Sie sind hier: Startseite / Studentinnen- und Studentenrat / Sitzungen / 2017 / 12. Sitzung / Anträge / Antrag zur Durchführung der Schulung SysAkk

Antrag zur Durchführung der Schulung SysAkk

2017-12-126: Sysakk-Schulung 2017 am 14/15.Oktober 2017

Antrag

AntragstellerIn

Referat Studium

Antragsdatum

30.06.2017

Antragstext

Der StuRa möge beschließen, die Reisekosten für die Teilnahme der ReferentIn an der Schulung zur Systemakkredierung und die Kosten zur Durchführung zu tragen.

Begründung zum Antrag

Diese Schulung will das Referat selber organisieren. Dazu benötigt es fachkundiges Personal, die deutliche Erfahrungen bereits gesammelt haben. Die ReferentIn kommt von außerhalb und kann den studentischen Blick vermitteln. Die Mittel im Haushaltsplan sind für Schulungen innerhalb des Referates da und sollten daher auch dafür genutzt werden. Es ist weiterhin wichtig, die Studierenden in den entsprechenden Gremien (SKLuSt, FakRat, StuKo und PA) zu schulen, um eine bessere Interessenvertretung zu ermöglichen.

Zwischenkalkulation

ArtAusgaben [Euro]Einnahmen [Euro]

Reisekosten

für Referenten

40 + 30 + 200
Referentenentschädigung 300

Verpflegung der

angemeldeten Teilnehmer

30 pro Person

20 Personen ?

=600

Teilnahmegebühren 0
Summe 1170 0

 

 

Anlagen

 

Abstimmung

 

besondere notwendige Mehrheit

 

Behandlung

1. außerordentliche Sitzung StuRa 2017
Tagesordnungspunkt Y
Vertagt wegen mangelnder Beschlussfähigkeit des Plenums

 

Sprecherbeschluss auf Grund von Dringlichkeit am 05.09.2017

Ergebnis

Ja 2
Nein 0
Enthaltung 0

angenommen

Beschluss

siehe Antrag

Finanzen

Dieser Abschnitt ist vom Bereich Haushalt des Referates Finanzen auszufüllen.

Kostenstelle
Konten
SollHaben

Unterzeichnung und Ausfertigung

Datum der Ausfertigung
Sitzungsleitung (oder andere Funktion)
Name

Artikelaktionen

Versenden
Drucken
Johannes Augustin
Johannes Augustin sagt
27.08.2017 13:00
Um wie viele Referenten geht es eigentlich?

Mir erscheinen die 300€ für die Aufwandsentschädigung sehr hoch. Tagessätze für ehrenamtliche Tätigkeiten liegen meiner Erfahrung nach normalerweise bei 25-50€ zzgl. der Übernahme der Kosten für An/Abreise, Verpflegung sowie Übernachtung. Wobei diese Posten im Antrag ja gesondert gefasst sind.
Der 50€ Tagessatz ist dabei zu erwarten, wenn es um ganztägige Tätigkeit handelt (Betreuung bei Jugendreisen). Das die studentische Vertretung der HTWDD ganztägige Betreuung benötigt bezweifle ich jedoch stark.

Vielleicht sollte der Stura auch evaluieren, ob Vorträge auch per Videotelefonie abzuhalten um die Reisekosten zu minimieren.
Navigation