Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Studentinnenrat / Plenum / Sitzungen / 2018 / 1. Sitzung / Protokoll

Protokoll 1. Sitzung StuRa Plenum 2018

Protokoll der 1. ordentlichen Sitzung des Studentinnen- und Studentenrates (StuRa Plenum) 2018

 

Datum 09.01.2018
Ort A105/A0106
Sitzungsleitung Stephan Rankl
Redeleitung
Stephan Rankl
Mitschrift Nick Förster, Christine Krüger
Protokollerstellung Jochen SchierCorinna Miller 
(Präsidium 2019)
Sitzungsbeginn 18:00
Sitzungsende 20:03
Audioprotokoll Link

Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Anwesende

stimmberechtigte Mitglieder

Vertretung des Fachschaftsrates Bauingenieurwesen/Architektur

Vertretung des Fachschaftsrates Elektrotechnik

Vertretung des Fachschaftsrates Geoinformation

Vertretung des Fachschaftsrates Gestaltung

  • unbesetzt
  • unbesetzt
  • unbesetzt

Vertretung des Fachschaftsrates Informatik/Mathematik

Vertretung des Fachschaftsrates Landbau/Umwelt/Chemie

  • Nicole Forkel
  • unbesetzt
  • unbesetzt
  • Alexander Squarr
  • Johannes Ruland
  • Nick Förster

Vertretung des Fachschaftsrates Wirtschaftswissenschaften

beratende Mitglieder

    Gäste

    •  Paul Riegel
    • Maximilian Tränkler
    • JP
    • Coco
    • Bastian Hunger
    • Thomas Sebhatu (Thommy)

     

    Abwesende

    entschuldigte stimmberechtigte Mitglieder

     

    unentschuldigte stimmberechtigte Mitglieder

     

    entschuldigte beratende Mitglieder

     

    0 Formalia0.1. Begrüßung zur Sitzung

    0.2. Bestellung der Redeleitung und der Protokollführung

    0.3. Hinweis zur Audio-Aufzeichnung der Sitzung

    0.4. Bekanntgabe von Beschlüssen

    0.4.1. Sprecherinnen und Sprecher

    • Paul: Alles nicht so schön, wie erwartet. Leider kann es nicht in gebundener Form präsentiert werden, aus verschiedensten Gründen. Es wurde mit James abgesprochen, dass heute nicht groß "GO-Schlachten"stattfinden können. Es steht das Angebot in den kommenden 14 Tagen einen Termin auszumachen an dem diese vorgestellt werden. Das ganze ist besonders für die Stimmberechtigten wichtig, da sie durch und mit dieser Ordnung abstimmen müssen. Außerdem ist natürlich Kritik denkbar und man kann dann im Gespräch Vorschläge erarbeiten. Es gab auch ein paar Punkte, die entsprechend diskutiert wurden und man hat nach bestem Gewissen entschieden. Bsp: Sitzt man im Plenar-Saal hinten oder vorn - in Anlehnung an die GO des Landtags gibt es einen Sitzungbereich, der maßgeblich den Stimmberechtigten zur Verfügung stehen muss. Es wäre gut, wenn wir das mal erklären können. Vorschlag: In einem I-Top einen Termin ausmachen. Schaut euch auch mal die Rückseite eurer Meldekarten an, das ist das, was in der Sitzung so am wichtigsten ist.
    • James: Bitte um Vorstellung der Mitwirkungsordnung.
    • Paul: Super, dass du das sagst. Damit ihr euch vorstellen könnt, was auf euch zukommt, können wir das beispielhaft für die Mit-O machen. Dann könnt ihr abschätzen, was sich an dem Termin für eine Mentalität entwickeln kann.
    • James: Fragen?

     

    1. Verabschiedung Geschäftsordnung des StuRa
    2. Verabschiedung Geschäftsordnung der Studentinnenschaft
    3. Verabschiedung Grundordnung des StuRa
    4. Verabschiedung Grundordnung der Studentinnenschaft
    5. Verabschiedung Mitwirkungsordnung StuRa
    6. Verabschiedung Finanzordnung der Studentinnenschaft
    7. Änderung der Mitwirkungsordnung der Studentinnen- und Studentenschaft 2017

    0.4.1.1. Verabschiedung Geschäftsordnung des StuRa

    0.4.1.2.Verabschiedung Geschäftsordnung der Studentinnenschaft

    0.4.1.3.Verabschiedung Grundordnung des StuRa

    0.4.1.4.Verabschiedung Grundordnung der Studentinnenschaft

    0.4.1.5.Verabschiedung Mitwirkungsordnung StuRa

    0.4.1.6.Verabschiedung Finanzordnung der Studentinnenschaft

    0.4.1.7.Änderung der Mitwirkungsordnung der Studentinnen- und Studentenschaft 20170.

