Sie sind hier: Startseite / Studentinnen- und Studentenrat / Referate / Referat studentische Selbstverwaltung & Organisation / Sitzungen / 2017 / 3. Sitzung / 3. Sitzung Referat studentische Selbstverwaltung & Organisation 2017

3. Sitzung Referat studentische Selbstverwaltung & Organisation 2017

3. Sitzung des Referates studentische Selbstverwaltung & Organisation 2017
Wann 24.03.2017
von 18:30 bis 19:00
Wo A106
Name
Termin übernehmen vCal
iCal

 

Formalia

 

Anwesenheit

Anwesende

  • Christine Krüger
    • Leitung Referat Studium
  • Darius Veliu
    • Sprecher
  • Flachi (aka Benjamin Flache)
    • Mitglied Referat Qualitätsmanagement
  • James (aka Stephan Rankl)
    • Mitglied Präsidium
  • Marcel Böhme
    • Mitglied (Referat)
  • PV (aka Maximilian Tränkler)
    • Sprecher
  • v (aka Paul Riegel)
    • Mitglied (Referat)
    • (kommissarische) Leitung (Referat)

Entschuldigte

  • joshiee (aka Georg Polte)
    • Mitglied (Referat)

Vermisste

  • Karsten Scharfenberg
    • Mitglied (Referat)
  • Laurine Keller
    • Leitung (Referat) a. D.

Verlauf

v schlägt bei der Anwesenheit von so vielen "Fremden", dass wie folgt verfahren wird: Alle Tagesordnungspunkte und deren Inhalte werden kurz vorgestellt. Wenn es Redebedarf dazu gibt, so kann darüber geredet werden. Notizen werden erstellt. Später wird die Leitung "mit sich selbst" das Protokoll schreiben, um die gefassten Beschlüsse ordentlich festzuhalten.

Alle Anwesenden sind für das Verfahren dankbar, denn so kann in kurzer Zeit erfasst werden was bei der Sitzung passieren wird und womöglich "der Senf dazu gegeben" werden.

v weist auch darauf hin, dass zur Sitzung - jedoch spätestens 21:00 Uhr - die Sprechzeit vom Referat beginnt.

 

 

Abschaffung Bereich Sitzungsleitung

 

Antrag

 

Antragstext

Das Referat möge beschließen den Bereich Sitzungsleitung abzuschaffen.

 

Begründung zum Antrag

Der StuRa hat sich eine Grundordnung gegeben. Aufgaben, die bisher dem Bereich Sitzungsleitung zugeordnet wurden liegen jetzt beim Präsidium. Daher gibt es keine Notwendigkeit mehr für den Betrieb des Bereiches.

 

Abstimmung

Die Leitung stimmt dem zu.

 

Ergebnis

Damit ist der Antrag angenommen!

 

Die Umstellung soll gemeinsam mit dem Präsidium erfolgen. Die Umstellung vom Mail-Verteiler (sitzung@ zu p@) erfolgte bereits.

 

Dokumentieren! (Entstehung, Beendigung der Umstellung, Ausschreibung von Ämtern usw.)

Die Aufgaben werden sofort ins AUS übertragen:

 

 

Abschaffung Bereich Koordination

 

Antrag

 

Antragstext

Das Referat möge beschließen den Bereich Koordination abzuschaffen.

 

Begründung zum Antrag

Der StuRa hat sich eine Grundordnung gegeben. Aufgaben, die bisher dem Bereich Koordination zugeordnet wurden liegen jetzt bei der Kanzlei - ferner den Sprecherinnen und Sprechern. Daher gibt es keine Notwendigkeit mehr für den Betrieb des Bereiches.

 

Abstimmung

Die Leitung stimmt dem zu.

 

Ergebnis

Damit ist der Antrag angenommen!

 

Die Umstellung soll gemeinsam mit der Kanzlei erfolgen.

 

Dokumentieren! (Entstehung, Beendigung der Umstellung, Ausschreibung von Ämtern usw.)

Die Aufgaben werden sofort ins AUS übertragen:

  • 223
    • 224
    • 225

 

 

Abschaffung Bereich Struktur

 

Antrag

 

Antragstext

Das Referat möge beschließen den Bereich Struktur abzuschaffen.

