Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Studentinnenrat / Referate / Referat Studium / Sitzungen / 2020 / 14. Sitzung

Protokoll 14. Sitzung Referat Studium 2020

Protokoll der 14. Sitzung des Referates Studium 2020

Protokoll der 14. Sitzung des Referates Studium 2020

Datum 2020-10-06
Ort A107, discord
Sitzungsleitung Gwyneth Hirschfeld
Protokollerstellung Sophie Marx, Hanna Liebrecht

Teilnehmerinnen


Anwesende:

  • Sophie Marx
  • Hannes Günther
  • Hanna Liebrecht
  • Jacqueline Claus
  • Melanie Bulai
  • Verena Saul
  • Julia Krebs
  • Gwyneth Hirschfeld

 

Beginn der Sitzung: 18:36 Uhr

 

 

ITOP 1: Aktuelle Fälle

 

BWL-Sprachkurs:

 

 

  • es gibt Uneinigkeiten in der PO
  • er wurde abgelehnt
  • normalerweise hätte ... dem zugestimmt
  • durch 2,3 im ersten Semester hat er die guten Leistungen bereits nachgewiesen, die in PO gefordert sind
  • Antwort: wir sind dran, Dekan wird hinzugezogen
  • Verena war in der selben Situation
  • Es wird nicht klar, dass es zwingend zwei Semester sein müssen
  • erstmal antworten, damit er weiß, dass dran gearbeitet wird

 

 

-> Verena und Julia sind dran

 

 

 

3 Ältere Fälle aus August:

 

Gwyn: @Verena: wie sind die ausgegangen? Kam da nochmal eine Meldung? Sonst würde ich die jetzt schließen wollen

 

Verena: bei einer nachgefragt, nochmal Rundmail zum aktuellen Stand

 

-> Verena schreibt Mails

 

 

 

 

Indische Incomings:

 

Gwyn: Haubold hat mit Dekanin geredet. Wenn die Studis das Visum noch zeitnah bekommen, können sie mitstudieren. Ansonsten leider nicht, da ein Präsenzstudium eben Anwesenheit erfordert. Stellen stehen in Kontakt mit den Studis. Von unserer Seite können wir nichts mehr machen.

 

Julia: Ist die Fakultät denn komplett auf Präsenz? Ist das nicht hybrid?

 

Gwyn: weiß es nicht explizit, da nicht so großer Studiengang -> Master würde evtl. sowieso in Präsenz stattfinden

 

Julia: In wie weit ist eine Präsenzpflicht vereinbar mit dem SächsHsFG? Es darf dir nicht vorgeschrieben sein, dass du persönlich erscheinen musst.

 

Sophie: Imma Problem oder?

 

Julia: Wie das mit Aufenthaltsstatus ist, ist unklar.

 

Gwyn: Wenn das schon in der Fakultät ein Thema ist, denke ich mal, dass die sich schon drum kümmern.

 

-> bei Haubold nochmal nachfragen

 

 

 

Gwyn: Wieder das Anliegen, dass bitte jeder mal mindestens 1 Mail beantwortet, einfach um die Einstiegshürde zu überwinden. Da waren jetzt 2 Sachen dabei, die hättten nicht mal 5 Minuten gedauert zu beantworten, ich hatte euch sogar schon nen Link mit den Antworten dazu geschickt. Das kann man auch in der Prüfungszeit machen...

 

ITOP 2: Projekte

 

aus 12. Sitzung

 

Verena: Mäxchen und ich hatten überlegt Projekte zu machen. z.B. Unternehmensabend: für Studies, damit sie mitbekommen, wo könnte es mal hin gehen. Aktuell schwierig, eventuell online mgl.

Vielleicht auch nur auf Instagram jede Woche ein Unternehmen vorstellen. Wie Prüfungsfragestunde auch Fragestunde zu Unternehmen.

