Sie sind hier: Startseite / Studentinnen- und Studentenrat / Referate / Referat studentische Selbstverwaltung & Organisation / Sitzungen / 2017 / 13. Sitzung / 13. Sitzung Referat studentische Selbstverwaltung & Organisation 2017

13. Sitzung Referat studentische Selbstverwaltung & Organisation 2017

13. Sitzung des Referates studentische Selbstverwaltung & Organisation 2017
Wann 30.07.2017
von 15:00 bis 17:00
Wo A108
Name
Termin übernehmen vCal
iCal

 

 

Ihr fragt euch was alles besprochen werden muss? Na Alles!

 

 

Semesterticket

 

Fahrradverleih

 

Darius berichtet: Nach Absprache mit dem StuRa TU Dresden und nextbike soll nun folgendes Verfahren zum Nachweis der Berechtigung erfolgen. Die Prüfung soll online (LDAP SSO (shiboleth)) nach dem Kriterium, ob die Person Student*in ist (oder eben nicht), erfolgen.

Darius berichtet: Es soll "virtuelle Abstellbereich" (Stationen) geben. Dadurch soll zusätzlicher Aufwand durch das Bereitstellen von weiteren Fahrradständern vermieden werden. Praktisch können das auch "Freiflächen" sein. Darüber hinaus soll der StuRa für die Schilder - zum Ausweis der Stationen - die Befestigungen bezahlen. Die Schilder bezahlt nextbike. Es handelt sich um die Stangen samt Schellen. Der maßgebliche Aufwand ergibt sich bestimmt durch das Einbringen ("Einbetonieren"). Das Aufstelle ist ohnehin über das Dezernat Technik i.V.m. dem SIB zu klären.

Darius wird sich der Klärung - insbesondere dem Einholen von Preisen - annehmen. Danach kann entschieden werden, ob der StuRa dazu Geld ausgeben muss und will.

Darius füllt sich dem gesamten Komplex nicht gewachsen. (Alle anderen Anwesenden aber auch nicht mehr.) Leitung: Das hast du jetzt aber halt an der Backe.

 

weitere Beratung

 

Paul weist darauf hin, dass er einen Termin für eine mögliche eigenständige Sitzung des Bereiches Semesterticket erstellt hat: 3. Sitzung Bereich Semesterticket 2017

 

Flyer zur Information über das neue Angebot Fahrradverleih

 

Der Bereich Semesterticket stellt den Antrag:

Der StuRa möge beschließen bis zu 50 € für die Bereitstellung von Flyern zur Information über das neue Angebot zum Fahrradverleih SZ-bike mit nextbike an den StuRa TU Dresden zu erstatten.

Die Leitung stimmt dem zu. Somit ist der Antrag angenommen.

 

Der StuRa TU Dresden soll dem StuRa (HTW Dresden) bitte einfach eine Rechnung für das Beziehen von einem Teil der Auflage stellen, die dann entsprechend beglichen werden kann.

 

Pause
16:05 - 16:15

 

 

Umzug

 

Umzug vom Servicebüro

 

Am Dienstag (2017-08-01) steht der Umzug vom Servicebüro an. Bis 15:00 ist das Büro noch geöffnet und bereits nebenbei soll zusammengepackt werden.

James und Paul beabsichtigen wichtiges Sachen (besonders vertrauliche und wertintensive Sachen) möglichst gleich selbst am Montag Abend ins A-Gebäude zu bringen.

Der Raum A108 soll für den Einzug vorbereitet werden. Das bedeutet das Aus- bzw. Umräumen der Ordner in den Schränken und das Herausräumen der übergangsweise gestellten Tische sowie des Druckers. Das werden wohl auch James und Paul machen müssen.

 

Verteilung der Metallschränke

 

Schrank (A109) für Finanzen

  • mit Kassen

Schrank (A109) für Verwaltung

  • mit Schlüsselkassen

Schrank (A109) für Härtefallausschuss/Wahlausschuss

  • Verfahren zu Härtefallen
  • Wahlunterlagen

Schrank (A109) für Weiteres

  • Da wird wohl schneller Bedarf da sein als wir denken können.

Schrank (A101) für Weiteres

  • Arbeitsames für die A101, oder so ...