    4.2.2. Referatskollegium

    0.4.3. Referatsleitungen

    0.4.4. andere Stelle

    0.5. Bekanntgabe von Protokollen

    0.6. Mitgliedschaft

    0.6.1. studentische Selbstverwaltung

    0.6.2. studentische Vertretung

    0.7. Feststellung der Beschlussfähigkeit

    13/15 -> beschlussfähig

    0.8. Verabschiedung der Tagesordnung

    0.9. Verabschiedung der Protokolle

     

    1. gemachte Änderungen an Ordnungen wieder zurück abzuwickeln (2/3 Mehrheit notwendig)

     vertagt

    2. Ausschreibung der Ämter und Verschiebung der Wahlen zur 2. Sitzung StuRa 2018

     

    • James: Wir haben hier ein Haufen Ämter, viele davon sind nicht besetzt. Ihr könnt euch auch infomrieren, welche nicht besetzt sind [https://www.stura.htw-dresden.de/mitmachen/ausschreibungen/ausgeschriebene-aemter]. Herr Veliu wird den Semesterticketbereich nicht weiter übernehmen. Wir steuern da auf eine kleine Katastrophe im kommenden Semester zu, wenn es dann um die Verhandlungen geht und wenn wir nicht dabei sind, können die anderen Hochschulen und Unis Dinge abschaffen, von denen wir nichts wissen. Dieses Jahr gibt es noch keine Verhandlungen, aber die Einarbeitung könnte da perfekt gemacht werden, sodass nächstes Jahr da jemand ist, der voll eingearbeitet ist. Es wäre wirklich schön, wenn das jemand macht, der über zwei Jahre bleibt.
    • Julia: Ich bin jetzt einfach mal ein paar Stellen durchgegangen, dass einfach einige Fehler beinhaltet sind.
    • Nick: Die letzten 10 wurden heue aktualisiert, aber alle haben wir noch nicht geschafft. Die Restlichen kommen spätestens morgen.
    • Paul: Ich zieh zurück: Nick rockt die Scheiße fett.
    • James. Ich frage in den Raum. Letztes Jahr ging es zu wie aufm Basar. Kleine Märchenstunde: folgendes Problem - wir brauchen Sprecherinnen und Sprecher. Frau Krüger stellt sich zu 99 Prozent zur Wahl. Das hat jedoch zur Folge, dass wir nur eine Sprecherin haben. Weiterhin wird Herr Fuhlroth das Referat Finanzen weiter übernehmen. Ich bitte darauf hinzuweisen, dass es einen Ausschuss Finanzielles gibt. Er bekam einen Kopfplatzer - wir brauchen im Ausschuss weitere Helfer. Im Referat Verwaltung werden ebenso weitere Helfer benötigt. Alles, was mit Veranstaltung zu tun hat, würde ich gerne abgeben. Ich mache die Tätigkeit nur zwiegespalten, da mein Studium dadurch leidet. Das Referat Öffentlichkeitssarbeit ist unbesetzt.
    • Scherzer: Sämtliche Leute, die drin waren sind zurückgetreten. Das war zwar nur einer, aber es geht ums Prinzip.
    • James; Das Referat Soziales ist unbesetzt. Herr Tränkler, würden Sie dies übernehmen?
    • Max: Ich werde es übernehmen.
    • James: Die Bereiche BAföG und Studieren mit Kind sind damit nicht vom Tisch. Das ist vor allen Dingen interessant, da es zwar noch Leute gibt (Kalisch), die noch ab und zu antworten, aber die werden bald nicht mehr da sein. Ansonsten gibt es noch so andere Referate - Referat Sport?
    • Pat: Ich gehe davon aus, dass es nicht unbesetzt bleibt.
    • James: ÖA?
    • Scherzer: Ich mach alles.
    • James: Referat Studium. Werden Sie Frau Krüger das Referat Studium weiterhin betreuen?
    • ChrisK: Ich würde mich freuen, wenn Leute mich dabei unterstützen.
    • James: Das Referat ist seit zwei Jahren unterbesetzt.
    • Scherzer: Die große Frage ist, ob die Leute Ahnung haben, um was es da geht oder ob die da vielleicht Fragen haben.
    • James: Ich würde es nicht gerne in der Sitzung machen (die Vorstellung).
    • *Diskussion zwischen Scherzer und Coco*
    • James: Wir sind ziemlich unterbesetzt in allen Referaten und Bereichen - es ist zwar nicht an euch diese zu besetzten, aber ich weise darauf hin, dass ihr vielleicht euren FSR darauf aufmerksam macht. Ich mache beispielsweise im Moment Angelegenheiten des Semestertickets.
    • ChrisK: Es ist in eurem Interesse. Menschen die Anträge stellen können, diese nicht bearbeitet werden und deren Anträge landen somit im Plenum. Wir machen es uns damit schwerer. Leute, die ein Referat abarbeiten, machen es uns allen leichter.
    • James: Ich will hier keine Anträge haben "Wir müssen Flyer kaufen für 42€ nur weil das Referat nicht besetzt ist. Daran hängen wir uns auf.
    • James: Ich gebe bekannt, dass sich Martin Kalisch für den HFA (Härtefallausschuss) beworben hat. Ich weiß sonst von niemanden. Auch Andere sind mir nicht bekannt.
    • Scherzer: Was ist denn ein Härtefallausschuss?
    • James: Das können Sie auf der Website nachlesen. Sofern einige Fragen zu den Referaten bestehen, können Sie sich gern an mich, Frau Krüger oder xxxx wenden.
    • Max: Schaut euch unbedingt an, was der HFA macht und wofür der da ist.
    • James: Gut, ich benötige Leute im Präsidium. Leute, die die Sitzungen vor und nachbereiten. Die Sitzungen werden zu spät nachgearbeitet. Ich bitte darum, dass sich Leute im Studiengangsordner im FSR finden. Der vielleicht später im Bundestag Protokoll schreiben möchte - Das ist im Moment Märchengerede. Weitere Fragen? Ich komme zum nächsten TOP.

