Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Protokoll 1. Sitzung AG Cafeteria WiSe 2013/2014

Protokoll 1. Sitzung der AG Cafeteria im Wintersemester (WiSe) 2013/2014

Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Anwesende

  • Claudia Mager (Bereich Öko)
  • Lea Fink (Bereich Öko)
  • Patrick Pietsch (Bereich Öko)
  • Elke Burkhard (Mensa-Leiterin)
  • Hönisch (Bereichsleitung Service)

Gäste

x

Formalia

Begrüßung und Eröffnung der Sitzung um 8:05 Uhr

 

Gespräch

Frau Burkhard:
vegetarischen Angebot in der Reichenbachstraße-Mensa

es existiert eine Rezeptoren Mappe diese liegen aus, innerhalb dieser Mappe können Essen ausgewählt/angeboten werden

Claudia; fragt nach mehr vegetarischen/veganen Angebot in Pillnitz

B: Pill. Umsatz 150 €, läuft nicht kosten deckend...
Auflagen/Maßgabe vom SMWK, dass Mensen/Cafetaria kosten deckend wirtschaften

B: Bio-Essen, im Uboot etwa 150 Essen am Tag, in vorheriger Umfrage wollten allerdings 1000 Studis dort essen gehen.

B: vor 3 Jahren bereits versucht vegetarisches Angebot einzuführen, wurde aber nicht angenommen
Probleme sind Mindestabnahmemengen und Mindesthaltbarkeit

B: Nur in der alten Mensa vielseitige Auswahl möglich, da viele Studies vorhanden. Insgesamt gibt es aber zu wenig Zuschuss für das Mensaessen vom Land, um ein breites Angebot für jeden anzubieten

B: Konsument Auswahl zwischen Bio und Konventionell. Aber letztendlich Bio wieder teurer somit Konsument eher wieder zu konventionelles Essen greift Wenn der Konsument die Auswahl zwischen Bio oder Konventionell hat, wählt er trotzdem Konventionell da es ihm immer noch zu teuer ist

B: Wenn die StuWe (Studentenwerk) zertifiziert sind, dann müssen Unternehmen auch zertifiziert sein

B: CO2 Fußabdruck auch Thema bei der Hochschulgastronomie, es wird versucht regional einzukaufen

C: Problematik Becher
B: 6 € pro Tasse im Einkauf (da das Geschirr für Gastronomie an Auflagen gebunden ist, weil es so oft benutzt wird, muss zb. stabiler sein usw.)

B: Bio Lebensmittel dürfen nicht zusammen mit anderen konventionellen Sachen gelagert werden

C: Umfrage in Pillnitz
B: Umfrage würde auch von Mensa-Leitung ausgewertet, wenn relevant viele Mitzeichner sind

B: HTW Mensa eher männerlastig Mensa. Es wurde allerdings das Angebot eines vegetarisches Essen an jeden Tag eingeführt

C: Möglichkeiten Cafeteria Pillnitz
B: Keine Lüftungsabzug, somit keine Möglichkeit dort zu kochen.
H: Mögliches Angebot Suppen wird geprüft

Patrick Pietsch: Preisliche Zusammenhänge vom Mensa Essen. Studis müssten  nur 25 €/Semester mehr bezahlen und somit könnten sie die Hochschulgastronomie selber tragen.

B: Keine Aussage dazu, an Herrn Lehmann wenden

P: Werbung für Grillhaxe und Bier zum Mittag, wieso auch nicht für vegetarisches Angebot
B: Im Juni trafen sich allen Beteiligten zu Tuuwi Mensa Kampagne, allerdings hätte sich dort niemand von Seiten der studentischen Vertreter der HTW zu Wort gemeldet.
P: Von dem Treffen wusste, HTW Vertreter nicht. Möglicherweise fehlende Absprache mit Tuuwi

P: Rücksubventionierung bei Fleisch möglich (Fleischprodukte nur durch Subventionierung im Einkaufspreis günstiger als Gemüse)
B: Ist nicht möglich, würde falsche Preise suggerieren.
B: Bereits jetzt wird teureres Gemüse durch Mischkalkulation z.B. Milchreis mit anderem Essen
B: Muss am Tag allerdings in der Summe stimmig sein
B: an Herrn Lehmann wenden

P: Eventuell kleinere Portionen weniger weg geschmissen, lieber nach holen, wie z.B. in Chemnitz
B: Chemnitz erhält mehr Zuschüsse als Dresden. Umfragen zeigen das die Portionen eher zu klein sind

P: Wieso ist es nicht möglich, auf Fleisch beim Essen zu verzichten und vergünstigt zu essen

B: Es gab den Versuch eher Komponenten anzubieten und diese auszupreisen
B: Tellergerichte aber die Regel. In der HTW erschwerte Bedingung, da nur eine Pause, dabei müssen 1000 Teller umgesetzt werden
B: Es gab bereits Gespräche das zu ändern...
P: Wäre Prinzipiell möglich, allerdings eher über Studierenden Vertretung.

Ende: 08:55

Anlagen:
* Artikel; Udo Pollmer, Regionalfenster ein blick in die Rohre
* Frau Burkhard möchte gerne Protokoll gegen lesen

 

Ideen vom Tag

Aufgaben bis nächstes Treffen

Artikelaktionen

Versenden
Drucken
abgelegt unter: