Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Protokoll 6. Sitzung Referat studentische Selbstverwaltung & Organisation 2023/2024

6. Sitzung Referat studentische Selbstverwaltung & Organisation 2023/2024


Protokollerstellung


alle Anwesenden

Redeleitung


Marlene Winter

Anwesende

 

  • Marlene
  • Tom
  • Paul ( Kann erst 15:45 da sein. (Sorry! ) - 15:35 ist es tatsächlich))
  • James
  • Merte
  • Franz
  • Anny
  • Mathis
  • Markus
  • Fischer ab 16:20 (Online BBB)



Sitzungsbeginn: 17.11.2023 15:10 Uhr



TOP 1 Anschaffung Büromaterial


Antragstext : 
    Der StuRa möge beschließen für bis zu 250€ Büromaterialien anzuschaffen.


Begründung :
    wir brauchen es, sie haben es 
    
Position im Haushaltsplan:
    Büromaterial und -ausstattung
    
Vorschlag zum weiteren Vorgehen:
    Verwaltung schickt Bedarf gesammelt an Mittelverwendung@. Finanzen dann bestellt.
    
Referatsleitung: Zustimmung!
    

TOP 2 Anschaffung von tragbaren Musikboxen für verschiedene Veranstaltungen & den Verleih

von Tom


Antragstext: 
    Der StuRa möge beschließen, dass für 250+ € tragbare Musikboxen erworben werden.


Begründung: 
    Wenn wir bei verschiedenen Veranstaltungen sind, wäre es hin und wieder nett, wenn wir da „leichte“ Möglichkeiten haben, das zu realisieren. Die können dann immer noch innerhalb des StuRa verwendet werden und (soweit praktikabel und so weiter) dem Bereich Service als verleihbar gestellt werden. Darüber hat Referat Kultur in der letzten Sitzung geredet (https://www.stura.htw-dresden.de/stura/ref/kultur/sitzungen/2023-2024/4) und steht sehr hinter der Idee.


Position im Haushaltsplan:
    Keine Ahnung, aber ein wenig glücklich wird es schon, dass kann ich sagen


Vorschlag zum weiteren Vorgehen:
    Man kann sich da gerne mit dem Referat Kultur auseinandersetzen (aka mir [wenn da die betreffende Ref. Leitung zustimmt]), und schauen wie man die Kosten aufteilt, aber anschaffen wäre schon gerne gesehen und könnte allen dienen.
    Nur wegen dem möglichen „Verlust“ sollte man mal schauen, wie man das macht, da die schon ein wenig mehr kosten.
    
-- 
Diskussion :
    Marlene: Das ganze Ding wird wohl ins RK müssen, da es über die 250€ kommen wird. Ich würde erstmal im nächsten RK ein Stimmungsbild einholen, wie so die Stimmung ist. Und dann ggf. muss sich jemand auf Angebotssuche gehen und den Antrag ans RK stellen. 
    Wenn wir die Boxen dann haben, nimmt Service die gerne mit in den Verleih auf. Die Idee an sich finde ich aber gut.
    Zum Haushaltsposten: müsste eig. Ersatz- und Neuanschaffung sein. Aber kp, wie viel davon schon genutzt wurde. 
Mathis: Sinn ergeben würde es meiner Meinung nach. Was spräche dagegen?
Marlene: Eine größere Box und eine tragbare war angedacht, aber ja, ist halt teurer als 250 Euro.