Und gerade Prüfungsfragestunde sehr wichtig

 

Julia: Man kann eine Art Praktikums Fragestunde machen per Zoom Meeting o.ä. um Erfahrungsberichte von anderen Studis einfach weiterzugeben

 

Gwyn: Einfacherer Weg als Mail zu schreiben, Werbung ist die Frage?

 

Julia: Manche Dozenten fanden es gut, andere nicht so wegen insider Tipps

 

Gwyn: Zwei Projekte: Unternehmensvorstellung und Prüfungsfragestunde. Wer sind mögliche Partner innerhalb des Stura?

 

Verena: ÖA

 

Julia: mit FA wäre man sicher gut bedient. Weil die dann fachspezifisch bescheid wissen

 

Gwyn: Würdet ihr beiden (Julia, Verena) da mal ein Konzept machen?

 

Julia: Gerne mit Unterstützung von Verena, würde die Prüfungsfragestunde ganz ähnlich aufstellen wie früher einmal

 

Gwyn: Weitere Vorschläge? Nein...

 

ITOP 3: Berichte etc. (Jour Fixe, AK Digitale Prüfungen, AG Lernraum, SK LuSt)

 

Arbeitskreis Digitale Prüfungen (01.10.2020)

 

Gwyn: Am Abend vorher wurde uns eine Rahmenordnung zugesandt, die den Ablauf des kommenden Semester regeln soll. Damit sollte auch schon eine erste rechtliche Grundlage geschaffen werden, damit interessierte Lehrende das Hybridsemester zur Erprobung neuer digitaler Prüfungsformate nutzen können. Mündliche Prüfungen können weiterhin per Videokonferenz absolviert werden. Für schriftliche Prüfungen soll es nun möglich sein diese auch in digitaler Form in den Räumen der HTW oder mit von der HTW gestellter Hardware durchzuführen.

 

Verena: Also braucht man um eine schriftliche Prüfung zu schreiben erstmal Hardware der HTW?

 

Gwyn: Es geht nicht nur darum während Corona Prüfungen zu Hause zu schreiben, sondern generell. Außderdem wird da auch in Richtung APLs gedacht. Bald wird da eine Ordnung entstehen hoffentlich.

Dabei kam durch den Arbeitskreis viel Kritik auf zu Formulierungen in der Ordnung, die mitunter sehr schwammig waren. Es wurde aber immer wieder betont, dass die Ordnung nur dazu dienen soll die entsprechenden rechtlichen Grundlagen zu schaffen, alles weitere soll in den Fakultäten abgeklärt werden. Auch für wen das überaupt Relevanz hat und in welchem Tempo sich da was tun kann. Grundsätzlich bleibt es dabei, dss schriftliche Prüfungen nur in der HTW durchgeführt werden sollen und können. Wir reden in Zukunft also davon neue Prüfungsformate als APL zu integrieren.

Zusätzlich zu der Rahmenordnung wird es wohl noch eine Handreichung geben mit Tipps und Tricks für die Lehrenden, was dann auch als explizite Aufforderung zur Anpassung der Prüfungsformate gesehen werden kann, inklusive der Zussicherung von Unterstützung bei der Umsetzung.

Dieses Semester soll zur Erprobung genutzt werden

 

Julia: Also was für Änderungen gibt es für das aktuelle Semeser?

 

Gwyn: Profs dürfen aktuell die APLs gestalten wie sie wollen in festgesetzten Grenze.

 

Hanni: Also war dieser Arbeitskreis nicht wegen Corona und auch nicht als Lösung für aktuelle Probleme angedacht?

 

Gwyn: Doch, auch. Deshalb gibt es jetzt diese Rahmenordnung.

 

Sophie: ist die schon beschlossen?