 

Stahlschrank (A007) für Kultur

  • Es gibt - historisch bedingt - eine Vielzahl von Schlüsseln.
  • Kinokasse
  • sonstige "Utensilien" ("Preise" für LAN-Party & Co)
  • ...

 

 

Einzug A101

 

Schrankwand

 

Es fehlt halt erst einmal noch der Sockel. Bevor der Sockel beauftragt wird soll feststehen wir die einzelnen Teile der Schrankwand stehen sollen.

 

Arbeitsunterbrechung
16:45 - 18:45

 

Der Drucker steht nun angeschossen in der A101.

Wo welcher Schrank und welcher Tisch in der A101 stehen soll ist noch unklar. Maßgeblich ist nämlich erst einmal was in den Raum A108 passt und was nicht. Das kann erst nach dem Einzug vom Servicebüro am Dienstag beurteilt werden.

 

Raum A110

 

Der FSR LaUCh bekommt nun - dankenswerter Weise - den Raum A110 und das zur alleinigen Nutzung.

Ungeklärt ist wieviel Schlüssel der StuRa - wie auch für die anderen FSRä - für den Raum bekommt. Eigentlich braucht es nur - wie auch für die anderen Räume von FSRä - 2 Schlüssel.

James wird dazu beim Sachgebiet Hausverwaltung - notfalls bei der Kanzlerin - klären

James hat schon mit dem FSR gesprochen. Praktisch kann auch gleich der FSR (LaUCh) die beiden Schlüssel erbitten und darauf verweisen, dass die üblich Verwaltung (Schlüsselkasten und Unterzeichnung) mit dem zuständigen Referat beim StuRa geklrt sei.

 

Projekte im Sommer

 

Vertagt!

Erst einmal bringen wir uns bei der Kanzlei ein und warten da passiert.

 

 

Server dings

 

Vertagt!

Es wird sich bemüht, dass eine Sitzung des Bereiches Administration Rechentechnik zustande kommt.

 

 

Arbeitsplätze im StuRa

 

Drucker (wieder) einrichten

 

James meint, dass doch von allen Rechnern aus auf die Drucker gedruckt werden können soll. Paul meint, dass das bei den alten Arbeitsplätzen auch eingerichtet war. (Paul hatte das eingerichtet und das funktionierte auch.) Notfalls erklärt sich Paul auch wieder bereit das erneut - nun auch bei den neuen Arbeitsplätzen - einzurichten. Paul ergänzt, dass durch ihn auch dokumentiert wurde was zum Einrichten (beim überall verwendeten Betriebssystem) einfach gemacht werden muss.

 

Errichtung weiterer Arbeitsplätze

 

James bittet um eine einheitlich Errichtung und Einrichtung aller verfügbaren Arbeitsplätze.

Es wird festgestellt, dass gegenwärtig gar nicht klar ist wo welcher Arbeitsplatz (Rechner) aufgestellt ist.

Paul bittet darum, dass - wegen nachrangiger Priorität - erst einmal nur Arbeitsplätze eingerichtet werden, die auch aufgestellt werden.

Von der Dimension, der gemeinsamen Verwaltung - etwa durch das Projekt mit ansible von PT oder "die Absicht" mit PXE von Paul Patolla - sind wir leider weit entfernt.

 

 

Betrieb vom Service im August

 

Es gilt 4 Wochen zu "überbrücken". Mindestens einmal wöchentlich wollen wir Sprechzeiten als Service anbieten.

James meint, dass wir uns von der Angestellten, die ja quasi vertreten wird, einweisen lassen sollten.

Wir probieren das einmal. Entsprechend sollen die Termine auf der Website veröffentlicht sein. Grob wird wöchentlich der Dienstag anvisiert.

 

 

Zugang über die Außentür im Keller vom A-Gebäude

 

James hat dazu nochmal eine Mail an die FSRä geschrieben, wobei eine Frist zur Benennung von Schließberechtigten bis Donnerstag 13:00 Uhr gesetzt ist.

Paul fargt, ob es schon für den StuRa eine Liste (an Schließberechtigten) gibt. James verneint das. Er geht davon aus, dass das nur das Referat studentische Selbstverwaltung & Organisation sowie das Referat Kultur betrifft.

James und Paul erstellen gleich eine "finale" Liste: Schließberechtigung A-Gebäude

Artikelaktionen

Versenden
Drucken