Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Studentinnenrat / Referate / Referat Studium / Sitzungen / 2021/2022 / 2. Sitzung Referat Studium 2021/2022

2. Sitzung Referat Studium 2021/2022

2. Sitzung des Referates Studium 2021/2022
Wann 04.10.2021
von 19:00 bis 19:45
Wo discord
Name
Teilnehmer Referat Studium
Interessierte
Termin übernehmen vCal
iCal

Redeleitung

Gwyneth Hirschfeld

Protokollerstellung

Gwyneth Hirschfeld

Anwesenheit

  • Gwyn Hirschfeld
  • Tobias Stabenow
  • Hannes Günther
  • Markus Seyrich (ab 19:11 Uhr)


Beginn: 19:02 Uhr


ITOP I: Hygieneregelungen der Hochschule


Gwyn: Aktueller Stand mit 3G und viel Präsenz. Test bis 48h gültig.
Tobias: Hygienegrundsätze (Punkteplan) sehr akademisch. Bin gespannt wie sie das umsetzen. Wie es mit lokalen Corona-Ausbrüchen ist, steht nicht fest. Muss dann die ganze Studiengruppe in Quarantäne? Im Prinzip ist ja, wenn es einen erwischt und die anderen keine Symptome haben, bleibt alles wie gewohnt.
Gwyn: Maskenpflicht ist ja immer.
Hannes: Bei feierlicher Imma waren heute ca 80 % der Erstis geimpft.
Gwyn: >35 Inzidenz gibt es Verfolgungslisten. So einen Stufenplan gibt es ja nicht.
Tobias: Haben ja aktuell 71. 3G ist ja quasi Freibrief. Und was wenn es wirklich wieder einen Lockdown gibt? Wenn die Krankenhäuser an ihre Grenzen kommen..
Tobias: Wie gehen wir mit den Mails um die uns erreichen?
Hannes: Gerade weil die Hochschule angekündigt hat, dass sie im Zweifel Hausrecht geltend macht.
Gwyn: Wenn sehr viel kommt, können wir das gesammelt mal wieder ans Rektorat schicken. Sonst nur "danke, aber wir geben unser bestes".
Tobias: Und bis dahin schön Tests selber zahlen oder halt impfen lassen.
Gwyn: Testmöglichkeit "wird geprüft" vom Rektorat. Sie wollen zeitnah eine Meldung geben.
Markus: Wer sich nicht impfen lassen kann bekommt ja sowieso freie Tests.
Gwyn: Wäre auch generell mal im StuRa zu diskutieren, auf welcher Seite wir als Ganzes so stehen.

--> Rektorat: was wenn 1 Mensch krank wird? Stufenplan/Ampel? Lockdown?

ITubs 2: Hannes verklagt die Hochschule


Tobias: Ich halte das für vollkommen richtig. Es ist nur traurig, dass es so weit kommen muss. Ich bin ein wenig verzweifelt was das Verhältnis Prof - Studi angeht. Ich bin gestolpert darüber, dass ihr das Geld wiedersehen werdet. Wenn die Klage eingereicht ist und die HS Kenntnis gewinnt, wird die HS einleiten. Sie werden dir eine außergerichtliche Einigung anstreben und dann ist das Geld weg.
Hannes: Habe mit dem Anwalt geredet. Sind erst mal in Widerspruch gegangen. Erst danach kommt es zur Klage. HS wird einlenken, aber er meinte er bekommt schon sein Geld. Und er wird das auch voll durchziehen und freut sich schon genau so darauf.
Tobias: Verwaltungsgericht wird aber wahrscheinlich bis 2 Jahre dafür brauchen. Wie gehen wir bis dahin damit um? Das ist ja nicht der einzige Fall, der so gehandhabt wird.
Hannes: Wie sieht es denn mit deinem Fall aus?
Tobias: Bin mir unsicher, ob ich das weiterführen will. Ist also auch wegen der Corona-Situation weiterhin auf Eis. Wie gehen wir damit um bis wir das Urteil haben?
Gwyn: Richtig schön hochschulpolitisch ausschlachten.
Tobias: Hilft den Studis ja aber nicht.
Hannes: Können den Studis ja aber genau so das Angebot machen und gesammelt klagen. Kann man ja auch in die Beitragsordnung schreiben. Dann erhöhen wir den Semesterbeitrag und gut ist. Das wird dann richtig hart schön hochschulpolitisch.
Markus: Worum genau geht es?
Hannes: Kopie der Prüfungsakte, die sie mir schlicht nicht aushändigen wollen.
Gwyn: Die Idee mit der BO ist super, würde die Klage aber erst ran kommen lassen als Paradebeispiel.