    Abstimmung TOP

    Ja11
    Nein 2
    Enthaltung
    angenommen

    • Paul: Gibt es denn im Plenum Wünsche, wie die Ausschreibungen zu erfolgen haben? Ich bin total irritiert, dass sich hier keiner zuckt.
    • James: Frage in die Runde: Gibt es Wünsche, wie die Wahl ablaufen soll?
    • Paul: Ich bin irritiert über die fehlende Anteilnahme. Hintergrund meiner Frage ist, es möge jetzt benannt werden, nach welchen Kriterien zur zweiten Sitzung ausgeschrieben wir. Alle können jetzt sagen, wie die Ausschreibung anders aussehen soll. Beispiel: Ausschreibung als Plakat im Hauptgebäude usw.
    • James: Gibt es Vorschläge, die die Repräsentation noch besser ermöglicht?
    • Scherzer: Ich wäre wenigstens dafür, dass StuRa und FSR per Mail darauf hingewiesen werden.
    • James. Das kann ich übernehmen.
    • Lars: Frage: Die Personen, die sich aufstellen lassen - wo müssen die sich melden? Beim Plenum, Präsidium, via Mail?
    • James: Wenn sie sich zur Wahl aufstellen lassen, müssen sie sich per Mail an p@/mitmachen@ melden. Was nicht an p@/mitmachen@ geht, könnte untergehen und künftig ignoriert werden.
    • Julia: Ich würde da gerne etwas hinzufügen: In den Stellenausschreibungen steht direkt, wohin man sich wenden soll. mitmachen@stura.
    • Scherzer: Ich bitte die Konsistenz einzuhalten und mitmachen@ einzuhalten statt p@- Ich trage das p@ zusätzlich ein.
    • Paul: Julia hat da vollkommen recht, die p@-Debatte hat da nix zu suchen, auf mitmachen@ steht das RK
    • James: Gibt es weitere Vorschläge? Alle Ausschreibungen als A4 im Foyer aushängen...
    • Nick: Ich halte das für irrsinnig zu sagen, wir schreiben alles aus. Ich bin eh dafür, wir schrieben die wichtigen Dinge aus wie Sprecherinnen und Referatsleitungen
    • ChrisK: Richtigstellung
    • Alex: Wir sollten die Anzahl der Referate verkürzen.
    • James: Nicht möglich, da wir gesetzliche Aufgaben haben.
    • Scherzer: Du meinst die §24.3 Absatz 7 SächsHSG
    • James: Welche?
    • Scherzer: §24 Absatz 3
    • James: Hier haben wir zum Beispiel unsere gesetzlichen Aufgaben. Es stehen alle dabei, außer Sport.
    • *Laute Einrufe*
    Pat: GO-Antrag für Wahl des Referates Sport, da wir eine Sitzung machen wollen und ich auch die Struktur des Referates ändern möchte.
    James: Es gibt einen GO-Antrag von Pat. Gibt es eine Gegenrede? Keine Gegenrede zu erkennen. GO angenommen! Ich bitte um mindestens 10 Minuten Sitzungspause.
    • Scherzer: Ich möchte als beratendes Mitglied gewählt werden, weil ich hier gar nichts bin.
    • James: Gegenrede, da Scherzer kein Plenumsmitglied: Ich möchte darauf hinweisen, dass die nächste StuRa Sitzung kurz vor den Prüfungen ist. Weise darauf hin, dass hier viel liegen bleibt.
    • James: Ich weise darauf hin, dass er nicht kommissarisch eingeplant ist.
    • Pat: Wie ist das mit Finanzen? Um die Handlungsfähigkeit zu gewährleisten, sollte das vielleicht abgestimmt werden.
    • James: Erklärung, dass er bis zur nächsten Sitzung eingearbeitet ist. Der GO-Antrag wird zurückgezogen.
    • Scherzer: Ich ziehe den GO-Antrag zurück.
    • James: Wir kommen zum nächsten Punkt.

