Mitgliedschaft fzs

2013-05-41: Mitgliedschaft durch Beitritt beim freien zusammenschluss von studentInnenschaften e. V. (fzs)

Antrag

Antragstext

Der StuRa möge beschließen dem fzs als Mitglied (mit andauernder Wirkung) beizutreten.

Begründung zum Antrag

Der fzs ist die bundesweite Studierendenvertretung. Aktuell sind nicht alle Hochschulen, die mitgliedsberechtigt sind, Mitglieder. Ebenso wir. Dies sollte sich ändern, um einerseits eine bessere Legitimation des fzs zu erreichen, andererseits um selbst mitzuwirken und uns auf Bundesebene einzubringen. Hier gibt es nun 2 Möglichkeiten. Entweder eine Fördermitgliedschaft in beliebiger Höhe (wünschenswert in Höhe des eigentlichen Beitrags) ohne Stimmrecht, um mit dem fzs symbolisch zu sympatisieren oder eine vollwertige Mitgliedschaft mit allen Rechten und Pflichten.

Vorschlag zum weiteren Verfahren

Anlagen

Stellungnahme des Referat Hochschulpolitik

geplante Ausgaben

Der Beitrag beläuft sich lt. Berechnung des fzs auf ca. 3.500,- € pro Jahr.

Diese setzen sich wie folgt zusammen: Anzahl der Studierenden (bei 2.000 - 10.000 Studis) - 2.000,- €

Für uns wären das also bei ca. 5.500 Studierende - 2.000,- € = 3.500,- €

Als Schnupperbeitrag für das erste Jahr die Hälfte (1750,- €)

Angebot vom Vorstand des fzs

Satzung fzs (Stand 2013-03-01)

Website fzs

Abstimmung

Behandlung

5. Sitzung StuRa 2013
Tagesordnungspunkt 4

Ergebnis

Ja 10
Nein 0
Enthaltung 0

angenommen

Beschluss

siehe Antrag

Unterzeichnung und Ausfertigung

Datum der Ausfertigung
Sitzungsleitung (oder andere Funktion)

Artikelaktionen

Versenden
Drucken