--
Referatsleitung: Abgelehnt!
--> wird ins RK mitgenommen
    
    

TOP 3 Umsetzung der Änderung der Schließberechtigung


Antragstext:
Der StuRa möge beschließen die Schließberechtigungen wie folgt zu ändern:

-        Erweiterung der Schlüssel 10-16 auf die Räume A101 und A104
-        Erweiterung des Schlüssels 17 als Super Mario inkl. Haus am Beachvolleyballplatz 
-        Änderung der Berechtigung „Schlüsseltresor“: 

  • „Sprecherinnen und Sprecher“ wird ersetzt durch „Vorstand und Kanzlei“
  • Streichen der Posten: „Bereichsleitung (und Stellvertretung) Haushalt“, „Bereichsleitung (und Stellvertretung) Service“ und „Bereichsleitung (und Stellvertretung) Webservice“
  • Änderung: Angestellte wird zu langfristig Angestellte
  • Hinzufügen: Referatsleitung ( und Stellvertretung) Personal
  • SAK Stelle für Entgeldabrechnung

-        Erweiterung der Schließberechtigen der Schlüssel

  • 1-4, 17 auf alle auf der Liste „Schlüsseltresor“
  • 6-7 auf den Bereich Service, Bereich Kino
  • 19 auf den Bereich Service 

Anmerkung: Werden hier von Schlüsselnummern gesprochen, handelt es sich um die Schlüsselnummern bis jetzt. Siehe hier. Die Schlüsselnummern werden im Prozess abgewandelt.


Begründung:
    
    
Kostenposition im Haushaltsplan:
    keine


Vorschlag zum weiteren Verfahren:
    ausstehend

Anlagen:

Schlüsseltresor

Schlüsselkasten


Diskussion:
    Tom: Keine Gegenrede.
    
    
ReferatsleitungZustimmung!

TOP 4 Volleybälle

von Tom & Hannes


Antragstext:
    Der StuRa möge beschließen für bis zu 150 € Volleybälle für den Bereich Service & den Beachvolleyballplatz anzuschaffen. 
    
Begründung:

Wir haben schon den Beach-Platz und da wäre es ganz gut, wenn wir da auch ein paar Bälle zum "Spaß" haben. Die sollten schon einen kleinen Standart haben, damit das auch hält. Die können dann auch beim Verleih angefragt werden oder bei Aktionen verwendet werden, weil Volleyball so ein wenig DER Sport in letzter Zeit zu sein scheint. Wir finden es sinnvoll neben einem Volleyballplatz auch passende Bälle zur Verfügung zu haben, damit verbessern wir unseren Service.
    
Kostenposition im Haushaltsplan:
    Ersatz- und Neuanschaffungen.

Vorschlag zum weiteren Vorgehen:

Hannes und Tom schicken Angebot an Mittelverwendung (aka Hannes) und er bestellt dann.

 

--

Diskussion:
    Marlene: Machen, klingt neggisch.
    Tom: Dito.
    Hannes: Danke.

--
    
Referatsleitung: Zustimmung!
    



ITOP 0 Berichte

 

ITOP 0.I. Bericht aus dem aus letzten AT vom Verleih und offene Fragen.


Fischer: Beim 2. AT vom Verleih ist aufgefallen, dass bei Gegenständen unter dem Punkt Spezielles auf diese Seite hingewiesen wird. https://www.stura.htw-dresden.de/stura/ref/verwaltung/raeume/a105 . Diese ist auf Extern gestellt. Da werden noch die FSR erwähnt und dass diese sich für Sitzungen in den Raum buchen können....Wir müssten die Website anpassen und dementsprechen abändern oder löschen. (Update: Mittlerweile erstmal auf Intern geschaltet worden).
Der Vetrag für den externen Verleih muss noch erstellt werden. Mir ist da eine Idee gekommen, wie wir mit dem Thema Schäden umgehen könnten. Wir könnten doch eine Pauschalrechnung austellen, wenn der Gegenstand, der ausgliehen würde, defekt ist. Damit meine ich, dass wir als StuRa HTW Dresden dann eine Rechnung schreiben und dem Ausleiher in Rechnung stellen, wenn der Gegenstand defekt zurück kam, weil mir eine andere Möglichkeit gerade nicht einfällt. Bin für Vorschläge gerne offen, bevor ich mit der Referatsleitung Finanzen spreche. 
--> Das bitte mit Bereichsleitung Service absprechen 


vat@: Da da auch über "Einpflegen" vom Inventar geredet wurde: Bitte die Dokumentation erstellen, wenn klar ist, wie das von statten geht. https://www.stura.htw-dresden.de/stura/ref/verwaltung/inventar/how-to-inventur-nicht-inventur-anlagenbuchfuehrung
Fischer: Soll dann diese Dokumentation auch in das StuRa Wiki? 
vat@: Ist egal an welcher Stelle das steht. Es muss halt irgendwo stehen.