    3. Sitzungsturnus 2018 (2/3 Mehrheit notwendig)

     

    • James: Neuer Sitzungturnus in der geraden Woche, in der wir die Gremienblockzeit um 15.00 Uhr, oder 15:15 Uhr beginnen. Ich hätte es hier trotzdem gerne - ich hätte diesen Antrag gerne durchgestimmt. Damit ihr nicht nächste Woche hier antanzt, sondern in 14 Tagen. Habt ihr Redebeitrage.
    • Alexander: Kann man das auch so regeln, wenn es notwendig ist, für besonders notwenidge Themen, diese in einer nächsten Woche zu machen?
    • James: Dafür gibt es die Möglichkeit eine außerordentliche Sitzung einzuberufen.
    • Alex: Kein Bock jede Woche hier zu sein.
    • James: Sie können immer stattfinden. Ich sehe von Samstag und Sonntag ab. Kein Antanzen am Sonntag 8.00 Uhr euch zuzumuten.
    • Alex: Arbeit darf man auch nicht vergessen.
    • James: Ich kann euch weiterhin einberufen, wie es passt. Weitere Anträge? Ich komme zur Abstimmung. Gibt es Gegenrede? Ich kann keine Gegenrede erkennen.
    • Fullforce: Formell.

    Abstimmung TOP

    Ja12
    Nein 0
    Enthaltung 1
     angenommen
    • James: Ich bedanke mich ganz herzlich. Wir kommen zum letzten iTOP. Ich frage an die Kanzlei bezüglich Dies Academicus

    ITOP

     

    I. KoSe2018

    • Lars: Ich danke allen, die bei der KoSe da waren und mitgewirkt haben. Es war sehr informativ und arbeitsreich, kann alles nochmal angesehen werden. Es ist bedauerlich, dass viele, die es nötig gehabt hätten, wie Erstis, nicht anwesend waren und darum jetzt nicht so Ahnung haben. Unterm Strich waren 5 Neue da, besonders da sich die Leute auch nicht abgemeldet haben.
    • ChrisK: Ich will vielleicht noch ergänzen mit dem Nichtabmelden, das ist vielleicht bedauerlich. Genauso mit dem Abmelden: das solltet ihr euch angewöhnen. Ohne Rückmeldung ist man im Unklaren, ob es überhaupt angekommen ist. Nur so für die Zukunft.
    • Lars: Es gibt einen neuen Mail-Verteiler. Auf diesem kann kommuniziert werden. Für die Leute die Bock haben, da stehen ein Paar Namen drauf, wie in der KoSe. Hier wird kommuniziert vor allem im Bereich der Mail.
    • ChrisK: Es besteht derzeit aus Projekten, die später in die Struktur eingegliedert werden sollen. Es soll keine Parallelstruktur aufgebaut werden.
    • Märchenprinz: Zu dem Projekt Newsletter und Pressemittelungen sollte vielleicht die ehemalige RL ÖA angesprochen werden. Die würde vielleicht sich mit beteiligen und Erfahrungen und Ideen mit einbringen können.
    • Lars: Es war so gedacht, dass Leute, die sich drauf schreiben können, direkte Infos bekommen.
    • Riegel: In dem konkreten Beispiel mit den Ordnungen - was auch immer heute am Termin rauskommt - soll eine Mail geschrieben werden?
    • Lars: Wird verneint, alle der KoSe darauf bereits vertreten.
    • James: Wie viele Stimmberechtigte aus dem Plenum?
    • ChristK: 4 Stimmberechtigte, davon ein Neuer.
    • Thommy: Wir (ich spreche als Sprecher im Namen meiner Fachschaft) fanden es sehr bedauerchlich, dass sich nicht an die Zeiten, die vorher geschrieben waren, gehalten wurde. Es wurde auch die Kennlernrunde nicht näher definiert.
    • James: Als Präsidium: Es tut mir leid, wenn ihr Freitagabend anfangt mit Bierpong, aber ich musste ablehnen aufgrund von Arbeitsleben.
    • Thommy: Der Punkt ist, dass halt nichts geplant war.
    • Paul: Nur zum Verständnis, aber wie viele waren denn vom FSR WiWi da?
    • Thommy: (Es wird aufgezählt wer anwesend war, round about 5 (round about?, exactly))
    • ChrisK: Zur Klarstellung: Die Leute waren am Freitag da und nicht zu dem Restlichen, wo man sich tatsächlich mit Inhalten beschäftigt. Der Freitag war zum Kennenlernen da. Wie ihr euch verhaltet, steht nicht im Ermessen der Orga. Manche reden, manche spielen Bierpong. Es sollte nichts vorgegeben werden. Es sollte ein Überblick geschaffen werden, mehr sollte nicht geplant sein. Am anderen Tag war vom FSR WiWi nur eine Person da. Joshee hielt hierbei einen Vortrag.
    • Paul: Es ist charmant. In dieselbe Richtung ging es damals auch. Es entsteht der Eindruck, dass der FSR WiWi nicht anwesend war (nur mit einer Person).
    • Lars: Einmalige Richtigstellung: Thommy war da, aber der Rest halt nicht.
    • Thommy: Das wurde nicht erwähnt. Es waren welche da. Rike  (Ulrike Schröder) war da. Dass es sich um eineinhalb Stunden verschoben hat, war unter anderem ihr Anlass vorzeitig zu gehen. Es war Florian Guhr da. Es war nicht nur eine Person da.
    • James: Ihr könnt weiter darüber diskutieren, wer da war und wer nicht. Meiner Ansicht nach war die Anteilnahme ultra gering.
    • Thommy. Der Punkt ist, wir wollen halt so fair sein und ein Feedback geben.
    • ChrisK: Danke für die Rückmeldung. Ich hielt es als Orga nicht für richtig wichtige Themen abzukürzen. Es sollten Pufferzeiten eingeplant werden. Es wurden wichtige Themen besprochen. Manche Überziehungen entstanden durch Nachfragen. Als Feedback für die nächste Legislatur sollten mehr Pufferzeiten eingefügt werden.
    • Nicole: Ich wollte nur nochmal sagen, dass es in der Einladung nicht stand, dass man sich bitte abmelden soll, wenn man nicht teilnimmt.
    • Paul: Ich freue mich ja voll, dass der FSR WiWi, wo mein Herzblut drin steckt, so aktiv für Feedback ist. Ratschlag an den FSR WiWi: Es wäre schön, wenn man sich mit mehr als drei oder vier Personen an dem Inhalt beteiligt.
    • James: Gibt es weitere Fragen? Kann ich nicht erkennen.

