Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

2. Sitzung Projekt Ordnung schaffen!

2. Sitzung vom Projekt Ordnung schaffen!
Wann 10.08.2016
von 15:00 bis 20:00
Wo A106
Name
Termin übernehmen vCal
iCal

 

Begrüßung

 

Paul heißt alle Anwesenden willkommen.

 

Anwesend sind:

Anwesend sind:

 

Arbeitsweise

 

Hat noch wer Anmerkungen (Kritik und Verbesserungsvorschläge) zur Arbeitsweise?

Nein!

 

Einarbeitung

 

Sind Fragen aufgekommen, die für alle dokumentiert beantwortet werden sollen?

Nein!

 

Mitglieder

 

Paul hat zum Ende der 1. Sitzung Fabian Kunde noch als Mitglied bestellt.

Weitere neue Interessierte haben sich nicht gemeldet.

 

Aufgabenverteilung

 

Paul sprach bei der letzten Sitzung eine mögliche "Zuordnung" von Aufgaben an. Diese hat nun noch etwas ausführlicher (konkreter) formuliert.

 

  • Stephan soll insbesondere die Perspektive der Fachschaftsräte haben. Die Ordnungen der Studentinnen- und Studentenschaften gilt auch für sie direkt. Einerseits soll darauf geachtet werde, dass sich nicht womöglich Reglungen ergeben, die Fachschaftsräte unnötig einengen. Aber auch (und wohl gar wichtiger) soll darauf geachtet werden, dass nicht gewisse (wichtigen) Sachen vergessen werden.
  • Lorenz soll insbesondere die Erklärungen prüfen, verfassen und verbessern. Die Erklärungen sollen dazu dienen, um "unjuristischen" Menschen die Reglungen ins "zugänglicher Sprache" zu erklären. Es geht um "was sind das für Regeln, also was sollen wir da machen" und "warum ist das geregelt, also wozu sollte das so vorgegeben werden".
  • Max soll insbesondere die Ordnung anderer StuRä sichten. Dabei sollen sich Anregungen zur "Philosophie" eingeholt werden, um sie auch unserem StuRa unterbreiten zu können. Mindestens sollen bitte die Ordnungen vom StuRa Uni Leipzig (tollster StuRa in Sachsen), StuRa TU Dresden ("bürokratischster" (nett gemeint) StuRa der größten Studentenschaft_ von ganz Sachsen), StuRa HTWK Leipzig (unser "Zwilling" in Leipzig),  StuRa WHZ (eine vergleichbare Fachhochschule mit ähnlichem Niveau vom StuRa); AStA FH Aachen (einer der stärksten ASten einer Fachhochschule im deutschsprachigen Raum), (StuRa FH Erfurt unser "Zwilling" in Thüringen, wobei Studierendenschaften in laut Hochschulgesetz ähnlich Strukturen haben wie in Sachsen),) fzs (besonders "freiheitlich", da es ein Verein statt einer Körperschaft öffentlichen Rechtsist; hoher emanzipatorischer Anspruch an sich selbst; relevanteste studentische Vertretung auf Bundesebene)
  • CoCo soll insbesondere den bereits beschrittenen Weg noch einmal kontrollieren und mögliche Versäumnisse aufdecken. Konkret bedeutet es das Lesen und Verstehen vom Hochschulgesetz (relevante Teile zur Selbstverwaltung der Studentinnen- und Studentenschaft), Verfassung (Freistaat Sachsen), Geschäftsordnung des Sächsischen Landtages (GO SLT) und alte Satzung. Ergänzend (und vervollständigend) sollen Geschäftsordnung der Staatsregierung und sowas auch herangezogen werden.
  • joshiee soll insbesondere die fehlende Begründung beziehungsweise Erklärung zur BO erstellen. (Lorenz wird das "prüfend" als Neuer gegenlesen. Gern kann - es wäre arg dankenswert - das Abfassen von jeweils einer Begründung beziehungsweise Erklärung zur anderen bereits bestehenden Ordnungen erstellt werden.)
  • X macht alles, nichts oder!
  • Kunde "liest mit". Das soll heißen, dass Hinweise "aus dem off" erfolgen. Lösungsvorschläge zu bestimmten Problemen sollen durch die bestehenden Erfahrungen und Kreativität unterbreitet werden.
  • Paul macht mit (von vorn bis hinten, von oben bis unten, von rechts nach links)! Er leitet und leidet.

 

Begründung zu bestehenden Ordnungen

 

Paul stellt es als Wunsch in den Raum, dass er auch gern Begründung und Erklärung zu allen bestehenden (und erhaltenswerten) Ordnungen hätte.

Das betrifft maßgeblich folgende Ordnungen:

  • BO
  • FO
  • WO

Da es absehbar ist, dass joshiee ohnehin ein begleitendes Dokument zur BO schreibt, bittet Paul joshiee das - wenn es ihm pässlich wäre - zu übernehmen. Paul betont, dass das von den Prioritäten eher am Ende anzusiedeln ist.

 

kommende Sitzung

 

Wie besprochen: Wir treffen uns kommende Woche wieder Mittwoch 15:00!

Artikelaktionen

Versenden
Drucken