Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Studentinnenrat / Referate / Referat Hochschulpolitik / Sitzungen / 2013 / 1. Sitzung Referat Hochschulpolitik 2013

Protokoll 1. Sitzung Referat Hochschulpolitik 2013

Protokoll der 1. Sitzung des Referates Hochschulpolitik 2013

 

Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Anwesende

Mitglieder des Referates

Mitglieder des StuRa

  • Alice Kentsch
  • Sabine
  • Markus Gork
  • Frank Hebold

Gäste

  • Stefan Kalina
  • D.V.M + Anhang

Abwesende

entschuldigte Mitglieder

unentschuldigte Mitglieder

Formalia

Eröffnung der Sitzung

Es ist 10:05.

Das kundenorientierte Referat Hochschulpolitik begrüßt alle Anwesenden.

Bestellung der Sitzungsleitung

Die Sitzung wird freundlich geleitet von Fabian.

Bestellung der Protokollerstellung

Michael hat das Protokoll inne.

Feststellung der Beschlussfähigkeit

Die Referatsleitung ist da!

Verabschiedung der Tagesordnung

 

TOP 0 Begrüßung

Gratulation von Andreas Spranger zur Kunden-Wahl des Jahres 2013.

TOP 1 Bestellung der Mitglieder (gemäß § 29 Abs. 2 studentische Wahlordnung)

Bestellung (1/0/0) damit bestellt.

Kunde bemerkt, dass Paul das ganze Repertoire machen will. Paul ist bestellt.

Kunde frage nach Kritik. Keine Kritik im Raum feststellbar. Elisa ist bestellt durch Kunde.

Anwesende diskutieren über die den Antrag mit der LSR-Stimme. Der Antrag soll weiterhin im Plenum bestehen bleiben.

Kunde möchte Michael als stellvertretender Referatsleitung Hochschulpolitik.

Michael wurde durch Kunden bestellt.

  • Patu (Bereichsleitung Ökologie, kom. Datenkultur, Antidiskriminierung)

Diskussion am Rand mit den Anwesenden, die nicht zur Bestellung direkt gehört.

Kunde bestellt Patu als Mitglied.

  • PT (beratende Stimme des Referates)

Kunde möchte PT als Mitglied werben, da er ab und an zum LSR fährt. Es gab keine Gegenrede zur Mitgliedschaft. PT ist bestellt.

  • JoSch (beratende Stimme im Bereich Datenkultur)

JoSch wurde bestellt.

TOP 2 Bestellung der Stellvertretenden Referatsleitung (gemäß Beschluss Bestimmung der stellvertretenden Referatsleitungen 2013)

Kunde würde gerne Michael Iwanow zur stellvertretenden Referatsleitung. Paul: "Ich würde über das Arschloch in dem Amt freuen!"

Kunde: Ja, ich bestelle Michael Iwanow zur stellvertretenden Referatsleitung.

TOP 3 Bestellung der Bereichsleitungen

BereichKandidatur für die Leitung
Bereich Fakultäten
vertagt
Bereich Hochschule
vertagt
Bereich Land
vertagt
Bereich Bund
vertagt
Bereich Datenkultur
(kommissarisch) Patu - bestellt
Bereich Gebühren
vertagt
Bereich Geschlechtergerechtigkeit
vertagt
Bereich Antidiskriminierung
vertagt
Bereich politische Bildung
vertagt
Bereich studentische Hilfskräfte
Elisa Löwe - bestellt  1)
Bereich Ökologie
Patu - bestellt

"kommissarisch" soll heißen: Die Bereichsleitung fungiert als Mitglied, aber leitet den Bereich nach innen.

1) Kunde: Elisa ist bestens geeignet diesen Bereich zu koordinieren, bedingt durch ihre zahlreichen Tätigkeiten für den StuRa in den letzten Legislaturen usw..

 

TOP 4 To-Do's bzw Projekte des Jahres

Den Eintrag im Wiki hat Paul erst die nach erstellt. Fabian erklärt sich bereit diese Liste noch mit zu ergänzen. Fabian möchte, dass die Bereiche ins Wiki Projekte und Tägigkeiten ergänzen. Paul weißt hin, dass es die Kategorie Idee und Kategorie Projekte gibt.

