Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Proxmox Virtual Environment 7.2 released!

Proxmox … und was hat das mit dem StuRa zu tun?

 

Proxmox Virtual Environment (PVE) benutzen wir im StuRa als maßgebliches Betriebssystem für unsere Server. Es ist eine einfache und gute Lösung für den Betrieb von einem Verbund von mehreren Maschinen. So betreiben wir ein Dateisystem über das Netzwerk (Ceph), sodass auch eine Maschine aus dem minimalistischen Verbund von 3 Maschinen auffallen kann, ohne direkt Beeinträchtigungen zu haben. PVE dient aber maßgeblich dazu Instanzen zu betreiben, die dann die tatsächlichen Dienste anbieten. Einige unsere Instanzen für Dienste beim StuRa sind schon zum Verbund containerisiert (und notfalls virtualisiert). [Einige Instanzen "rotten" noch containerisiert in einem System mit FreeNAS (FreeBSD) und müssen Stück für Stück zum System mit PVE migriert werden.] Zukünftige Dienste sollen selbstverständlich gleich als Instanzen aufgesetzt und betrieben werden. Im Übrigen benutzen wir passend zu PVE auch Proxmox Backup Server (PBS). PVE ist eines der Produkte, die auf freier Software basieren und am Markt hervorragendere Leistungsmerkmale aufzeigen, die mit "unfreier" Software wohl nicht machbar wären. So ist es eben auch dem StuRa möglich Systeme zu betreiben ohne Beiträge für ominöse Lizenzen ausgeben zu müssen. [Ja, für das Referat Finanzen betreiben wir einen Rechner mit dem Betriebssystem Microsoft Windows, der kostenintensiven Software von Agenda und Sfirm wegen dem Konto bei der Sparkasse.] Bei PVE sind wir produktiv seit Version 6 mit dabei und freuen uns über die Veröffentlichung der Version 7.2.

Bereich Administration Rechentechnik

Verweise

Artikelaktionen

Versenden
Drucken