 

Begründung zum Antrag

Der StuRa hat sich eine Grundordnung gegeben. Aufgaben, die bisher dem Bereich Struktur zugeordnet wurden liegen jetzt bei der Kanzlei - ferner den Sprecherinnen und Sprechern. Daher gibt es keine Notwendigkeit mehr für den Betrieb des Bereiches.

 

Abstimmung

Die Leitung stimmt dem zu.

 

Ergebnis

Damit ist der Antrag angenommen!

 

Die Umstellung soll gemeinsam mit der Kanzlei erfolgen.

 

Pause! (2017-03-25 00:30 - 2017-03-31 18:30)

 

Dokumentieren! (Entstehung, Beendigung der Umstellung, Ausschreibung von Ämtern usw.)

Die Aufgaben werden sofort ins AUS übertragen:

 

 

Zutritt zum Raum vom FSR ET

 

Es gab das Vorkommnis, dass das Angestellte der Hochschule (vom Dezernat Technik) sich unangekündigt - ohne erkennbaren Grund - Zugang zum Raum vom FSR ET verschafften. Derartiges Verhalten finden der FSR ET und auch das Referat (studentische Selbstverwaltung & Organisation) doof!

Der FSR ET findet das so bedenklich, dass er dazu direkt den StuRa um Klärung der Verhältnisse bittet.

Die Sprecherinnen sind über die Thematik / Problematik informiert.

Es gab ja auch einen ähnlichen Vorfall mit dem Service-Büro des StuRa (mit Zutritt der Kanzlerin und des Rektors). WTF! Unangekündigte Besuch sollen einfach unterbleiben.

 

 

"Haftung" für die Schlüssel vom Schlüsselkasten

 

Wie bei der (vorangegangenen) Sitzung der Sprecherinnen und Sprecher (5. Sitzung Sprecherinnen und Sprecher 2017) besprochen, sollen gleich durch die Sprecherinnen und Sprecher die Bekanntgabe vom Beschluss Übertragung der Schlüsselverantwortung vornehmen und praktisch das nachfolgende anstoßen.

James bietet an sich - im Zusammenwirken mit den Sprecherinnen - dem Thema anzunehmen. Die Leitung stimmt dem zu und freut sich (arg dankbar).

 

 

Betreuung (Verwaltung) Schlüsselkasten

 

James bietet an das nach einer entsprechenden Einweisung maßgeblich mit zu übernehmen. Die Leitung stimmt dem zu und dankt (arg dankbar). Es findet die sofort - zur Zufriedenheit von James - die Einweisung statt.

 

 

Lagerraum A-Gebäude

oder (irgendwo anders auf dem Campus)

 

Seit Anbeginn der aktuellen Legislatur gibt es ein massives Problem zu ausreichend Raum für das Lagern.

So muss beispielsweise die Bar im Sitzungsraum stehen. Das ist doof. Die Bar in den Gang vom Keller zu stellen wird bestimmt durch das Dezernat Technik auf berechtigten Gründen nicht geduldet werden. (Wir wollen nicht provozieren.)

Eigentlich sollte der studentischen Selbstverwaltung (zentral über den StuRa) der Raum A005 zur Verfügung gestellt werden. Der StuRa ist da auch schon seit Anbeginn dazu mit dem Schlüssel zugangsberechtigt. Der FSR MBau, wie auch alle anderen FSRs, der auch zu allen Lagern zugangsberechtigt ist, hat dort Stühle zwischengelagert. Das ist doof, denn der Raum ist noch nicht durch das Dezernat Technik freigegeben. Aber es stellt sich daher die Frage, wann es einmal zur Übergabe - Räumung der Utensilien der externen Bauunternehmen - kommt.

Die Leitung wird die Sprecherinnen bitten das Thema beim Gespräch mit dem Rektorat zu erwähnen und um "Besserung" zu bitten.

 

 

Festplatte Laptop (Samsung)

 

Der StuRa bietet Laptops auch zur Ausleihe an. Einer der Laptops war ewig (über ein Jahr) ausgeliehen. Der Laptop wurde trotz Aufforderung nicht zurückgebracht. Nach dem "Druck machen" von der Leitung vom Referat, ist das Gerät nun zurück.