    

ITOP 1 PCs bzw. Bildschirme in den Räumen


Tom: Theoretisch sollten in jedem Raum „ausreichend“ PCs bereitstehen, an denen die Mitglieder des StuRa arbeiten können. Dies trifft auch recht gut auf die meisten Räume zu. In einigen Fällen ist die Situation ein wenig anders (auch bekannt als „Bedarf“ wäre da).
Dass die PCs weniger genutzt werden, da die meisten eine tragbare Alternative dabei haben, kann ich verstehen. Ggfs. wäre es hier aber ganz gut, wenn man mal hinschaut, dass die Räume „ausreichend“ Bildschirme haben, damit man einige Sachen größer (gut für die Augen) oder mehr nebeneinander (gut für die Produktivität) sehen kann. Auch für die „Projektion“ für andere, die „nur“ ein Telefon dabeihaben, wäre dies nicht verkehrt.
Aufkommend in meinem Kopf kommt mir bei dieser Thematik folgendes: Wäre es irgendwie nicht ganz praktisch, wenn wir in der A105/106 einen PC hätten, der bei den verschiedenen Sitzungen als „Arbeitstier“ genutzt werden kann. Auch als Medium, dass die Pads darstellt; die Verbindungsbrücke für die Online-Teilnehmer ist; für Recherche nebenher und anschließender Demonstration; ... dient? Der braucht ja auch keinen "richtigen" User oder so, da man die Links für die Pads ja schnell findet und so weiter.
Nur so als Idee von meiner Seite aus.
Paul: Die Rechner dafür bereits zustellen ist kein Problem. So was hatte ich auch schon im Kopf. Ich würde ungern die Mirkos fest installieren.
Tom: Ne, das meinte ich auch nicht. Sondern eher, dass man an den Rechner im Sitzungssaal das Mikro immer anschließen hat. 
Markus: Zustimmung, hier so einen PC zu haben, da die "Großen" HDMI-Buchsen nicht mehr so stark verteten sind.
Marlene: Die sind angedacht, aber trotzdem.
Paul: Ich frage mich jetzt wo die Rechner stehen sollen und wie die angeschlossen sind. Der Bereich Administration Rechentechnik fühlt sich angesprochen.

ITOP 2 Offene Fragen, die zum Bereich Service gehören. 


Fischer: Im Bereich Service auf der StuRa Website sind mir folgende zwei Seiten aufgefallen. Die müssten mal angepasst werden. Zum einen Soforthilfe für Wehwehchen https://www.stura.htw-dresden.de/stura/ref/verwaltung/service/soforthilfe-fuer-wehwehchen
Und die zweite Sache ist Soforthilfe zur Mobilität.
 https://www.stura.htw-dresden.de/stura/ref/verwaltung/service/soforthilfe-zur-mobilitaet
Mein Vorschlag wäre, beides erstmal auf Intern zu schalten,  ein Ticket dazu zu machen und es dann wann anders zu klären, weil ich weiß nicht wo die Sachen zum Beispiel für Soforthilfe oder für Mobilität liegen :D.
Tom: Für Wehwehchen liegen Sachen in der A105/A106, im Flur und in der A108...
Paul erzählt lange von alten Zeiten.
Marlene: Die Seite zu Wehwehchen würde ich extern behalten, aber anpassen von Mobilität auf was wir haben.
Paul: Ich würde sagen, wir checken das mal durch und machen das zum Prüfungsabschnitt offiziell. Das macht den StuRa nicht so unnahbar.
Marlene: Fischer, bitte mal checken und anpassen.

