Sie sind hier: Startseite / Studentinnen- und Studentenrat / Sitzungen / 2016 / 4. Sitzung / Anträge / Umgang mit nicht besetzten Ämtern 2016

Umgang mit nicht besetzten Ämtern 2016

2016-04-58: Umgang mit nicht besetzten Ämtern 2016

Antrag

AntragstellerIn

Bereich Struktur

Antragstext

Der StuRa möge beschließen, dass die Sprecherinnen und Sprecher kommissarisch Mitglieder des StuRa für Ämter der Legislatur 2016, die unbesetzt und ausgeschrieben sind, einzusetzen können.

Begründung zum Antrag

Es gibt noch wesentliche Funktionen, etwa Referatsleitungen, die noch nicht besetzt werden konnten. Nun ist es ja nicht so, dass es dort wegen der fehlenden Besetzung nichts zu tun gibt. Praktisch bleiben leidlich die Aufgaben bei den Sprecherinnen und Sprechern hängen. (Zur Verdeutlichung möge sich vorgestellt werden, wenn eine Ministerpräsidentin Ministerien unbesetzt lassen würde.) Es soll den Sprecherinnen und Sprechern erlaubt werden, dass sie sich für die Überbrückung (bis zu einer ordentlichen Besetzung) Unterstützung heranziehen können. Die Bestellung für kommissarische Funktionen sind in Anlehnung an eine Wahl zu gestalten. Verantwortlich sind aber die Sprecherinnen und Sprecher.

Praktisch wir auch noch einmal herausgestellt, dass es den Sprecherinnen und Sprechern obliegt für nicht besetzte Ämter kommissarisch agieren zu dürfen oder auch zu müssen. Um vielleicht noch einmal direkt darauf hinzuweisen: Sprecherinnen und Sprecher dürfen und sollen ohnehin im Falle von Dringlichkeit für den gesamten StuRa Beschlüsse fassen.

Vorschlag zum weiteren Verfahren

Für Ämter, die (weiterhin) ausgeschrieben sind, und somit die Suche nach geeigneten Kandidaturen bekanntgegeben ist, können Bestellungen durch die Sprecherinnen und Sprecher stattfinden. Wenn es keine Ausschreibung gibt, so ist diese zu erstellen und bekanntzugeben. Erst anschließend soll eine kommissarische Besetzung erfolgen können.

Eine besondere notwendige Mehrheit, etwa von zwei Dritteln aller Mitglieder gemäß § 19 Satzung, erscheint nicht notwendig, da "auch irgendwer" mit einer Wahl mit einer normalen üblichen Mehrheit gewählt wäre.

Anlagen

 

Abstimmung

Behandlung

4. Sitzung StuRa 2015
Tagesordnungspunkt 4.

Ergebnis

Ja
Nein
Enthaltung

ohne Gegenrede angenommen

Beschluss

siehe Antrag

Unterzeichnung und Ausfertigung

Datum der Ausfertigung
Sitzungsleitung (oder andere Funktion)
Name

Artikelaktionen

Versenden
Drucken