 

Jedoch ist beim Laptop (Samsung) der Massenspeicher (Festplatte 2.5 Zoll) nicht mehr in Ordnung. Doof! (v hat das getestet. Der Test wurde mit einer Festplatte aus einem seiner privaten Rechner durchgeführt.)

Der Leitung erscheint es zweckmäßig zur Instandsetzung eine Festplatte anzuschaffen. (Zuvor soll geprüft werden, ob noch wer was "benutzbares" zum Ersatz rumliegen hat.)

 

Antrag

 

Antragstext

Das Referat möge beschließen einen Massenspeicher (Festlatte (HDD oder SSD)) im Format 2,5 Zoll für den Laptop (Samsung) für bis zu 100 € anzuschaffen.

 

Begründung zum Antrag

Die Festplatte soll zum Ersatz der scheinbar defekten Festplatte vom Laptop (Samsung) dienen. So soll das Gerät wieder Instand gesetzt werden. Anderenfalls könnte das Gerät nicht mehr nennenswert verwendet werden.

 

Abstimmung

Die Leitung stimmt dem zu.

 

Ergebnis

Damit ist der Antrag angenommen!

 

 

USB-Sticks für Server

 

Für den Betrieb von den (neu angeschafften) Server wurden bereits USB-Sticks (64 GB) angeschafft. Sie dienen als Massenspeicher für das Betriebssystem. (Das Betriebssystem soll FreeNAS sein. Da ist es üblich, dass es eine Trennung zwischen dem normalen "Massenspeicher" als Speicher und den "externen" USB-Sticks als Ort vom Betriebssystem gibt.)

Als Mindestanforderung wird von FreeNAS 16 GB benannt. Demnach sollten wir mindestens 32 GB verwenden. (Im Übrigen sind die Preise je Speicherplatz gegenwärtig wohl bei 64 GB am geringsten.) Auch 64 GB erscheinen als angemessen.

Zur Aufnahme des Betriebes soll das testweise Betreiben nun angegangen werden. Das Startmedium (Ort des Betriebssystems) soll dabei auch hinsichtlich der Redundanz (zur Erhöhung der Ausfallsicherheit und einer Verringerung des Aufwandes zum Ersatz im Falle eines Ausfalls) ausgestattet sein.

 

Antrag

 

Antragstext

Das Referat möge beschließen

  • 6 Massenspeicher mit der Kapazität von 64 GB

oder

  • 9 Massenspeicher mit der Kapazität von 32 GB

im Format als USB-Sticks (klein genug um sie auch in einem Server verbauen zu können) für bis zu 150 € anzuschaffen.

 

Begründung zum Antrag

Es soll Redundanz für die Geräte als Ort vom Betriebssystem für die Server geschaffen werden. Demnach sollen entsprechende Geräte (preiswerte USB-Sticks) beschafft werden.

 

Abstimmung

Die Leitung stimmt dem zu.

 

Ergebnis

Damit ist der Antrag angenommen!

 

 

Stand zur Betreuung von Angestellten

 

Alles noch krasser als gedacht! Wir fangen nicht bei Null, sondern werden wohl unglaublich viele allgemeine und aber auch spezielle Fragen (von Angestellten) "an der Backe" haben.

Die Sprecherinnen und Sprecher - von denen die Aufgabe ursprünglich übertragen wurde - sind grob informiert.

Paul (als Leitung) wird sich versuchen erst einmal eine Überblick zu verschaffen.

Mit dem Referat Finanzen ist geklärt, dass die Leitung vom Referat (Finanzen) auch kurzfristig Weisungen erteilen kann. Langfristig sollen jedoch über das Referat studentische Selbstverwaltung & Organisation gehen, sodass sie gleich in den Prozess zur Konservierung mit einbezogen werden können.

 

 

Telefone im Büro

 

Kein Mensch hat anscheinend eine Übersicht was wir an Anschlüssen und Geräten haben.

Bevor irgendwas "rumgemacht" werden soll, ist sicherzustellen, dass alle befragt werden was sie denken an Telefonen zu haben.

Danach soll es eine Erarbeitung geben.

 

Die Aufgaben wird sofort ins AUS übertragen:

 

 

Server-foo vom StuRa

 

Holy sh...ot! Was für eine Story!