 

Gwyn: Sie wird beschlossen in kommender Senatssitzung

 

 

 

SK LuSt

 

Gwyn: Generell: wir waren bei beiden letzten Sitzungen als Gäste da. Bisher haben wir immer noch keine feste Aufstellung von stud. Vertretern in der SK, aber mindestens 2 sehr motivierte Menschen - Hannes und Jasmin - die dort vermutlich bald hin bestellt werden. Wir suchen also immer noch 1-2 Menschen, die dafür geeignet wären und motiviert sind. Ich bin auch ehrlich kurz davor zu sagen ich mache das selber.

 

Julia: Frage dazu: ist das RK jetzt verzweifelt genug, auch zwei zu entsenden statt 4 geschlossen?

 

Hanni: Das RK entsendet gar nicht. Die Senatsvertreter machen das.

 

Hannes: Es ist nicht sinnvoll nur zwei zu entsenden, weil dann haben wir nur 2 Stimmen statt 4

 

Verena: Aber besser als die Leute zu verlieren

 

Hannes: Besser als gar nichts

 

Gwyn: Ziel zur nächsten Sitzung 4 Leute drin haben

 

Gwyn: zur 7. Sitzung am 22.09.: Hier ging es im Wesentlichen um die Reakkreditierung vom Bachelor Chemieng. mit einigen Änderungen im Studienablauf.

Es war gut, dass wir da waren und Präsenz gezeigt haben und unseren Senf dazu geben konnten.

Die Auflagenprüfung vom Bachelor Umweltmonitoring und Bachelor und Master Agrarwirtschaft wurden defacto durchgewunken. Der Ausblick und die Planung des kommenden Semesters wurden auf die nächste Sitzung vertagt.

Außerdem kam der Gedanke auf den Kodex für Gute Lehre wieder aufzugreifen, da sollte mal ein zweiter Teil gemeinsam mit Prof Haubold erarbeitet und in der SK beantragt werden.

Kodex für gute Studies war mal ne nette Idee, aber gibt es is jetzt noch nicht.

 

Sophie: Kodex für Studis finde ich eine super sache, gerade für Erstis. Und um den Anforderungen des Profs gerecht zu werden.

 

Julia: Steht auch im Hochschul-ABC, da schaut aber auch keiner rein, einfach weil es zu viel ist.

 

Verena: es wäre cool sowas zu haben, aber ich wüsste nicht, was man da rein schreiben sollte, außer: "checkt min. einmal die Woche eure Mails"

 

Gwyn: schiebt nicht so viele Prüfungen, geht zu den Übung

 

Sophie: ist auch die Frage wie streng man das nimmt. Gerade Übungen vorbereiten ist ja so eine Sache wo sich die Geister sehr scheiden.

 

--> mit in Jour Fixe und generell mal einen Entwurf machen

 

Verena: Vorschlag Sophie?

 

Gwyn: mehrere Machen es zusammen evtl. Jacqui und Mely?

 

Sophie: Ein Arbeitstreffen dazu wäre hilfreich

 

Jacqui: wäre dabei

 

Verena: Sophie + Jacqui machen einen Termin, Mely wäre auch dabei

 

--> Termin anlegen, Rundmail, QM@...

 

Sophie: wie ist das mit dem Kodex der guten Lehre?

 

Gwyn: erster Teil schon vorhanden, zweiter Teil steht in Diskussion.

