Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Aktionskarte Dresden 1706

neue Informationen und Aktionskarte zu Dresden 1706

Aktionskarte Dresden 1706

 

Damit euch die Planung für das Wochenende leichter fällt, gibt es hier die aktuellen Informationen:
Es gibt mehrere angemeldete Protestkundgebungen auf der Altstadtseite und eine Demonstration.
Die Demonstration startet um 10 Uhr am Schweriner Platz/Neustädter Bahnhof Richtung Altstadt. Die Kundgebungen können ebenfalls ab um 10 Uhr besucht werden.
Was passiert, wenn die Nazis ihre Veranstaltung durchziehen wollen, liegt an uns allen. Wir wollen gemeinsam und spektrenübergreifend zivilen Ungehorsam gegen braunes Gedankengut leisten. Von uns wird dabei keine Eskalation ausgehen.

Wir sehen uns am Sonntag! Gemeinsam gegen den Naziaufmarsch am 17. Juni 2012.

 

Nach Informationen des Bündnisses, wird die Stadt den Postplatz um 10 Uhr verlassen und den Neonazis wieder ein sicheres Podium bieten. So sind keinerlei Anstrengungen erkennbar, den Neonaziaufmarsch zu unterbinden. Nicht einmal ein kritisches Wort aus der Stadtspitze ist öffentlich zu vernehmen. Statt sich gegen den Naziaufmarsch zu wehren, werden die Faschisten am Sonntag seitens der Stadt einen Freifahrtschein haben.

Für alle, die aktiv gegen die Nazis protestieren wollen, wird es an dem Tag selber unterschiedliche Kundgebungen, Anlaufpunkte und eine Demo geben.
Die DGB-Jugend und das Netzwerk für Demokratie und Courage (NDC) haben von 10-18 Uhr eine Kundgebung schräg gegenüber dem World Trade Center angemeldet (Ammonstraße gegenüber dem Pflegeheim). Am Postplatz selbst haben die LINKE sowie die Junge Gemeinde (JG) ab jeweils 10 Uhr eine Kundgebung.
Die Demo des Studentenrates der TU Dresden startet um 10 Uhr am Bahnhof Neustadt über Bahnhof Mitte und endet am Sternplatz.
An den Kundgebungsplätzen werden Aktivist_innen sein, die euch über den aktuellen Stand aufklären. Alle Kundgebungen werden mit Musik, Reden und neuesten Informationen versorgt.