Vor einem Monat wurde sich ja noch einmal bestätigend ein Beschluss vom StuRa (beschlossen durch die Sprecherinnen und Sprecher (3. Sitzung Sprecherinnen und Sprecher 2017)) nach der Klärung für die Notwendigkeit zum Abrechnen eingeholt. Die Abrechnung ist nun aber nicht mehr - wie 2016 angedacht - möglich. Die Leitung hat "einen Hals", dass es solche Probleme gibt, weil das 2016 "verschleppt" wurde.

Die Leitung wird nun erneut erst mit dem Bereich Administration Rechentechnik und dann mit dem Referat Finanzen sprechen (müssen), um einen neuen Lösungsweg zu finden. ABM! Aber es muss ja nun geklärt werden.

Fakt ist, dass es vorangehen muss! (Uns raucht sonst die Infrastruktur ohne Plan zum Umgang mit einem Desaster ab.)

 

 

Ersatzteile für den Server KSS

 

Der Server der KSS wurde durch den StuRa HTW Dresden angeschafft und wird seit Anbeginn - gemeinsam mit anderen Servern - bei uns im StuRa betrieben.

Matthias Jakobi (Mitglied vom StuRa HTW Dresden) betreut den Server der KSS.

Matthias erklärt das Problem, dass wegen der einen ausgefallenen Festplatte die Redundanz (und demnach ein drohender Verlust der Daten auf den noch funktionierenden Festplatten) nicht mehr gegeben ist. Der Ausfall der Festplatte ist das Ergebnis von einem kleinen Unfall beim Umzug (vor einem Jahr). Beim Transport fielen Festplatten aus dem Server, da sie nicht durch ordentliche Einschübe gesichert waren. Arg bedrohlich ist das, da auch die sich noch in Betrieb befindlichen Festplatten "einen" abbekommen hatten. (Zum Glück funktionierten sie noch.) Im letzten Jahr, insbesondere bei der vorherigen Leitung des Referates wurde von Matthias kein offenes Ohr für eine Ersatzanschaffung gefunden.

 

Antrag

 

Antragstext

Das Referat möge beschließen 2 Massenspeicher (Festplatten) mit der Kapazität von mindestens 500 GB für bis zu 150 € anzuschaffen.

 

Begründung zum Antrag

Seit dem Umzug (2016) ist mindestens 1 Festplatte defekt, da alle beim Transport "herausfielen". Grund war die fehlende Sicherung.

 

Abstimmung

Die Leitung stimmt dem zu.

 

Ergebnis

Damit ist der Antrag angenommen!

 

Antrag

 

Antragstext

Das Referat möge beschließen 4 Riegel Arbeitsspeicher (RAM) mit der Kapazität von mindestens 4 GB für bis zu 150 € anzuschaffen.

 

Begründung zum Antrag

Die zunehmende Anforderungen von Software - aktuellere Version des gleichen Produktes - an Arbeitsspeicher, sollen alle bereitstehenden Bänke bestückt werden. (Anderenfalls wäre vielleicht dieses Jahr noch über die Notwendigkeit einer Anschaffung zum Ersatz zur Bereitstellung der benötigten Kapazitäten gegeben. Bisher läuft die Kiste aber sonst noch "anstandslos".)

 

Abstimmung

Die Leitung stimmt dem zu.

 

Ergebnis

Damit ist der Antrag angenommen!

 

Jo!

v dankt PT für die Mitwirkung für die KSS. Das gilt insbesondere, da PT gerade bei brenzligen Sachen zu Servern auch beim StuRa noch mit hilft.

 

 

Papierhandtuchspender A102

als Anfrage ans Dezernat Technik?

charmante Idee von Peter (FSR ET)

 

Anja übernimmt das (Anfrage und Klärung mit dem Dezernat Technik), hofft Paul (als Leitung).

 

Die Aufgaben wird in den kommenden Tagen (bei Gelegenheit) ins AUS übertragen (und hier als Verweis eingetragen):

 

 

ticket foo

 

Es stehen die Themen

  • nextbike usw.
  • DVB/VVO
  • SPNV

sowie

  • BO & Co

an.

Heute können wir - ohne Roberto - da kaum was machen.