ITOP 3 Kittel-Foo


Tom: Wie ist da der Stand? Frage nur, weil die Mail von der Marie in mir alles zusammenzieht.
Dann hätte ich da auch direkt einen Kandidaten, der nachträglich einen Kittel bräuchte, da er zu dem einen Termin, der war, nicht konnte. Daher müssten wir hier irgendwas in der KontO haben bzw. erstellen, damit der nicht vollständig blöd dasteht. Gerade weil ab nächstem Semester für alle Pillnitzer das (O-Ton N-Gebäude: Grünen-Praktikum) ansteht und man dort keine Kittel leihen kann (gut, man kann welche von den Schließfächern oben nehmen, aber ob die passen?). Daher müsste bis zum nächsten Semester (aus meiner Sicht) eigentlich ein Vermerk in der KontO stehen, was Kittelverkauf angeht. Kann dann alles in der A ablaufen, und die Kasse fliegt dann in den Panzerschrank unten in der A007. Die, die welche brauchen sind alles LaUChs, die kann ich abfrühstücken (da Kino). Wollte das nur mal in den Raum werfen.

Marlene: D.h. Referat müsste einen Antrag ans Plenum stellen, um das in die KontO zu übernehmen. 

riegel@ (konti@) : https://www.stura.htw-dresden.de/stura/b/konti/wuensche-fordern/ordentlich-konservieren aktuell beim Abschnitt "Verkauf von Kitteln beim StuRa"
riegel@ (in@) : Das war auch schon Thema beim Ausschuss Inhaltliches.

Paul stellt den Antrag demnächst. Alle anderen lesen sich den Antrag vorher durch und kommentieren. 

ITOP 4 Prüfsiegel


Tom: Mir fiel beim anwesend sein im StuRa auf, dass manche unserer elektrischen Sachen bunte Prüfsiegel haben, die aus den verschiedenen Jahren kommen. Sieht zwar schön aus, das bunte, ist aber eher unpraktisch, wenn es mal "wärmer" werden sollte, da Versicherung und so weiter. Da wäre es mal gut, wenn wir den ganzen elektrischen Kram, der einen steckdosenfähigen Anschluss hat, durchgeprüft bekommen.
Damit das nicht allzu viel Arbeit ist, wäre es ganz gut, wenn es nach der Inventarisierung geschehen täte, da dann eventuell schon einige Sachen für das "Jenseits" gewählt wurden, die dann auch keiner Überprüfung mehr bedürfen.
Fischer: Ich bin mir gerade nicht sicher, von welcher Inventarisierung du da spricht. Bis jetzt wollte ich nur die neu angeschafften Sachen, welche zur ESE angeschafft würden, Inventarisieren und mehr erstmal nicht. Das ganze Thema an sich sehe ich erstmal nicht so dringlich, muss ich gestehen, wenn dann auch eher erst nach der Inventur dieses Jahr. 
Tom: Mit der Inventarisierung nahm ich an, dass man mal schaut und vergleicht, was da sein sollte und auch tatsächlich da ist. Was die Prüfsiegel angeht, bin ich dann doch leider ein wenig pingeliger. Sollte da irgendwie mal wann was passieren, dann ist das blöde für uns (einmal weil dann Schaden da ist, und einmal, weil dann Kosten wegen Schaden da sind, die hoch sind). Wenn wir unsere Elektrizität alles mal wieder überprüft haben, sind wir dann fein aus dem Schneider und bei einigen Prüfsiegeln steht auch die 1 an dritter Stelle (von vorne aus gezählt), was nicht unbedingt gut ist...

Maximilian (aus dem off): Lassen sie mich durch, ich bin Elektriker (oder so) ... 
Was ihr alle meint, sind Prüfsigel für die sogenannten ortsveränderlichen elektrischen Betriebsmittel (oeB) nach DGUV-V 3 „Elektrische Anlagen und Betriebsmittel“. Weitere Informationen sind im Intranet zu finden: https://www.htw-dresden.de/intern/verwaltung-service/technik/techn-hochschulbetrieb 
Dort findet sich auch eine Prüfordnung mit den entsprechenden Fristen zur Wiederholungsprüfung.
Kontakt Dez. Technik: Krananlagen, Hebezeuge, oeB-Prüfungen

  •  Jörg Kannenberg
  •  Raum T 02
  •  Tel. +49 351 462 2473

Ein Mitarbeiter vom Dez. Technik kam "früher" (bin ja schon älter), auch 1-2 Mal im Jahr durch die StuRa-Räumlichkeiten und hat die oeB durchgeprüft. Wenn er gut ist (wovon ich bei einem ETler ausgehe), hat er auch eine grobe Liste, wann wir wieder dran wären mit der oeB-Prüfung. m.winter@ also einfach mal kurz anrufen und nachfragen, was der Stand ist, und bei Bedarf einen Termin ausmachen...
Tom: Perfekt, dass klingt nach Kompetenz. Den müssten wir dann aber wahrscheinlich für einen ganzen Tag anfragen und dann Zimmmer für Zimmer durch den StuRa treiben und mit Kaffee/Bier locken/dabehalten. Könnte sein, dass der trotzdem ein wenig einen Schlag bekommt von der ganzen Situation bei uns.
James: Die kommen nächstes Jahr. Die HTW beauftragt da eine Firma, die das dann machen. Wenn wir neue technische Geräte anschaffen, müssen wir das der HTW (Dez. Tech.) melden und prüfen lassen. (z.B. die Baustrahler)
riegel@ : BTW: https://wiki.stura.htw-dresden.de/index.php?title=Pr%C3%BCfung_elektrischer_Ger%C3%A4te
Also müssen wir alles melden, was neu hinzu kam, und einmal prüfen lassen. 

ITOP 5 PN102a & die Schließfächer dort


Tom(lauch@): Wir haben vor kurzem eine Anfrage erhalten, die sich mit dem Raum PN102a beschäftigt. Die HTW will da gerne umbauen, dafür aber auch die Studies einbeziehen. Da ist der FAK LaUCh (und auch pillnitz@ [mehr oder weniger]) hinterher und macht alles ganz gut.
Was halt im Zuge des Umbaus auf das Referat zukommen könnte, wäre eine Klärung der dortigen Schließfächer. Die würden dann (wahrschienlich) verbannt werden und wo anders aufgestellt werden müssen. Wo man die anderweitig machen kann, werde ich mit Boxi klären. Wann da aber Umbau und alles ist, kann nicht gesagt werden, da öffentliches Bauvorhaben etc...
Im Zuge der Aktion hab ich auch mal die Schließfächer kontrolliert und hab die Liste ergänzt: https://www.stura.htw-dresden.de/stura/ref/verwaltung/service/schliessfaecher/verleihliste
Werde mich da jetzt an das Finalisieren der SchließfachVO machen und nochmal mit Boxi reden, ob er noch ein paar Schlüssel organisieren kann von Leuten, die er eventuell noch kennt.
Was darf ich mit dem Zeug aus den Schließfächern machen? Versuchen, dass was man noch zurückgeben kann auch zurückzuführen, und den Rest in die Altkleidertonne oder "Jenseits" entsorgen?
Ein paar Sachen würd ich da selber draus nehmen, bin ich ehrlich...

ITOP 6 Haubold on Tour/Neuplanung des StuRa durch die HTW ohne uns


Tom: Gegeben der Mail von der Haubold vom 16.11.2023 und der Diskussion vom 14.11.2023 im Plenum sollten wir eventuell auch mal darüber reden und schauen, was dies bedeutet. Altlasten wären da eventuell ganz hilfreich, wegen Erfahrung und so weiter. Sollten die uns aber Räume klauen wollen, dann sollten wir dem wehement Widersprechen, oder mehr Platz woanders fordern.
Jedenfalls auf der Basis, wie ich da alles Verstanden habe, kann mich auch irren. Es aber nicht in der Sitzung anzusprechen, halte ich aber für mehr als fahrlässig.

kurzes Update von Marlene: Treffen mit Haubold findet nicht heute statt. Terminfindung ist im Prozess. Es kommt ein Update, wenn ich einen Termin habe. Da können alle kommen die wollen. :) 


Diejenigen, die nicht am letzten Plenum dabei waren, werden informiert über die Thematik. 