zur 8.Sitzung am 06.10.: Es ging um eine Änderungssatzung zum Master Angewandte Informatik, wo einiges an Prüfungsformen geändert wurde, da es neue Modulverantwortliche gibt. Es wurde ein bisschen hin und her diskutiert, vor allem weil das jetzt doch sehr plötzlich und noch vor Semesterbeginn durchgewunken werden sollte. Letztlich wurde dafür gestimmt. Anschließend ging es endlich um das nächste Semester und die Rahmenordnung, die schon im Arbeitskreis besprochen wurde. Die Ordnung geht so wie sie ist in den Senat (ist schon passiert), da wird dann nochmal drüber diskutiert. Es gab einiges an Anmerkungen und Diskussionen zu schwammigen Formulierungen und vor allem zur Verlängerung der Prüfungsphase. Haubold meinte, dass der Prüfungszeitraum ja nicht komplett ausgenutzt werden muss, das kann an die Studiengänge angepasst werden. Effektiv geht die Prüfungsphase 2 Wochen länger, dafür geht das SoSe 1 Woche später los. Die Ordnung geht so wie sie ist in den Senat, ohne Änderungsanträge. Die könnte der StuRa noch schreiben. Alles an Anmerkungen und Vorschlägen nimmt die Haubold als "Diskussionsgrundlage" mit. James hat angemerkt, dass es da besonders bei dem Abschnitt zu Digitalen Prüfungen zu erheblichen Diskussionen kommen kann im Senat und zu eventuellen Verzögerungen.

Es gibt aktuell keine Änderungsanträge. Wenn dann müsste man da nochmal welche schreiben. Ich würde mich da nochmal mit James kurzschließen.

Nächste Senatssitzung am 13.10.

 

Julia: wenn Livestream, dann sollte Stura auch wieder so viel ÖAbtreiben und viele Leute da haben. Livestream generell gewünscht

 

 

 

AG Lernraum

 

Gwyn: Nicht viel passiert. Wird erstmal alles aktuelle abgeschlossen, bevor neue Themen angefangen werden. Da können wir also gerade noch nicht viel machen, aber vielleicht Ideen sammeln?

Bestellungen sind raus, damit ist die Sache erstmal durch.

 

Verena: Man müsste jetzt schauen wie S331 und S219 angenommen werden und entsprechend weiter vorgehen. Außerdem bauliche Veränderungen im S-Gebäude, die aber erst nach 1.1. eingereicht werden können.

 

Gwyn: ich würde das PAB nochmal angehen. Ist immer nur in der Prüfungszeit geblockt, cool wäre min. eine woche vor der Prüfungszeit geblockt werden

 

Verena: Wir hatten das als StuRa / Studium hatten wir das ne Woche vor Prüfungsbeginn gefragt.

 

Gwyn: Eher kann man das aber eben nciht bekommen, weil es da für andere Zwecke zur Verfügung steht.

 

Verena: gerade in Corona-Zeiten würde man das ja aber super durch argumentiert bekommen.

 

Julia: Im Januar noch keine Großveranstaltungen

 

 

 

 

 

Jour Fixe

 

Gwyn: was kann man mitnehmen? wann ist die nächste Sitzung? wer geht da hin?

Kodex gute Lehre und Kodex für Studis neu aufleben lassen --> Initiative von uns gefragt!

Im Zweifelsfall wird für Studi immer günstigere Ordnung genommen, z.B. wenn neuere Musterordnung als PO vorhanden ist. Nachweis dafür?

 

Julia: Dafür wird sich zumindest in unserer Fakultät immer auf die feste Ordnung bezogen, nicht auf die für den Studi besser ausgelegte

 

Sophie: ist dann nicht immer eine von beiden aktuell?

 

Julia: immer zu der du eingeschrieben bist

 

Gwyn: Datum?

 

Jacqui: Email von Frau Prof. Haubold, 14. oder so?

 

Hanni: Ja ich hatte mir den 15. markiert. hab mich verschrieben

 

Nächste Jour Fixe: am 15.10.2020 und 13:00-14:00 oder 15:00

 

Hanni: Wir hatten auch nix weiter bei Sprecherinnen, da sammelt sich ja auch öfter nochwas, aber gerade nichts.

 

 

  • Indische Incomings
  • Prüfungsordnung siehe oben
  • Kodex für Gute Lehre und Studis (konkrete Entwürfe!)