Paul (als Leitung) gibt seinen bescheiden Kenntnisstand wieder. Er wird aktiv auf Roberto - die bestellter Leitung des Bereiches studentisches Jahresticket - zugehen.

 

Rechenschaftsbericht 2017

Tut das Not?

Kann das wer "Unbeteiligtes" das führen?

 

Keine Ahnung!

 

Schulung "Akkreditierung"

 

Durch das Referat Studium gab es die Erarbeitungen eines Konzeptes zu einer möglichen Schulung zum Thema Systemakkreditierung. Die Schulung soll zur Sensibilisierung der studentischen Interessenvertretung bei dieser wesentlichen Aufgabe dienen. Neben der schlichten Wissensvermittlung geht es auch um politische (strategische) Einflussnahme für die Verbesserung von Studienbedingen aus studentischer Perspektive.

 

Antrag

 

Antragstext

Das Referat möge beschließen eine Schulung zum Thema "Systemakkreditierung" 2017 für bis zu 250 € durchzuführen.

 

Begründung zum Antrag

Es bedarf der Wissensvermittlung zum Thema. Was sind die Rechte und Pflichten der studentischen Interessenvertretung? Es soll die Mitwirkung und der Erfolg von studentischen Belange in den Prozessen gefördert werden.

 

Abstimmung

Die Leitung stimmt dem zu.

 

Ergebnis

Damit ist der Antrag angenommen!

 

Aus ausdrücklicher Dank wird an das Referat Studium gerichtet. Neben der soliden Inspiration für die Durchführung einer solchen Veranstaltung, die wohl sogar eher dem Aufgabenbereich vom Referat Qualitätsmanagement entspricht, wurden bereits das wichtige Führen eines Dialoges zur Beförderung durch die Hochschulleitung angestoßen.

Christine (Krüger) scheint in die großen Fußstapfen von Chris (Scharnagl) zu treten. Hammer!

 

 

Mitglieder

 

Marcel Böhme bietet seine Mitarbeit an. Er ist bereit gewisse Aufgaben zu übernehmen.

 

Antrag

 

Antragstext

Das Referat möge beschließen Marcel Böhme als Mitglied des Referates zu bestellen.

 

Begründung zum Antrag

Marcel hat sich bereit erklärt mit zu helfen Aufgaben zur Bewältigung der Verwaltung mit zu bewältigen.

 

Abstimmung

Die Leitung stimmt dem zu.

 

Ergebnis

Damit ist der Antrag angenommen!

 

Annahme

Marcel nimmt die Bestellung an.

 

 

 

Antrag

 

Antragstext

Das Referat möge beschließen Sebastian Prechtl als Mitglied des Referates zu bestellen.

 

Begründung zum Antrag

Sebastian hatte sich auch den Mail-Verteiler vom Referat eingetragen. Cool! Die Leitung hat sich erkundigt, ob er sich mit einbringen mag. Jo! (Das ist der Fall.) Sebastian will aber erst einmal schauen was er überhaupt zu übernehmen vermag.

 

Abstimmung

Die Leitung stimmt dem zu.

 

Ergebnis

Damit ist der Antrag angenommen!

 

Annahme

Sebastian nimmt die Bestellung an.

 

Beginn der Sprechzeit

 

Erklärung auf das Datengeheimnis

 

Am Beispiel vom FSR I/M ist aufgefallen, dass wohl auch andere Formblätter zur Erklärung zum Datengeheimnis "im Umlauf sind". Eigentlich soll das Formular vom StuRa genommen werden. Aber eigentlich ist es auch nicht wild, dass das Formular von unserer HTW Dresden genommen wurde.

Paul als Leitung vom Referat meint dazu, dass nun nicht einmal alles "neu gemacht" werden müsst. Das geht schon so klar. Bitte einfach zukünftig einfach richtig machen. :-)

 

AUS

 

Verwaltung der Mitglieder im AUS

 

WTF! Wer macht gerade die Verwaltung der Mitglieder?

v wird das erst einmal für das Referat (studentische Selbstverwaltung & Organisation) übernehmen.

Es soll auch eine Aufgabe erstellt werden, dass die Berechtigungen an anderer Stelle "auf den aktuellen Stand" gebracht werden.

v wird dazu joshiee anfragen.

Artikelaktionen

Versenden
Drucken