 

Z. Weiteres

 

Z.I. LAN-Party der Beauftragung Kollegialität?


vat@

https://www.stura.htw-dresden.de/stura/b/kollegial/events/apes-lan
mit "massivem" Bedarf an Arbeitsräumen über 3 Tage

BTW: Ist minth@ gerade noch die Beauftragung Kollegialität?
Paul: Wir lassen ja das einfache Buchen von Räumen über die Webseite zu, aber bei mehrtägigen Buchungen sollte das mit der Referatsleitung abgesprochen werden und nicht unter dem Cover von einem Bereich machen. Vor allem bei privaten Sachen.
Marlene: Bei mehrtägigen Events bitte anfragen.
James: Die Beauftragung Kollegialität dient zum Streitschlichen zwischen Mitgliedern und nicht für irgendwelche Partys.

Z.II. Diverses aus der Kultursitzung


Tom: Demnächst kommen einige Anfragen bzgl. Material und Raumanträgen auf das Referat zu, die eine gewisse "Dringlichkeit" haben, daher kann man schon mal leicht darauf vorbereitet sein.
Liste der kommenden (möglichen) Veranstaltungen, die eines Raumantrags bedürfen .

  • Schachturnier
  • Skatturnier
  • Desweiteren wird für das Nikolausvolleyballturnier im Idealfall ein wenig Zeug vom AVZ benötigt (2 Lautsprecher samt Mikrofon) und dem Bereich Service wird auch was um die Ohren fliegen an Zeug, das benötigt wird.



Marlene: Danke für die Vorwarnung. Einiges davon kam auch schon.
Fischer. Ja, habe ich gelesen, wegen Service Mail. 

Z.III. Termin Inventur



Fischer: Können wir bitte schnellstmöglich den Termin für die Inventur ausmachen, sodass man das besser einplanen kann in seinen Termin Kalender.
Tom: Am Buß- und Betttag um 13:37 Uhr hier

/* die folgenden 3 Punkte wurden aus der letzten Sitzung übernommen, da Paul fehlte*/

Z.IV. Betreuung von Servern ist mit der Besetzung der Stelle Zuständigkeit Instandhaltung IT-Services sichergestellt


vat@
 
§ langfristige Betreuung von Servern und Rechentechnik KontO
https://www.stura.htw-dresden.de/stura/a/in/konto/
 
admin@ (riegel@) : Da der Gegenstand der Absprachen zum Haushaltsplan (2024) war: Aus unserer Sicht ist die Reglung in der KontO "schön" so. Die Regelung greift nur, wenn wir die Betreuung nicht leisten können. Mit der Besetzung der Stelle Zuständigkeit Instandhaltung IT-Services können wir das aber. Also gern kann da auch 0 € hingeschrieben werden, wenn die Stelle Zuständigkeit Instandhaltung IT-Services im Haushaltsplan "normal" vorhanden ist. Wenn die Stelle nicht besetzt werden kann - etwa aus dem Mangel von geeigneten Bewerbungen, wie bis vor 2022/2023 (bevor PV die Stelle besetzt), - dann müsste einfach das Geld "umgewidmet" werden. Die Reglung in der KontO schafft ja nur die Grundlage, dass durch den StuRa (ohne weiteren Beschluss) ein Auftrag nach außen gegeben werden kann. Oder?
admin@ (riegel@) : Im Übrigen würde ich plädieren, dass der Betrag (in der KontO) erhöht wird. Es dürfte - im Sinne der Finanzen - ja kein Problem sein, dass da etwa die Ausgaben wie für eine Stelle im Umfang von 40 Stunden je Monat kalkuliert werden. Wenn wir da 500 € stehen hätten, dann wäre das wesentlich passender. Da draußen Arbeit kein Mensch in der IT (auf eigene Rechnung) zur Betreuung von Servern für einen Stundenlohn unter 100 € je Stunde, oder? Statt einer "Hilfskraft" mit vielen Stunden hätten wir dann "leider" eine professionelle Kraft mit wenigen Stunden.
 