    II. Dies Academicus

    • ChrisK: Letztes Jahr gab es die erste Sitzung dazu. Morgen ist die zweite Sitzung 18:00 Uhr, da sollen danach auch die Ansprechpartner klar sein. Ich habe durchblicken lassen, dass das Referat Sport da auch überlegt hat was zu tun, aber keine Zusagen gegeben hat.
    • Pat: Referat Sport wird morgen auch anwesend sein, um sich anzusehen was veranstaltet wird. Es wird eventuell ein Kuddelmuddel. Der Sinn und Zweck wird verfehlt. Ich bin noch uneingenommen und gehe hin. Ich werde dementsprechend dem WiWi und FSR berichten und schauen, was geplant ist in Richtung Hochschulsportfest.
    • James: Übelsten Dank, dass du da hin gehst.
    • Fullforce: Es ist nichts geplant zum Hochschulsportfest - man mag es nur integrieren und schauen, was es für Räumlichkeiten gibt. Das morgige Treffen ist dazu angedacht, um den FSRs Möglichkeiten für Vorschläge zu geben. In Verbindung mit Hochschulsportfest und Hochschulfest. Aber der FSR WiWi hat sich dazu noch gar nicht inhaltlich geäußert und ich denke, dass am morgigen Treffen Vorschläge kommen - dies wird aber nicht passieren.
    • James: Weitere Redebeiträge? Ansonsten warten wir, bis der Reinigungsdienst vorbei ist.
    • ChrisK: Ich würde nochmal allen, die dahin gehen, mitgeben, bevor Aussagen getroffen werden von wegen der StuRa macht das, weil letztes Jahr sind komische Sachen abgelaufen, dass erst mal Rücksprache mit dem Plenum gehalten werden soll. Der Referat kann dies zwar für sich entscheiden, alles andere sollte aber abgesprochen werden.
    • Thommy: Könnte man "komisch" konkretisieren?
    • Scherzer: Letztes Jahr wurde den Leuten vom DA angeblich Unterstützung und Manpower zugesagt, sowie Räumlichkeiten, ohne, dass jemand etwas davon wusste. Dies war suboptimal.
    • James. Weitere Fragen?
    • Nicole: Was wird an dem Tag gemacht? Dachte dies ist einfach nur ein Feiertag? https://de.wikipedia.org/wiki/Dies_academicus
    • ChrisK: Eigentlich ist dies so gedacht gewesen, dass man an dem Tag andere Sachen, als nur die eigenen Vorlesungen, anschaut. Dann dachte man sich, wir können noch etwas anderes cooles an diesem Tag machen. So wurden auch Veranstaltungen geplant. Dies wurde aber nicht so gut umgesetzt, da sie dachten, sie haben noch länger Zeit für ihre Belange. Nun hat man sich auf die Fahne geschrieben, dass man es entsprechend so aufziehen möchte, dass sich die Studierenden sagen "Hey, ich komm vorbei und schau mir das an, wie beispielsweise Bands." Es stand im Raum, Beratungsveranstaltungen mit auf den Tag zu legen, sodass man vieles an diesem Tag auf dem Plan hat.
    • Coco: An der TU DD machen die so verrückte Sachen, wie Workshops, Seminare zu Gleichberechtigung, sonstige Weiterbildung etc.
    • Pat: Vor einigen Jahren war es so, dass es einen richtigen Hochschulsporttag gab. Hinter dem Gebäude traf man sich, es gab eine Siegerehrung, man hat gegrillt. Ein schöner Tag zum Ausklingen. Man traf sich, auch mit Profs und genoss den Tag.
    • Scherzer: Das mit dem Quatsch von wegen Party machen ging erst letztes Jahr los. Vorher waren da auch viele Infoveranstaltungen geplant.
    • ChrisK: Es war letztes Jahr quasi die Überlegung, ob man nicht als StuRa es auf die Reihe bekommen möchte, dem ganzen Inhalt zu geben, indem wir uns um einen Vortrag kümmern.
    • James: Gibt es weitere Fragen?
    • Scherzer: Ja, wo diese Idee?
    • ChristK. Es ging nicht um StuRa Rekrutierung, oder um StuRa Spezifisches. Es sollten Workshop Gleichstellungen oder Weiterbildungen in Richtung Hochschule für Technik und Wirtschaft etwas darstellen- Sachen, die die Studies interessieren könnten.
    • James: Fragen - kann ich nicht erkennen.