ITubs 3: Ziele Legislatur 2021/2022 && Ablauf WiSe 21/22


Ziele von KoSe Januar 2021:

  • Prüfungsfragestunde, besonders auch für Master/Internationale
  • gemeinsam mit QM hochschulweites Patinnen-/Mentoren-/Tutorienprogramm --> vielleicht auf SHK-Basis wie bei GI
  • wahlobligatorischer Vorstellungsnachmittag im vorherigen Semester --> welche Module/Vertiefungen kann ich in meinem weiteren Studienverlauf wählen
  • Dokument "Hinweise an neue Studierende für ein erfolgreiches Studium"
  • eigene FAQ --> neue Website, mehr Informationen zur Verfügung stellen
  • mehr Infos zu Pandemie-Prüfungs-Zeiten, die die Hochschulleitung nur bedingt gibt
  • Link- / Wissens- / Fallsammlung
  • Probleme in der Verfahrenstechnik langfristig lösen --> Kennzahlen als Argumentationsbasis
  • Anstoßen einer Neuorganistion zur Prüfungsanerkennung
  • Lernräume/AG Lernraum (sofern wieder Präsenzstudium möglich)
  • Altklausurensammlung


Gwyn: Ich kann bis Ende Januar nichts mehr als die Basics leisten. Ich unterstütze euch gern. mehr als Tagesgeschäft kann ich aber aktuell nicht organisieren.
Hannes: Altklausurencloud läuft aber immer noch weiter. Arni war sehr zuversichtlich dass das in 1, 2 Monaten an den Start gehen kann.
Gwyn: Was würdet ihr priorisieren? Wo sieht sich jeder?
Tobias: An 80% arbeiten wir ja schon. Prüfungsfragestunde müsste man noch initialisieren. Wenn da noch Bedarf besteht.
Gwyn: Unbedingt wieder machen! Fokus nur auf die Erstis, außer Menschen melden sich, dass sie das auch noch haben wollen.
Tobias: Höhere Semester kann man ja vielleicht auch zusammenfassen.
Gwyn: Find ich weniger gut. Wenn dann eher nur als reine Fragestunde und nicht mit allen Modulen vorstellen. Markus, kannst du dir das vorstellen, dass auch selbst zu organisieren?
Markus: Ja, gern ich tue mein bestes. Gibt es da schon eine Struktur?
Gwyn: In der Theorie ja, alles noch mal bisschen überarbeiten. Hauptteil ist dann Leute zu finden, zu briefen und - wenn in Präsenz - dann auch die Raumplanung.
Markus: Und wann?
Tobias: Prüfungsphase Februar. Müsste dann im Dezember losgehen.
Gwyn: Also Zeitschiene: Start Anfang Dezember.

Gwyn: Was ich gern weiter verfolgen würde, wäre die AG Lernraum. Also mehr Lernräume schaffen. Gerade wo ich hier in Schweden sehe, wie schön das aussehen kann, würde ich das sehr gern auch Zuhasue durchsetzen.
Markus: Was genau stellst du dir vor?
Gwyn: V.a. Gruppenarbeitsplätze mit Steckdosen, Fernseher, Ruhe, Whiteboards,..
Markus: Gibt es denn da so wenig?
Hannes: Bib ist eigentlich immer zu voll. Vor allem in der Prüfungszeit. Vor allem nicht als Gruppe.
Tobias: Würde ich mich sehen.
Gwyn: Gibt da eben die AG Lernraum an der Hochschule. Die haben auch bisher schon einiges gemacht. Die brauchen nur mal einen ordentlichen Schubs  und neue frische Ideen.

Tobias: Tutorenprogramm? Ist QM denn aktuell besetzt?
Hannes und Gwyn lachen
Tobias: Würd ich jetzt auch nicht so hoch ansetzen.
Gwyn: Patinnen gibt es wieder. Tutorinnen nur über die Fakultäten. Was genau passiert weiß keiner. Wie die SHK-Gelder verteilt werden auch nicht.

Tobias: Haben ja aber auch einiges geschafft! Verfahrenstechnik wehrt sich Vogel. Da wurde jetzt neuer Dozent angestellt. Aber immerhin laufen die Vorlesungen.
Tobias: Fallsammlung könnte man ja auch mal weiter machen. Da bin ich auch gerade dran. Arbeite mich gerade in Urheberrecht ein. Ich bin gerade dabei eine Handreichung zu Urheberrecht und Klausuren auszuarbeiten, das wird ja für die Altklausurensammlung wieder spannend. Ist nur weitaus umfangreicher als gedacht.
Gwyn: Könnte man ja auch der Hochschule mit an die Hand geben?
Tobias: Würde das gern erst mal intern halten. Ansonsten sehe ich rechtlich gar kein Problem was die Altklausurensammlung angeht. In dem Zusammenhang müsste man vielleicht auch mit den Programmierern reden, dass ein Disclaimer bei der Website vorgeschalten wird.
Gwyn: Das ist kein Problem.

Tobias: Müssten uns noch mal mit Rechenzentrum unterhalten. Bin damit sehr unzufrieden. Liegt bestimmt auch an dem aktuellen Teilzeitleiter.
Hannes: Als Kanzler antwortet er mir aktuell auch gar nicht.
Gwyn Was genau sieht du denn für Probleme?
Tobias: Spam-Mails. An Clausthal gab es Video-Vorlesungen/-aufzeichnungen und so. Software-Angebot.


Y. Weiteres



Z. Nächste Sitzung


demnächst


Ende: 19:57 Uhr

 

Artikelaktionen

Versenden
Drucken