Paul stellt einen Antrag dazu.

Z.V. Klärung von "Was muss für die Mitgliederverwaltung bei Sitzungen vom Plenum gemeldet werden?"


vat@
 
vat@: Erst einmal vorab: Grüße und Dank an die Arbeit von der Zuständigkeit Betreuung Mitgliederverwaltung! Richtig schön zu sehen, dass da so solide gearbeitet wird.
 
vat@: Die Mitgliederverwaltung kommt aber in Probleme, wenn Änderungen nicht gut gemeldet werden. Anlass ist das Beispiel der Bestellung von Merlin Meister als stellvertretende Leitung Bereich Kino. https://www.stura.htw-dresden.de/stura/ref/kultur/sitzungen/2023-2024/2/protokoll-1-sitzung-referat-kultur-2023-2024 Bekommen wir es irgendwie hin, ein Dokument zu erarbeiten - haben wir vielleicht sowas schon -, wo wir benennen, welche Informationen wir für die Mitgliederverwaltung brauchen. Das Dokument sollte dazu führen, dass klar ist, was beim Präsidium an Informationen gesammelt werden muss, um sie (auch) für die Mitgliederverwaltung dann bei den Sitzungen vom Plenum gesammelt bereitstellen zu können.
 
vat@: Im Übrigen vermute ich, dass die fehlende Bekanntgabe nur "durchgerutscht" ist. Aber es gibt (vermutlich) keine Stelle, auf die verwiesen werden könnte, um zu benennen was alles gemeldet werden soll. Oder?
 
vat@: So dramatisch ist "das Regelwerk" sicherlich auch nicht. Ein kleiner (schnell runtergeschriebener) Entwurf.
Zu melden ist:

  • Wer wurde wann als was bestellt?
    • für ein Referat oder einen Bereich (oder ähnliches) als Mitglied
    • für ein Referat (oder ähnliches) als stellvertretende Leitung (oder ähnliches) [Achtung! Daraus wird womöglich ein Beschluss für die Antrags- und Beschlussverwaltung gefertigt werden. Das ist notwendig, wenn sich durch die Bestellung die Berechtigung für die Zeichnung der sachlichen Richtigkeit zu finanziellen Belangen ergibt.]
    • für einen Bereich (oder ähnliches) als Leitung oder stellvertretende Leitung
  • Wer hat (zu) wann (sofort oder in der Zukunft) welches Amt aufgegeben (aka ist von welchem Amt zurückgetreten)? [Bei allen Ämtern, also selbst wenn wer vorzeitig als Mitglied (von einem Referat, einem Bereich oder ähnlichen) ausscheidet.]

vat@: Habe ich da was auf die Schnelle vergessen?
 
Tom: Zu dem Kino Punkt. Kann sein, dass da bei mir durchgerutscht ist, aber als Beispiel sollte das dann nochmal kurz "ungelöst" bleiben, der Einfachheit wegen? Aber ja, hatte das sonst auf dem Schirm, dass da noch was war.

 

Z.VI. zusätzlicher "Einsatz" von besonders "arbeitswilligen" Angestellten


vat@
 
vat@: Es gab ja die Irritation, dass die Angestellte der Stelle Zuständigkeit Betreuung Mitgliederverwaltung auch die Stelle Verwaltung Post übernehmen sollte. Das hat sich ja geklärt. Aber es gibt anscheinend Potential.
vat@: Ablage?!?
vat@: Mit angestellte@ sprechen?
vat@: Es gibt massiv zu tun. Aufgaben aus der Kategorie "müsste mal gemacht werden" fallen mir im Umfang einer Stelle in Vollzeit ein.
Paul: Hat sich eig schon geklärt.
 