    III. GL-Treffen

    •  James: Tränkler nicht mehr anwesend - Christine erklären
    • ChrisK: Ist ein Treffen der Geschäftsleitung vom Studentenwerk. Er geht da immer hin und wenn irgendwelche Themen sind, die an das Studentenwerk herangetreten werden, so soll man sich an ihn wenden, damit er es herantragen kann.

     

    IV. Überprüfung der ortsveränderlichen Geräte im StuRa und allen FSR

    • James: Ich habe das nochmal an die FSRe und an intern@ geleitet - alle elektrischen Geräte werden im Januar überprüft. Ich muss morgen mit dem Mann einen Termin ausmachen und wann der in die FSRe rein kann, um die elektrischen Geräte zu prüfen. Ich bin froh, dass er sich gemeldet hat, weil so geht er wenigstens nicht mit einem Generalschlüssel rein. Ich werde den Termin noch bekannt geben.
    • Alex: Im Januar wird das überprüft. Jetzt geht es um einen Tag?
    • James: Im Januar soll das gemacht werden. Für den StuRa braucht es einen Tag.
    • Scherzer: Hast du an faranto gedacht?
    • James: Gleich?
    • Sscherzer: Was ist mit dem LaUCh in Pillnitz: Wird hier etwas geprüft (in Pillnitz)?
    • James. Keine Information darüber.