Es wurde ein Ordner im LSR Fach mit der Aufschrift "HOPO 2013" für Quittung, Hopo etc. angelegt.

Kunde verkündigt an, das Michael und Fabian keine Zeit zum LSR zu fahren. Gibt es Interessante die Stimme im LSR wahrzunehmen?

Paul meint, er wöllte eigentlich nicht, könnte aber da sein. Aber würde ungern beide besitzen und wahrnehmen.

Es soll der Antrag mit der Entscheidung über das KSS Buget.

Es wird über die möglichen Kandidaturen für die Posten als SprecherIn der KSS gesprochen. Es gibt kein fähigen Leute, so die grobe Meinung.

Kunde möchte den HoPo Ausschuss der KSS nach Dresden holen, will sich aber thematische nicht den Hut aussetzen wollen. Orga JA!

  • Die Selbstbestimmung über Finanzauszahlungen der Bereich im Ref. HOPO

Jeder Bereich soll sagen dürfen, ich will mal 50€ rausnehmen aus der Ref. Kasse.

  • Hochschulpolitische Zusammenarbeit mit dem StuRa TUD

Kunde würde auch mit dem StuRa von HfM, HfBK etc. zusammenarbeiten wollen.

Paul meint vor PM des StuRa TUD mal kurz anrufen (lassen), damit unter PMs stehen kann: HTW-HoPo meinte....  --> wenig Arbeit für uns und mehr Wirkung für den StuRa TU Dresden!

  • Anträge und Texte, die in die Hochschulpolitik fallen, lesen und informieren
  • Pessearbeit aufbauen (z.B. Kontakte zu CAZ, adrem, CampusRadio)
  • Kontakte aufbauen zu Politikern
  • Aufgaben der Bereiche
  • Projektwünsche der Bereiche
  • Ein Vernetzungstreffen der FSRe erarbeiten

Paul meinte, es gab früher mal von jedem FSR mindestens eine Ansprechperson.

  • Wann wollen dir den 1. Q. Bericht
Es wurde sich geeinigt, nach der Prüfungszeit ein Q.-B. zu erarbeiten.
  • Diskussion zur möglichen Mithilfe aus dem Kreis der Mitglieder
Frank, Sachsa mal fragen wegen Senat und wegen HoPo.
  • Zusammenarbeit mit der studentischen Vertretung im Senat
    • Treffen der studentischen Vertretung im Senat (gemeinsam mit dem Referat Hochschulpolitik) organisieren

Der Ex-Sprecher (C. B.) hätte mal zugesagt, dass der Hochschulrat und StuRa zusammengebracht wollte. Am 26.02. trifft sich der Hochschulrat. Paul schlägt den 25. Februar als Vortreffen vor.

Problem besteht weiter. An der Problemlösung wird gearbeitet. Frank, würde mit Auftrag sich bereit erklären zu einem Treffen (mit dem Hochschulrat) hinzugehen, weil Fabian ist nicht da ist.

Kunde würde Senat machen, aber dann kein LSR mehr. Es sollen die HOPO dinge vor Senatssitzungen besprochen werden. Vor der Sitzung 137. des Senat wird das nichts mehr.

Paul hat Informiert.

  • Zusammenarbeit mit dem Rektorat

Paul meint, es würde nur über den Senat etwas bewirkt.

  • Zusammenarbeit mit der studentischen Vertretung im Erweiterten Senat
  • Mitwirkung zur Verbesserung der Grundordnung HTW Dresden
  • Mitwirkung zur Verbesserung der Wahlordnung HTW Dresden

TOP 5 kommende Termine

Terminvorschläge: Donnerstag 31.1.2013 ab Mittag

Gegenlesen alle

Sitzungsvorbeitung Kunde, Zuarbeit alle

Schließung der Sitzung 12:01

Artikelaktionen

Versenden
Drucken