch flexibel.
Corinna Miller: Ich studiere Maschbau und war bereit auch schon bei der Verwaltung mit dabei.
Paul: Ohne Coco wäre der Umzug nicht realisiert wurden.
Laurine: Ich unterstütze diese Wahl.
Malina Naujock
Paul: Die hat noch Lehrveranstaltung, sie hat beim Konstituierungsseminar mitgewirkt, sie kommt dann auch mit hier her. Ich unterstütze diese Wahl.
Kim Zschoke: Ich bin 2. Sem Wing und möchte bei der Verwaltung mitwirken.
Laurine: Ich unterstütze diese Wahl.
GO Antrag auf Vertagung der Sprecherwahl zur nächsten Sitzung
ohne Gegenrede angenommen
Wahlkomission sind Julia und Johann
PersonStimmzettelAbstimmungAnnahme
VornameNameabgegebene Stimmengültige StimmenJaNeinEnthaltungErgebnisDatum der RückmeldungErgebnis
Mara Voigt 12 12 10 0 2 gewählt 31.03.2016 angenommen
Patrick Hengst 12 12 11 0 1 gewählt in der Sitzung angenommen
Josefine Grau 12 12 12 0 0 gewählt 31.03.2016
angenommen
Michael Iwanow 12 12 9 3 0 gewählt 31.03.2016 angenommen
Max Glück 12 12 11 0 1 gewählt in der Sitzung angenommen
Stanislaw Lottis 12 12 12 0 0 gewählt 31.03.2016 angenommen
Kevin Watter 12 12 12 0 0 gewählt in der Sitzung angenommern
Corinna Miller 12 12 11 1 0 gewählt in der Sitzung angenommen
Malina Naujock 12 12 11 0 0 gewählt in der Sitzung angenommen
Kim Zschoke 12 12 10 2 0 gewählt in der Sitzung angenommen

Info Top 1

Laura: Es geht um die FSR um die Finanzberichte von 2012, 13 und 14
da gibt es Probleme, das manche Rechnungen nicht vorhanden sind. Das bedeutet wir müssen das verlorene Geld wieder rein bekommen und da gibt es den Vorschlag die Berichte ans Rektorat zu geben und zu schauen wie sie reagieren.
Ann-Katrin: zum nächsten Semester sind wir als FSR zahlungsunfähig.
Laura: Die Innenrevision arbeitet nicht mehr damit.
Meinungsbild 7/2 damit positives Meinungsbild

Info TOP 2

Laura: Wir wollten den Haushaltsplan noch einmal zu öffnen und ihr habt jetzt die Möglichkeit als Referat und neue Kostenvoranschläge zuzuschicken.
Ann-Katrin: Kannst du uns das noch einmal Mailen?
Laura: Ja
Joshiee: Es ist vielleicht auch gut wenn per Mail der Haushaltsplan an alle stimmberechtigten Mitglieder geschickt wird.
Sitzung schließt um 17:55 Uhr

 

 

Die nächste Sitzung findet am 05.04 2016 um ??:?? Uhr statt.

 

 

Anlagen:

Anträge/ Beschlussvorlage etc.

Artikelaktionen

Versenden
Drucken