 

 

-> noch mal bei Haubold nachfragen wegen genauem Termin, macht Jacqui

 

 

 

 

ITOP 4: Wissenssammlung, alte Fälle

 

Gwyn: Ich habe mich mit Gorki getroffen, er hat mir alle Mails von sich gegeben, die gilt es jetzt auszusortieren und irgendwie abzulegen, also Stichworte dazu schreiben, anonymisieren, ...

erstmal alle Fälle sammeln auf Seite im Plone schreiben, auch unsere letzten

Vorschlag für die Wissenssammlung: internen Bereich des Wiki nutzen -> Layout ausdenken

für Sortierung im Wiki z.B. vor allem Bereiche nutzen (Verlinkung Wiki) und zusätzliche Schlagworte/Themen, dann kann man mit Strg+F nach Schlagworten suchen

Auch alte Mails von Mäxchen und Verena. Gute Grundlage für alle Referats-Mitglieder und vor allem neue Mitglieder.

Freiwillige vor! Gern auch an einem Tag und in einem großen Rutsch. Arbeitstreffen dafür anlegen.

 

Sophie: ich wäre dabei, aber wenn dann nur an einem Tag

 

Mely und Jacky: haben leider keine Zeit

 

Gwyn: Dann suchen Sophie und ich erstmal einen Termin und fangen einfach an. Wird sowieso längerfristige Aufgabe..

 

-> Arbeitstreffen

 

ITOP 5: Aktuelle Aufgaben (Trello)

 

Buch "Prüfungsrecht" (Verena):

 

Bib hat das bestellt, wir bekommen Bescheid wenn es da ist. Dann geht es nur noch um die Abholung.

 

 

 

Quartalsbericht ():

 

Soll dem Plenum die Möglichkeit geben, zu sehen, was geleistet wurde und dass wir über Entscheidungen Rechenschaft ablegen. In nächster Sitzung vorgestellt, damit auch direkt auf Rückfragen reagiert werden kann.

 

Verena: Vorlage o.ä. vorhanden?

 

Gwyn: das nicht, soll einfach mal darstellen, was wir machen und woran wir arbeiten? Vielleicht auch AG Lernraum, Stichpunkte, nur ein paar Zeilen, kommt auch auf website und wird im Plenum vorgestellt, damit jemand für Rückfragen da ist

 

--> Verena und Gwyn kümmern sich darum

 

 

 

Einheitliche Signatur unter Mails:

 

Sophie: ich habs noch nicht -> Aufgabe: Mails erstmal wieder zum laufen bringen

 

 

 

Stellenausschreibungen durchschauen:

 

Gwyn: müsste mal durchgeschaut werden und evtl. Änderungen vornehmen, kürzen o.ä.

 

Julia: Generell mal darauf Aufmerksam machen, dass es diese Seite gibt

 

Gwyn: Unter "Mitmachen!" auf der Stura Website

 

 

 

 

X. Weiteres

 

Arbeitsmoral!

 

Gwyn: Vor allem beim Mailsbeantworten, dauert teilweise nur eine halbe Stunde, da sucht man sich eine Ordnung raus und gut...

 

 

 

Verena: Ich hatte überlegt über die Beauftragung Kollegialität mit den SP auszusprechen. Ich hatte das Gefühl, dass es da immer noch viele unausgesprochene Sachen bekommt. Auch dass für Gwyn das Referat clean ist und auch ordentlich weiter geführt werden kann.

 

Gwyn: Ich sehe für mich keine Notwendigkeit.

 

Verena: ich möchte einfach dass es einmal geklärt ist und in Zukunft nichts auf euch zurückfallen kann.

 

 

 

Y. Stand der zu erledigenden Dinge

 

Gwyn: siehe ITOP 5

ist sich jeder seiner Aufgaben klar? Deadline setzen!

 

Sophie: ich bin zufriedener damit wenn wir solche Arbeitstreffen machen. Das schafft für mich mehr Verbindlichkeit.

 

 

 

Z. Nächste Sitzung

 

19.10. 18 Uhr

 

 

 

Ende der Sitzung: 19:53 Uhr

Artikelaktionen

Versenden
Drucken