Z.VII. Schlüsseltresor in der A109


/* Notiz: Stimmungsbild zu der Idee, den Code zu ändern. Grund: viele Leite haben den, die eig keine passenden Funktionen mehr haben (Bsp Shari, ehemalige, ...) */ /* in wieweit braucht es Beschlüsse für Tresor und Konzept. */ 
Fischer: Du, Marlene, bist unser Boss und wenn du willst, dass der Code geändert wird, dann einfach machen und nicht lange zögern und den Leuten, die den Code wissen müssen, dann einfach mitteilen. 

Der Code des Schlüsseltresor wird von der Referatsleitung geändert und an alle Berechtigten weitergegeben. Man ist sich einig, dass der Code eigentlich jede Legislatur geändert werden sollte.

Z.VIII. Raumkonzept 2023


Fischer: Ich habe zum Thema Raumkonzept ein Ordner Raumkonzept 2023 erstellt. 
Dort werde ich jetzt nach und nach auch noch nachtragen, was ich im beim Aufräumen in der A004 gemacht habe.
Tom: Jau, klingt schonmal ganz gut. Eventuell wäre es nur gut, wenn hier und da nachgefragt wird. Hatte eine Box aus der A002 in die A007 getragen, wo relativ viel und funktionables Lötzeug drinne war. Steht dort sicherer, da hier und da immer mal wieder Sachen verschwinden können...
Fischer: Die Box habe ich beim Aufräumen gefunden in der A004. Der Ursprung dieser Kiste ist unklar, aber höchst wahrscheinlich aus FSR ET Zeiten ist meine Vermutung. Habe es extra nicht in die A007 gestellt, um diese nicht noch voller zu stellen. Da ich gerade versuche, die A007 leer zu bekommen um zwei Schränke erstmal reinzustellen, um darin den HTW Merch und die Kittel zu lagern. Wenn wir sagen: "Wir behalten diese Kiste.", dann kann dies gerne im Lager bleiben. Des Weiteren habe ich diesen Ordner erst angelegt, um da ein bisschen zu Dokumentieren, was gerade gemacht wird. 
Mit der Referatsleitung muss noch einiges abgesprochen werden, was entsorgt werden darf und was behalten wird und wo es gelagert wird. 

Z.IX. Foo Bezeichnung bei Mail


Referat XXX | StuRa HTW Dresden ist nicht bei allen (wie wenn Maurice von Finanzen schreibt) als Absender/Sender - Name 
Wie ist der foo da? Bzw. gibt es den , wo vermerkt?
Das selbe gilt für 
Paul: Gwyn als ehemalige ÖA Leitung hatte dazu was gemacht. Mit ÖA in Kontakt treten.

Merte nimmt das mit in ÖA.

  • Referat XXX | StuRa HTW Dresden
  • Bereich XXX | StuRa HTW Dresden
  • Vorname Nachname | StuRa HTW Dresden
  • Signatur soll auch nach Muster sein

Fischer: Und wenn man nur Mitglied eines Bereiches ist oder Mitglied eines Referates.



    Z.X. Postliste aktualisieren


    Tom: Können wir die eventuell so ergänzen, dass für den Bereich Kino jemand anderes steht? Dann könnte ich als stellvertretung Verwaltung alles tun, ohne 2 Personen zu blocken? Sofern wir Stellvertretungen zulassen, weil dann müsste mindestens auch Josef noch drauf.

    Marlene: Ich hätte erstmal bitte eine Erklärung was "Tom (HTW Edition) " ist xD


    Paul: Man könnte noch bei Kanzlei Leute wie Tino, 11, Mäxchen drauf schreiben. 

    Wird gemacht.


    Z. XI. Stand StuRa-BBB?


    Tom: Sollte mit der Übersicht alles gesagt haben...

    Marlene: besprechen Anzahl und Struktur der Räume mit RK



    Sitzungsende: 17.11.2023 17:30 Uhr
        
    Nächste Sitzung: 01.12.2023 15:00 Uhr

    Artikelaktionen

    Versenden
    Drucken