    Y. Berichte

    • James: Gibt es Berichte? Der FSR Informatik brachte 23 Euro Pfand.
    • Thommy: Wiwi hat 80€ raus bekommen  (als Spaß zu verstehen! kann auch aus dem Protokoll genommen werden)
    • James. Ansonsten ist nichts über Weihnachten geschehen. Gibt es weitere Berichte - auch über die FSRs? Keine? - Schade! Aus den Referaten gibt es auch nichts zu berichten.
    • James: Gibt es was zu berichten? So sitzt an dem Quartalsbericht.
    • Paul: Hopo war aktiv mit vielen Terminen und ner Nachricht. Es gibt nun den Mutterschutz seit dem 01.01. 
    • James: Weitere Fragen?
    • Paul: Zu dem Termin gibt es solche Veranstaltungen - wie war das mit dem Bologna? - Vielleicht gibt es Menschen, die noch nicht genau wissenw wie der Bologna-Prozess ist. Hier könnte man an einem Workshop teilnehmen.
    • James: Danke für die Info. Gibt es weitere Berichte aus den Referaten?
    • Pat: Am 26.01. findet das alljährliche LHS Treffen statt. Die Referatsleitung Sport ist dazu eingeladen am Landeshochschultreffen teilzunehmen, da das Referat Sport hierbei eine Stimme hat - die bisher nie genutzt wurde (bis auf letztes Jahr), Dank der damaligen Leitung. Hier werden lustige Sachen, wie Protokolle bestimmt, wie es weiterhin gegliedert werden soll. Es findet von 10.30 Uhr bis 15.00 Uhr statt. Ich, als Referatsleitung, habe mich angemeldet dahin zu fahren und zu berichten.
    • James: Danke - Gibt es Fragen zu Pat? Keine Fragen?
    • Pat: Wenn wir nun nächste Woche Wahlen machen, bleibe ich weiterhin dabei? Es wäre Aufgabe der Referatsleitung Sport da auch vertreten zu sein. 
    • James: Nichts weiteres aus den Referaten;
    • Fullforce: Ich meine, weil hier alle FSR-Vertreter sitzen. Alle Jahresabschlüsse sind immer noch nicht durch. Auch von 2016. Hier werden sich einige in Bewegung setzen müssen. Es betrifft ALLE. Ich würde dies gerne zum Abschluss bringen. 
    • James: Frage an Ref. Finanzen. Das heißt, dass ALLE Abschlüsse aus 2016 sind nicht fertig?  Wir tragen dies nun erneut in dieses Jahr hinein?
    • Fullforce: Ich bin letztes Jahr sehr locker mit der FO umgegangen und hab das auch bei den FSR so gehandhabt, aber zukünftig werde ich mich sehr genau dran halten und so lange kein Geld auszahlen, bis alles ordnungsgemäß erledigt ist, was eine Haushaltssperre mit einbeziehen könnte. Beispielsweise. Konten einfrieren.
    • James: Als Informatiker würde ich gern wissen, wie man unser Konto herausfinden möchte.
    • Fullforce: Das bekomme ich schon raus.
    • Paul: Das ist eine Sache, die noch nie im Dateil geregelt worden ist. Der aktuelle Stand ist, dass die FSR mit entsprechender Finanzhoheit,  dann dies in Erwägung ziehen kann. Es ist eine Zumutung, dass sich Leute aus acht verschiedenen FSRs mit Finanzzeug auseinandersetzen müssen, obwohl es durch den StuRa direkt abgerechnet werden kann.
    • Fullforce: Es ist eine Zumutung, dass das Referat Finanzen jeden geistigen Dünnschiss durcharbeiten müsste. Ich habe versucht bis Anfang 2017 meine Vorbereitungen und die Erklärungen durchzugeben - mit Halten von persönlichen Gesprächen - sowie der Prüfung im Dezember mit dem Hinweis, dass sie ihre neuen Finanzer in die KoSe schicken sollen. Nun sehe ich, dass es nicht geschehen ist. Wahrscheinlich wissen sie nicht mal, dass sie Unterschriftenproben abgeben müssen. Es wird kurioses Zeugs entschieden. Bis man sich das nächste Mal zusammen setzen kann, ist es April/ Mai - das halbe Jahr ist dann gelaufen. Es wird nichts weiter. Ich werde bei den Banken das entsprechende Konto sperren. Es ist eine Zumutung, ich muss das alles in meinem Kopf behalten und beachten. Es wird mit Geld untergegangen, als wären es Gummibärchen.
    • Thommy: Bezieht sich das auch auf alle Fakultäten für das Jahr 2016?
    • Fullforce: Ja klar?
    • Fullforce: Der FSR WiWi musste Nacharbeit leisten, zum Teil, weil die aktuellen Amtsleute auch gar nichts davon wussten. Es ärgert mich, dass mein Hilfsangebot nicht angenommen wird. Ich wollte den Zustand erreichen, dass das alte Zeugs abgeschlossen wird. Leider fängt es im Jahr 18 wieder so an, dass wir Sachen aus 16 mitschleifen. Nun müssen wir vor den Prüfungen Sachen der Vergangenheit ausbessern. Nun ist Schluss damit. Ich mach den Scheiß kein weiteres Jahr.
    • James: Weitere Fragen?
    • Paul: Nur ganz kurz. Das heißt dahingehend, dass es keiner der FSRe im Sinne der Finanzverwaltung richtig hinbekommt? Im Sinne der Erleichterung würde sich das Referat Finanzen freuen, wenn es weitere Mittel zur Bewältigung gibt.
    • Fullforce: Nur, um das noch mal klar zustellen: Unsere Angestellte muss eh die Vorprüfung mittragen, aber bei der Arbeit der FSRe kann die auch gleich alles machen, weil eh alles nochmal korrigiert wird. Ich habe das Gefühl, die FSRe haben zu viel Geld, weil ihnen das so egal ist.
    • James: *lacht*
    • James: Frage beantwortet. Weitere Fragen? Nicht erkennbar.
    • James: Fullforce?
    • Fullforce: Bin ja nur ich!!
    • James: Wann nächste Senatssitzung?
    • ChrisK: Nächste Sitzung steht im Kalender.
    • Senat: nächste Sitzung: 23.01.2018
    • ChrisK: Die Sitzung der SKlust ist ausgefallen, weil es für heute keine Inhalte gab. Die nächste Sitzung findet vor den Prüfungen statt.
    • Bib: Es werden keine Sitzungen einberufen, so lange keiner was klaut.
    • Paul: Was steht auf der Tagesordnung? Wer hat Kontakt zu Senatsmitgliedern?
    • James: *Mitglieder werden aufgezählt*
    • Paul: Mir ging es nicht darum. Also die Sitzung des Senats sind die Sitzungen, wo es maßgeblich um unsere Studium geht. Ich habe das Gefühl, dass maximal Chris und James noch Kontakt pflegen.
    • ChrisK: Man könnte überlegen, wenn übernächste Woche alle zur Sitzung gehen, dass man sie einlädt und wir uns im Anschluss kennenlernen.
    • James: Ich lade dazu ein.
    • James: Am Samstag ist Sitzung.
    • ChrisK: Am kommenden Wochenende ist Sitzung in Chemnitz, will da jemand hin gehen, der meine Stimme haben will, da ich nicht hin gehe? Information darüber, dass ChrisK nicht teilnehmen kann. Die Stimme kann übertragen werden. Wer Interesse hat, kann mit Semesterticket problemlos da hin. Wer Interesse hat, bei James melden.
    • ChrisK: Ende Februar findet Mitgliederversammlung in Magdeburg statt. Reisekostenantrag bis nächste Woche bzw. nächster Sitzung notwendig.
    • James: Wann?
    • ChrisK: Im Februar? Nach Prüfungen.
    • James: Wer wenig feiern möchte fährt dahin. Wer möchte? Kleiner Hinweis: Es herrscht Alkoholverbot.
    • ChrisK: Ende Februar ist da eine MV in Magdeburg - Reisekosten sollten vorher beantragt werden.
    Hinweis über falschen Namen:
    • James: Weitere Infos über faranto?
    • Alex: Am Donnerstag ist Länderparty.
    • Paul: Vielleicht die Termine von faranto auf Website vom Stura veröffentlichen.

     

    Z. Weiteres

    • Julia: Mir wurde eben die Bitte zugetragen, dass ich fordern soll, da einiges an Änderungen geändert wurde. Sind weitere Änderungen noch geändert worden?
    • Paul: Das einzige, was nicht geändert wurde, ist die Wahlordnung. Hierfür ist noch ein dreiviertel Jahr Zeit, daher ruht dies. Die Beitragsordnung ist ebenso nicht angerührt worden. 
    • Julia: Werden Änderungen bekannt gegeben?
    • James: Ja klar.
    • Paul: Wenn die Möglichkeit besteht, solle man vorbei kommen. Fast alles wurde geändert. Die Wahlordnung und die Beitragsordnung noch nicht. Das sind dann noch Aufgaben für diese Legislatur. Es wird die Mitwirkungsordnung bekanntgegeben - dies betrifft alle. Bestmöglichen Termin finden um alle an einen Tisch zu bekommen.
    • Fullforce: Ich habe es mir mit Max erdreist zum Neujahrsempfang zu gehen. Die B-O soll wohl durchgewunken werden. Außerdem habe ich mich mit Herr Schmidtke unterhalten, er findet Lernräume, die 24h offen sind,  voll cool. Wir sollten unbedingt den Kontakt halten; Gespräch mit Prof Sonntag zu Digitalisierung, soll in den nächsten Jahren was werden, da kommen noch Infos, Video und Audi-Aufzeichnungen im Audimax sind wohl schon möglich. Ich wüsste gern, wer die HTW-app macht, um da was zu reden.
    • Tommy: Spreche für meine Fachschaft. Frage: Warum ist das mit den Ordnungen bisher so untransparent gelaufen?
    • Paul: Das habe ich verbockt, weil ich das zeitlich nicht hinbekommen habe. Darum hab ich euch da auch nichts gebunden geben könenn. Untransparent trifft es voll, darum will ich euch das auch wirklich vorstellen, bei einem extra Termin. Die Sprecherinnen und Sprecher haben sich hier heute 6:30 Uhr getroffen um zu bequatschen, wie man das vorstellt. DANKE!!!
    • ChrisK: Ich hatte letzte Woche das Treffen mit Frau Halgasch wegen Digitalisierung der Lerninhalte. Die Hochschule hat einen Workshop gewonnen, damit sie beraten wird, wie man Digitalisierung in der Lehre besser einbringen kann. Es ist gewünscht, dass hierbei Studies anwesend sind. Ich hab Infos, die ich an den Verteiler weitergeben werde. Fühlt euch frei hierbei zu sprechen. Dies alles wurde im Senat vor 2 Jahren abgeschmettert, da man auf nicht digital arbeiten wollte. Daher bekommt nun die Hochschulleitung einen Workshop, um den Dekan da mit einzubeziehen. Nicht, dass die Studies sensibilisiert werden, sondern das Lehrpersonal.
    • Lars: Info: Ich hoffe, dass jeder eine Email vom Plone bekommen hat, sollte auf S-Nummer gehen. Falls nicht, bitte Bescheid geben.
    • Paul: Passend dazu würde ich die Frage stellen, welche anwesenden Stimmberechtigten es gibt, die noch keinen Zugang zur Webseite haben.
    • *Johannes Ruhland meldet sich, dass kein Zugang besteht*
    • James: Es wurden bereits viele angemeldet.
    • Lars: Eigentlich wurden alle zur KoSe eingetragen.
    • * wird nach der Sitzung geprüft*
    • James: Weitere Fragen? Ansonsten wird die Sitzung jetzt beendet.

    Artikelaktionen

    Versenden
    Drucken